Seite 2 von 9 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 83

Diskutiere im Thema Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Elontril

    Just Juts schreibt:
    Also ich nehme nun den dritten Tag Elontril. Ich meine eine leichte Wirkung zu verspüren, der Rebound vom Medikinet ist nicht mehr so stark und ich komme irgendwie besser aus den Puschen.
    Also so selbstgesetze Deadlines sind scheinbar besser einzuhalten.

    Nebenwirkungen habe ich bislang keine.

    Kann das sein, oder bilde ich ir das nur ein? Ich weiß ja, das Elontril ein Spiegelmedikament ist und es einige Wochen dauert bis das greifen kann.
    Hallo Just Juts,
    also ich nehme auch zurzeit Elontril und meine dass man nach dem 3. Tag noch nichts beurteilen kann. Seit 4 Wochen nehme ich es jetzt und von gesteigerte Konzentration sowie Antrieb verspüre ich absolut nichts! Die erste Tablette die ich nahm (150 mg) hat sofort reingehauen komischerweise. Wie durch einen Tunnelblick gearbeitet und ich würde sagen konzentriert ja! Ab dem 2. Tag nichts mehr verspürt bis zur Verdopplung der Dosis (300 mg) zwei Wochen später. Von da an sehr müde, gereitzt und irgendwie total empfindlich auf Licht in die Augen! Hat alles voll geblendet, konnte kaum Auto fahren. Als wenn ich in die SOnne gucke.
    Von da an weitere 2 Wochen jetzt 300mg eingenommen und kann immernoch nichts positives spüren! Also ich weiss es nicht!
    Würde mich intressieren ob es hier auch Leute gibt bei welchen es erst nach 6 Wochen gewirkt hat! Ich habe auch Angst es abzusetzen wenn es später gewirkt hätte.
    Es ist zum kotzen mit den Neurologen. Einer sagt mir wenn ich nach 2 Wochen keine Besserung verspüre soll ich es absetzen. Der andere sagt mind 4 Wochen einnehmen oder länger. Ja was denn jetzt? Ich muss mich ran halten ich werde 24! Kein Arbeitgeber ausser mein Vater macht so etwas mit!

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Elontril

    @Manny

    Huhu,

    also du solltest es schon mind. 4-6 Wochen einnehmen bevor man etwas sagen kann. Ein Facharzt sprach sogar von einer noch längeren Zeit, denn in manchen Fällen dauert es noch länger bis die Wirkung einsetzt. Er sprach auch von Patienten, die gar keine Wirkung direkt merken aber auf Nachfrage, ob sich denn was gebessert habe, bemerken, dass sie Aufgaben besser erledigen konnten.

    Vielleicht wäre es wirklich gut noch etwas dabei zu bleiben und abzuwarten. Wenn es wirklich dann nichts bringt, vielleicht wäre ja dann Strattera etwas für dich? Wieso hat man das nicht zuerst versucht?

  3. #13
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Elontril

    Bei Ängsten / Depressionen: Venlafaxin
    Für Konzentration: MPH

    Elotril machte mich auch Agressiv, Gereizt, habe es nur paar Tage genommen! glaube auch nicht das es besser geworden wäre. Aber es ist schon richtig das man min. 4 Wochen aushalten sollte bevor man was anderes ausprobiert doch wie soll man das alles unter einen Hut bringen mit Arbei etc.

    So ist das, es ist ein Glücksspiel ob ein Medi gleich gut anschlägt oder man lange suchen muss, aber eines weiß ich - für jeden gibt es das richtige Medi auch wenn es Jahre dauert bis man es findet, nicht aufgeben und weiter suchen.

  4. #14
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Elontril

    Was ich nach Tag 4. weiß: Ich musste meine MPH Dosis deutlich runter schrauben.

    150 mg Elontril machen bei mir das 40 mg Medikinet Adult deutlich überdosiert ist. Ich nehme nun 20 mg und fühle mich richtig gut damit. Antrieb ist da, die innere Unruhe (eines meiner Hauptprobleme) ist weg und auch der Rebound ist nach wie vor nicht mehr so krass wie sonst.
    Schlafen kann ich wie immer.

    Die Impulsivität ist ein bisschen mehr geworden, ich vermute aber, das sich das auch wieder geben wird. Kaffee scheine ich nicht mehr ganz so gut zu vertragen. Vor Elontril habe ich am Tag 2 Liter getrunken. Heute ist mir das erste Mal latent übel davon geworden.

    Morgen werde ich dann mal testen, wie es mit deutlich weniger Kaffee so läuft, bzw werde das dann ein paar Tage so machen (Koffeinentzug!).

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Elontril

    Cartman schreibt:
    @Manny

    Huhu,

    also du solltest es schon mind. 4-6 Wochen einnehmen bevor man etwas sagen kann. Ein Facharzt sprach sogar von einer noch längeren Zeit, denn in manchen Fällen dauert es noch länger bis die Wirkung einsetzt. Er sprach auch von Patienten, die gar keine Wirkung direkt merken aber auf Nachfrage, ob sich denn was gebessert habe, bemerken, dass sie Aufgaben besser erledigen konnten.

    Vielleicht wäre es wirklich gut noch etwas dabei zu bleiben und abzuwarten. Wenn es wirklich dann nichts bringt, vielleicht wäre ja dann Strattera etwas für dich? Wieso hat man das nicht zuerst versucht?
    Ja, der Gedanke ist schlimm, wenn es nach der 7. Woche gegriffen hätte, wenn ich es davor absetzen würde! Dann weiss ich nicht, ob ich es versuchen sollte, mit einem anderen Präparat zu kombinieren. Es kommt mir vor wie eine 5stellige Zahlenkombination eines Schlosses, welches ich zu knacken versuche. Abgesehen davon zeigt sich mein Neurologe auch nicht besonders engagiert. Er verschreibt einfach und sagt entweder gehts oder es geht nicht. Und wenn ich hier lese wie viele hier kombinieren mit irgendwas anderem werd ich schon stutzig ob das überhaupt noch mal was wird!

  6. #16
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Elontril

    Nun nehme ich schon den 5 Tag Elontril und werde immer begeisterter. Bei Kaffee Reduktion, gepaart mit deutlich weniger MPH, scheine ich mich besser konzentrieren zu können und habe mich auch wieder besser unter Kontrolle.

    Heute nahm ich "nur" 10 mg Medikinet, weil ich dachte: Versuch macht klug. Und es ist wirklich gut.

    Auf der Arbeit habe ich Mittags keinen Rebound bemerkt, ich habe meine 10 mg erst genommen, als ich merkte: Oh ich glaube ich werde fahriger. Die Geräusche von den Kindern (arbeite in einer Kita) waren wieder lauter in meinem Kopf.

    Kaffee habe ich bislang nur 3 Becher getrunken. Und habe auch kein wirkliches Verlangen danach. Ich denke ich werde auf Tee umsteigen
    Geändert von Just Juts (16.09.2013 um 16:26 Uhr) Grund: Na was wohl ;)

  7. #17
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Elontril

    Ich nehme Elontril 300 jetzt etwa 1 Jahr und 3 Monate. Habe auch direkt mit 300 mg angefangen.

    Es hat etwa 8 Wochen gedauert, bis ich etwas gemerkt habe. Allerdings betraf es nur die Stundenanzahl meines Schlafens. Wenn ich vorher oftmals 9 Stunden Schlaf brauchte, war es mit Elontril nach 8 -10 Wochen etwa 1 Stunde weniger. Auch wenn das nicht die Welt ist, habe ich immer gedacht, das wäre die einzige Wirkung.

    ABER: ich hatte vor einigen Wochen nach Rücksprache mit meinem Arzt das Elontril 300 auf 150 mg gesenkt. Weil ich ja auch noch dazu 70 mg unretadiertes MPH nehme. Ich wollte es einfach nur probieren, ob es mit der Hälfte des Elontril geht.

    Nach etwa 3 oder 4 Tagen war ich nur am Heulen ohne Grund. Ich war totmüde und unter 10 Stunden kam ich gar nicht aus dem Bett und hatte immer noch Durchhänger.
    Arzt angerufen und diesen Plan verworfen....also wieder 300mg.

    Naja es war ein Versuch. Ehrlich gesagt ist es mir auch egal, ob ich 150 oder 300 mg nehme. Hauptsache mir gehts gut dabei.
    Nach etwa 6 Monaten mit dem unretadierten MPH plus dem Elontril habe ich nun gemerkt, dass ich weniger MPH brauche und konnte von 70 mg auf 55-60 mg MPH reduzieren ohne nennenswerte Änderungen. Das finde ich toll.

    Aber wie auch schon gesagt wurde hier....ich denke auch, dass das Elontril den MPH-Rebound abfängt. So sehe ich das auch. Also mir hilft es auf jeden Fall.

    lg Heike

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Elontril

    Ich habe Elontril zuerst bei meinem vormaligem Arzt verschrieben bekommen, da er mir irrtümlicherweise ne Depression als Komorbitiät feststellte. Habe bei einer Dosiserhöhung einen Tremor am Kopf bekommen und dadurch bedingt eine Panikattacke. Danach habe ich das Zeug nie wieder angefasst.

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Elontril

    Also ich bin nach wie vor mit Elontril, gemeinsam mit MPH, sehr zufrieden!

    Der Kaffeekonsum sank bei mir ebenfalls rapide...noch mehr als vorher (mit nur MPH).

    Sobald ich mehr trinke als 1-2 Tassen, merke ich auch, dass ich es lieber lassen sollte! :rolleyes:

    Ich werd kribbelig, fahrig und schneller aufbrausend/ungeduldig! Außerdem mag mein Magen das gar nicht!

    LG Emely

  10. #20
    pero

    Gast

    AW: Elontril

    MPH ist ja mit der Gefahr verbunden, depressionsverstärkend zu wirken.
    Kann ich nicht bestätigen, bei mir wirkt MPH depressionsmindernd.

    Und Elontril wirkt auch auf AHDS Probleme. Leider vertrage ich es schlecht (Sodbrennen) sonst war es sehr positiv für mich...
    Jetzt versuche ich gerade Straterra... Mal schauen was das bringt.

    LG
    pero

Seite 2 von 9 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril
    Von Jutta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 08:12
  2. Elontril 150
    Von Biggi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 20:25
  3. Elontril
    Von MaBe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 19:03
  4. Elontril
    Von bushido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 21:03

Stichworte

Thema: Elontril im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum