Seite 1 von 8 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 77

Diskutiere im Thema Venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    Venlafaxin

    Da ich ja meine Ärztin sagt, das ich zu meiner ADS eine Depression habe, hat sie mir venlafaxin verschrieben. Sie sagte, dass es in höheren Dosen dann auch die ADs Symptome verbessert.
    Nun war ich ja ahnungslos und habe dem zugestimmt.
    Jetzt nehme ich es seid 2 Tagen, nach der Einnahme fühle ich mich irgendwie breit, denke aber, das ist vielleicht etwas, was nachlassen wird.
    mein größtes Problem ist die Angst, dass es so abhängig machen soll, es einen heftigen Entzug geben soll.
    Ich bin so froh, trotz heftiger Zeiten nie Alkohol, Drogen oder sonst was abhängig geworden zu sein. (sieht man vom essen ab)
    Piëch weiß nicht, ob ich mich jetzt bewusst in eine hochdosierte Abhängigkeit begeben möchte..
    Andersrum will ich natürlich was ändern. Ich weiß nicht mal, ob ich mich wirklich als so depressiv betiteln würde. Bin ich unter Menschen, bin ich immer gut drauf. Ok, meist überdreht. Nur Wenn ich zu Hause bin, allein, dann habe ich absolute antriebslosigkeit und habe den Tag viel geschlafen. (dafür nachts ganz wenig, weil ich oft erst bei 11 von Arbeit komme und dann nicht gleich ins Bett gehe)
    Moment bin ich wirklich durcheinander. Soll ich sehen, was wird, wenn ich so hochdosiert bin? Will ich es wirklich? Aaaargh
    dieses Gefühl von breit sein, geht ja zum Glück schnell wieder weg, gestern stand ich aber völlig desorientiert im Aldi. War ein Scheiß Gefühl und ich fühlte mich, als ob ich ein versteinertes Gesicht hätte. Kurz hatte ich das Gefühl, mir würden gleich die Tränen kommen. Aber das wird hoffentlich vorbei gehen???

  2. #2
    Pepperpence

    Gast

    AW: Venlafaxin

    Hallo Chaoswoman,

    seit Anfang des Jahres nehme ich auch Venlafaxin und die ersten paar Tage fühlten sich bei mir ähnlich an. Schwindel, Verwirrung, Vergesslichkeit, Schwierigkeiten klar zu denken, leichte Orientierungslosigkeit. Ich hatte sogar das Gefühl irgendwie komisch (verwaschen, leicht lallend) zu sprechen (hörte sich aber für andere nicht so an). Dazu kam Schlaflosigkeit.

    Ich habe angefangen es zu nehmen als ich an einem absoluten Tiefpunkt war (mein ADS war da noch gar nicht diagnostiziert) und es für mich wirklich anders nicht mehr ging, weil ich ständig in Tränen ausbrach, keinerlei Konzentration mehr hatte, ständig bleiern müde war und mein Leben einfach nicht mehr auf die Reihe brachte und weil ich andere Antidepressiva (Fluoxetin, Citalopram) nicht vertragen habe.

    Es hat mir sehr gut geholfen und mich aus meiner Handlungsunfähigkeit und der hoffnungslosen Stimmung hin zu einer größeren Ausgeglichenheit geführt Die Nebenwirkungen sind bei mir alle ausnahmslos verschwunden. Ich muss aber auch sagen, dass ich mit einem etwas mulmigen Gefühl an die Zeit des Absetzens denke, denn wenn ich mal vergesse es zu nehmen, dann sind die Auswirkungen schon heftig.

    Wäre es an dem Punkt an dem ich angefangen habe es zu nehmen nicht für mich wirklich zwingend notwenig gewesen, dann hätte ich persönlich es ehrlich gesagt nicht genommen.

    Ich denke aber das solltest Du am Besten mit Deiner Ärztin besprechen und ihr auch Deine Befürchtungen mitteilen, denn nur sie kann die Sache wirklich beurteilen.

    Liebe Grüsse und alles Gute für Dich
    Pepperpence
    Geändert von Pepperpence (25.08.2013 um 13:36 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Venlafaxin

    Hallo pepperpence,

    Vielen dank für deine Antwort.
    Also, ich hatte mal citalopran, vom ha verschrieben bekommen und ohne Hintergrundinformationen, vom mir aus abgesetzt. Immer mal zwischendurch vergessen und dann ganz weg gelassen. Da hatte ich nur mal leichten Schwindel. Also nix mit groß Entzug. Damals hatte ich einfach einen burn Out.

    Aber du hast es nur gegen Depressionen bekommen oder? Wie hoch warst du eingestellt? Hat es bei den ADS Symptomen geholfen? Unkonzentriertheit, zum Beispiel? Klar ist man, wenn man depressiv ist auch unkonzentrierter, aber ich konnte noch nie wirklich in Ruhe ein Buch lesen, bzw,das dann auch inhaltlich verstehen (was ja Sinn macht, wenn man ein Buch liest )

    Und wenn du sagst, das bei einmal vergessen schon probleme auftauchen, dann gute Nacht Marie. Eins der Gründe, warum Ichsucht mit Pille verhüte, weil ich sie immer mal vergessen habe.

    Lg
    cw

  4. #4
    Pepperpence

    Gast

    AW: Venlafaxin

    Hallo Chaoswomen,

    ich habe auch mal Citalopram eigenmächtig (auch vom Hausarzt und ohne Hintergrundinformationen verschrieben) von heute auf morgen abgesetzt. Super angenehm war das nicht gerade - ich habe es schon gespürt, es war aber (für mein Empfinden) nicht annähernd vergleichbar mit dem was passiert wenn ich vergesse das Venlafaxin zu nehmen.

    Wobei ich Dir keine Angst machen möchte. Wenn ich das Venlafaxin vergesse, dann merke ich das sehr genau und auch ziemlich schnell und nehme es dann ein. Da sind dann die Nebenwirkungen denen sehr ähnlich wie sie zu Beginn der Einnahme von Venlafaxin waren - da gibt es kein Vertun.

    Inzwischen habe ich schon sehr lange nicht vergessen es zu nehmen, weil die Folgen sich wirklich eklig anfühlen und ich deshalb alles mögliche (Handywecker, Pillendöschen etc. ) unternommen habe, damit es nicht so oft passiert.

    Zu dem Zeitpunkt als ich damit anfing wusste ich gar nicht dass ich ADS habe und ja: die Konzentration ist mit Venlafaxin gestiegen, aber "nur" bis zu dem Punkt, wie sie bei mir vor der depressiven Phase war. Bücher lesen war für mich z.B. zu dem Zeitpunkt schon seit vielen Jahren extrem mühsam, so dass ich kaum mehr gelesen habe.

    Als (Monate später) die Diagnose ADS stand habe ich Medikinet verschrieben bekommen und daraufhin einen nochmal deutlich spürbaren Anstieg der Konzentration bemerkt. Bücher lesen ist kein Problem mehr, was für mich einer der schönsten Erfolge ist.

    Welchen Anteil das Venlafaxin daran hat, weiß ich erst wenn ich es dann mal ausschleiche.

    Irgendwo (ich weiß leider nicht mehr wo) habe ich mal gelesen, dass Venlafaxin die Wirkung von MPH erhöht ... aber inwiefern das zutrifft weiß ich nicht, so gut kenne ich mit der Materie nicht aus.

    Vielleicht kann da jemand anderes auch etwas dazu sagen (würde mich auch interessieren).
    Geändert von Pepperpence (25.08.2013 um 15:33 Uhr)

  5. #5
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Venlafaxin

    Medikinet adult retard täglich 2 Glückspillen, je 20 mg und seit Anfang August probiere ich Venlafaxin retard aus, die Einnahme von 37,5 mg war ohne Nebenwirkung, bis auf

    meine Weit- bzw. Kurzsichtigkeit, da war das "Umschalten" arg verlangsamt, nun nehme ich 75 mg retard und schau mir den weiteren Verlauf an. Die Depressionsdiagnose

    habe ich seit Ende 2012, wegen Konzentrations- und Überlastungsstörungen, bislang gabs keine negative Auswirkung auf meinen Blutzucker, Blutdruck ist weiter niedrig

    ... mal sehen, wie die nächste Blutbilduntersuchung ausfällt und wie sich meine bisherige Nullmotivation entwickelt. Gut, schlafen kann ich immer , freue mich auf


    meine konzentriert ablaufende Wachphase, inklusive AD(H)S liker Schusselligkeiten, ich lache gerne

  6. #6
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Venlafaxin

    Ergänzung zum letzten Beitrag, seit dem 03.09.13 habe ich meine Basalrate zwischen 11:00 bis 21:00 Uhr leicht erhöht, stündlich um 0,05 Insulin Einheiten, weil der BZ sich

    leider in dieser Zeit unangemessen erhöht, mal schauen, wie die weitere Entwicklung ist

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Venlafaxin

    Liegt zusätzlich zur ADHS noch eine Depression vor, ist es durchaus sinnvoll, Venlafaxin einzusetzen. Aber eben auch nur zusätzlich zu den Stimulanzien.

    Wie die Ärztin richtigerweise sagte, entfaltet Venlafaxin durchaus auch eine auf ADHS wirksame, dopaminerge Komponente. Allerdings erst in sehr hohen Dosierungen um die 600 mg.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Venlafaxin

    es entfaltet die noradrenerge Wirkung schon deutlich eher, individuell unterschiedlich um die 150mg herum.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Venlafaxin

    Um die 225 mg. Eine noradre*****e Wirkung bringt allerdings bei ADHS noch nix.

  10. #10
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Venlafaxin

    ... bei AD(H)S und Depression, 225 mg werden empfohlen, wenn die Depression ursächlich mit Angst- und oder Panikattacken einhergeht und die empfohlene

    Höchstdosis liegt zur Zeit bei maximal 375 mg, denn, möglicherweise sind vorher auch noch andere Medikamente anders zu dosieren und bei den vielen Nebenwirkungen

    während der Einnahme (regelmäßig) können sich alle auch reichlich "lebensbedrohende" Krankheitsentwicklungen zu ziehen. Das Blutbild sollte regelmäßig untersucht

    werden, nicht nur wegen Natrium oder Cholesterinwerten ... Venlafaxin ist ein Noradrenalin- und Serotoninhemmer, mit anderen Worten, wenn wir Veränderungen bemerken,

    dann suchen wir Zeit nah unsere Ärzte auf .. und warten nicht bis zum nächsten Termin in fünf Wochen ... zum Bleistift, sonst haben wir ´ne gute Chance, uns unerhofft

    auf Wolke SIEBEN zu treffen, fern ab vom Leben

Seite 1 von 8 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Venlafaxin mit Amphetamin (DL)
    Von noubamofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.08.2014, 22:52
  2. Venlafaxin...
    Von ninchen73 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.07.2013, 17:14
  3. Venlafaxin
    Von mulla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 13:22
  4. Duloxetin Venlafaxin
    Von ianna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 00:10
  5. Venlafaxin
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 13:21

Stichworte

Thema: Venlafaxin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum