Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 157

    Frage Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe eine Zeitlang auf Medikinet adult verzichtet (nach Absprache) mit meinem Arzt.
    Seit einigen Wochen nehme ich es wieder und stelle fest, dass ich nach Ende der Wirkungsdauer, also gegen Abend immer heftige Heulkrämpfe bekomme... Habt ihr das auch so? Letztes Jahr im Februar habe ich das erste MAl begonnen Medikinet adult zu nehmen,ich erinnere mich dunkel daran, dass ich gegen Abend auch MAL weinerlich war, aber so in der Form wie es zur Zeit bei mir ist, kenne ich das weder im Zusammenhang mit Medikinet adult noch aus anderen Lebensphasen...
    Wie geht ihr damit um? Bzw. habt ihr das überhaupt so? Ich bin gerade etwas überfordert mit der Situation...
    Werde nach dem Wochenende zum Arzt gehen, aber jetz gerade als mir der Verdacht aufkam, dass das vielleicht damit zusammenhängt, dachte ich mir, ich frag Mal hier nach... :-)

    Es tut auf jeden Fall gut das "runter" zu schreiben... Sonnige Grüße!

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    Bei mir sind es keine Heulkrämpfe, aber es passiert oft das ich sehr traurig/depri werde, wenn die Wirkung nachlässt (Rebound).

    Welche Dosierung nimmste denn?
    Ich habe angefangen mit 30/20/15 !!!

    Jetzt nehme ich 20/10 und es geht ganz gut, lasse ich die 10 am nachmittag weg(vergessen), ist es sehr wahrscheinlich das ich am abend den Rebound zu spüren bekomme und depressiv werde.

    Vielleicht nochmal mit dem Arzt besprechen welche Dosierung bei dir optimal ist.

    Hoffe es geht dir bald besser., bist nicht alleine damit...

  3. #3
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    Ja, bitte sprich mit Deinem Arzt und besprich auch die Dosierung mit ihm.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    Puuh, da bin ich aber froh... hat jetzt ja auch ne Weile gedauert bis ich auf die Idee kam, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen den Weinattacken und dem Medikinet.. Bin im Vergleich zu meiner vorherigen Dosierung noch niedrig eingestellt.. aber ich muss auch sagen, dass ich mit der Einnahme der MIttagstabeltte zeitlich oft schwanke, da ich diese oft vergesse..

    Danke für eure Antworten. Ich habe mich jetzt jedenfalls fix verabredet.. liebe Grüße!

  5. #5
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    orangina schreibt:
    Ich habe mich jetzt jedenfalls fix verabredet.. liebe Grüße!
    Fix verabredet? Hast Du es gut! Bei mir dauert das immer Monate. Obwohl, fix verabreden kann man sich ja, wenn ich jetzt fix anrufe, um einen Termin im nächsten Jahr zu bekommen.

    Die Schilderung deiner Stimmung nach Abklingen der Wirkung ist in meinen Augen, wie erwähnt, ein Rebound-Effekt.

    Ich komme derzeit auch massiv in Rebounds. Ich weiß aber, dass ich im Kopf viel zu tun habe, denn ich agiere jetzt entgegen meine, durch das ADS determinierte Anschauung der Dinge. Zweifel bezüglich meines Vorhabens kommen auf. Und diese Zweifel bedingen Ängste. Mein Arzt sagte, ich solle diese Zweifel bekämpfen, denn die sind nicht objektiv und basieren auf ständige Kritik während meines Lebens (also dem Zwang zum Hyperfokus auf das Normalsein).

    Die Ängste kann ich besiegen, indem ich mir vergegenwärtige, dass ich ADS habe und nicht - mit 50 Jahren - es Anderen gleich tun muss. ich bin ich und ich bin gut. Und tatsächlich, das klappt!

    Resumée: Stehe zu Dir!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    Wenn du heulst, dann liegt das an dir und nicht am Medikament. Ich würde einfach mal sagen reiss dich zusammen!

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    Kann mal jemand diesem Blödmann das Maul stopfen?

    Und ihm sagen, dass er sich mal zusammen reißen soll.

    Wenn Du Dich so gut zusammen reißen kannst, was machst Du
    dann noch hier im Forum? Dann fluppt ja alles richtig gut bei Dir.
    Orangina hat nach Hilfe gefragt und nicht nach dämlichen
    Kommentaren.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    minzi schreibt:
    Kann mal jemand diesem Blödmann das Maul stopfen?

    Und ihm sagen, dass er sich mal zusammen reißen soll.

    Wenn Du Dich so gut zusammen reißen kannst, was machst Du
    dann noch hier im Forum? Dann fluppt ja alles richtig gut bei Dir.
    Orangina hat nach Hilfe gefragt und nicht nach dämlichen
    Kommentaren.
    Das braucht man nicht, liebe Minzi...frag ihn doch einfach mal, warum er in nem anderen Thread nach Medis gegen Angst und Depressionen fragt...er braucht sich doch einfach nur zusammen reißen!!!!

    Liebste Grüße
    Emely

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    Hallo Orangina,

    ich bin ursprünglich wegen einer Depression zur Therapie gegangen (in dere Zug sich die ADHS herausgestellt hat). Nehme immer noch das Antidepressivum (Cipralex, 15 mg/Tag; also unter der Normaldosis, nur um keinen Rückfall zu bekommen). Wäre es eine Idee, mal mit Deinem Arzt darüber zu sprechen? Evtl würde schon eine kleine Dosis vom 5 mg/Tag zusätzlich zum Medikinet helfen?
    Natürlich ist die Verträglichkeit eine individuelle Sache, nur weil es mir mit der Kombination gut geht, muss es nicht anderen auch so gehen, aber vielleicht wäre es einen Versuch wert?

    LG
    habis

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet

    minzi schreibt:
    Kann mal jemand diesem Blödmann das Maul stopfen?
    Mein erster Gedanke war, dieses Posting zu melden und einen bösen Kommentar zu schreiben.

    Doch dann habe ich mir eine Beruhigungssuppe gekocht und mich gefragt, ob er wirklich Orangina mit seinem Kommentar meint? Ich glaube eher, dass er sich selbst meint. Wir sollten ihm eine Möglichkeit geben, sich zu artikulieren. Aber am richtigen Ort.

    - - - Aktualisiert - - -

    hallo Habis!

    habis schreibt:
    Cipralex, XX mg/Tag; also unter der Normaldosis, nur um keinen Rückfall zu bekommen [...] Evtl würde schon eine kleine Dosis vom XX mg/Tag zusätzlich zum Medikinet helfen?
    Bitte keine Medikations-Tipps im Forum. Wir kennen Orangina nicht und wissen nicht, ob sie sich durch Dosierungs-Vorschläge beeinflussen lässt. Vielleicht reagiert sie auf eine Substanz allergisch und bekäme einen tödlichen allergischen Schock. Wir wissen das nicht. aber Dein Vorschlag, dass sie ihren Arzt wegen der Änderung hinsichtlich ihrer Medikation fragt, ist gut.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Süchtig nach Medikinet, Ritalin und Co.?
    Von Rene im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 12:37
  2. Medikinet adult: Aggressionen nach Wirkungsende
    Von Muttikeks im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 14:12

Stichworte

Thema: Heulkrämpfe nach Ende der Wirkzeit von Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum