Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Kennt ihr diese Symptome? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    Kennt ihr diese Symptome?

    Hey Leute,

    ich bin schon seit über einem Jahr depressiv. Meine Gedanken und meine Trauer drehen sich um mein eigenes Unvermögen in vielen Lebensbereichen. Nun werde ich demnächst die Möglichkeit bekommen mit Medikinet retard behandelt zu werden.
    Ich würde hier gerne mal meine Probleme aufzählen und sehen ob ihr so etwas kennt und ob die Symptome des ADS durch das MPH gebessert oder gar neutralisiert werden können. Weil wenn es so weitergeht, habe ich keine Kraft mehr für das Studium.

    Antriebsmangel: Seitdem ich depressiv bin, ruht mein Studium. Ich habe somit keine richtige 'Aufgabe' mehr. Anstatt die freie Zeit zu genießen und zB spazieren zu gehen, liege ich lieber im Bett und tue nichts. Ich habe zwar Hunger, aber da ich die Dinge die ich erledige eh nicht sonderlich toll mache, habe ich keinen Antrieb mir etwas zu Essen zu machen. Alles geschieht irgendwie nur unter sehr großem Druck, nur wenn etwas wirklich gemacht werden muss.

    Vergesslichkeit: Beim Zuhören schweife ich ständig ab. Dadurch merke ich mir Dinge sehr schlecht. Oftmals gehe ich aus dem Gespräch mit dem Psychologen und weiß überhaupt nicht mehr über was wir uns unterhalten haben.
    Ich sehe einen Film zum dritten Mal und kann mich trotzdem kaum an die Handlung erinnern. So geht es mir mit den meisten Dingen. Ich bin einfach der Meinung dass ich durch mangelnde Konzentration nicht bei der Sache bin.

    Gedanken: Meine Gedanken sind die meiste Zeit total ziellos am Kreisen. Ich denke ein paar Sekunden an etwas, ohne Grund und ohne Ziel, dann kommt der nächste Gedanke. Wenn ich über etwas längeres oder komplexeres nachdenken muss, dann geht das nicht ohne Notizen, ich verliere einfach ständig den Faden.
    Ich habe außerdem totale Schwierigkeiten mir Dinge bildhaft vorzustellen. Ich kriege es partout nicht hin 'Schäfchen zu zählen'. Das ist total komisch...


    Das sind nur einige meiner Beschwerden. Habt ihr ähnliche Probleme? Wenn ja, wurden sie besser durch Medikation? Oder wie kommt ihr damit zurecht?


    Vielen Dank

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Kennt ihr diese Symptome?

    Hallo ozon!

    Ich nehme erst seit ein paar Wochen MPH (Medikinet adult retard) und bin mir noch nicht ganz sicher, wie sich das wo auswirkt (man erwartet irgendwie so ein BÄM auf einmal ist alles anders, aber tatsächlich ist das Ganze doch etwas subtiler, da kann das Umfeld manchmal besser einschätzen, ob/wie es wirkt, als man selbst).

    Gedanken
    Was ich recht deutlich bemerkt habe: Ich drifte gedanklich schon manchmal noch ab, aber ich bin mir dessen bewusst und kann zum Einen jederzeit damit aufhören bzw. es unterlassen, zum Anderen weiß ich noch genau, wo ich war, also ich verliere den Faden nicht (im Sinne von, man 'erwacht' aus der geistig-abwesend-Trance und denkt 'Hm was wollte ich eigentlich gerade tun?').
    Das empfinde ich als sehr positiv.

    Vergesslichkeit bzw. Zuhören

    Das geht bei mir auf jeden Fall auch besser. Ich kann einem Gespräch tatsächlich folgen und das Gesagte auch wirklich verstehen, darüber nachdenken, was dazu sagen...

    Zum Antriebsmangel kann ich nicht so viel sagen, weil der bei mir schon von anderen Tabletten 'bearbeitet' wird.


    Ich habe da mal in anderem Zusammenhang einen Vergleich gehört, den ich sehr interessant finde:

    Man stelle sich vor wir (Menschen) haben die Aufgabe, etwas zu schreiben und jeder hat einen Kugelschreiber.
    Jetzt gibt es Leute, die haben einen Kugelschreiber dessen Tinte (fast) leer ist.
    Jeder hat zwar die gleiche Aufgabe, aber manche haben schwerere/andere Grundvoraussetzungen.

    Man ist eigentlich ein kreativer Kopf, hat Ideen, möchte schreiben,
    doch die Kugelschreibermine kratzt nur über das Papier, ohne etwas Lesbares zu hinterlassen.

    Die Medikamente würde ich so einordnen (wenn man vom persönlichen Idealmedikament mit pers. Idealdosis ausgeht),
    dass wir immernoch die gleichen Worte schreiben, die gleichen Ideen haben,
    aber jetzt endlich der Stift funktioniert und uns die ungünstigen Rahmenbedingungen nicht mehr dauernd dazwischenfunken.

    Ansonsten bin ich auch noch auf der Suche, was denn jetzt alles besser klappt bzw. was nicht ^^ Mir ist das bisher erst nach und nach so aufgefallen.
    Aber zum momentanen Zeitpunkt bin ich recht zufrieden mit dem Verlauf


    Grüße
    BlackShark

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Kennt ihr diese Symptome?

    Danke BlackShark!


    Ich bin depressiv, weil mich meine negativen Seiten des ADS verzweifeln lassen.
    Musste deswegen mein Studium nach 4 Jahren abbrechen und wurde deshalb depressiv...


    Weil ich nun die Diagnose ADS habe, merke ich im Alltag erstmal wie verpeilt und unvermögend ich oft handel und was für ein Chaos in meinem Kopf herrscht. Ich kann nicht weiter als um eine Ecke denken, das ist so depremierent


    Ich hoffe dass du Medikation mir wenigstens ein bisschen helfen kann....

  4. #4
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Kennt ihr diese Symptome?

    Hi Ozon,

    die Medikation hilft dir, die Dinge, die Problematik, dich selbst....deutlicher zu sehen und zu erkennen. Kann heissen, wenn du MPH nimmst, dass du noch depressiver werden kannst, weil du es nun noch klarer siehst, was alles schief läuft.

    Die Medikamente helfen dir nicht dabei, dass du Lust auf Hobbies hast, dass du nun ein Lern-Ass wirst, dass du nun den ganzen Tag aktiv sein wirst.....

    Die Medikamente "sortieren" dein Gehirn, so dass du mit Hilfe der nun länger verbleibenden Botenstoffe wie Dopamin z. B. deine Probleme anders/besser angehen kannst. Du siehst "klarer".
    Aber wie schon erwähnt, der Schuss kann auch nach hinten los gehen.

    Als erstes musst du meiner Meinung nach deine ADHS erst einmal annehmen. Sie ist da und wird dich nie verlassen. Wenn du das akzeptierst, dann bist du schon mal einen grossen Schritt weiter. Dann musst du dir selbst verzeihen können, was vielleicht alles schief gelaufen ist und erkennen, warum das so war. Dafür kannst du nichts.....das sind/waren die fehlenden Botenstoffe. Allerdings soll das auch nicht heissen, dass du mit dem MPH nun ALLES kannst und nie mehr Fehler machen wirst.

    MPH ist nur eine Hilfe für dich, kein Heilmittel. Sieh es positiv, dass du diese Hilfe angeboten bekommst von deinem Arzt. Stell es dir wie eine Gehhilfe vor, als wenn dein Bein amputiert wurde.
    Das Erlernen des neuen Gehens ist allein deine Aufgabe.

    Erwarte nicht zu viel von dem Medikament, denn dann kannst du nur enttäuscht werden - spreche da aus eigener Erfahrung und da werden dir viele hier das Gleiche sagen.
    Lass es langsam angehen.....Stück für Stück. Es ist wie beim Erlernen des Gehens mit der Krücke.....1 Woche schaffst du gerade nur 5 min.....die nächste sind es dann 10 min.....und nach 4 Wochen sind es dann vielleicht 30 min.....usw usw usw.

    Freu dich.....

    lg Heike

    PS: Hast du mal eine Therapie gehabt? Oder ist diese in Planung? Falls deine Depressionen "nur" von den Versagerängsten kommen (bist du dir da ganz sicher?), dann such dir Dinge wie z. B. Sport, wo du sehr gut drin bist, was du sehr gut kannst.....hol dir von dort einen kleinen Teil deines Selbstbewusstseins. Der Mensch kann nicht alles gut....da bist du nicht der einzige. Wähle die Sparten aus, die dir liegen und nicht die, wo du glaubst, dass etwas von dir erwartet wird (man muss ja sein Abi haben.....man muss ja das und das können). Mach dich frei davon. Steh dir nicht selbst im Weg.

    Und freu dich darüber, dass du jung bist (gehe ich jetzt mal von aus) und du die Möglichkeit geschenkt bekommst, deinen weiteren Weg selbst zu bestimmen und das zu machen, was dir Spass macht. Andere hier haben ihre Diagnose erst sehr spät bekommen (40+) und da ist schon einiges mehr schief gegangen als bei dir. Ändere deine Einstellung.

Ähnliche Themen

  1. Kennt ihr diese Antriebslosigkeit?
    Von mr91 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 15:01
  2. Kennt ihr die Symptome
    Von tinchen79 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 15:54
  3. Kennt Ihr diese Form von Zwängen?
    Von Dreamy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 22:14
  4. Wer kennt diese neue Studie?
    Von Punktgenau im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 12:47

Stichworte

Thema: Kennt ihr diese Symptome? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum