Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Diskutiere im Thema Richtige Dosis finden.... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.211

    AW: Richtige Dosis finden....

    @johny
    Ich will auch noch meinen Senf dazu geben.
    Mit Venlafaxin kenne ich mich nicht aus, mit MPH bin ich seit langem vertraut.

    Schon bei meinem Sohn konnte ich beobachten, dass es nicht abhängig macht,
    denn noch Jahre nach seinem Auszug habe ich Tabletten (damals gab's noch keine retardierten)
    gefunden, die er eigentlich als zweite Dosis in der Schule hätte nehmen müssen.
    (Das spricht auch dagegen, dass Schüler es "verticken")

    Ein Problem ist, dass hier im Forum schon soviel über die wirksame Einnahme von MPH
    (Zusammenhang mit Nahrungsaufnahme) geschrieben wurde, man diese Beiträge aber nicht
    sofort findet. Und die Dosis muss man selbst finden, auch hier wurde ziemlich viel drüber
    geschrieben.

    Dass man nach dem Absetzen nicht mehr glücklich wird?
    Naja, ADHS hat man ein Leben lang, es gibt Zeiten, wo man mit dieser Veranlagung sehr
    gut klar kommt und eben (stressige), wo man besser sein Medikament nimmt, und da meine
    ich dann nicht, mal so hin und wieder, sondern über längere Zeit.

    Daneben gibt's Psychotherapie, Psychoedukation, Coaching, eine
    Lebensweise, die ADHS-freundlich ist.

    Mit haben Bücher, Vorträge, inspirierende Menschen, vor allem in meiner Selbsthilfegruppe
    geholfen.

    Alles Gute!
    Gretchen

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Richtige Dosis finden....

    Ich tu mich damit echt schwer die richtige Dosis zu finden.
    Momentan nehme ich 20:20:10 MPH ret., ab Dienstag soll auf 30:20:10 und eine Woche später dann 30:30:10 erhöht werden.

    Nehme das MPH erst seit April, aber so wie es mir die ersten 4 Wochen ging, war es eigentlich optimal, da war die Dosierung noch 10:10.
    Wenn ich an Dienstag denke, also die Erhöhung, hab ich kein gutes Gefühl.

    Eigentlich merke ich nur noch Nebenwirkung, sprich: Verwirrtheit, oft Müdigkeit, dann aber auch Nervosität, wie getrieben und nicht Gesellschaftsfähig, also ich kann mich nicht richtig an Gesprächen beteiligen, das alles zusammen macht mich dann eher depressiv.

    Ich weiß nicht ob das jetzt Rebound Effekte oder Überdosierung ist, ich steh voll neben mir und kann auch kaum lesen

    Kann es sein, dass diese Effekte davon kommen, dass ich unterosiert bin oder sollte ich erstmal abwarten wie ich auf die Erhöhung anspreche? Oder ist es eher unrealistisch, dass sich diese Effekte verbessern durch die Erhöhung.

    So wie ich mich jetzt fühle ist es jedenfalls sehr unangenehm.

  3. #13


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Richtige Dosis finden....

    Wenn es Dir in den ersten Wochen optimal ging, warum wurde dann die
    Dosis erhöht?

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Richtige Dosis finden....

    Ich wusste da noch nichts von einem Rebound, bzw. hätte mir diesen auch nicht so abprupt vorgestellt, deshalb dachte ich, ich sei unterdosiert.
    Bei meinem letzten Termin habe ich wieder gesagt ich vermute es sei unterdosiert.

    Ich denke ich habe das völlig falsch interpretiert.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Richtige Dosis finden....

    @StrrrangeOne

    Bei mir war das genau das gleiche.
    Bei 10:10:10 war alles gut und bei Erhöhung genau das was du schreibst.
    Aber wieso ich noch erhöhen will auf 20:20:20 und dazu noch Venlafaxin nehme ist, dass ich gemerkt hab was noch alles geht an Gehirnleistung.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Richtige Dosis finden....

    Also ich dosier mich jetzt wieder runter.
    So viel tut mir nicht gut..

    Bei mehr hab ich eher weniger Gehirnleistung.

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Richtige Dosis finden....

    StrrrangeOne schreibt:
    Ich weiß nicht ob das jetzt Rebound Effekte oder Überdosierung ist, ich steh voll neben mir und kann auch kaum lesen
    Gestern, 22:12 - lol , ja das kann gut sein.
    Bei einer Überdosierung wäre der Rebound auch evtl. größer , daher kann es an beidem liegen.


    StrrrangeOne schreibt:
    Ich wusste da noch nichts von einem Rebound, bzw. hätte mir diesen auch nicht so abprupt vorgestellt, deshalb dachte ich, ich sei unterdosiert.
    Bei meinem letzten Termin habe ich wieder gesagt ich vermute es sei unterdosiert.
    Der Rebound/Comedown von MPH ist gefürchtet und berüchtigt und hart wie Panzerstahl! Mit retardierten Präperaten sollte das Problem gemildert oder gelöst sein. Jedoch habe ich das komische Gefühl, dass dies nicht bei allen funktioniert.

    Manchmal wird der Rebound mit einer kleineren Dosis abgefangen (nicht verwechseln mit "Nachlegen"!). Bei MPH ist diese kurze Wirkung nervig und anstrengend. Jedoch hat es den Vorteil besser "personalisiert" am Tag damit umzugehen, da man sich nicht von einer retard.Pille sagen muss, wann es wirkt und wann nicht. 3-5 Einnahmen unretardiertes MPH über den Tag solle aber Schwankungen verursachen.

    johny schreibt:
    Aber wieso ich noch erhöhen will auf 20:20:20 und dazu noch Venlafaxin nehme ist, dass ich gemerkt hab was noch alles geht an Gehirnleistung.
    Tja für diesen Zustand habe ich 4-5 Jahre gebraucht voller "Therapien" und "Medikamente". Momentan liegen die Leistungen bei mir wo anders. Aber man sollte sich nicht zu sehr auf diese Leistung fixieren oder MPH als Nootropikum / Neuro-Enhancer verwenden!

    Es gilt die Devise bei Medikamenten: "So viel wie nötig - so wenig wie möglich!"

    Im meinem Falle wurde aber das "so wenig wie möglich" bevorzugt , sodass ich in Wirklichkeit nie richtig oder kaputt behandelt wurde.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Richtige Dosis finden....

    @Alea
    ist ja nicht so das ich mich damit im anderen Sinne pushen will. ( Die meinetwegen i-wie künstlich wirken, wie ad's)
    Das ist ja die Leistung, die mir eigentlich schon zusteht und mir nur nicht gegeben wurde.
    you now.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Richtige Dosis finden....

    Ich hab meine Dosis gefunden
    Wie alle schon gesagt haben, weniger ist mehr bei MPH.

    Ich habe mir immer notiert wann ich sie eingenommen habe und wann ich die Anzeichen von nem Rebound merke.
    Die Einnahme sollte schon eine gewisse Routine bekommen und gut durchdacht sein.

    Bin jetzt bei 10-10-10 MPH ad ret, damit komm ich gut klar.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Richtige Dosis finden....

    Mein Kommentar wird wahrscheinlich schon durchgekaut sein - egal . Was versteht Ihr unter Rebounds ? Ich nehme MPH 40mg morgens und mittags... abends passiert es ab und an, dass eine innere Unruhe aufkommt und ich nicht wirklich weiß woher oder warum. Abgesehen davon will ich eigentlich von MPH weg oder zumindest die Dosis reduzieren. Das wird ich morgen dann meinem Arzt vortragen allerdings habe ich Angst, wieder in dieses unkontrollierte Verhalten mit meiner Konzentration zurück zu fallen. OK, eigentliche Frage: hat jemand objektive Belege oder Quellen mit wissentschaftlichen Texten die Wirkung von MPH in Verbindung mit Nahrungsaufnahme, Schlaf und Stresssituation in irgend einer Form erörtern? Ich frag natürlich nicht Grundlos, vor 4 Wochen super- gau bei der Matheklausur... sehr gute Vorbereitung, Klausur überflogen und direkt gesehen ich kann alles.... und nach ca 50minuten der Bearbeitung war Stillstand im Hirn... ich war quasi von 10 -19 Uhr nicht im Stande klar zu denken. Klingt nach Black out, ist es vielleicht auch aber dennoch nehme ich das nicht einfach so an.... Wie kann ich hier Absätze machen ? Ich Glaube meine Returntaste hat ne Macke. Grüße

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 1.12.2011, 12:54
  2. Richtige Dosierung von Methylphenidat
    Von Clamour im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 10:18
  3. Habe ich die richtige Psychologin?
    Von Biggi0410 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 17:49
  4. Welcher Job ist der richtige Job?
    Von anja77 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 00:20
Thema: Richtige Dosis finden.... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum