Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 64

Diskutiere im Thema Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Sehe ich ganz genauso Just Justs.

    Habe mir vor MPH sehr viel gefallen lassen von meinen Mitmenschen, war immer der Mülleimer, ohne jemals etwas zurück zu bekommen. Aber wehe, ich brauchte sie mal.
    Die Brieffreundschaften, die ich hier pflege mit einigen sind sehr viel intensiver und hilfreicher als fast alle anderen persönlichen Freundschaften zusammen. Und ich habe viele Menschen in meinem Leben um mich herum gehabt, auch beruflich.

    Persönlichkeitsveränderung bei mir: Eindeutig JA und das ist auch gut so. Allerdings sollte es so sein, dass man es selbst auch als positiv empfindet. Nur leider ist es meistens so, dass, wenn einen die alten Kumpels nicht mehr so lustig finden wie vor MPH, dann nervt und schmerzt das die meisten ADHS-ler, dass sie nicht mehr so beliebt sind. Deshalb setzen sie MPH wieder ab....meistens zumindest.
    Nur der Tag X wird kommen, wenn man dann vor dem Spiegel steht und keine Maske mehr aufsetzen kann, weil man zusammen gebrochen ist, samt Maske.

    lg Heike
    Geändert von Heike (16.07.2013 um 16:58 Uhr)

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Heike schreibt:
    Habe mir vor MPH sehr viel gefallen lassen von meinen Mitmenschen, war immer der Mülleimer, ohne jemals etwas zurück zu bekommen. Aber wehe, ich brauchte sie mal.
    Das kenne auch so ungefähr... habe das allerdings trotz ADHS und ohne Medis relativ gut in den Griff bekommen.
    Dafür ist mein Freundeskreis halt jetzt sehr klein... aber dafür weiß ich das die 1-3 Leute auch da sind wenn was ist...
    Hat halt ne Menge Anstrengung gekostet, soweit zu kommen... Aber das ging zumindest bei mir ohne MPH.

    Heike schreibt:
    Nur der Tag X wird kommen, wenn man dann vor dem Spiegel steht und keine Maske mehr aufsetzen kann, weil man zusammen gebrochen ist, samt Maske.
    Ich hab 2010 einen längeren Klinikaufenthalt gehabt und bin danach noch ewig und drei Tage in ambulanter Therapie gewesen.
    Insgesamt hat mich das 1 1/2 Jahre gekostet! Allerdings weiß ich auch, das meine Fröhliche, lustige, offene Art keine Maske ist.
    Das bin ich... Egal wie oft ich enttäuscht wurde in meinem Leben, egal wie oft ich hören musste ich kann das nicht oder schaff das nicht, egal was passiert ist, ich habe immer diese Art beibehalten. Das ist meine Art zu leben... Ohne Frohsinn würde das Leben für mich keinen Sinn machen. Dann lieber Chaot und Lustig als Stillgestellt und funktionierend...

  3. #33
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Ähem Steps1010.....ich hatte jetzt nicht dich mit dem Spiegel und der Maske gemeint.....sorry wenn das so herüber kam. Das war ganz allgemein gesprochen.

    Ich kann mich erinnern, dass du 28 bist?

    Ich habe es 20 Jahre weiter geschafft, ohne MPH klar zu kommen. Diagnose wurde gestellt,als ich 48 war.
    So lange auf Hilfe zu verzichten, egal welcher Art, kann ich keinem empfehlen. Irgendwann kommt der Knall.

    Dir weiterhin toi toi toi

    lg Heike

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    um mich mal kurz einzumischen. vielleicht is das auch der falsche thread....aber ich finde es schon "faszinerend" dass die fokusierung bei manchen von euch so deutlich zu spüren ist:

    also ich merke da wirklich nicht so wirklich den unterschied. manchmal hab ich das gefühl dass es garnicht wirkt bzw. ich nur die nebenwirkungen von schwindel und kopfweh bekommen (und der beschissene haarausfall) das tritt meist auf wenn ich morgens fettig esse.....

    dann hab ich wieder phasen (nicht oft) bei denen ich mich 3-4 stunden intensiv mit lernen (student) beschäftigen kann so wie heute. und dann fällt die kurve schlagartig wieder ab.
    was nicht besser wird (und das macht mich fertig) ist das auswendiglernen von etwas. und das bruach ich im studium nun mal oft?

    ich nehme seit februar medikinet adult und seit ca 2 monaten auf 20-0-20 also morgens und abends. is das so richtig?

    eine wesenveränderung habe ich auch nicht festgestellt. meine freundin meinte ich sei nicht mehr so aufgekratzt wie vorher.

    und EIN riesen vorteil hat es bisher und ich HOFFE dass ich weiterhin so gut einschlafen kann: das kopfkino und karussel ist auf sparmodus.

    meine kreativität hab ich auch nicht eingebüst, jedenfalls hab ich z b gestern wieder ne songidee aufgenommen. klar übung is das auch aber ich bin nicht "maschine"

    @steps: ich würde dir auch raten den doc zu kontaktieren: ich hab auch mit 5mg angefangen und sollte nach ner woche 10 nehmen. da war die wirkung gleich 0. ungeduldig wie ich nun mal war/bin hab ich idiot dann einfach mal 30mg anstelle der 10 genommen. boah ich konnt nich mehr ruhig sitzen, herzklopfen, verpeiltheit, hirnmatsch und schwindel alles gleichzeitig. horror!

    also echt easy anfangen würd ich mich meinen "vorschreibern" anschliessen!!!

    gruß an alle,

    adsman

    sorry wenn ich hier mit meinen eigenen probs herkomm....

  5. #35
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    @adsman:

    öhem du nimmst Medikinet adult 20-0-20 ???

    Dann hast du doch ein gewaltiges "Wirkloch" dazwischen. Um wieviel Uhr nimmst du die 2 Kapseln denn ein? Wieviel Stunden liegen dazwischen?

    Und du kannst damit gut schlafen? Viele haben schon Einschlafprobleme, wenn sie ihre letzte Dosis Adult nachmittags nehmen.

    Bist du etwa auch ein Alien???

    lg Heike

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    wahrscheinlich bin ich das :-D

    also ich nehm die erste meist so gegen 8 und die zweite dann 8 stunden (solange sollen die retardierten ja wirken) später also wenn man das so betrachtet bin ich "konstant" auf 10mg.

    ja ich hab keine ahnung was hier los is: ich bin ein guter schläfer aber ein sehr schlechter einschläfer: mein kopfkino hat mich immer daran gehindert zu schlafen selbst wenn ich tot müde war....

    jez bin ich verwirrt :-(

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    @steps, wenn Frohsinn verschwindet passt das Medikament für dich vielleicht einfach nicht (non-Responder)?
    Und stillgelegt habe ich mich mit MPH auch noch nie gefühlt.
    Und ob man funktionieren will oder nicht entscheidet man auch mit MPH immer noch selbst-eine positive Veränderung ist dass man mehr Selbstkontrolle hat.

    Meine größte Persönlichkeitsveränderung ist eigentlich,dass ich nicht mehr so ungebremst in KOnflikte reinrutsche. Ich denke unter MPH eher mal nach bevor ich handel...

  8. #38
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    adsman schreibt:
    wahrscheinlich bin ich das :-D

    also ich nehm die erste meist so gegen 8 und die zweite dann 8 stunden (solange sollen die retardierten ja wirken) später also wenn man das so betrachtet bin ich "konstant" auf 10mg.

    ja ich hab keine ahnung was hier los is: ich bin ein guter schläfer aber ein sehr schlechter einschläfer: mein kopfkino hat mich immer daran gehindert zu schlafen selbst wenn ich tot müde war....

    jez bin ich verwirrt :-(

    Sorry wollte dich nicht verwirren. Wenn du dich mit diesem Einnahmeschema wohl und gut fühlst, dann ist alles paletti
    Und wenn du mit MPH jetzt besser einschläfst, da weniger Kopfkino, ist es super.

    Nur ne Frage: hast du nicht das Gefühl, dass du zwischen diesen beiden Einnahmen einen Rebound etc hast bzw. Stimmungsschwankungen?

    lg

    - - - Aktualisiert - - -

    adsman schreibt:

    dann hab ich wieder phasen (nicht oft) bei denen ich mich 3-4 stunden intensiv mit lernen (student) beschäftigen kann so wie heute. und dann fällt die kurve schlagartig wieder ab.
    was nicht besser wird (und das macht mich fertig) ist das auswendiglernen von etwas. und das bruach ich im studium nun mal oft?

    Aha.....da habe ich noch mal nachgelesen gerade.....beobachte das doch mal genauer, wenn du diese 3-4 Stunden-Phasen hast, wo du auf einmal schlagartig abfällst damit.
    3-4 Stunden kommen exakt hin, nach der ersten Wirkkurve von MPH.

    Also die meisten hier von uns nehmen Medikinet adult 2 x am Tag und das zweitemal etwa 4-6 Stunden später. Nach 8 Stunden die 2. Dosis nehmen wäre viel zu lange für (fast) alle.
    Für mich waren sogar nur 3-4 Stunden Zeitabstand bis zur nächsten Dosis dazwischen.

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    @heike naja ich denk schon dass ich da nen rebound hab ab und an. ich bin sowieso immer ein sehr impulsiver mensch gewesen. vielleicht mejrk ich das deswegen nicht so. oder rebound im sinne von lochfallen wohl eher. mach seit 16 uhr wieder nix. hab um 17:20 die zweite genommen...sollt eich schon wirken aberkann mich grad zu nix aufraffen. meinst du also dass auch bei den retardierten die wirkung so schnell abflacht? dann kann ich ja gleich hartkapseln nehmen oder? rein theoretisch und mal alle eventuellen forenregeln ausgeklammert. will nur wissen wies bei dir/euch ist. bei 2x20mg retard sollte doch 4x4 stunden wirkung da sein oder nicht?ich sag ja: jez bin ich verwirrt :-Dalso quasi: 10-10-10-10 mg?????
    Geändert von adsman (16.07.2013 um 19:42 Uhr)

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    steps1010 schreibt:
    20 Minuten würde ich ja überstehen. Das wäre dann auf der Heimfahrt kein Problem... Fahre 1,5 Stunden ins Büro...
    Allerdings hänge ich den ganzen Abend in den Seilen. Fühlt sich wie ein Kater an... Und das über 2-3 Stunden...
    Fängt so gegen 16-16:30 an... Gereizter... Hibbeliger... Richtig fiese Kopfschmerzen...
    Bis ich dann zu Hause bin kommt dieses "platt" Gefühl dazu. Flauer Magen etc...
    Halt wie nen Kater nach einer Sauftour. Mir fällt leider kein besserer Vergleich ein.
     
    Das hatte ich anfangs auch, oft scheinbar für den Rest des Tages, das ging größtenteils vorbei, zum Glück. In der ersten halben Stunde hätte ich am liebsten sofort nach Hause gewollt (auch ohne Arbeit).
    Nur mein morgendliches Katergefühl ist geblieben (ebenso wie dieses blöde abendliche Pseudo-Kaffee-Gefühl)
     
    Eiselein, abfallende Dosen hab ich aber schon mehrmals hier gelesen. Auch selber probiert, macht bei zwei Dosen für mich deshalb Sinn, weil der Rebound sich "ausschleichen" kann und nicht so heftig kommt, wenn ich 10-5-0 nehmen würde.

    Wildfang schreibt:
    2. Wenn deine "Persönlichkeitsänderung " tatsächlich auf MPH zurückzuführen ist dann verträgst du es nicht - und dann ist es tatsächlich dosisunabhängig (also diese Wirkung kommt wie mit einem Schalter bei der Minimaldosis) denn das ist die Wirkung bei dir.
    *schwerschluck*
    Aber der Doc hat gleich anfangs doch gesagt zu mir, dass es die Persönlichkeit verändert. Und es klang eigentlich eher wie "selbstverständlich", als "möglicherweise", höchstens dass das Ausmaß nicht vorherzusehen ist.

    Nehme selber nur 5-5-5 - Adult, in Absprache entretadiert. Und die dritte Dosis auch erst seit ein paar Wochen.

    Das heißt, wenn ich Dinge an mir vermisse, dann vertrage ich es auch nicht?*
    Abgesehen von meiner extremen Beziehung zu Kaffee und dem verhassten "als ob"-Gefühl den Rest des Tages..

    Vergesslichsein schaffe ich trotzdem manchmal noch, aber mehr Einzeldosis geht einfach nicht.
    Viel reden ist auch kein bisschen besser, nur geordneter.
    Als ich heute in der Apotheke ein neues Päckchen bekam, habe ich mich zum ersten Mal bei dem Anblick geekelt.

    Das wird zu lang, ich unterteil das besser mal in zwei Beiträge.

Ähnliche Themen

  1. ich komme schon wieder nicht klar
    Von tAktloss im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 14:06

Stichworte

Thema: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum