Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 50

Diskutiere im Thema Cholesterinwerte zu hoch? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Es nervt, immer wenn ich Medikinet oder Concerta nehme / genommen habe bekomme ich Margen blubbern, flaues gefühl im Margen, durchfall, leichten schwindel, leichte übelkeit, mein Bauch ist aufgebläht wie Schwanger.

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Hmm,

    ich weiss nicht, in gewissen Medikamenten ist Lactose enthalten.
    Eventuell auch in diesen Präparaten.
    Schau mal in der Packungsbeilage nach.

    Lactose (Milchzucker) könnte ev. für diese Beschwerden verantwortlich sein.

    Oder aber, der Körper versucht deine Nahrungsvorräte im Magen auszuquetschen, Da MPH den Blutzucker erhöht, muss der Körper den Zucker ja von irgendwo nehmen.
    Gut, in der Leber hat es auch Glykogen, aber das wird wohl erst freigesetzt, wenn der Magen nichts mehr hergibt.

    Sonst fällt mir dazu nichts mehr ein.

    LG Nicci

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Ich hatte immer schon leicht erhöhten cholesterin, trotz Untergewicht und früher sehr starkem untergewicht. Warum das ist, weiß ich nicht. Leberwerte waren nur kurz bei gewichtszunahme erhöht. danach regulierte sich das ganze wieder. denke es lag an der plötzlichen nahrungszufuhr der regelmäßigen art und auch kalorienhöhe?? aber balance zwischen protein, fett und kohlenhydrate, damit musste der körper erst mal wieder klar kommen.

    aber ich wundere mich warum der threadersteller mindestens 10kg übergewicht haben soll??? ich habe frecherweise mal de bmi ausgerechnet und kam auf 27,xx das ist leichtes übergewicht und muss, aufgrund von regelmäßigem sport, noch nicht einmal nur fett sein, sondern auch muskulatur, die eben schwerer als fett ist, 27 BMI ist leichtes übergewicht und bei 80kg wäre der threadersteller im oberen normalgewicht, ergo nur 4 kg übergwicht. und wie gesagt, die muskulatur sollte nicht außer acht gelassen werden.
    mein bruder hatte auch die problematik mit erhöhtem blutdruck und cholesterin, er hatte dann eine zeitlang auf kohlenhydrate verzichtet bzw sie drastig reduziert, bier weggelassen und musste dann seine betablocker gar nimmer nehmen.
    also ich würde auch mal auf die kohlenhydrate achten, mehr protein und low carb, vorallem aber , wenn man kohlenhydrate zu sich nimmt, gesunde zu sich nehmen, bananen, körnerbrot und so.
    ich denke, die blutwerte und vitalwerte, würden sich durch eine ernährungsumstellung verbessern, die ernährung trägt viel zu unserem gesundheitszustand bei.
    ich würde erst einmal dies versuchen, bevor man sich noch mehr sorgen wegen diabetes und co macht, 1 monat lang umstellen, dann noch einmal zum arzt, dann kann man mit ihm weiteres besprechen.

  4. #24
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Ich habe wie schon erwähnt etwa 3 Monate Weight Watchers versucht.....Anfangs hatte ich einen Cholesterinwert von etwa 250 (gesund ist wohl ein Wert bis zu 200).

    Nach 3 Monaten erneuter Blutkontrolle (plus Gewichtszunahme von etwa 3 Kilo.....soviel dann zu Weight Watchers) hatte ich einen Cholesterinwert von knapp 400 !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dann Low Carb gegessen......3-5 Eier am Tag, fast nur tierisches Eiweiss, etwa 2500-3000 Kalorien am Tag, die meisten nur aus Fett.....4 Monate später einen Cholesterinwert von 144 !!!!!!!!!!
    Ebenso alle anderen Fettwerte wie Triglizeriede (boh schwieriges Wort, bestimmt falsch geschrieben) sind zutiefst gesunken.

    Als mein Arzt fragte, wie ich das gemacht habe und ich ihm von LowCarb erzählte, schlug er sich auf die Schenkel und lachte sich kaputt mit den Worten "DER war gut".
    Er hat mir nicht geglaubt,auch nicht nach Aufklärung. Nunja...soviel dazu.

    lg Heike

    PS: und das muss ja nicht bei jedem funktionieren. Wichtig ist, dass man bei LowCarb keine Einnahmefehler macht. Also mal eben auf die Schnelle ne Pommes reinschieben, kann ja nicht so schlimm sein, geht nicht. Denn dann wird die neue Stoffwechsellage wieder gestört und der Körper schaltet wieder um auf Kohlenhydratverbrennung. Somit nimmt man an Gewicht noch zu und das Cholesterin steigt noch höher. Deshalb halte ich persönlich nix von LOGI oder essen mit "guten" Kohlenhydraten. Nein, sie regen die "Fressgier" wieder an und alles ist für die Katz.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    ...tja, sage ich doch: der gute alte Dr. Atkins, in den 70ern als Diät-Gott gefeiert und dann von der Lobby der Lebensmittelindustrie und von seinen Gegnern innerhalb der Ärzteschaft zum Scharlatan abgestempelt, hat einfach recht gehabt! Es funktioniert auch bei mir immer wieder.

    Wobei es auch weniger radikale Formen von LowCarb gibt, die gut funktionieren, z.B. die Diät nach Dr. Lutz, einem österreichischen Arzt, weit weniger bekannt als Atkins, weil aus seiner Diät kein "Hype" entstanden ist. Für diejenigen, die sioch dafür interessieren: sein Buch heißt "Leben ohne Brot". Es enthält auch kapitelweise Erläuterungen, warum der Cholesterinspiegel bei LowCard sinkt, warum Arthrosen zum STillstand gebracht werden können, warum Leute, die jahrelang an Untergewicht litten (auch das gibt´s), nach einihen Jahren Lutz-Diät ihr Gewicht normalisierten, wie wichtig gute Ernährung ist, damit der Körper nicht Bindegewege, Muskeln und Organgewebe verheizt usw.

    Grob zusammengefasst, erlaubt Lutz eigentlich ziemlich viel, so lange es in Summe icht mehr als 6 Broteinheiten pro Tag sind (entspricht etwa 72 g Kohlenhydrate). Das ist nicht viel, wenn man bedenkt, dass eine normale Scheibe Graubrot schon mal locker 40 bis 50 g KH mitbringt... Sehr sympatisch finde ich eine Passage in dem Buch, in dem steht: "Man muss sich das Leben nicht schwerere nachen als nötig, ein Viertel Wein oder eine Flasche Bier am Tag haben noch keinen umgebracht" (wobei hier eine kleine Bierflasche von 0,33 l gemeint ist). Natürlich gilt das nur für Leute, die kein Suchtproblem haben und die nicht aus gesundheitlichen Gründen oder wegen Medikamenteneinnahme auf Alk verzichten müssen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Heike schreibt:
    Deshalb halte ich persönlich nix von LOGI oder essen mit "guten" Kohlenhydraten. Nein, sie regen die "Fressgier" wieder an und alles ist für die Katz.
    Ich halte prinzipiell auch nichts von "guten" und "schlechten" KH, oder von der sog. Glyx-Diät (habe beim Bäcker schin mal ein Glyx-Brot gesehen, mit "nur" 40 g KH pro 100 g Brot... ohne Worte). Aber wenn ich "komplexe" KH esse, z.B. in Form von Rohkost ohne viel Fruchtzucker-Anteil, dann merke icg schon den Unterschied zu einem dicken Eis...

  6. #26
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Das Buch "Leben ohne Brot" ist mit Abstand das beste, was ich je gelesen habe betreffend des Themas Ernährung.

    Eben Habis....ne Scheibe Brot mit 40/50 gr. KH ist ja okay. Wenn es dann bei der einen Scheibe bleibt und kein Fressflash ausgelöst wird. Bei mir ist das z. B. so. Das muss dann halt jeder für sich entscheiden.

    Das Buch habe ich leider irgendwo "verloren", verlegt, verliehen....keine Ahnung wo. Aber ich werde gleich bei Amazon schauen, was es mittlerweile kostet. Ach Mist warum hab ich es nicht mehr???

    Danke Habis für die Erinnerung an meinen Dr. Lutz

    lg Heike

  7. #27
    ADD


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    mir würde es sehr helfen, wenn du die genauen Werte einmal postest. Mit dem Normbereich, der hinten an in der Klammer steht.
    Hier nun meine genauen Werte:

    Cholesterin 301 ++ / normal : 200
    Triglyceride 425 + / normal: 40 - 160
    Glucose 94 / normal: 55 - 100
    Harnsäure 6.0 / normal: 3.4 - 7.0


    -Cholesterinwerte sehr hoch
    -Fettleber
    -Blutzucker Werte sehr hoch
    Geändert von ADD (14.08.2013 um 00:03 Uhr)

  8. #28


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Hallo.

    ADD schreibt:
    Cholesterin 301 ++ / normal : 200
    Interessant wären in dem Zusammenhang die Werte für LDL- und HDL-Cholesterin respektive der Quotient aus den beiden, denn ansonsten sagt der Wert nicht viel aus.

    ADD schreibt:
    Triglyceride 425 + / normal: 40 - 160
    Hier wundert es mich, dass dieser Wert nur mit einem Plus markiert ist.

    ADD schreibt:
    Glucose 94 / normal: 55 - 100
    Warst du bei der Blutentnahme absolut nüchtern (also auf die Nahrung bezogen)?

    Nichts getrunken, außer Wasser, nicht geraucht und nichts gegessen?

    Steht die Diagnose "Fettleber" nur anhand dieser Werte?




    LG,
    Alex

  9. #29
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Danke Alex, das wollte ich genau gerade alles so schreiben.

    Bei dem Cholesterin stehen 2 Kreuze.....und bei den Triglyceriden NUR eins. Umgekehrt wäre es verständlicher. Naja trotzdem hohe Werte,klar.

    Bei dem Blutzucker sind die Fragen von Alex vollkommen richtig. Naja und SEHR hoch ist der mit 94 auch nicht.

    Und die Fettleber? Ja woher kommt diese Diagnose?

    Hm eigentlich hab ich jetzt alles von Alex wiederholt fällt mir gerade so auf *ähem-öhem*.

    lg Heike

  10. #30
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Cholesterinwerte zu hoch?

    Der Nüchtern-Blutzucker-Wert ist ABSOLUT in Ordnung und nicht zu hoch.

    VG Amn

    PS: Anhand der TG kann man tatsächlich von einer Fettleber ausgehen. Würde auf jeden Fall mal weiter testen lassen. Allerdings ist der Gesamt-Cholesterin-Wert auch in Ordnung. Hätte man zumindest früher gesagt als die Margarine-Industrie hier noch nicht das Sagen hatte...

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit??
    Von nadine121980 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 12:12

Stichworte

Thema: Cholesterinwerte zu hoch? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum