Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Hi Leute!

    Ich bekomme seit genau einer Woche Medikinet adult, nur 10 mg morgens. Anfangs habe ich nichts gemekrt, ausser Schläfrigkeit und eine sehr nervige Reizüberflutung bei Nachlassen der Wirkung. Zwischendurch auch leichte Übelkeit. Sollte eigentlich nachmittags auch noch 10 mg nehmen, das habe ich aber gar nicht vertragen (hatte bei Nachlassen der Wirkung starke Kreislaufprobleme, Übelkeit, Durchfall etc.). Nun bleibe ich erstmal bei 10 mg morgens.

    Seit heute fühle ich mich innerlich etwas "aufgeräumter"- nicht mehr so viel Gedankenkarussel. Konnte mich zum ersten Mal seit langer Zeit mal wieder durchgehend konzentrieren, hab mit Begeisterung und Ausdauer Gitarre gespielt (ohne davon, wie sonst üblich, total schnell gelangweilt zu sein) und habe meinen Semesterbericht in einem Rutsch durchgeschrieben.

    Aber gleichzeitig war ich heute Morgen auch ziemlich aufgedreht. Innerhlich habe ich mich eher ruhiger und sortierter gefühlt, äußerlich war ich irgendwie etwas angetriebener, als sonst (vielleicht, weil ich jetzt endlich den Kopf frei habe und mich nicht mehr meinem Gedankenchaos hingeben muss?). Es fühlte sich ein bisschen wie kleiner Rauschzustand an..lol

    Keine Ahnung, ob das vom Medikinet kommt, weil es mich ja die letzten Tage eher ruhig gemacht hat, als aktivierend zu wirken. Daher bin ich etwas verwirrt. Ich fand es natürlich toll, endlich mal wieder was auf die Reihe zu kriegen und nicht, wie sonst üblich, mittendrin "abzusterben" und dann alles bis zum bitteren Ende aufzuschieben. Meint ihr, dass das mit dieser leichten Stimmungsaufhellung etc. normal oder eher bedenklich ist? Habe vor solchen Wirkungen immer etwas Respekt.

    Wann wird das mit der leichten Übelkeit hin und wieder erfahrungsgemäß eigentlich besser?

    Würde mich über eine kurze Einschätzung freuen.

    Viele Grüße,
    geetarist

  2. #2
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Hallo Geetarist,

    ich habe die gleiche Medikation (Dosis) seit Herbst und ja, mir sind deine Erfahrungen nicht fremd. Körper muss sich noch an den neuen Zustand gewöhnen, bzw DU muss dich noch dran gewöhnen. Ich hatte nur in den ersten Tagen ein komisches Gefühl im Kopf. Dann war es schnell vorbei, aber die Möglichkeit, sich zu konzentrieren, Dinge/Sachen auch zu Ende bringen und andere positive Auswirkungen sind geblieben. Dafür bin ich sehr dankbar, mein Leben ist jetzt viel entspannter und schöner.

    Lass Dir Zeit...

    Lasa

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Hi Lasa,

    danke für deine Antwort. Das klingt ja schon mal sehr hilfreich und es freut mich sehr zu hören, dass die Wirkung bei dir auch dauerhaft entfaltet zu haben scheint. Das finde ich super!

    Wenn es sich bei mir weiter so positiv entwickelt, wie zur Zeit, dann bin ich auch sehr dankbar, dass ich nun endlich etwas gefunden habe, das mir wirklich hilft. Es fühlt sich richtig gut an, mal etwas auf die Reihe zu kriegen und dabei nicht ständig in Zeitnöte zu gertaten, weil es so kurzfristig gemacht werden musste. Mir wird jetzt auch irgendwie immer klarer, dass meine Depression vom ADS kam und nicht umgekehrt, die Konzentrationsprobleme von der Depression (Antidepressiva haben bei mir nie gewirkt...).

    Mal gucken, wie es weitergeht . Ich bin gespannt.

    VG,
    Geetarist

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Hört sich gut an. Es kann aber passieren,dass eine anfängliche Erleichterung wieder Richtung Depression umschlägt, weil man irgendwann erkennt was alles nicht geklappt hat, als man noch nicht diagnostiziert war. Das ist ebenfalls ein normaler Vorgang bei der Medikation und hat nichts mit Nebenwirkung oder Nichtvertragen zu tun. Du solltest dann nur auch mit deinem Doc drüber sprechen, damit der auch Bescheid weiß.
    Nach etwas Geduld (ja, ich weiss, sehr schwierig) geht auch diese Phase wieder vorbei und du kannst dann auch therapeutisch gut an Veränderungen weiter arbeiten.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Hi Trine,

    Danke für den Hinweis. Das ist ja auch schon mal gut zu wissen .

    Gstern hatte ich wieder so eine komische 'Kreislaufattacke', das heißt mir wurd sehr flau im Magen, ich habe mich zittrig gefühlt, ein bisschen übel und hatte Herzklopfen. Das passiert immer erst abends, wenn die Wirkung allmählich nachlässt, also vermutlich der sog. Rebound. Komisch ist, dass ich das einige Tage lang nicht hatte und dann gestern plötzlich wieder. Wird das irgendwann auch mal dauerhaft besser? Mit solchen Symptomen komme ich nicht so gut klar, weil sie sehr unangenehm sind und sie mich eher 'krank' fühlen lassen (ich war letztes Jahr öfter mal krank und daher habe ich seitdem verstärkt das Bedürfnis, mich mal komplett gesund zu fühlen..lol).

    Ich habe Angst, dass sich das jetzt so einbürgert wie beim Elontril (da ist sind die Kreislaufbeschwerden auch nach 6 Wochen nicht besser geworden) und ich dann irgendwann wieder die Finger davon lasse, weil ich vor diesen NWs so großen Respekt habe. :/

    Hast du/habt ihr vielleicht einen Tipp, was man machen kann, wenn es einem so dreckig geht? Ich vermute auch, dass in diesem Zusammenhang auch ein bisschen Panik mitschwingt und die Symptome verstärkt.

    Viele Grüße,
    geetarist

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    @geetarist

    so wie du das beschreibst mit der Wirkung des mph kenne ich das auch und es hat auch 1 Woche gedauert, dann kam ein bisschen Antrieb, davor Beruhigung und müde

  7. #7
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Hey, hast du schon vorher öfters unter Übelkeit gelitten? Isst und trinkst du genug am Tag? Man hat ja definitiv durch MPH einen schnelleren Stoffwechsel und das sollte man nicht unterschätzen.

    Die ersten paar Wochen war mir immer leicht übel, wenn ich zu wenig geschlafen hatte oder zu wenig gegessen zu den Einnahmen. Das ging aber dann weg....hat aber glaube ich mind. 4 Wochen gedauert, wenn ich mich recht erinnere.

    lg Heike

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Hi Heike,

    ich esse auf jeden Fall immer vor der Einnahme. Danach zwinge ich mich im Laufe des Tages auch immer zum Essen, das Problem ist, dass ich absolut keinen Hunger habe und mir das Essen förmlich reinzwingen muss. Meistens wird mir dann schon beim Essen schlecht bzw. ich habe das Gefühl, dass mein Magen hoffnungslos überfüllt wäre. Dabei esse ich zur Zeit nichtmal ein Drittel von dem, das ich sonst so esse.. :/ Bin auch ziemlich dünn und habe schon 3 kg abgenommen, seitdem ich auf MPH bin..

    Ich frage mich, wie ich dem entgegenwirken könnte, weil ich, wie du, auch schin festgestellt habe, dass die Übelkeit bei ausreichender Nahrungszufuhr besser wird bzw. gar nicht erst auftaucht.

    Viele Grüße,
    geerarist

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    @geetarist

    traubenzucker für'n kreislauf? fenchel- oder kräutertee mit ein bisschen zucker (halber teelöffel oder so) gegen übelkeit?

    notfalls MCP-tropfen oder vomex? zwischendurch n zwieback?

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal?

    Am Anfang der MPH-Einnahme läßt das Hungergefühl deutlich nach. Da muss man sich wirklich zwingen regelmäßig genug zu essen. Bei mir hat sich das so ca. nach einem halben Jahr gegeben. Ob dieses flaue Gefühl wirklich zum Rebound gehört oder nur ein Zeichen dafür ist, dass sich das Hungergefühl wieder meldet, weil die Wirkung des MPH an dem Tag weg ist, weiss ich nicht. ich hab es immer für letzteres gehalten.

    Der Tipp mit dem Traubenzucker, bis dann schnellst möglich was richtiges zum Essen auf dem Tischsteht, finde ich gar nicht so schlecht.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht nach einer Woche MPH (Methylphenidat)
    Von Pfannkuchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 22:51

Stichworte

Thema: Nach einer Woche Medikinet gefühle Stimmungsaufhellung- normal? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum