Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    Mir sind paar komische Sachen bei den Medis aufgefallen,
    würde mich interessieren ob es dafür ne Erklärung gibt
    und ob das euch genauso oder anders ist:

    1. Amphetamin macht mich wach (wenn leicht überdosiert sogar bis zur Schlaflosigkeit)
    Ritalin hingegen macht mich müde (ich nutze es deshalb oft als Schlafmittel)
    2. Auf Amphetamin vergeht die Zeit für mich deutlich langsamer,
    auf Ritalin bleibt die Zeitwahrnehmung normal.
    3. Ich werde von beiden Substanzen lustlos bis depressiv,
    das vergeht jedoch sofort, wenn ich dazu Koffein nehme.
    Dann werde ich wieder bestens gelaunt...

    Also ist das auch bei euch so?
    Was für Gründe hat das?

    Peace

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    Lieber Gangnam,

    Zu Ritalin und Amphetamin kann ich nichts sagen, da ich Ritalin nur etwa eine Woche zum langsamen Einstieg in kleinen Dosen und das andere noch nie genommen habe.

    Was ich dir jedoch bestätigen kann, ist, dass ein Espresso während der Wirkungsdauer meiner Tabletten (Concerta) wirklich sehr Stimmungshebend sein kann.

    Begründung:

    Koffein besetzt in den Nervenzellen die Rezeptoren für Adenosin vorgesehen sind.

    Adenosin ist eine Art "Regulator" der das Ausschütten von aktivierenden Neurotransmittern, unter anderem Dopamin und Noradrenalin, verhindert.

    Wenn die Rezeptoren allerdings mit Koffein "fehlbesetzt" sind, werden die Neurotransmitter halt weiter ausgeschüttet.

    Methylphenidat (Wiederaufnahmehemmer) und Amphetamin (fördert Ausschüttung) sind dazu da, den Dopamin- und Noradrenalinspiegel hoch zu halten.

    Somit verstärkt der Kaffee eigentlich die Wirkung des Medikaments.

    Die gute Laune kommt vom Dopamin, auch als "Glückshormon" bekannt.

    (Hoffe, ich habe das halbwegs verständlich erklärt)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    call_me_al schreibt:
    Lieber Gangnam,

    Zu Ritalin und Amphetamin kann ich nichts sagen, da ich Ritalin nur etwa eine Woche zum langsamen Einstieg in kleinen Dosen und das andere noch nie genommen habe.

    Was ich dir jedoch bestätigen kann, ist, dass ein Espresso während der Wirkungsdauer meiner Tabletten (Concerta) wirklich sehr Stimmungshebend sein kann.

    Begründung:

    Koffein besetzt in den Nervenzellen die Rezeptoren für Adenosin vorgesehen sind.

    Adenosin ist eine Art "Regulator" der das Ausschütten von aktivierenden Neurotransmittern, unter anderem Dopamin und Noradrenalin, verhindert.

    Wenn die Rezeptoren allerdings mit Koffein "fehlbesetzt" sind, werden die Neurotransmitter halt weiter ausgeschüttet.

    Methylphenidat (Wiederaufnahmehemmer) und Amphetamin (fördert Ausschüttung) sind dazu da, den Dopamin- und Noradrenalinspiegel hoch zu halten.

    Somit verstärkt der Kaffee eigentlich die Wirkung des Medikaments.

    Die gute Laune kommt vom Dopamin, auch als "Glückshormon" bekannt.

    (Hoffe, ich habe das halbwegs verständlich erklärt)
    Wie Koffein wirkt weiß ich eigentlich, aber es findet definitiv keine/mehr als nur eine Verstärkung der Medis statt. Wenn ich z.B. statt 2,5mg MPH 10mg nehme ist das eine vierfache Verstärkung einer Dosis und doch macht es mich depressiv. Wenn Koffein also verstärken würde, würde ich depressiv werden, da ich aber glücklicher werde muss es einen anderen Grund haben... es ist bei mir so: ich muss die niedrigst wirkende Dosis nehmen, da ich z.B. bei 10mg Amphetamin 100-200mg Koffein brauche, damit die Laune gut bleibt/wird.
    Bei 20mg Amphetamin bräuchte ich dann jedoch 200-400mg Koffein...

  4. #4
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    Gangnam schreibt:
    Also ist das auch bei euch so?
    das klingt für mich als hätte jeder hier selbstverständlich mit beiden Sachen Erfahrung

    ps: falsch verstanden, hier geht es doch um verschrieben Sachen?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    Fluttershy schreibt:
    das klingt für mich als hätte jeder hier selbstverständlich mit beiden Sachen Erfahrung

    ps: falsch verstanden, hier geht es doch um verschrieben Sachen?
    Es geh hier um die verschreibungspflichten Medikamente Amphtemain (Attentin) und Methylphenidat (Ritalin, Concerta, Medikinet)
    und die Wechselwirkungen mit Koffein.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    Lieber Gangnam,

    Also von der neurochemischen Seite her, fällt mir im Moment sonst nichts ein......
    Wie wirkt Koffein denn ohne Medikament bei dir?

    Aber was ich mich frage, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, ist es wirklich eine gute Idee Medikamente zu nehmen, die einen so deprimieren?
    Ich meine, was hat man von den Verbesserungen im Alltag, die das Medikament bring, wenn man sie nicht geniessen kann?

    Liebe Grüsse und gute Nacht
    Al

  7. #7
    Simönchen

    Gast

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    Hallo zusammen -

    kleiner MPH-Amphetamin-Erfahrungsberich

    Ich wurde anfangs für ca. 8 Wochen auf unretardiertes MPH eingestellt, was sich aber eher negativ auswirkte, da mein Rebound so stark wurde. Nur mit MPH hatte ich pünktlich ein Nachlassen der Wirkung, meist recht unangenehm spürbar - abens nach Abklingen der Wirkund musste ich dringend mindestens a halbe Sau essen.

    Nach ein paar REboundproblemen ( ständig im Sitzen eingeschlafen, Patienten verpennt - peinlich...) hab ich bemerkt, dass schon 10 mg Amphetaminsulfat reichen, um absolut keinen REbound zu spüren. (ich meine: zusätzlci zu einer halben Tablette Ritalin unret. ) Mittlerweile nehme ich die Stimulanzien seit 9 Monaten und es hilft mir nachwievor extrem gut.

    Morgen hab ich Termin beim Doc. Bin gespannt. Hihi.

    LG

    S.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    call_me_al schreibt:
    Lieber Gangnam,

    Also von der neurochemischen Seite her, fällt mir im Moment sonst nichts ein......
    Wie wirkt Koffein denn ohne Medikament bei dir?

    Aber was ich mich frage, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, ist es wirklich eine gute Idee Medikamente zu nehmen, die einen so deprimieren?
    Ich meine, was hat man von den Verbesserungen im Alltag, die das Medikament bring, wenn man sie nicht geniessen kann?

    Liebe Grüsse und gute Nacht
    Al
    Bei Ritalin ist es extrem, bei Amphetamin (welches ich jetzt nehme) weniger ausgeprägt,
    davon werde ich zum Glück nicht depressiv, sondern nur lustlos. Und wenn ich halt nen Kaffee, Energy Drink oder ne Koffein Tablette nehme wirds gleich besser,
    wie durch nen Zauberstab

    Deine Frage ist vollkommen berechtigt! Amphetamin hilft mir einfach EXTREM und ist somit unverzichtbar,
    bei Ritalin ist das wie gesagt viel schlimmer, weshalb ich auch gewechselt habe.

  9. #9
    Simönchen

    Gast

    AW: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so?

    Gangnam schreibt:

    Deine Frage ist vollkommen berechtigt! Amphetamin hilft mir einfach EXTREM und ist somit unverzichtbar,
    bei Ritalin ist das wie gesagt viel schlimmer, weshalb ich auch gewechselt habe.

    Lieber Gangnam,

    ich hab' dieselbe Erfahrung gemacht. Ritalin schoß extrem rein, Peaks ohne Ende, und nach 3-4 Stunden bin ich regelmäßig fast im Sitzen eingeschlafen (Rebound). Das Angenehme für mich am Amphetamin ist, dass solche Schwankungen nicht auftreten. Ich habe vom Doc die Erlaubnis, zusätzlich zum Amphetamin eine halbe Tab MPH unretardiert zu nehmen, und ich komme morgens super damit klar.

    MIt dem Amphetamin (und ich darf es morgens mischen laut Arzt) hab ich das Gefühl, dass (egal, ob ich untertags MPH einnehme) kein Rebound eintriff.Für mich ein riesengroßer Unterschied

    LG

    Simone

Ähnliche Themen

  1. Amphetamin UND Ritalin
    Von DOM im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 23:11
  2. Sagtmal, ganz ehrlich, wirkt Ritalin bei euch? Ich weiss auch nicht..
    Von GretaMarlene im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 17:39
  3. Wie wirken die Medikamente bei euch
    Von johny im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 23:14
  4. Wie wirken bei euch Schmerzmittel?
    Von -S- im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 19:39
  5. Methylphenidat / Ritalin und Koffein ?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 16:34

Stichworte

Thema: Ritalin, Amphetamin, Koffein - wirken die bei euch auch so? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum