Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Diskutiere im Thema Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Zu den weiteren Anmerkungen:
    Ich halte eine VT deshalb für sinnvoll, da ich dem Arzt von zahlreichen Komorbiditäten erzählt habe und die Dringlichkeit der Behandlungsbedürftigkeit noch ein weiteres Mal von meiner Mutter betont wurde. Darauf bekam ich die Antwort, dass das bei ADHS-lern normal sei. Gut...weiß ich ja jetzt das Zwänge, Ängste, Suchtprobleme etc. total normal sind. Warum dann noch zum Arzt gehen oder wozu gibt es überhaupt Therapien, wer hat das erfunden, was soll das Ganze...wenn alles doch so normal ist.
    Vielleicht wird das wirklich alles legen mit MPH aber dazu muss mir erstmal gesagt werden, das sich das vielleicht alles mit der Zeit legen wird mit MPH. Das kann ich ja nicht wissen. Der Arzt vllt auch nicht aber ich weiß noch weniger als er und bin schließlich dahin gegangen um mich in gewisserweise beraten zu lassen usw..ich wiederhole mich.

    Aber ansonstens gehts mir ganz gut. Ist ja nicht so, dass ich nicht ständig damit beschäftigt bin an mir selbst zu arbeiten aber gewisse Sachen kann man nicht alleine abstellen.

  2. #32
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Liebe eisteezitro,

    ich bin erleichtert, dass du dich wieder meldest. Dein Thread hat ja eine Menge Beiträge hervorgerufen.

    Ich kann dich sehr gut verstehen, dass das alles für dich nicht leicht ist. Wie ich heraushöre, hast du in
    deiner Mutter eine Person, die dich unterstützt. Seit Jahren "coache" ich sozusagen meine eigene Tochter,
    die als Kind diagnostizert wurde und nach einer schweren Erkrankung in der Pubertät (Essstörung, Depression)
    es ablehnt, sich wegen ADHS behandeln zu lassen. So kämpft sie sich seit Jahren durch das Studium.
    Ich würde es sehr begrüßen, wenn sie wenigstens mal wieder nach einer psychotherapeutischer Hilfe
    Ausschau halten würde.

    Dass dein Arzt deine Probleme so abtut, ist sicher unsensibel, aber wie du hier von mehreren Leuten
    gehört hast, ist es überhaupt schwer, Behandler zu finden, die sich mit Erwachsenen-ADHS auskennen.
    Das Ganze steckt noch in den Kinderschuhen.

    Hier hat sogar der Facharzt Dr. Martin Winkler geantwortet (web4health), und der hat wirklich eine
    Ahnung. Der Tipp mit der Selbsthilfegruppe ist gut, und hier sind ja auch viele Berliner, die vielleicht
    Tipps haben. Ansonsten musst du dich erst mal ein bisschen durchwursteln, das Methylphenidat
    zeigt ja wohl die Wirkung die es soll. Und vor allem, entspanne dich ein bisschen. Manche Sachen
    kann man wirklich nicht so schnell abstellen.

    Ich hoffe du bleibst dem Forum weiterhin treu, es gibt ja Bereiche, z. B. Treffpunkt für junge Leute
    (da dürfen sich die Alten nicht einmischen) oder Beruf und Studium oder einfach Bereich, wo man
    auch mal ein bisschen Vergnügen haben darf.

    Liebe Grüße
    Gretchen

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    apocal schreibt:
    Tatsächlich empfehlen doch die meisten Experten bei ADHS eine Kombination aus Medis und zusätzlich irgendeiner Form von Psychotherapie oder zumindest Sport oder Übungen wie Yoga oder Qigong. Ich hab auch noch nie von einem Psychiater gehört, der VT generell ablehnend gegenübersteht. Aber es gibt viele Psychiater die nur Medis verschreiben und es funktioniet auch. Es stimmt, dass auch im Beipackzettel der Medis dabei steht, dass man quasi andere Therapienansätze schon ausgeschöpft oder in Betracht gezogen haben sollte, bevor man mit der Medi-Einnahme beginnt. Ich glaub, das wurde in den Text reingekommen, weil oft die Befürchtung in der Öffentlichekti auftauchte, man würde ADHSler-Kinder vorschnell mit Medis ruhig stellen.
    Nur um Missverständnisse vorzubeugen - ablehnend steht mein Arzt dem bestimmt nicht gegenüber, aber es ist doch immer auch eine Frage wie schwer die Beeinträchtigung durch ADS ist und wie sehr sich das alles auf den Betreffenden ausgewirkt hat. Hat jemand keine Probleme im Allgemien im sozialen Leben und kann sich nur nicht genügend konzentrieren, um seine Arbeit gut auszuüben oder konzentriert für Schule oder Uni zu lernen, so hilft für dieses Problem eine VT eben wahrscehinlich nicht, sondern nur ein Medikament.

    Das was Alex geschriben hat macht mich sehr nachdenklich - aber gut zu wissen.

    - - - Aktualisiert - - -

    stargazer schreibt:
    20. The Good Life: Happiness - YouTube

    Ich habe zufällig die letzen Tage in dieses englischsprachige Vid mal reingeschaut und dort wird die Aussage gemacht, egal welche Art von Therapie du machst, ist fast egal (laut manchen Studien), weil man eben einen Tag in der Woche oder im Monat jemanden hat, der Empathie zeigt, Interesse und für dich da ist. Und das allein das schon Hoffnung gibt, innerlich stärken kann ...
    Naja aber das können ja auch andere Menschen im Umfeld des ADSlers übernehmen. Nurt wer diese nicht hat, klar dem wird es gut tun einen Terapeuten zu haben, der dies mit übernimmt.

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    apocal schreibt:
    Andererseits gibt es viele ADHSler, die allein mit der med. Therapie so gute Erfolge erzielt haben, dass sie ohne zusätzliche Psychotherapie auskommen. Vielleicht wollte der Arzt einfach nur mal abwarten wie die Medis bei dir wirken. Ein Allheilmittel sind sie jedoch nicht.
    Danke, dass du das geschriben hast apocal, weiß ich doch so jetzt, dass es bei vielen auch ohne VT klappt. Auch allen anderen für dieses Thread herzlichen Dank, ist einfach wichtig zu wissen, was ihr alle hier zum Thema Medis und VT geschrieben habt.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Suche Spezialisten in Hannover/Hameln
    Von Stiffler im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.08.2013, 18:18
  2. suche einen ADS Spezialisten in Magdeburg und Umgebung
    Von Sky_MD im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 22:04
  3. suche adhs spezialisten in niederbayern?
    Von crazycookie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 08:52
  4. spezialisten suche Dresden
    Von dist0r im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 11:32
  5. Spezialisten für ADHS Diagnose Raum N / ER / FÜ
    Von ALF1101 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 09:55

Stichworte

Thema: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum