Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Wie dem Arzt erklaeren? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    Wie dem Arzt erklaeren?

    von amphetamin, ritalin (besser gesagt von allen mitteln die mundtrockenheit als nw haben) bekomme ich probleme mit dem zahnfleisch und halsschmerzen. aber wenn ich zum arzt gehe und dss so erklaere wird er mir raten, die medikamente abzusetzen und die medikamenteneinnahme zu verschweigen waere ebenfalls keine loesung, also was tun???

    war schon jemand in dieser situation?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie dem Arzt erklaeren?

    Mir hat mein Arzt gesagt es gibt wohl sowas wie künstlichen Speichel. Habe das selbe Problem weiter hinten im Hals. Kann trinken was und wieviel ich will, immer rauh und trocken. Neigt nun zu Entzündungen. Ob das was hilft weiss ich auch nicht, wenn es bei mir so weitergeht werde ich ihn mal danach fragen. Aber denke mal fast das muss man selbst bezahlen.





    Ach ja...... und zuckerfreie Kaugummis kauen..... hat er auch noch gesagt. Habe jetzt rausgefunden, das Zuckerfrei hat nichts mit meinem Gewicht zu tun (nehme jeden Fluch von ihm wieder weg ) sondern mit irgendeinem Stoff in zuckerfreien, vorwiegend zitronigen Kaugummis, der die Karies verursachenden Bakterien am Stoffwechsel hindert.
    Geändert von creatrice (22.07.2013 um 22:38 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Wie dem Arzt erklaeren?

    creatrice schreibt:
    Mir hat mein Arzt gesagt es gibt wohl sowas wie künstlichen Speichel. Habe das selbe Problem weiter hinten im Hals. Kann trinken was und wieviel ich will, immer rauh und trocken. Neigt nun zu Entzündungen. Ob das was hilft weiss ich auch nicht, wenn es bei mir so weitergeht werde ich ihn mal danach fragen. Aber denke mal fast das muss man selbst bezahlen.





    Ach ja...... und zuckerfreie Kaugummis kauen..... hat er auch noch gesagt. Habe jetzt rausgefunden, das Zuckerfrei hat nichts mit meinem Gewicht zu tun (nehme jeden Fluch von ihm wieder weg ) sondern mit irgendeinem Stoff in zuckerfreien, vorwiegend zitronigen Kaugummis, der die Karies verursachenden Bakterien am Stoffwechsel hindert.
    dieser kuenstliche speichel bringt nichts der wird trotzdem schnell vom normalen speichel ersetzt, ist nur was fuer extremfaelle alsoe chemopatienten, zuckerfreie kaugummis sind bei mir laengst standard...

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie dem Arzt erklaeren?

    Dann weiss ich leider auch nicht weiter.......

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Wie dem Arzt erklaeren?

    Ja geht denn deine Mundtrockenheit mit der Zeit nicht weg?? Wie lange hast du denn die Medis genommen, die das verursacht haben und ganz ganz wichtig.....hast du dich an die Dosis gehalten?

    Ich habe selbst das Problem gehabt - und ich kann es gerne hier noch mal zugeben - weil ich viel zu schnell viel zu hoch mit MPH hoch dosiert hatte.....weil ich Doof nach 48 Jahren Leidensdruck endlich leben wollte und die Nase voll hatte von allem.

    Ich wurde sehr schnell eines Besseren belehrt, dass ich ständig überdosiert war und dass der Grund dafür war, dass meine Mundtrockenheit immer schlimmer wurde.

    Also hab ich mehrere Gänge zurück geschaltet.....wieder ganz von vorne angefangen......suuuuper langsam.....quasi alle 14 Tage NUR um 5 mg erhöht.....

    Dadurch hat mein Körper, mein Gehirn whatever sich an den Wirkstoff gewöhnen können und die Mundtrockenheit war seit dem Vergangenheit. Allerdings hatte es insges. auch 4 Wochen gebraucht, bis sie ganz verschwand.

    lg Heike

    PS: Halsschmerzen hatte ich auch bei meiner selbst indizierten Überdosierung......was jetzt aber nicht heissen soll, dass du überdosiert warst.....

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Wie dem Arzt erklaeren?

    Nein, bin nicht überdosiert! Habe noch keines der Medis regelmäßig genommen. Ich hoffe einfach es ist was dran, dass es besser wird mit der Zeit
    (auch wenn das aus medizinischer Sicht vollkommen unlogisch ist).
    Habe heute wieder MPH getestet und merke, dass dieses doch etwas weniger den Mund trocknet als Amphetamin... Vielleicht werd ich doch wieder zu MPH wechseln .

    Wir werden sehen...

Ähnliche Themen

  1. Der Gang zum Arzt
    Von HerrHase im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 3.01.2013, 16:36
  2. "Arzt gesucht in Saarland/Saarbrücken" Re, wie heißt dieser Arzt?
    Von Peterpan23 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 03:54
  3. alten Arzt überzeugen oder neuen Arzt suchen?
    Von Eowyn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 13:36
  4. Arzt in SH?
    Von DarkAngel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 01:00

Stichworte

Thema: Wie dem Arzt erklaeren? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum