Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 64

Diskutiere im Thema Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Hallo Stepps1010,

    was verstehst du unter "wenigen Tagen", die du das Medikinet nimmst? Und ich denke, dass du das Medikinet Adult meinst ja?

    In wenigen Tagen schon bei 20-10-0........

    lg Heike

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Ja stimmt, ich mein Medikinet adult...
    Wenige Tage bedeutet konkret 4 Tage.
    Ich habe vom Arzt diese Dosis als Einstieg genannt bekommen.

    Wenn ich mir überlege das ich wahrscheinlich eine noch höhere Dosis benötige um die Fokussierung so wie gedacht zu erreichen,
    dann will ich gar nicht erst wissen wie fies der rebound dann ist.

    Wieso sollte sich das über die Zeit eigentlich ändern?
    Also Nebenwirkungen, rebound etc...
    MPH baut doch keinen Spiegel auf.
    Abends ist der Wirkstoff vollständig aufgebraucht.
    Verstehe nicht wieso Wirkung/Nebenwirkung sich mit der Zeit verändern sollten...

    Grüße
    Steps

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Wieso sollte sich das über die Zeit eigentlich ändern?
    Weil der Gehirnstoffwechsel irgendwann "anläuft". Viele die von Medikinet profitieren beschreiben ne höhere Einstiegsdosis und ne relativ niedrige Erhaltungsdosis.

    Hört sich doof an. Aber beim Anfahren mit dem Auto verbraucht man auch mehr Sprit, als beim Dahingleiten auf der Autobahn.

  4. #14
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    4 Tage !!! Anfangsdosierung 20-10-0 !!!!

    Dein Arzt hat keine Ahnung von ADHS, sorry.

    Wenn du einen Marathon laufen willst und du noch nie gejoggt bist und dein Trainer zu dir sagt, dass du in 1 Woche so weit sein musst, was sagst und denkst du dann?
    Mit Sicherheit, dass dein Trainer nen Knall hat, weil dein Körper ja gar nicht so schnell fit wird für diesen Lauf oder?

    Genauso verhält es sich mit dem MPH. Nur, dass es diesmal dein Gehirn betrifft, welches ziemlich lange - keine Ahnung wie alt du bist - ohne oder wenig "Benzin" gefahren ist.
    Warum hat man früher die Autos erst eingefahren??? Damit sie irgendwann auch die volle Leistung bringen können und am Anfang damit überfordert sind. Weil sie dadurch beschädigt werden können, motormässig.

    Wenn du das jetzt mit dir und deinem "Volltanken" im Gehirn vergleichst, das nie vollgetankt war bisher, dann weisst du was ich meine.

    Ist kein Vorwurf, denn wenn das dein Arzt gesagt hat und du seiner Anweisung folgst, dann kann ich dir nur nen Arztwechsel vorschlagen.

    lg Heike

    - - - Aktualisiert - - -

    Nietzsche schreibt:
    Weil der Gehirnstoffwechsel irgendwann "anläuft". Viele die von Medikinet profitieren beschreiben ne höhere Einstiegsdosis und ne relativ niedrige Erhaltungsdosis.

    Hört sich doof an. Aber beim Anfahren mit dem Auto verbraucht man auch mehr Sprit, als beim Dahingleiten auf der Autobahn.

    Hihi Nietzsche.....hab gerade etwas ähnliches geschrieben lol....hat sich überschnitten

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Hmm... Die Dosierung eigenmächtig ändern mag ich ehrlich gesagt auch nicht so recht...
    Andererseits kann ich diesen Zustand keine 2 Wochen überleben...
    Da hab ich ohne medi gefühlt weniger Stress... Mal ganz davon ab das ich einige kundentermine die nächsten Tage/Wochen habe...
    Man stelle sich mal vor ich Knall da in nem Termin innen rebound... Auaauaha...
    Will ich gar nicht dran denken...

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Ich grübel die ganze zeit über eure vergleiche...
    Aber irgendwie wollen die mir noch nicht so recht innen Schädel...
    Weiß noch nicht wieso... Wenn ich ne Idee hab meld ich mich nochmal :-)

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Hallo steps,

    auf meine Emotionen hatte MPH bei mir noch nie einen negativen Einfluss. Sie sind bei mir dieselben, nur teilweise nehme ich sie deutlicher war, auch den Spaß ;-)

    Vielleicht besprichst du mit dem Arzt, ob du evtl. das Präparat wechselst, Equasym o.Concerta o.Ritalin LA-die wirken alle etwas unterschiedlich. Oder vllt. auch Strattera.

    Und vielleicht probierst du es nochmal mit einer niedrigeren Dosis, z.B. erstmal 10mg morgens. Für mich wäre 20 mg bzw insg30 viel zu hoch gewesen-und dann kehren sich leider alle pos.Wirkungen um.

    Mit dem Rebound umgehen lernt man mit der Zeit, aber die Nebenwirkungen die du beschreibst würde ich auch nicht tolerieren.

    Ich hatte in den ersten Tagen leichte Kopfschmerzen und das war`s-die kamen danach nie wieder.

    Wenn du auf Konzentration, weniger Impulsivität etc. keine Wirkung verspürst würde ich das Adult so nicht weiter nehmen-sprich mal mit deinem Doc.

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Hallo steps1010, für ein paar Tage finde ich das auch ziemlich viel, obwohl ich sowieso mit wenig auskomm.
    Ob sich dadurch an deiner Beschreibung was drehen ließe, kann und darf ich nicht beurteilen.

    Allerdings habe ich jetzt auch festgestellt, - nach fast 4 Monaten mit MPH - dass ich gar nicht möchte, dass sich meine Persönlichkeit zuuu sehr verändert (wie der Arzt auch prophezeit hat, dass das passieren mag). Mir fehlt da auch einiges, auch wenn's supertoll sein kann, es mal ruhiger im Kopf zu haben - ich hatte ja keine Ahnung, wieviel da los ist.

    Obwohl man das auch ausbalancieren kann mir der Dosis - hatte mich vorher gefragt, ob man dann ohne Medi Person A und mit Medi Person B ist, aber die Übergänge können doch fließend sein.

    (Bei mir kommt aber noch dazu, dass ich dieses allabendliche Gefühl, als hätte ich Kaffee getrunken häte, hasse. Trinke deshalb schon lange nur sehr wenig Kaffee und inzwischen gar nicht mehr. Da reicht auch morgens eine kleine Tasse, manche behauten, könnte gar nicht sein, dass ich die abends noch merke)

    Und noch mehr vermisse ich. Neulich war ich auf dem ersten Konzert seit langem und hab die Mittagsdosis für abends verwahrt. Beim nächsten Mal würde ich das nicht tun, sondern ohne Medi fahren. (Wobei eine sehr schlechte Nachricht vorher da auch noch verwässernd mitgespielt haben dürfte, aber irgendwie hab ich den Eindruck "trotzdem".)

    Neulich hab ich einen Tag kein Medi genommen, weil ich den heftigsten Durchfall meines Lebens hatte, dann sollen die nämlich sinnlos sein. Das war total schön abends, so'ne ganz normale, sanfte Müdigkeit - kenn ich gar nicht mehr.
    Danach hab ich "mich" noch mehr vermisst, oder auch erstmal richtig.

    Vielleicht kommst du ja mit weniger zurecht, ich kann nicht mehr noch weniger nehmen, das wäre dann sinnlos und der Preis zu hoch für so wenige Medi-Stunden.

    Und ich will die Medis eigentlich auch noch ein paar Monate nehmen, viel in meinem Leben hat sich seitdem eigentlich nicht sortiert - auf unsichtbarer Ebene schon, aber nicht äußerlich.
    Hab auch schon überlegt, ob ich mehr nehmen müsste, aber wie sollte ich mich dann abends fühlen?

    Lass dir um Himmels Willen bloß nichts madig machen von mir, viel Erfolg dabei, einen gangbaren Weg mit Medi zu finden, hab nur geantwortet wegen dem "Persönlichkeitsanteile gehen verloren."

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Edit Alex: Gelöscht.

    Dosier"empfehlung" und Aufforderung zum Fehlgebrauch
    Geändert von Alex (18.07.2013 um 09:49 Uhr) Grund: S. Edit

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet

    Edit Alex: Siehe oben
    Geändert von Alex (18.07.2013 um 09:51 Uhr) Grund: s. Edit

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ich komme schon wieder nicht klar
    Von tAktloss im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 14:06

Stichworte

Thema: Komme überhaupt nicht klar mit Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum