Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 34

Diskutiere im Thema Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Mir kommt es eher so vor als ob Zeit fehlt. Aber Zeit ist nun mal auch Geld.
    web4health schreibt:
    Ich stimme aber zu, dass es eben Mist ist, wenn man zwar eine Diagnostik und auch eine Medikation erhält, dann aber im Regen stehen gelassen wird.
    Was vielleicht jemanden auch stören mag ist auch noch etwas anderes:
    Es wäre kein Problem, wenn der Arzt sagen würde "Dafür müssten sie sich einen TherapeutenXY (wie z.B. Therapeut XY)", wenn man z.B. nach VT fragt. Ich würde es jedenfalls so tun, wenn die Kapazitäten vollständig bereits vollständig genutzt werden. Das kann aber natürlich zu einer Therapeuten-Odyssee führen, aber es würde schon der Arzt-Patienten-Beziehung etwas Vertrauen einbinden und es sind nur wenige Sätze und sei es nur ein "Mir ist leider nicht direkt einer bekannt (aber)...".
    Oder es ist ein Zeichen dafür, dass Therapeuten mit ADHS als Schwerpunkt bereits übermenschliches leisten müssen und absolut alles überfordert ist.

    Das mag in den Selbsthilfegruppen als Geheimtip noch anders aussehen.
    Aus meiner eigener Erfahrung her: "SHG bringen ein verdammt großes Potenzial zusätzlich seine Therapie und Lebensqualität zu verbessern!"
    Wenn man natürlich davon absieht, dass man mit Gleichgesinnten zusammen sind (mit wahrscheinlich dem gleichen Problem Spezialisten zu finden). Findet irgendwie irgendjemand doch noch eine vielversprechende Adresse, die man selbst nach langer Recherche nicht gekannt hat.

    Ich kann nur empfehlen in solch einer Situation möglichst schnell eine SHG zu finden. Zusätzlich wird man wohl keine Wartezeiten auffinden.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Das darf dich nicht wundern, Psychiater sehen sich als Mediziner und deren Aufgabe ist es in erster Linie eine wissenschaftlich-schulmedizinische Lösung anzubieten, also medikamentöse Therapie. Das greift wie wir wissen bei psychischen Krankheiten nicht selten zu kurz. Aber vielleicht bist du zu ungeduldig, ein typisches ADHS-Verhalten. Natürlich sollte man meinen, dass ein Psychiater, der noch dazu Psychotherapeut ist und ausführlich von dir auf deine psychosozialen, seelischen Probleme hingewiesen wird, hier zumindest Behandlungsvorschläge macht zusätzlich zu den Medis, damit sich ein Patienten wie du nicht komplett im Regen stehen gelassen fühlt. Andererseits gibt es viele ADHSler, die allein mit der med. Therapie so gute Erfolge erzielt haben, dass sie ohne zusätzliche Psychotherapie auskommen. Vielleicht wollte der Arzt einfach nur mal abwarten wie die Medis bei dir wirken. Ein Allheilmittel sind sie jedoch nicht.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    apocal schreibt:
    Andererseits gibt es viele ADHSler, die allein mit der med. Therapie so gute Erfolge erzielt haben, dass sie ohne zusätzliche Psychotherapie auskommen. Vielleicht wollte der Arzt einfach nur mal abwarten wie die Medis bei dir wirken. Ein Allheilmittel sind sie jedoch nicht.
    Danke apocal, dass du das geschrieben hast. Ich hatte auch extra gefragt, ob mein Arzt mir auch eine VT empfielt und er mente dann, nein nicht unbedingt, nach dem was sie mir erzählt habe, halte ich es nicht für erforderlich. Da hier im Forum Viele immer schreiben die Medikamenteneinnahme sollte immer von einer VT unterstützt werden, hatte mich in der letzten Zeit dies schon etwas verunsichert, aber ich dachte mir, vertrau jetzt erst mal deinem Arzt, der hat ja Erfahrung mit ADS.

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Der Gedanke, das der Arzt es schon wissen wird, ist ja sehr vertrauensvoll, aber genügt nicht.

    SIehe dieser Thread hier.

    Also, wie schon gesagt wurde, frag dich selbst was du brauchst, dann sag deinem Arzt die Meinung und bitte ihn dir mit einer VT Verschreibung die Hilfe zu geben, die du brauchst, weil die Medikamente alleine eben nicht den Schalter umlegen, dazu gehört auch harte Arbeit an sich und den Alltagbewältigungsmethoden.

    Ausserdem ist ein Therapeut auch sehr hilfreich die ganze seelische Seite einer regelmässigen medikamentösen Behandlung zu begleiten und eventuelle Tiefs abzufedern.

    In den Medikinet-Beipackzetteln steht sogar z.B. dabei das die Medikation bei einer Behandlung nicht der einzige Baustein einer erfolgreichen Therapie sein sollte.
    ........

  5. #25


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Wintertag schreibt:
    Danke apocal, dass du das geschrieben hast. Ich hatte auch extra gefragt, ob mein Arzt mir auch eine VT empfielt und er mente dann, nein nicht unbedingt, nach dem was sie mir erzählt habe, halte ich es nicht für erforderlich. Da hier im Forum Viele immer schreiben die Medikamenteneinnahme sollte immer von einer VT unterstützt werden, hatte mich in der letzten Zeit dies schon etwas verunsichert, aber ich dachte mir, vertrau jetzt erst mal deinem Arzt, der hat ja Erfahrung mit ADS.
    Hmm,

    ob dieser Arzt so viel Ahnung hat, wie es vielleicht scheint, weiß ich nicht wirklich ...

    Ob eine Therapie nötig ist, das wird man erst nach ein paar bis etlichen Monaten der Einnahme von Stimulanzien sehen, wenn dann die Erinnerungen und die damit verbundenen Gefühle (wieder-)auftauchen und der psychische Verarbeitungsprozess einsetzt.

    Dass das wahrscheinlich so kommen wird, sollte er eigentlich auch wissen und auch, dass man vorher überhaupt nichts bezüglich der Notwendigkeit einer Therapie aussagen kann.

    Naja, vier Ärzte haben eben fünf Meinungen.



    LG,
    Alex

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Tatsächlich empfehlen doch die meisten Experten bei ADHS eine Kombination aus Medis und zusätzlich irgendeiner Form von Psychotherapie oder zumindest Sport oder Übungen wie Yoga oder Qigong. Ich hab auch noch nie von einem Psychiater gehört, der VT generell ablehnend gegenübersteht. Aber es gibt viele Psychiater die nur Medis verschreiben und es funktioniet auch. Es stimmt, dass auch im Beipackzettel der Medis dabei steht, dass man quasi andere Therapienansätze schon ausgeschöpft oder in Betracht gezogen haben sollte, bevor man mit der Medi-Einnahme beginnt. Ich glaub, das wurde in den Text reingekommen, weil oft die Befürchtung in der Öffentlichekti auftauchte, man würde ADHSler-Kinder vorschnell mit Medis ruhig stellen.

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    MPH ohne Thera hilft schon aber so richtig krass Wirksam ist erst die Kombination von MPH und Therapie. Sozusagen MPH als Wirkbeschleuniger ...

    Es bringt ja nur was langfristig wenn du auch Verhalten, Organisation, dein Leben änderst. Das kann keine Pille - und kaum einer kann das alleine, auch nicht mit MPH. Das leistet die Verhaltenstherapie.

    Wozu dann noch MPH? Weil du zu verpeilt und ungeduldig und vergesslich bist das durchzuhalten um neues, besseres einzuüben, um dich endlich zu organisieren. Das ist der ganze Trick an der Sache.



    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    20. The Good Life: Happiness - YouTube

    Ich habe zufällig die letzen Tage in dieses englischsprachige Vid mal reingeschaut und dort wird die Aussage gemacht, egal welche Art von Therapie du machst, ist fast egal (laut manchen Studien), weil man eben einen Tag in der Woche oder im Monat jemanden hat, der Empathie zeigt, Interesse und für dich da ist. Und das allein das schon Hoffnung gibt, innerlich stärken kann ...
    (Ich glaube das Beispiel war Depression)

    ...Egal ob der Therapeut nackig für dich tanzt, es wird etwas für dich getan, du fühlst dich besser, der Fakt ist nicht das Nackttanzen ;-D

    Um zum Thema zurückzukommen, ....
    Du hast ne Mutter, aber die kümmert sich damit du allein klarkommst, letztlich willst du das auch, aber die Unterstützung eines Elternteils ist eben im nachpubertäre Alter (und ja, das kann bis nach 30 gehn *g*) manchmal nicht genug oder nicht das richtige.

    Vielleicht wäre ja auch eine Art spezialisierte Verhaltenstherapie die Du unter dem Label Studiencoach (incl. Alltag) versuchst zu finden, das richtige...

    Ich schliesse mich Alex an, in dem Punkt der Kompetenz.
    ich glaube der Arzt hat nicht wirklich die Problematik der Alltagsauswirkungen eines ADHS verstanden, sonst würde er es nicht rigoros als unnötig ablehnen und meinen die Medikamente lösen alle Probleme...

    Das erfordert aber deine Aktivität. Du musst klar aussprechen wo du Probleme siehst. Versuch es einfach nach der Einstellungszeit, eventuell hat er dich ja auch richtig eingeschätzt ;-) und du packst es. (Und das was gefehlt hat war nur der für uns so wichtige Moment der Empathie)

    Ich glaube aber, das die Aussicht auf eine VT oder ähnliches mir persönlich zumindest das Gefühl eines möglichen "Ankers" bietet, den ich mir holen kann,
    wenn ich mit der Medikation klarkomme, und mich im Alltag wiederfinde und eben dann all die kleinen und grossen Seiteneffekte einer ADHS/ADS Symptomatik mit MPH-Unterstützung beurteilen kann.

    Durchaus gut und möglich, das manchem das als Hilfe genügt, aber ich finde es trotzdem wichtig es nicht im Vornhinein abzutun.

    Wie du es eingangs selbst sagtest...Medis und gut?
    Da fühlt man sich doch verloren und verlassen und diese Tatsache kann trotz MPH ziemlich negativ stimmen.

    Ich finds übrigens auch aus dem Grund ziemlich gut und wichtig, sich eine Selbsthilfegruppe in der Umgebung zu suchen,
    das Forum geht eben nur soweit,....

    Live mit Menschen über all die Fragen und Erlebnisse zu reden, die man so hat, ist sicherlich ein ebenso grosser Anker, wie die blosse Aussicht, eine VT anfragen zu dürfen.
    Geändert von stargazer ( 3.10.2013 um 02:54 Uhr)

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    stargazer schreibt:
    Ich habe zufällig die letzen Tage in dieses englischsprachige Vid mal reingeschaut und dort wird die Aussage gemacht, egal welche Art von Therapie du machst, ist fast egal (laut manchen Studien), weil man eben einen Tag in der Woche oder im Monat jemanden hat, der Empathie zeigt, Interesse und für dich da ist. Und das allein das schon Hoffnung gibt, innerlich stärken kann ...
    (Ich glaube das Beispiel war Depression)

    ...Egal ob der Therapeut nackig für dich tanzt, es wird etwas für dich getan, du fühlst dich besser, der Fakt ist nicht das Nackttanzen ;-D
    Nicht ganz. Therapien können durchaus auch Nebenwirkungen haben und bei ADHS bringt wühlen in der Vergangenheit nix, die Therapie sollte auf das Jetzt und die Zukunft bezogen sein. Bei Komorbiditäten sieht das unter Umständen anders aus aber hier geht es ja vor allem um die Folgen von ADHS. Auf das Jetzt udn Zukunft bezogen ist typischerweise die kognitive Verhaltenstherapie.

    Was aber 100% stimmt: Es kommt viel mehr auf die Chemie zwischen Therapeut und dir an als auf irgendwelche psychologischen Theorien. In dem Fall: Wenn nackich Tanzen hilft dann ist auch der Schamane OK.

    Ich finds übrigens auch aus dem Grund ziemlich gut und wichtig, sich eine Selbsthilfegruppe in der Umgebung zu suchen,
    Unbedingt ja!

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's?

    Hallo Alea,

    Zitieren klappt bei mir noch nicht. Und hier steht mir auch schon viel zu viel um auf alles zu reagieren. Ich versuche es mal mit Struktur und antworte jedem nacheinander.

    Entschuldigung, dass ich so etwas sage - aber das muss einfach mal raus, da ich mir so sehr wünsche, dass man dieses sarkastisch meinen kann x-D :
    JA!

    Mir kommt es ein bisschen komisch vor, dass man nicht ein Retard-Präperat genommen hat. Mainstream ist bekanntlich Medikinet adult®.
    MPH wirkt 30min nach der Einnahme für viele subjektiv für etwa 4-6h. Die kurze Wirkung ist bei vielen unbeliebt. Daher hat man die Retard-Kapsel erfunden.

    Deinen ersten Satz verstehe ich nicht. Eigentlich genau so wie den Rest deines Textes, bis auf kleinere Ausnahmen. Ich habe leider an kaum einer Stelle herausgefunden was du mir sagen möchtest. Außer die Sache mit der VT. Ich weiß was der Begriff bedeutet, was dahinter steht, was man sich davon "versprechen" darf usw. Die VT hatte ich schon vor der offiziellen Diagnose nötig. Schließlich laufe ich seit 24 Jahre chaotisch und unstrukturiert durch's Leben. Daran hat auch MPH nichts geändert. Ich habe es schließlich nicht anders gelernt.
    "Verhaltenstherapie: Die Verhaltenstherapie geht davon aus, dass Menschen ihr Verhalten und Erleben durch Erfahrungen im Laufe ihres Lebens erlernen. Eine psychische Krankheit entsteht dann, wenn die erlernten Muster problematisch oder unangemessen sind; etwa indem sie beim Patienten oder seiner Umgebung Leidensdruck verursachen. Der Psychotherapeut erarbeitet gemeinsam mit dem Patienten neue Verhaltens- und Erlebensmuster, die der Patient mit Hilfe verschiedener Methoden einübt. Ziel ist, die negativen Muster durch positive zu ersetzen. Die Verhaltenstherapie ist eine gedanken- und handlungsorientierte, problembezogene Therapieform." PID

    Ich bekomme Medikinet adult retardiert. Die Wirkung ist nach 2-4, meistens nach 3h weg.

    Es ist der dritte Termin mit etwa einem Monat Abstand zwischen jedem bei einem - sicherlich durch Studien bewiesen - überforderten Arzt in Berlin. So wirklich viel ist da nicht möglich.

    Drei Monate Abstand zwischen jedem. Aber darüber beklage ich mich keineswegs. Für den nächsten nur 9Wochen, dies aber nach der "Einstellung", die es ja irgendwie nicht gab. Mit den Nebenwirkungen muss man anscheinend selbst klarkommen.


    "So traurig es ist: Es ist immer noch so in der Welt, dass man alles selber mit eigenen Händen hinbekommen muss!"

    Ja, das merke ich täglich auf's Neue. Nur das meine Welt mich zunehmend mehr verwirrt und irritert. Ich dachte immer einer Arzt wäre da um mir zu Helfen. Zumindest mich zu beraten etc.

    Nö! Du hast die Medis. Diesmal jedoch das 2te oder 3te Mal!- D
    Das ist ein Unterschied als, wenn du es beim 1ten Mal bekommst! ^^

    Was? Ich habe Medis, richtig. Ich habe sie zum 3. Mal, auch richtig. Habe mir einige geregelt um für die Prüfungen zu lernen, ging etwa einen Monat lang meine Selbstmedikation.
    Aber vom Arzt bekomme ich sie doch zum ersten Mal. Das andere waren nur kurzzeitige und nicht überwachte Selbstversuche um zu lernen.
    Geändert von eisteezitro ( 3.10.2013 um 18:51 Uhr)

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Spezialisten in Hannover/Hameln
    Von Stiffler im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.08.2013, 18:18
  2. suche einen ADS Spezialisten in Magdeburg und Umgebung
    Von Sky_MD im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 22:04
  3. suche adhs spezialisten in niederbayern?
    Von crazycookie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 08:52
  4. spezialisten suche Dresden
    Von dist0r im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 11:32
  5. Spezialisten für ADHS Diagnose Raum N / ER / FÜ
    Von ALF1101 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 09:55

Stichworte

Thema: Diagnose fertig, vom Spezialisten mit Medis abgefertig...das war's? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum