Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Modafinil + MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    Modafinil + MPH

    Hi Leutz

    habe mich heute ein wenig mit dem Thema Modafinil beschäftigt und einiges hierzu gefunden. So weit schön und gut.

    Ob ich Apnoe und/oder Narkolepsie habe weiss ich nicht. Allerdings habe ich solange ich denken kann IMMER Tagesmüdigkeit, besonders morgens und vormittags, egal wieviel ich schlafe.

    Seitdem ich das unretadierte MPH nehme - 70 mg am Tag - ist diese deutlich weniger geworden, sagen wir so etwa 30% weniger. Das ist schon ne Menge und freut mich natürlich sehr.

    Ich habe bisher einmal in meinem ganzen Leben für etwa 8 Monate diese Tagesmüdigkeit NICHT gehabt und zwar in der Zeit, wo ich S.....genommen habe und das in relativ kleinen Mengen,also Selbstmedikation, was ich damals nicht wusste.

    Dieses Gefühl, endlich einen richtig klaren Kopf zu haben, hatte ich auch nicht mit Attentin, was ich auch mal kurz "antestete".

    Nimmt hier einer von euch die Kombi Modafinil PLUS MPH?
    Ich habe schon die Suchfunktion genutzt, aber nichts derart gefunden. Als Monotherapie das Modafinil ja, aber nicht in Kombi mit MPH.

    Dann nächster Punkt: Bekommt man Modafinil nur von der Kasse bezahlt, wenn der Arzt die Diagnose Apnoe und/oder Narkolepsie bescheinigt?
    Off-label ist klar, aber das Medikament scheint wohl sehr teuer zu sein.

    So...haut rein.....bin auf eure Antworten gespannt und danke im voraus.

    lg Heike

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Modafinil + MPH

    Tja: da steht wohl das Schlaflabor als nächstes an...Wenn's ne Apnoe ist, dann geht's, wenn es ADHS-bedingte Schlafstörungen sind, musst du dich noch ein bischen gedulden. Je länger du das MPH hast, desto geregelter wird der SChlafwachrythmus und desto weniger wird die Tagesmüdigkeit bzw. desto stärker wird das Gefühl, morgens ausgeschlafen aufzuwachen...

    Wenn Attentin nicht gefunzt hat, was ist mit Elvanse?

    LG Trine

  3. #3
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Modafinil + MPH

    Danke Trine.....

    Elvanse kann ich mir preislich gar nicht leisten, noch nicht einmal zum Testen.

    Seit ich Dominal 80 zur Nacht nehme (jetzt 1 Jahr) und das unretadierte MPH habe ich keine Schlafstörungen mehr. Das ist ja das, was mich so wundert, dass ich immer noch Tagesmüdigkeit empfinde. Schon mein ganzes Leben lang, egal wieviel ich schlafe und wie gut/schlecht.

    Das unretadierte MPH nehme ich jetzt 3 Monate jeden Tag. Mein Schlafrhythmus war auch immer gleich. Vor Mitternacht oder gar 1 Uhr nicht ins Bett. Irgendwie nicht möglich.
    Dann 6-9 Stunden Schlaf. 9 Stunden, wenn ich keine Aufregung etc habe und manchmal nur 6 Stunden, wenn mich ein Hund z. B. weckt.

    Aber wie gesagt.....Tagesmüdigkeit ist IMMER da, besonders morgens bis früh nachmittags. Wenn ich das Dominal 80 weg lasse, dann habe ich wieder meine alten Schlafstörungen, werde
    1000 mal in der Nacht wach, schlafe dann erst 1-2 Stunden später wieder ein - wenn überhaupt - und bin dann tagsüber noch müder als jetzt. Dann beisst sich die Katze in den Schwanz.

    lg Heike

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Modafinil + MPH

    Ich habe auch schon immer Tagesmüdigkeit. Vigil (Modafinil) hat da schon überraschend gut geholfen.
    So wach war ich wohl nie in den letzten 20 Jahren.
    Aber man kann es nicht täglich nehmen, da der Körper sich schnell drann gewöhnt. Man sollte wohl
    immer wieder einen Tag aussetzten.
    Das größte Problem war aber die deutliche Verschlechterung der Impulskontrolle. Das war schon
    beängstigend.

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Modafinil + MPH

    Hi Berliner,

    ehrlich? Wenn man knapp 50 Jahre lang verpeilt und chaotisch und hoch emotional durch die Gegend rennt und wenn man dann durch ein Medikament ein neues Leben erhält, sagen wir beispielsweise noch für die nächsten 20 Jahre (hoffentlich), dann ist mir das völlig egal, ob ich abhängig, süchtig oder sonst was bin von diesem Medi.

    Ich habe einfach keinen Bock mehr auf mehr Leid und knapp 30% sind mir durch MPH seit 3 Monaten bereits abgenommen. Das ist super toll.

    Wegen deinem Hinweis auf die deutlich schlechtere Impulskontrolle: Deshalb möchte ich ja Vigil PLUS MPH nehmen.....wenn das möglich ist.

    Von mir aus bin ich dann "süchtig" oder "abhängig". Das ist mir ja so was von egal. Diese beiden Begriffe werden sowieso überbewertet, wobei fast immer vergessen wird, was man selbst alles sich so einverleibt.

    Das ist jetzt natürlich nicht alles auf dich gemünzt lieber Berliner, bloss nicht falsch verstehen.

    20 Jahre noch wach sein.....so wie du das warst in den letzten 20 Jahren wie du schreibst.....das wäre noch das I-Tüpfelchen zum MPH.....

    lg Heike

  6. #6
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Modafinil + MPH

    Berliner schreibt:
    Das größte Problem war aber die deutliche Verschlechterung der Impulskontrolle. Das war schon
    beängstigend.
    Stimmt, 'ne grosse Klappe habe ich damit und ungeduldig bin ich dann auch. Impulse beben, aber nur innerlich. Nach aussen wirke ich absolut "cool, calm, collected", besonders in Diskussionen wie am Arbeitsplatz drehe ich dann gerne auf. Wie ohne Medis, nur eben ultrastrukturiert. Jedes Wort ein Treffer

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Modafinil + MPH

    Ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt.
    Mit gewöhnen meinte ich nicht Sucht. Sondern das
    es nicht mehr wirkt. Ist aber nicht bei 100 % allen so.
    Ansonsten wünsche ich euch beiden das diese kombi funktioniert.
    Selbst probiert habe ich sie leider noch nicht.
    Aber Vigil hat bei mir auch schlafstörubgen verursacht, weil
    mein körper immer alles speichert.

  8. #8
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Modafinil + MPH

    Berliner: darf ich fragen, wieviel mg du davon genommen hast? Und Modafinil hat meine ich eine lange Halbwertzeit.....das stimmt. Und mach dir jetzt bloss keine Gedanken über das, was ich über Sucht etc gesagt habe.

    Klar gewöhnt sich der Körper daran, so wie an alles halt....

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Modafinil + MPH

    Naja der Gewöhnungsefekt ist bei modo viel stärker als
    bei anderen medis. Aber man kann es erst nach probieren beurteilen.
    ich habe immer nur 50 mg genommen. Ist ja auch teuer das Vigil.
    Die Kasse zahlt wohl nur bei Narkolepsie. Leider.
    mit dem thema sucht habe ich gar kein problem.
    Kenne ich alles aus eigener erfahrung.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Modafinil + MPH

    Berliner schreibt:
    Ich habe auch schon immer Tagesmüdigkeit. Vigil (Modafinil) hat da schon überraschend gut geholfen.
    So wach war ich wohl nie in den letzten 20 Jahren.
    Aber man kann es nicht täglich nehmen, da der Körper sich schnell drann gewöhnt. Man sollte wohl
    immer wieder einen Tag aussetzten.
    Diese Wirkung kann ich nur bestätigen. Unter 100 mg Modafinil war ich 12 h lang wach. Und zwar NICHT aufgedreht, sondern wach. Ich würde so weit gehen und dem Modafinil eine Amphetaminähnliche Wirkung zuzusprechen, was den Weckamin-Faktor angeht.

    Ich dachte vorübergehend, das ist es, meine Probleme sind gelöst. Modafinil war eine absolute Wunderpille, da nicht nur die Müdigkeit verschwand, sondern darüber hinaus auch noch ein Großteil der Depression sowie der Angststörung.

    Dann trat leider das ein, was Berliner auch schon angedeutet hat: Es trat ein totaler Wirkungsverlust ein.

    Dann geschah etwas, auf das wir bis heute keine rationale Erklärung gefunden haben: Nach Ab- und Wiederansetzen von Modafinil, wirkte es ebenfalls nicht mehr. Auch spätere, sporadische Versuche liefen ins Leere. Es zeigte, abgesehen von den beschriebenen Anfangserfolgen, überhaupt keine Wirkung mehr.

    Der von Berliner angesprochene Wirkungsverlust scheint eher bei ADHSlern normal zu sein. Bei Normalos soll er nicht auftreten.

    Modafinil sollte nichtsdestotrotz von absolut jedem ADHSler einmal probiert werden, insbesondere aber von den ehemals so genannten Hypos.

    Das Gute daran: Es lässt sich problemlos mit Stimulanzien kombinieren. Nur die Anfangsdosierung von Modafinil ist in diesem Fall dann geringer, etwa 50 mg.

Ähnliche Themen

  1. Pro & Contra Off Label Medikation, hier: Modafinil
    Von Plänzje im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 6.08.2014, 16:19
  2. Vigil-Modafinil
    Von nic0802 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.12.2012, 12:17
  3. Modafinil
    Von bricklayer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 05:05

Stichworte

Thema: Modafinil + MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum