Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 49

Diskutiere im Thema Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Achja das ärgste...

    Patient bis September bevorratet ... Nach einem Rezept im Juli...


    Da trägt irgendein armer Mensch im System der Krankenkasse die falsche Dosis ein statt Rislin LA 40 mg 2-1-0 schreibt der rein Ritslin La 40 mg 0-0-1

    Sagt der Arzt auf der Krankenkasse zu mir, ic würde de Dosis falsch einnehmen... Ich müsse statt meiner Dosis eben 2-1-0 die 0-01 Dosis nehme

    Sage ich zum Arzt naja dann bin ich wohl der erste (missbräuchliche Verwendung ausgeschlossen) der seine Ritalin Dosis Abend nimmt... Hoffe dass ich dann gut schlafe

    Irgendwie fällt es mir schwer solche leitemerndt z nehmen... Ein Arzt der mir sagt sogar noch korrigiert ...ich soll ritalin Abend Sämereien,.

    Koffer...ja mit solchen Leuten muss ich mich rumärgern.. Als ob das leben nicht auch schon so hart genug ist,ä. Müssen sich diese Würsteln auch noch wichtig machen, bi. Sooo sauer


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Heike schreibt:
    Du kommst mit 30 Ritalin LA Tabl. nur 10 Tage aus? Wieviel mg sind denn in einer Kapsel drin?
    Nach meinen Infos kosten die 2 x 28 Tabl. Ritalin LA a 40 mg knapp 100 Euro.

    Also nimmst du 120 mg vom Retardierten MPH am Tag? Hab ich das richtig gerechnet?

    Joe bist du sicher, dass du dich an die vorgeschriebene Einnahmemenge deiner Ärzte hälst?

    Ich will dich jetzt hiermit nicht anklagen etc und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es dir geht in deiner Situation.

    Aber ich muss Simönchen Recht geben, dass da irgend etwas nicht stimmt.

    Wünsche dir auf jeden Fall viel viel Kraft für alles.

    lg Heike
    Die Dosis stimmt schon wurde drei mal umgestellt ( retardiert ) zuerst 1-0-0 dann 1-10 und dann schon ,ist Bauchweh Ber doch 2-1-1 :a f. Psychiatrie und wie gesagt der Arzt ist nicht das Problem ... Das Geld... Odin die wollte mir ständig Strattera reinkröchen, und dann meinte sie wenn schon Ritslin dann das unretardiertes, das sei billiger nd müsse nicht genehmigt wrden...

    Da stimmt wirklich einiges nicht


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Joe2301 schreibt:
    Die Dosis stimmt schon wurde drei mal umgestellt ( retardiert ) zuerst 1-0-0 dann 1-10 und dann schon ,ist Bauchweh Ber doch 2-1-1 :a f. Psychiatrie und wie gesagt der Arzt ist nicht das Problem ... Das Geld... Odin die wollte mir ständig Strattera reinkröchen, und dann meinte sie wenn schon Ritslin dann das unretardiertes, das sei billiger nd müsse nicht genehmigt wrden...

    Da stimmt wirklich einiges nicht
    Bitte, Joe, nicht immer die Schuld immer gleich bei den Anderen suchen und an ein Komplott denken. Ärzte wollen einen (nicht immer) nur Böses. Bestimmt ist alles ganz einfach.

    Die Ritalin LA-Dosis war anfangs 1-0-0, dann 1-1-0 und dann 2-1-1? Daran sehe ich jetzt nichts Schlimmes. Der Arzt hat mit einer Tablette (ich nehme an, dass der MPH-Gehalt pro Tablette gleich ist) angefangen, ist dann weiter gegangen auf 2 am Tag und dann auf 4 Tabletten am Tag. Das muss so gemacht werden, damit a) sich der Körper daran gewöhnt und b) um die richtige Dosis heraus zu finden. Nun kenne ich mich mit Ritalin nicht aus, denn ich nehme Medikinet. Die Dosierung war aber ähnlich: erst mit einer angefangen und dann immer mehr, bis ich die geeignete Dosis erreicht habe.

    Das Geld ist nicht immer der Grund. Ich liebäugele auch schon mit dem Noradrenalin-Uptake-Inhibitor Atomoxetin, weil MPH nicht mehr so richtig funktioniert (der Körper verstoffwechselt MPH immer schneller und gewöhnt sich somit daran). Daran, dass Strattera billiger ist, habe ich nicht gedacht. Mich schrecken derweil nur die Nebenwirkungen ab, die mich an die des Citaloprams erinnern.

    Über die Frage, ob ich gern retardiertes oder unretardiertes MPH hätte, habe ich noch nicht nachgedacht, weil hier in Deutschland nur retardiertes Medikinat von der Kasse bezahlt wird. Da ich aber derzeit sehr im Stress bin, nehme ich, auf Anraten des Arztes, eine dritte Tablette am Tag ein. Leider beeinträchtigt diese meinen Schlaf. Daher ist die unretardierte Form gar nicht mal so schlecht, denn diese kann man besser steuern.

    Also, rede noch einmal mit Deinem Arzt und gehe dann ganz gelassen zum Chefarzt der Krankenkasse. Wenn Dein Arzt die Empfehlung für Ritalin LA ausspricht und der Chefarzt ist nicht dieser Meinung, so sollte/muss er das begründen. Diese Gründe wären hier interessant. Du könntest diese Gründe auf Anfrage per PM verschicken (denn wir schreiben gerade in einem öffentlichen Bereich).
    Geändert von Steintor (20.07.2013 um 14:25 Uhr)

  4. #14
    Simönchen

    Gast

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Joe2301 schreibt:
    Die Dosis stimmt schon wurde drei mal umgestellt ( retardiert ) zuerst 1-0-0 dann 1-10 und dann schon ,ist Bauchweh Ber doch 2-1-1 :a f. Psychiatrie und wie gesagt der Arzt ist nicht das Problem ... Das Geld... Odin die wollte mir ständig Strattera reinkröchen, und dann meinte sie wenn schon Ritslin dann das unretardiertes, das sei billiger nd müsse nicht genehmigt wrden...

    Da stimmt wirklich einiges nicht


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
    Stop:

    stimmt nicht. Unretardiertes Ritalin ist genauso bewilligungspflichtig wie alle anderen MPH-Präparate. Nur so nebenbei...

    Wie gesagt, sprich doch bitte mit deinem Arzt darüber. Da ich ihn kenne, bin ich mir sicher, er wird sich zu helfen wissen

    Gruß,

    S.

  5. #15
    moonstone

    Gast

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Lieber Joe!

    Es tut mir unendlich leid, dass es Dir derzeit so schlecht geht und Du das Medikament, das bei Dir so gut gewirkt hat, scheinbar nicht mehr verschrieben bekommst. Ich denke, es wäre wichtig, dass Du mit Deinem behandelnden Arzt nochmal ein klärendes Gespräch führst. Zeige ihm hierbei auf, wie schlecht es Dir ohne das Präparat geht. Vielleicht findet er eine Alternative für Dich, die auch von der Kasse übernommen wird?!

    Wichtig ist jetzt, dass Du, auch wenn es Dir schwer fällt, nicht total resignierst, sondern versuchst, das Beste aus der Situation zu machen. Auch wenn es leicht dahin geschrieben ist: Versuche Dich, mit positiven Dingen von den negativen Erlebnissen ein wenig abzulenken und auch die kleinen Freuden des Alltags zu genießen! Das ist, wenn es einem nicht gut geht, wirklich leichter gesagt als getan. Es bringt Dich aber weiter, als wenn Du das ganze Wochenende darüber herum grübelst, wie es nun weitergeht. Aktuell läßt sich die Situation leider nicht ändern. Vielleicht kannst Du am Montag einen neuen Gesprächstermin bei Deinem Arzt vereinbaren?!

    Ich wünsche Dir in jedem Fall, dass er für Dich eine gute Lösung erzielen kann und es Dir ganz bald wieder besser geht. Lass Dich nicht unterkriegen und vor allem den Mut nicht sinken. Dazu wünsche ich Dir die nötige Muße und Kraft!

    LG,

    Moonstone

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Die Dosis wurde natürlich auf 2-1-0 umgestellt nicht auf 2-1-1!


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Hast völlig recht monotone ....leicht ist es definitiv nicht .... Abe ändern kann ich es derzeit auch nicht...

    lG


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Ich glaube dass große Problem in Österreich was ich mitbekomme aber wohl auch in D und wohl weniger in CH, dass Leute in dem fall Ärzte, die keine Ahnung vo ADHS und. Noch weniger bei Erwachsenen ...

    Haben, aber solche Entscheidungen treffen.... Die ADHS betreffen, Ochsen mir nicht mal sicher ob das ein FA für Psychiatrie war, dasmwäre noch schlimmer...

    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  9. #19
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Heike schreibt:
    Du kommst mit 30 Ritalin LA Tabl. nur 10 Tage aus? Wieviel mg sind denn in einer Kapsel drin?
    Nach meinen Infos kosten die 2 x 28 Tabl. Ritalin LA a 40 mg knapp 100 Euro.

    Also nimmst du 120 mg vom Retardierten MPH am Tag? Hab ich das richtig gerechnet?

    Joe bist du sicher, dass du dich an die vorgeschriebene Einnahmemenge deiner Ärzte hälst?

    Ich will dich jetzt hiermit nicht anklagen etc und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es dir geht in deiner Situation.

    Aber ich muss Simönchen Recht geben, dass da irgend etwas nicht stimmt.

    Wünsche dir auf jeden Fall viel viel Kraft für alles.

    lg Heike
    Ich zitiere mich jetzt mal selber.....

    @Joe: nach allem, was ich hier in diesem Thread hier und in deinem anderen - siehe hier:

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...e-ritalin.html

    ergibt sich mir ein Gesamtbild, dass du

    - die doppelt und dreifache Menge an MPH zu dir nimmst, wie sie dir verordnet wurde und das dann ohne Rücksprache mit deinem Arzt
    - kein Wunder, dass im Computer notiert ist, dass du noch bis September mit Ritalin abgedeckt bist

    Ich kann das total verstehen, dass es dir nicht gut geht und du glücklich warst, nun endlich mal ein Medikament gefunden zu haben, das dir auch hilft. Soweit ist ja alles gut.

    Aber bitte hör auf, hier auf alle Ärzte und Kliniken zu schimpfen, denn die haben in deinem Falle nur ihre Pflicht getan......nämlich aufpassen, dass kein Missbrauch mit dem Ritalin betrieben wird.

    Wenn du deinem Arzt gesagt hättest, dass du mit 6 Packungen Ritalin 40 LA mit jeweils 28 Tabletten = 168 Tabletten = 6.720 mg MPH monatlich
    NUR 4 Wochen auskommst, und dieser Arzt hätte das genehmigt, dann hätte er grob fahrlässig gehandelt.

    Jetzt kannst du überlegen, was du nun machst. Aber morgen dort hin gehen und Ärger machen, "dass die dich dort mal kennen lernen werden" etc.
    das bringt dir leider gar nichts.

    Ich weiss für dich auch keine Lösung. Es ist sehr schwierig. Wie gesagt, ich gönne dir dein Ritalin, wenn es dir damit besser geht, keine Frage. Aber bleib bei der Wahrheit und schimpf nicht über verantwortungsvolle Ärzte, die vollkommen richtig gehandelt haben.

    Alles Gute

    lg Heike
    -
    Geändert von Heike (21.07.2013 um 18:46 Uhr)

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse!

    Lieber Joe,

    alle mg beiseite. Gab es in dieser guten Phase, wo Du das Ritalin so dosieren konntest, wie Du wolltest, auch Tage, an denen du weniger Bedarf hattest? Das ist wichtig, um abzuschätzen, wo Du stehst.

    Ich weiß selbst sehr genau, was das für ein Gefühl ist, plötzlich Erleichterung zu spüren. Dass man endlich auch mal etwas Glück spürt. Sich lebendig fühlt. Endlich handlungsfähig ist. - und ich kenne eben auch den totalen Drang nach mehr Glück, mehr Feeling, endlich rauskommen aus dem Mist.

    Und eben das ist ein kritischer Punkt. Und erfordert viel Selbstehrlichkeit. Geht es noch um das endlich ruhigere Leben mit mehr Möglichkeiten? Besser klarkommen und etwas mehr "echtes" Leben? Arbeit schaffen. Oder Situationen? Das mph als Hilfsmittel für die müßige Arbeit an der Veränderung.

    Oder geht's um Steigerung des guten Gefühls. Endlich alles wegwerfen u. sich im Moment verlieren?

    Ich finde das nicht schlimm, wenn es zu Phasen o einzelnen Tagen kommt, wo der mg Bedarf halt höher wird. Und vielleicht auch höher als die Zahlen, die der Hersteller o die Allgemeinheit so handeln.

    Wenn es auch die anderen gibt.

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 08:26
  2. Arzt verschreibt kein Ritalin mehr
    Von rapid90 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 20:38
  3. Was kann das sein kein antrieb mehr trotz ritalin 120mg
    Von timopudel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 00:30
  4. Wieso übernimmt die Kasse Antidepressiva, aber kein Ritalin
    Von kinglui im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 21:45
  5. Kein Rezept für Ritalin mehr
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 23:36

Stichworte

Thema: Kein Ritalin mehr für mich auf Kasse! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum