Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 64

Diskutiere im Thema Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    *Ganz allgemein gesagt:
    ich meine supergut zu verstehen, was steps1010 meint, mit der Kreativität und dem was fehlt beim Spielen. Bei mir sprüht auch manchmal nichts mehr, wenn es sollte, darum bin ich von 10mg ja auch ganz schnell wieder runter auf 5.
    Und noch immer fehlt mir oft was.
    Und es GAB Leute, die geschrieben haben, sie hätten das Medi aus dem Grund abgesetzt, dass es ihre Krativität einschränke.

    Das mit der Beschreibung beim Spielen - liegt - für meine Person!! - daran, dass dieser typische Überblick weg ist.
    Ob den alle haben oder merken, weiß ich nicht, bei mir war dieses, "mehr wie von oben alles gleichzeitig sehen", was mir entgültig klar gemacht hat, dass irgendwas an mir anders ist als an anderen, mindestens die Art, die Dinge zu sehen.
    Und, es war das ERSTE typische Merkmal, was ich von einem Selbstbetroffenen im TV hörte, und was in mir ein dickes "hoppla, was ist das denn, es gibt Leute 'wie mich'?" ausgelöst hat. Das 2. war dieses typische "vom Hölzchen aufs Stöckchen", was für mich dasselbe in grün ist, da war ich selber schon drauf gekommen, dass es an meiner (dieser) Sichtweise liegt, dass andere mir oft nicht folgen können.
    (Wobei dies mit der "Hemmung" z.B. beim Spielen bestimmt auch mehrere Blickperspektiven und Erklärungen hat, die durchaus alle gleichzeitig stimmen können)

    Merken andere mit Medis denn gar nicht, dass ihnen was fehlt, es MUSS doch was fehlen, schließlich haben wir alle dafür doch das Medikament gekriegt?
    Ist es denn wirklich für euch NUR doof, was angenehmerweise 'abgeschaltet' wird? Sagt doch mal

    Weder Psychiater, noch Psychologin guckten komisch bei den ersten Gesprächen, als ich sagte, hätte ja nicht nuuur Nachteile die Welt so zu sehen. (da hatte ich mich absichtlich noch nicht weiter über ADHS informiert)

    Ich weiß genau, was du meinst, steps (bilde ich mir jedenfalls ein). Die abgebremsten Emotionen finde ich auch logich.
    Aber vielleicht kommst du ja mit wenig besser klar - auch wenn ich jetzt wieder an Wildfangs Beitrag denken muss.
    ______________________________ _______________
    Ich frage mich, ob vor allem Leute, die auch Vorteile in unserer anderen Art sehen, und sei es nur hier und da - die sind, die es "nicht vertragen" **

    Mich persönlich dann auch nach der körperlichen Komponente, aber ich kenne niemanden, und hab erst einmal hier gelesen, dass jemand so extrem (bis in die Nacht) auf Kaffe reagiert.

    **Was mir zwei Momente später blödsinnig erscheint, weil es wohl viele Möglichkeiten gibt, es nicht zu vertragen.

    Sagt mir, wenn ich für irgendwas von meinem ganzen Geschreibsel oder Fragen einen Extrathread aufmachen sollte, ich hör dann jetzt auch besser mal auf, laut nachzudenken.

    LG

  2. #42
    ADHD-Squirrel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 437

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Heike schreibt:
    Hey.....ich würde das OHNE Ankündigung machen.....
    Ja, das würde mehr Sinn ergeben, ABER! mein Mann wird erst bewusst darauf achten wenn ich ihn darauf hinweise.

    ---

    Ich nehme meine nächste Dosis immer nach 5 Stunden, habe schon manchmal das Gefühl dass es etwas früher sein könnte, 6 Stunden war zu langer Abstand. Nehme es morgens, mittags und nachmittags, auf meinen Schlaf hat es keine Auswirkung, höchstens eine positive.

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    @zammel nur so nebenbei: kaffee is bei mir auch n rotes tuch...zumindest war es das vor mph so. ich hab nie kaffee getrunken und wenn dann wirklich sofort morgens und dann nicht mehr. aus genau deinen genannten gründen. ich hatte mal die dumme idee mich aus verzweiflung mit ner 2L grünteekanne zu dopen. wohl gemerkt über den ga zen tag verteilt: ich wollte sterben!interessant ist dass kaffee mich nicht wacher macht. manchmal hab ich genau das gegeteil als gefühl.koffeintabletten wirken zwar bei schlafmangel aber DANN kommt bei mir das gefühl was step beschrieben hat: wie n dicker kater! da mich ne tasse kaffee aber nur dann wachhält wenn ich schlafen will, denke ich dass das ganze auch einen psychologische komponente hat....

  4. #44
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    zammel schreibt:
     
    Aber der Doc hat gleich anfangs doch gesagt zu mir, dass es die Persönlichkeit verändert. Und es klang eigentlich eher wie "selbstverständlich", als "möglicherweise", höchstens dass das Ausmaß nicht vorherzusehen ist.

    MPH verändert die Persönlichkeit nicht.

    Ruhiger, Kontrollierter, weniger Impulsiv mag bei manchen wie eine Persönlichkeitsänderung aussehen ist es aber nicht. Das ist wenn freilegen der von ASHS verdeckten Persönlichkeit.

    Ich z.B. bin für meine Umwelt nur nachvollziehbarer in den Reaktionen, seltener schlecht und unangenehm drauf, angenehmer - wie sonst an "guten Tagen". Die schlechten sind seltener aber nicht Null. Ich bin nicht humorloser oder weniger Flippig oder Gesellig aber in Gesellschaft angenehmer. Und ich empfinde Gesellschaft angenehmer im Sinne von Entspannter.

    Du sprachst von Zombie-Modus - das ist was anderes.

    Edit
    Kaffee: Mich macht Koffein auch ruhig bis müde - drum hab ich früher an die 2 Kannen/Tag getrunken.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.
    Geändert von Wildfang (16.07.2013 um 20:29 Uhr)

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 116

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    mein Neurologe wollte mir das mit dem Kaffee nicht glauben...er meinte gleich was von Schilddrüsenunterfunktion. Stimmte nicht..Ärzte wissen auch nicht alles

  6. #46
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    adsman schreibt:
    @heike naja ich denk schon dass ich da nen rebound hab ab und an. ich bin sowieso immer ein sehr impulsiver mensch gewesen. vielleicht mejrk ich das deswegen nicht so. oder rebound im sinne von lochfallen wohl eher. mach seit 16 uhr wieder nix. hab um 17:20 die zweite genommen...sollt eich schon wirken aberkann mich grad zu nix aufraffen. meinst du also dass auch bei den retardierten die wirkung so schnell abflacht? dann kann ich ja gleich hartkapseln nehmen oder? rein theoretisch und mal alle eventuellen forenregeln ausgeklammert. will nur wissen wies bei dir/euch ist. bei 2x20mg retard sollte doch 4x4 stunden wirkung da sein oder nicht?ich sag ja: jez bin ich verwirrt :-Dalso quasi: 10-10-10-10 mg?????

    Alsooooo im Beipackzettel und nach Infos unserer Ärzte SOLL Medikinet adult etwa 8 Stunden wirken. Da stimmt deine Rechnung oben schon mit 16 Stunden.
    ABER: jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente und ich glaube, dass es hier keinen gibt, der 8 Stunden verstreichen lässt und dann erst seine 2. Dosis nimmt. Wenn ja, dann bitte melden. Also mir ist zumindest hier keiner bekannt. Ähem....kann ja auch nicht alle kennen

    Hier gibt es ADHS-ler, die gefühlte 2 Stunden nach der ersten Einnahme keine Wirkung mehr verspüren oder es gibt etwa 30% ADHS-ler, die Non-Responder sind. Das letztere bist du nicht, da du ja Wirkung hast.

    Besprich das bitte mit deinem Arzt, dass du nach etwa 4-5 Stunden die nächste Dosis nimmst. So beschreibt es - glaube ich - auch MEDICE. Das müsste dein Arzt allerdings wissen. Sorry, will ihn aber jetzt nicht schlecht machen.

    Weiss hier einer von euch, wo die Grafikdarstellung der MPH-Medis von Alex ist? Da steht so gut gezeichnet, wann die 1. Wirkstoff-freisetzung stattfindet nach Einnahme und wann die 2. Retardwirkung. An dieser Grafik kannst du ganz deutlich erkennen, dass nach etwa 4-5 Stunden die Wirkung der 1. Freisetzung deutlich nachlässt und die 2. retardierte Freisetzung lange nicht so hoch ansteigt wie die erste. Von daher ist es eigentlich völlig logisch, dass man etwa nach 4, 5 oder 6 Stunden spätestens die 2. Tablette nehmen sollte. Dann fällst du nicht so abrupt herunter mit deiner Konzentration.

    Natürlich nur, wenn du das so möchtest, wie ich nun alles beschrieben habe. Wenn du dich mit deinem Einnahmeschema arrangieren kannst, dann spricht natürlich nichts dagegen, es weiter so zu machen.

    lg Heike

  7. #47
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Plasmaspiegel_MPH_retard.png
Hits:	43
Größe:	65,1 KB
ID:	10565

    Ich dachte mir schon, dass sie nochmal gebraucht wird
    Geändert von Just Juts (16.07.2013 um 23:23 Uhr) Grund: Doofer Satzbau ;)

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Also ich habe eine wesentlich kürzere Wirkdauer gespürt.

    Wenn ich gegen 7:30 die 20mg nehme dann bin ich ab 11-11:30 schon im ersten Rebound...
    Wenn ich dann gegen 12 Uhr die 10mg nehme, ist um 16-16:15 Uhr der zweite angesagt...
    und den hab ich dann bis ins Bett.

    Am nächsten morgen ist dann wieder gut.

    Deswegen habe ich die Befürchtung das ich für eine längere Wirkdauer eine höhere Dosis benötigen würde.
    oder eben mehrere Kleine Dosen...
    so was in der Art 10-10-10-10-0

    Hoffe das ich nächste Woche einen Termin beim Arzt bekomme und das mit Ihm mal durchsprechen kann.
    Aktuell schreibe ich fleißig auf, was ich so beobachte um das entsprechend mitnehmen zu könne zum Gespräch.

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Das ist schon mal eine gute Sache, das Aufschreiben!

    Auch ich denke, wie einige andere hier, dass du einfach zu hoch dosiert bist, in einen Zombie-Modus solltest du nicht fallen!

    Eine Persönlichkeitsveränderung nehme weder ich noch Leute in meiner Umgebung wahr, die meisten Menschen merken gar nichts an mir, lediglich dass ich positiv ruhiger geworden bin, nicht mehr so impulsiv und auch weniger agressiv (in Gesprächen) argumentiere.

    Anderen auffällig bin ich meist dann, wenn ich meine Medis vergesse. Meine Kollegin kürzlich: du hör mal auf mit deinem Gezappel, du machst mich ganz irre! Ich: sorry hab meine Medis Zuhause vergessen.
    Das ist das Hauptaugenmerk das anderen auffällt, ich zapple nicht mehr gar so schlimm wie ohne Medis. Weder Kreativität noch meine Laune sind schlechter, im Gegenteil!

    Ich muss sagen, dass ich mit der für mich optimalen Dosis, sehr gut fühle und super zurecht komme. Es kann eben einige Wochen oder auch Monate dauern, bis man die individuell passende Dosierung gefunden hat. Bei mir ist diese auch Situationsabhängig, an manchen Tagen reichen meine 30 mg Medikinet adult. Meist nehm ich allerdings noch 10-20 mg MPH unretardiert dazu, selten auch mal bis zu 30 mg unretardiert zusätzlich.

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    So, endlich den Arzt erreicht. Nächste Woche Mittwoch einen Termin bekommen.
    Da ich die nächsten 4 Werktage Kundentermine habe, werde ich ganz dreist die Medis absetzen.
    Würde die Termine mit den Nebenwirkungen nicht hin bekommen und da hängt mein Job dran.
    Würde ich ungern auf's Spiel setzten...

Ähnliche Themen

  1. ich komme schon wieder nicht klar
    Von tAktloss im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 14:06

Stichworte

Thema: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum