Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    Hi faithseeker,

    zuerst einmal bezieht sich meine Aussage hier nur auf mich.....aber ich denke, dass viele mir zustimmen werden:

    Morgens 5 mg unretadiertes MPH als Anfangsdosis ist SUPER.
    Abends, also mind. 10 Stunden noch mal 5 mg zu nehmen, zwischendurch nichts, hätte mir den Boden unter den Füssen weg gezogen, als ich mit MPH anfing (wohlbemerkt; heute ist das fast egal)

    5 mg unretadiert wirken ca. 2-3 Stunden so in etwa. Dann kommt der Rebound, wenn die Wirkung nicht mehr da ist. Der sollte aber nach etwa 30-60 min weg sein.
    Dann warst du bis zur 2. Einnahme deiner 5 mg für etwa 6 Stunden wieder "normal".
    Dann fährst du deinen Körper/deine Psyche wieder mit 5 mg "hoch".
    Also Wirkung von ein paar Stunden, dann riesiges Wirkungsloch verbunden mit einem Rebound und dann nach etlichen Stunden wieder ein paar Stunden Wirkung. Und das zu Beginn einer Eindosierung. Das kann nicht gut sein.

    Dann hast du einen Tag Pause gemacht - auch hier gerade in der Anfangsphase, so dass sich der Körper/dein Gehirn an den Wirkstoff gewöhnen muss - finde ich das absolut falsch. Ich wäre da Achterbahn gefahren.....was du im Prinzip ja auch bist.

    Deine 2. Dosis mit 5 mg am Sonntag gegen Abend waren meiner Meinung nach Zeichen einer Überdosierung.....ja auch bei 5 mg kann man zu Beginn überdosiert sein. Die waren also schon mal zu viel.

    Dann dein 1. Arbeitstag.....4 Stunden zuvor 1 Kaffee....dann die Tabl. 5 mg.....und wieder Überdosierungssymptome. Eine andere Frage: rauchst du? Und isst du bei der Einnahme etwas?
    Ich weiss, dass das Essen bei dem Retadierten Medikinet adult auf jeden Fall wichtig ist. Allerdings habe ich mit einer Nüchterneinnahme des unretadierten MPH ebenfalls Schwierigkeiten. Also essen ist wohl immer wichtig bei der Tabl. Einnahme.

    Besprich das bitte mit deiner Ärztin alles.

    Wenn du schon so heftig auf 5mg reagierst, dann wird sie dir schon automatisch eine längere Eindosierungszeit mit dieser Dosis gewähren (wenn sie ne gute Ärztin ist und Ahnung hat).

    Regelmässigkeit ist wichtig, gerade in der Anfangszeit. Mal nehmen, mal nicht......neeee das vertragen nicht alle. Das Gehirn muss sich doch erst mal an den Wirkstoff gewöhnen. Wie soll es das denn, wenn da mal was kommt und dann wieder nichts? Es ist zwar kein Medi, wo ein Spiegel aufgebaut werden muss, aber es beeinflusst doch sehr unseren (Gehirn-) Stoffwechsel.

    Viel Erfolg weiter hin und immer positiv denken

    lg Heike

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    Danke Heike,

    das ist eine hilfreiche Antwort.

    Meine Ärztin ist leider 2 Wochen in Urlaub, aber ich wollte ja unbedingt MPH ausprobieren.

    Das heißt letztendlich konsequent die 2x am Tag nehmen, wegen der Gewöhnubngsphase.

    Sie rechnete wohl nicht wirklich, das ich mit 5mg was spüre, das würde nur bei sehr sensitive Menschen so sein...
    tja dann bin ich das wohl.

    Was mich nur irritiert hatte die unterschiedllichen Symptome, das hat eher mit den häufigen Wechsel zwischen MPH und nciht MPH zu tun gehabt

    Und wenn ich das richtig interpretieren, heißt das nbicht, das 5mg die letztendlich Dosis ist , sondern dass ich dort nur überhaupt anfange was zu spüren und nach einer Gewöhnung wird das besser?

    Ich hätte meiner Ärztin konzentrierter zuhören sollen

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    ...ich habe von Anfang Juni bis Mitte September in der Eindosierungsphase nur 2 x tägl. 5 mg retardiertes MPH genommen (in der ersten Woche sogar nur einmal 5 mg am Morgen). Erst letzte Woche dann wurde meine Dosis erhöht. Ich denke, Heike hat Recht: am Anfang muss man dem Körper und dem Gehirn Zeit geben, sich zu gewöhnen, und den Arzt einbeziehgen wenn einem etwas komisch vorkommt.

    - - - Aktualisiert - - -

    faithseeker schreibt:
    Ich hätte meiner Ärztin konzentrierter zuhören sollen
    ja, kenne ich, nach meinem ersten Besuch beim derzeitigen Arzt musste ich noch einmal im Vorzimmer fragen: wie war nochmal die Dosierung? Und dann hat die Dame den Arzt kurz angerufen und für mich gefragt, war mir irgendwie peinlich

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    Hio,

    gestern 2 x 2,5 mg ohne Wirkung, heute 5 mg , ich merke eine leichte Unruhe die aber jetzt bei steigernder Wirkung abnimmt.
    Kein Mittagsschlafbedürfnis wie sonst, aber auch kein Kaffeedrang, was sich wohl schon allein von der aurputschenden Wirkung erklärt.

    Da ich immer noch Angst von einer Fehldiagnose habe, ist es zu unterscheiden wie MPH bei ADSler und nciht ADSlern wirkt ?


    Irgendwo habe ich gelesen, das bei NichtADSlern es immer unruhig wirkt

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    Also...MPH hat keine aufputschende Wirkung in der ADHS-Behandlung. Das ist ein Märchen, das in den Medien immer wieder aufgegriffen wird, aber so nicht stimmt. MPH bewirkt eine bessere Steuerung der Aufmerksamkeit durch die Erhöhung des Dopaminspiegels. Wenn man die Aufmerksamkeit besser steuern kann, führt das zu weniger Anstrengung und das führt wiederum dazu, dass man nicht so schnell erschöpft. Ist man weniger erschöpft, hat man auch nicht mehr das Bedürfnis noch soviel Kaffee.

    Ich persönlich habe bei 5 mg unretardiertem MPH tagsüber nichts gemerkt. Allerdings konnte ich erstmals nachts ief durchschlafen, scheinbar weil die Tage dann nicht mehr so anstrengend waren. Gemerkt hat eher meine Umwelt etwas. Persönlich konnte ich die erste Wirkung bemerken bei 15mg. Das war nach ca. 6 Wochen in der Einstellungsphase.

    Ich würde fast meinen, dass die erste Wirkung, die du verspürt hast, mit der Euphorie zu tun hatte, dass sich etwas für dich durch MPH verändert. Die weiteren Symptome, die du beschreibst, würde ich erstmal als Nebenwirkungen interpretieren, die nach einigen Tagen vorbei sind. Aber ich bin kein Arzt.

    Grundsätzlich sollte man Dosisveränderungen nur in Absprache mit dem Arzt vornehmen, weil es sehr schwierig ist, die optimale Dosis zu finden. Das geht auch nicht von jetzt auf gleich, sondern man muss eigentlich einen Zeitraum von mindestens 14 Tagen beobachten, um eine Wirkung oder Nichtwirkung beobachten zu können.

    Die Einstellung mit unretardierten MPH ist einfacher als mit retardiertem. Unretardiertes MPH gibt es in der Regel nur auf Privatrezept, weil in D nur das Medikinet adult die Kassenzulassung für die Behandlung erwachsener ADHS-Patienten hat. Das hat was mit unserem Gesundheitssystem zu tun und den Zulassungsvoraussetzungen für Medikamente. Grundsätzlich ist MPH MPH und wirkt wie MPH, egal von welchem Hersteller und in welcher Herstellungsart. Individuell unterschiedlich ist dann die Wirkweise beim einzelnen Patienten. Da muss man dann in der Eindosierungsphase schauen, was dann hinterher das optimale Medikament ist.

    LG Trine

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    Hmm,

    nehme zurzeit 5-5-5 und das seit ca. 6 Wochen (unretardiert )

    fühle mich hervorragend, auch gerne mit Kaffee zum Frühstück, habe immer eine berechenbare beruhigende Wirkung, die mir ermöglicht konzentriert am PC zu arbeiten.

    habe normalen Appetit.

    Heute habe ich schon um 8.50 Uhr einen Termin gehabt, und experimentell die erste Dosis geteilt, also um 8.15 2,5mg, und um 9.45 das 2te Viertel einer 10mg Tablette.

    Ich fühle mich Top , ruhig und leistungsfähig.

    Davor (seit Diagnose in 7/2011) habe ich mich mit Medikinet adult rumgequält..das Zeug will ich (persönlich) nicht mehr nehmen...anderen mag es gut damit gehen.

    Wie dem auch sei...mit meiner Schilderung kannst Du garnichts anfangen, weil Du ein komplett anderer Mensch mit einem komplett anderen Stoffwechsel bist.

    Zweifel an der Richtigkeit der Diagnose hatte ich auch, als das Adult nicht wirkte

    lg und alles Gute
    banjo

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    @banjoman: Was bringt dir die Teilung des Medikamentes, wenn 5mg wirken? Normalerweise wirkt unretardiertes MPH zwischen 3 und 4 Stunden und benötigt ungefähr eine halbe Stunde, bis die Wirkung da ist.

    Eigentlich macht die Nachdosierung doch nur eine halbe Stunde vor Abklingen der ersten Dosis Sinn.

    LG
    eine etwas irritierte Trine

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    Hi...ich will Dir das erklären.

    Das Teilen der 5mg heute war eine Ausnahme, da ich normalerweise die ersten 5mg erst um 9.30 Uhr nehme.

    Da ich nicht verpeilt bei der Krankengymnastik auflaufen wollte, habe ich wie oben beschrieben kurz nach 8.Uhr erstmal 2,5mg genommen.

    Die Wirkung war in Ordnung, bei mir setzt die Wirkung bereits nach etwa 10-15 Minuten ein.

    Dann zuhause nachdosiert.
    Hätte ich gleich um 8.00 Uhr die kompletten 5mg genommen, wäre mein Tagesablauf durcheinander gekommen, zumindest glaubte das der Pedant in mir .

    .die nächsten 5mg dann um 13.30 und nochmal um 17.30 Uhr. So ist es für MICH perfekt.

    Die Einnahme der Tablette ist bei mir immer mit dem Trinken von 3 Gläsern Wasser verbunden, sowie einer Scheibe Brot oder mal einem Apfel.

    noch Fragen ?

    lg
    banjo

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    ...nur um noch ein anderes Beispiel für einen anderen Menschen, bei dem es wieder anders funktioniert, anzubringen:
    ich nehme derzeit morgens 20 und nachmittags 10 Miligramm Medikinet adult. In Absprache mit meinem Arzt kann ich die 10 auf zwei mal 5 aufspalten, weil ich zum Teil schon um 5 Uhr früh aufstehe und um 5:50 zur Arbeit fahre, an anderen Tagen wieder später anfange, dafür auch später zu Bett gehe. D.h. wenn ich z.B. um 6:00 die 20 mg nehme (nach dem frühstück), dann schiebe ich so gegen 11:30 (Mittagessen) 5 mg nach und dann so ca. um 16:30 bis 17:00 noch einmal 5 mg, dann habe ich einen eingermaßen ruhigen Abend und kann einschlafen.

    - - - Aktualisiert - - -

    faithseeker schreibt:
    Da ich immer noch Angst von einer Fehldiagnose habe, ist es zu unterscheiden wie MPH bei ADSler und nciht ADSlern wirkt ?
    Irgendwo habe ich gelesen, das bei NichtADSlern es immer unruhig wirkt
    hier habe ich noch etwas zu dem Wirkungsunterschied zwischen Leuten mit und ohne ADHS geschrieben:

    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...tml#post411614

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ?

    ...
    - - - Aktualisiert - - -



    hier habe ich noch etwas zu dem Wirkungsunterschied zwischen Leuten mit und ohne ADHS geschrieben:

    https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...tml#post411614
    na toll, wenn ich also subjektiv unruhig bin habe ich die Wahl zwischen Überdosierung, Nicht ADShaben oder Euphorie als Anfänger...

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Überdosiert? Concerta mit Hexal
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 15:39
  2. Überdosiert schon bei nur 20 mg Medikinet??
    Von Sternhagel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 20:48
  3. Einstellungsphase... zuerst 4 Wochen lang nur 5mg medikinet ?
    Von escapist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 7.10.2011, 00:04
  4. 2,5 mg Methylphenidat überdosiert?
    Von Noreia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 4.03.2010, 18:50

Stichworte

Thema: 5mg , zuerst Top und dann bei der 4. Einnahme überdosiert ? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum