Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Hat mein Arzt recht...????? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 23

    Hat mein Arzt recht...?????

    Ich hab wegen Medikinet adult Depressionen bekommen und soll jetzt dagegen Venlafaxin nehmen.

    Er sagt nach einem 1/4 Jahr kann ich das Venlafaxin absetzten und mir soll es wieder so gut wie vorher gehn.

    Ist das richtig?

    Hab gehört das man Nebenwirkungen nicht mit anderen Medis bekämpfen soll!

    Könnte auch andere Stimulanzien versuchen, wäre auch ne Möglichkeit, hat mein Arzt aber nicht vorgeschlagen.

    Klar er ist Arzt, aber jeder Arzt handelt handers!

    Freu mich auf eure Antworten!

    lg Johny
    Geändert von johny (13.07.2013 um 12:33 Uhr)

  2. #2
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    Ich bin einer Verfechterin der These, dass AD(H)S auch sehr viel mit der Selbst-, Fremd- und emotionalen Wahrnehmung und der eigenen Selbstbewertung aufgrund der "anderen Wahrnehmung" zu tun hat.
    Mit MPH "normalisiert" sich die Wahrnehmung, ist zumindest meine Erfahrung, dass führt häufig erstmal dazu, dass sich das Selbstwertgefühl aufgrund des bewußt werdens seiner selbst, verschlechter. Z.B. merken viele erst unter MPH, wie sie sich eigentlich die Jahre über gegenüber anderen verhalten haben, mögen sich selbst ohne Medis nicht, weil sie erst dann "wirklich erkennen können"...

    Ich kenne einige AD(H)S'ler, die neben MPH auch AD's nehmen, ich selbst gehöre auch dazu.

    Medikinet beeinflusst den Dopamin Haushalt, während Venlafaxin den Serontonin- und Noradrenalinhaushalt beeinflusst, dass sind unterschiedliche Transmitterstoffe im Hirnstoffwechsel.
    Ich nehme selbst u.a. zusätzlich einen Serotoninwiederaufnahmehemmer, als ich den mal abgesetzt habe, bin ich direkt wieder abgestürzt...
    Mein Neurologe hat mir bestätigt, dass bei einigen so eine Kombi mit MPH am Besten wirkt.

    Ich kann dazu immer nur wieder sagen, dass die genauen neurologischen Ursachen auf elektrochemischer Basis noch nicht abschließend erforscht sind und auch die Ärzte nur auf Erfahrungswerte, was den Patienten i.d.R. geholfen hat, zurückgreifen können.
    Letztendlich musst Du das ausprobieren und gucken, wie es Dir damit geht. Wenn das mit dem Venlafaxin nicht funktioniert, kann es sein, dass Dein Hirnstoffwechsel eine "Regulierung" hinsichtlich anderer Transmitterstoffe benötigt..

    LG Tanja
    Geändert von Chaostanja (13.07.2013 um 12:50 Uhr) Grund: Korrekturen

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    Chaostanja schreibt:
    [...] das Selbstwertgefühl [...]
    Ach! Selbstwertgefühl...Selbstwert gefühl... Nach meinem Gefühl her bin ich selbst 600€ wert. Und du?

    Der Rest ein thumbs-up!


    johnyHab gehört das man Nebenwirkungen nicht mit anderen Medis bekämpfen soll!
    Ja das habe ich nie getan. Dennoch bin ich gerade auf 3 Verschiedene. - Bin aber auch irgendwie ein "Junkie" -.-

    Als Ergänzung möchte ich noch sagen, dass einige AD(H)S mit Venlafaxin behandelt werden kann wobei man hier jedoch in der Regel eine höhere Dosis verwendet...
    Genauer betrachtet nimmst du Venlafaxin nicht ein um die Nebenwirkungen von MPH zu bekämpfen. So wie ich es verstanden habe oder vermute hast du vorher Medikinet adult gehabt und nach einiger Zeit Depressionen.
    Nun gibt es aber keinen direkten Zusammenhang da MPH eigentlich keine Depressionen direkt hervorruft (als z.B. bei Rimonabant) und sogar teilweise additiv zu einem Antidepressivum bei Depressiven verwendet wird. Es ist also möglich, dass deine Depression auch ohne das MPH entstanden wären oder das MPH die Sache "nur" beschleunigt hat. (Im dem Falle hast du positiv gesehen Glück, dann brauchst du es später nicht mehr zu erleben und die Klarheit hast du schonmal

    Ob das Venlafaxin nach 1/4 Jahre abgesetze werden kann, kann man nicht vorhersagen. Wenn es jedoch positiv für dich wirkt ist es jedoch sehr wahrscheinlich. Gibt schlimmere ADs meiner Meinung nach^^ - sagen wir so!

    EDIT: Ein Venlafaxin-Thread (ok war für mich einfach zu finden - ich geb's zu^^): https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...enlafaxin.html
    Geändert von Aleã (13.07.2013 um 13:14 Uhr)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    hey johny,

    also um gleich vorweg zu nehmen. ich bin auch kein arzt und kann und werde das thema nicht pauschalisieren, also für alle die anderer meinung sind: dies sind nur meine persönlichen erfahrungswerte mit venlafaxin trevidingbums was auch immer.

    also ich hatte zb mit quetiapin und venlafaxin zusammen nur probleme. und mit nur venlafaxin allein ging garnich....ich hatte vor mph und eich mein ganzes leben schlafstörungen die immer schlimmer wurden. dafür bekam ich quetiapin (soll einen gedanklich runterbringen) was mich völlig ausknockte im schnitt 14 stunden dazu sollte ich aufgrund des "ausknockens" venlafaxin nehmen was mich tagelang wach hielt nach dem ich quetiapin abgesetzt hatte.

    mit beiden war ich entweder hundsmüde oder hellwach und aufgekratzt. und gefühle hats komplett ausgeblendet. ich war nicht fröhlich nicht traurig nicht nix. also für mich wars absolut null.

    vielleicht is das mit mph anders. wer weiß....seit ich mph nehme hat sich das nächtliche gedankenkarussel aber geregelt. wenn du allerdings den verdacht hast DASS die depression durch mph kommt dann wärs vielleicht was für
    dich. vielleicht ist das nur der rebound den du hast?

    ach und ich gebe meiner vorrednerin und vorredner absolut recht. es ist wirklich so dass es eben beim einen wirkt und beim anderen für den a..... is. ich für meinen teil weiß genau dass ich schon vor medikinet depressiv war und nach wie vor auch bin. allerdings haben diese 2 fakten nur indirekt was miteinander zu tun.
    probier es aus. absetzen kannst du s immer noch.

    wie gesagt ich will dir keine angst machen und das sind nur meine persönlichen erfahrungen mit dem medikament selbst!!!


    ich grüße dich,
    adsman
    Geändert von adsman (13.07.2013 um 13:23 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    Danke für die Antwort Alea.

    Wenn ich so überleg kann das schon gut sein das ich davor leichte Depressionen hatte, die ich aber nie als welche empfunden habe.
    Nehme das Venlafaxin schon seit 2 Tagen und gestern hab ich gemerkt was Depressionen sind.

    Kann dich verstehen, ich fühle mich seit 2 Tagen auch schon wie ein Junkie.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    @adsman Danke dir,

    also der rebound kann das nicht sein. Fühle mich während der Wirkung von Medikinet immer i-wie leer und emotionslos und doch fühl ich mich klar und bin mit mir im Einklang.
    Hab keine Lust mehr etwas mit Freunden zu Unternehmen und wenn doch habe ich mich unwohl gefühlt.
    Bin dann lieber allein und fühle mich komischerweise gut.

    Ich bin mit dem Velafaxin ziemlich zuversichtlich.

  7. #7
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    Aleã schreibt:
    Ach! Selbstwertgefühl...Selbstwert gefühl... Nach meinem Gefühl her bin ich selbst 600€ wert. Und du?

    Der Rest ein thumbs-up!
    Es mag ja sein, dass Dir meine Antwort nicht gefällt, aber ich habe ein Problem damit, wenn Leute einzelne Worte aus dem Zusammenhang reissen und den eigenen Wert in Geld zu benennen halte ich für absolut unangebracht. Oder sollte das lustig sein?

    Was auch immer Du mit thumbs-up meinst, ist mir eigentlich auch egal...

    Mein Beitrag basiert auf meinen Erfahrungen, meiner (pädagogischen) Ausbildung nebst Berufserfahrungen und dem was ich mir an wissenschaftlichen neurologischen Laienkenntnissen angeeignet habe.

    LG Tanja
    Geändert von Chaostanja (13.07.2013 um 14:09 Uhr) Grund: Themen durcheinandergebracht..

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    Chaostanja schreibt:
    Es mag ja sein, dass Dir meine Antwort nicht gefällt, aber ich habe ein Problem damit, wenn Leute einzelne Worte aus dem Zusammenhang reissen und den eigenen Wert in Geld zu benennen halte ich für absolut unangebracht. Oder sollte das lustig sein?

    Was auch immer Du mit thumbs-up meinst, ist mir eigentlich auch egal...

    Mein Beitrag basiert auf meinen Erfahrungen, meiner (pädagogischen) Ausbildung nebst Berufserfahrungen und dem was ich mir an wissenschaftlichen neurologischen Laienkenntnissen angeeignet habe.

    LG Tanja

    Liebe Chaostanja,

    ich glaube Du hast Aleas Antwort jetzt in den falschen Hals bekommen..

    Mit thumps-up meinte sie "Daumen hoch" und auch ich fand Dein Posting toll, auf welches sie sich bezog!


    LG Emely

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    Chaostanja schreibt:
    Es mag ja sein, dass Dir meine Antwort nicht gefällt, aber ich habe ein Problem damit, wenn Leute einzelne Worte aus dem Zusammenhang reissen und den eigenen Wert in Geld zu benennen halte ich für absolut unangebracht. Oder sollte das lustig sein?
    kursiv = Sarkasmus - es muss also nicht lustig sein.
    Da Wort "Selbstwertgefühl" ist eines der schlimmsten Wörter, die ich kenne .- auch wenn ich es noch nicht ganz verstehe. An diesem Wort sind so dermaßen Viele in meiner KJP hängen geblieben. Es hat teilweise sehr lange und ein paar Suizidversuche gebraucht bis sie bemerkt haben, dass wertvoll sein nichts nützt, wenn man diesen wert nicht akzeptiert. Selbstakzeptanz ist nun mal das Wort, wo es kein "viel oder wenig" gibt.

    Leute mit hohem Selbstwertgefühl finden das natürlich super-toll! Leute mit niedrigem Selbstwertgefühl jedoch nicht und "reißen sich fast ihre eigenen Beine aus" um etwas Selbstwertgefühl zu besitzen. Es ist nun mal mit dem Selbstwert so - bzw. habe ich so von anderen gehört, wenn auch weniger gelernt -, dass man es bekommt, wenn man sich selbst dafür positiv bewertet, wenn man tolle Sachen hinbekommen hat oder die Leute einen (dafür) mögen. Macht mal jedoch Sachen falsch oder wird verstoßen, fühlt man sich schlecht - man bewertet sich selbst als "schlecht" oder gar als wertlos. Deswegen sagen ja auch viele mit Problemen zu sich selbst...: "Ich habe kaum Selbstwertgefühl." , "Ich bin wertlos.", "Ich bin zu nichts zu gebrauchen." , usw. Wahnhaft eben - vor allem wenn Suizidgedanken ins Spiel kommen. Wenn man natürlich schwerst-depressiv ist, bekommt man viele Sachen nicht hin, bewertet sich dafür wieder schlechter und schon haben wir den Teufelskreis. Es geht eben nicht darum, dass man wertvoll oder "zu gebrauchen" ist oder darum Wertgefühle "anzusammeln". - Das ist nicht der Sinn sich gesund zu fühlen oder zu sein.

    Selbstwertgefühl ist halt ein Wort zum Overpowern: Die Reichen werden immer reicher - die Armen werden immer ärmer.
    Man erlebt das eigentlich ziemlich oft, wenn man viele Leute trifft, die Probleme mit ihrer Psyche oder sich selbst haben. Die akzeptieren sich nicht so wie sie sind, oder dass sie halt momentan nicht alles hinbekommen.

    Ich weiß ,dass das jetzt off-topic ist, aber ich empfinde es halt sehr wichtig - auch für den Threadersteller!

    Was auch immer Du mit thumbs-up meinst, ist mir eigentlich auch egal...
    Das bedeutet der Rest des Beitrages ist super gut!

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Hat mein Arzt recht...?????

    Ach Tanja, sich und die Welt ironisch zu sehen, vermag den Tag durchaus sinnvoll zu füllen.

    Zum Thema: meines Erachtens sollte man unterscheiden, zwischen Depression als Komorbität und Depression in Form einer etwas stärker ausgeprägte Melancholie (ich mag nicht bei jedem Jammern von Depression reden, denn das verwischt die tatsächliche endogene Depression). Viele kompetente Leute warnen vor dieser submedikamentösen Schwermut, die rein konjuktiver Natur ist, nicht wirklich auf realem Nährboden beruhend: "Hätte ich man....dann wäre alles anders". Mein Coach hat mir geraten, die Diagnose im Alter als Chance eines Neuanfangs zu betrachten.

    Aber ich sehe gerade, Johnny weiß schon seit seiner Kindheit, dass er ADS hat. Somit sollte er an das Gutdenken unter MPH gewöhnt sein.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. bin frustriert, mein arzt versteht mich nicht...
    Von nahla im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 01:54
  2. Mein Arzt: "Sind sie überhaupt so eine Chaotin?"
    Von Sayuri im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 15:23

Stichworte

Thema: Hat mein Arzt recht...????? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum