Hallo! Habe ja auch monatelang rumprobiert und herumgedoktert an mir und habe jetzt endlich, seit Monaten meine Optimallösung gefunden. Ich nehme 150mg Venlafaxin XR und dazu Amphetaminsulphat in geringen Dosen (morgens 2mg, im Laufe des Tages dann noch ab und an 1mg drauf oder nochmals 2mg dazu) wirkt optimal und ich bin vollauf zufrieden. Habe nicht gedacht, dass ich jemals glücklich werde mit all dem Mischmasch. Aber ich habe dann das Richtige gefunden. SPreche also gut auf Venlafaxin an und nehme das Amphetaminsulfat nur zum "moderieren" weil Venlafaxin alleine mich aggressiv macht und nicht so fokussiert.

Amphetamine alleine oder MPH geht bei mir wegen Angststörungen nicht, auch zuviel Amphetaminsulfat zu Venlafaxin ist bei mir kontraproduktiv. Ich nehme auch das Original Efectin, da die Generika bei Venlafaxin bei mir nicht gut sind, wirken komisch, wie wenn ich auf Drogen wäre.

Also, bin erleichtert und hoffe es bleibt so.