Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Rauchen aufhören - MPH Anpassung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    Rauchen aufhören - MPH Anpassung?

    Hallo ihr Lieben,
    mich würde mal interessieren ob jemand von euch schonmal unter MPH mit dem Rauchen aufgehört hat. Und ich meine jetzt die wirklichen (Junky-) Raucher. Also mindestens 1 Schachtel am Tag.

    Ich bin gerade dabei mit dem Rauchen aufzuhören, da ich, seit ich Medikinet nehme nicht mehr diese Befriedigung beim Rauchen habe wie vorher. Leider führte dies nicht (wie erhofft) zu weniger Rauchen, sondern zu extrem vermehrtem Rauchen, immer auf der "Suche" nach dieser Befriedigung/Ruhe.

    Da die Entzugserscheinungen ja fast den Symptomen der ADS gleichen, bin ich nun unsicher ob es nur der Entzug ist, oder ob sich nun ohne Nikotin auch die Wirkung des MPH ändert.

    Immerhin greift ja Nikotin an die selben Rezeptoren wie MPH.

    Könnte es dann zu einer leichten Dosissteigerung oder Verringerung kommen?

    Hat jemand Erfahrungen oder Wissen darüber?


    Gruss creatrice (im Geiste eine Riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesenzi garette rauchend)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Rauchen aufhören - MPH Anpassung?

    Sachlich kann ich dir aus eigener Erfahrung nichts sagen, da ich zum Glück nie entwöhnen mußte.

    Aber ich will dir viel Kraft und Durchhaltevermögen wünschen, um von dem blöden Nikotin runter zu kommen.

    Tiefseele

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Rauchen aufhören - MPH Anpassung?

    creatrice schreibt:
    Immerhin greift ja Nikotin an die selben Rezeptoren wie MPH.
    Nein, sind zwei völlig verschiedene Wirkmechanismen. Nikotin aktiviert die nikotinischen Acetylcholinrezeptoren (nAchR) und MPH wirkt am Dopamintransporter und hemmt die Wiederaufnahme aus dem synapt. Spalt (DAT).

    Richtig ist, dass die nAchR-Aktivierung unter anderem zu einer erhöhten Dopaminausschüttung führt. Wenn du einen erhöhten Suchtdruck auf Tabak hast, kann das einerseits daran liegen, dass du überdosiert bist mit MPH. Dadurch kommt es häufig zu einer Erregung bzw. Unruhe, die der erfahrene ADHSler versuchen will, durch Rauchen zu verringern.

    Eine theoretische Überlegung: Möglich ist auch, dass du weniger vom Nikotin im Tabakrauch profitierst, sondern dein Suchtdruck eher vom Acetaldehyd kommt. Das ist ein MAO-Hemmer, der im Tabakrauch enthalten ist und entsteht, wenn der im Tabak natürlich vorkommende und von der Tabakindustrie zugemischte Zucker in den Kippen verbrennt. Als MAO-Hemmer verursacht er einen verminderten Abbau von 5-HT (Serotonin).

    Wenn man MPH nimmt erhöht sich der Dopaminspiegel, was im natürlichen Gleichgewicht des Hirnstoffwechsels immer zu einem sinkenden 5-HT-Spiegel führt. Durch Tabakrauch "entkoppeln" sich diese Systeme, weil einerseits Nikotin zu einem erhöhten Dopaminspiegel führt, andererseits das Acetaldehyd zu einem erhöhten Serotoninspiegel.

    Es gibt sogar neuere Forschungen zur Entstehung von Substanzabhängigkeit, die eben diese Abkopplung als Hauptfaktor für Suchtentstehung sehen. Das ist z.B. auch bei Alkohol und Heroin der Fall, nicht jedoch bei Cannabis oder LSD z.B. ....

    Also durch MPH erhöht sich dein Dopaminspiegel und der 5-HT-Spiegel sinkt, was dich latent depressiv macht, weswegen du zu deinem alt bewährten Antidepressivum (MAO-Hemmer Acetaldehyd) greifen willst.

    Was passiert denn, wenn du einen Nikotinkaugummi kaust? Der Theorie nach dürfte der deinen Zustand eher verschlechtern. Evtl. frag doch deinen Doc mal (solltest du tatsächlich depri sein) ob er dir ein SSRI dazu verschreibt?

    kA war aber nur so eine Theorie also nicht zu ernst nehmen bitte

    Achja: und viel Erfolg wünsche ich dir dabei die kleine Bestie auszuhungern!

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Rauchen aufhören - MPH Anpassung?

    Hallo causality,

    mit Nikotinkaugummi wird es besser. Ich bilde mir sogar ein, das der besser beruhigt als eine Zigarette.

    Nur was heisst das jetzt für mich? Verstehe von dem, was du geschrieben hast, leider nur sehr wenig im Moment, Konzentrationsstörungen ohne Ende durch den Entzug.


    Ach ja, ich nehme schon 2 ADs, da ist also kein Bedarf.

    Die Bestie hat grossen Hunger und schreit.......

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Rauchen aufhören - MPH Anpassung?

    creatrice schreibt:

    mit Nikotinkaugummi wird es besser. Ich bilde mir sogar ein, das der besser beruhigt als eine Zigarette.
    Ich denke, da hast du deine Antwort liebe creatice. Du bist mit dem zusätzlichen Nikotin quasi überdosiert und das führt zu deinen Symptomen.

    Ich habe 2 Bekannte, ebenfalls mit ADHS und ebenfalls Raucherinnen. Beide haben bestätigt, dass sie sich besser fühlen, wenn sie entweder das MPH weglassen, wenn sie rauchen oder umgekehrt. Leider haben sich beide fürs Rauchen entschieden und nehmen nun kein MPH mehr.
    Das gleiche haben sie auch bei Einnahme von Elontril gehabt.

    Du rauchst mehr, weil dein Kopf und deine Psyche Panik kriegen, weil du plötzlich nicht mehr so viel "Geschmack" am Rauchen findest. Du willst weniger rauchen, weisst aber seit Jahren, dass es dir mit Rauchen gut ging - also weniger ADHS-Symptome - und nun hast du keinen Bock auf Rauchen und hast Angst, dass es dir dadurch schlecht geht.

    Du musst die Angstschwelle überschreiten.....rauch weniger und nimm dein MPH dazu, so wie vom Arzt vorgeschrieben. Sag dir selbst, dass dir nix passieren wird, wenn du nun weniger rauchst oder gar auf Null gehen kannst. Dir wird nichts passieren Creatice.

    Und zur Not weisst du, wo die Ziggis sind und dann nimm dir eine. Wenn es dir danach wieder schlechter geht, dann weisst du wovon und lässt irgendwann die Finger davon.....aber das kann dauern. Aber beruhige deine Psyche, indem du die Ziggis in Reichweite liegen hast.

    Viel Glück

    lg Heike

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Rauchen aufhören - MPH Anpassung?

    Hallo Zusammen,

    ich nehme seit einer Woche Medikinet adult retard 10 mg in der Dosierung 1-1-0. Genau nach der o.g. Frage habe ich gesucht!!

    Bis zu einer Schachtel Zigaretten habe ich pro Tag die letzten Wochen geraucht. Seit der Einnahme ist mein Drang nach Nikotin stark zurückgegangen. Wenn ich rauche, dann a) schmeckt es mir nicht mehr und b) werde ich - wie heute (seit heute Morgen 7 Uhr vier Zigaretten geraucht) - ich gefühlt unruhig.

    ABER:
    Ich habe auch festgestellt, dass mir das Medikament die ersten Tage besser geholfen hat, jetzt merke ich wieder eine innere Unruhe und Getriebenheit. Der Appetit kommt wieder. Wenn ich nach ca. 4-5 Stunden nach dem Mittagessen meine zweite Tablette nehme, dann merke ich nach ca. 60 min, dass ich müde werde, träge.

    Die große Sorge ist, die ich mir mache, dass ich überdosiert bin nachmittags. Oder überhaupt. Wer kann mir Tipps geben?

    Sorry, meine Gedanken springen von A nach B.

    Falls ich im anderem Thread hätte posten sollen, sagt mir bitte Bescheid.

    Liebe Grüße

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Rauchen aufhören - MPH Anpassung?

    Nur mal ein Tip, besorg Dir Kräuterzigaretten aus der Apotheke.

    Damit habe ich den Nikotinteufel aus meinem Körper ausgetrieben. (Schmecken widerlich, stinken und machen einem bewusst wie dämlich man ist irgendwas zu inhalieren )

    Ich muss dazusagen, dass ich zu der Zeit noch nicht ADHS diagnostiziert war, und im Nachhinein eine Suchtverlagerung stattgefunden hat, bis man anfing mich mit MPH zu behandeln. Wenn das Medikinet adult nicht wirkte (wg Gastritis) setzte ich es ab und verfiel wieder in eine Sucht.
    (die Geschichte kennen ja die meisten schon) aktuell nehme ich unret.MPH und habe kein Suchtverlangen. (klopp auf Holz)



    Heute habe ich bei einer Diskussion im TV über Schizophrenie eine Muttter einer betroffenen Tochter sagen gehört, dass sie es lieber hat wenn Ihre Tochter raucht wie ein Schlot, aber dadurch nicht so an der Schizo leidet.

    Was man darüber denken mag, sei jedem selber überlassen...vor allem im Hinblick darauf, wie heutzutage Raucher in der Öffentlichkeit angeprangert werden

    lg
    banjo
    Geändert von banjoman (29.09.2013 um 15:03 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. mit dem Rauchen aufhören - wer macht mit?
    Von howie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.02.2012, 00:29
  2. nikotin (will mit dem rauchen aufhören)
    Von howie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 8.07.2011, 09:08
  3. Anpassung
    Von Hakuin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 7.12.2010, 18:38

Stichworte

Thema: Rauchen aufhören - MPH Anpassung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum