Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Diskutiere im Thema Nervosität durch Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    Diese Nervosität ist wirklich unangenehm, bei mir setzt sie immer gegen Nachmittag ein.
    Kann kaum einen klaren Gedanken fassen, fühl mich verwirrt und werde eher depressiv.

    Bin noch in der Eindosierungsphase, MPH ret. 20:20:0, aber übermorgen habe ich meinen nächsten Termin mit meinem behandelnden Arzt.
    Ich denke ich bin unterdosiert.

    Das mit dem Kaffee habe ich auch völlig vergessen, hatte gestern Besuch und ich habe einen starken Kaffe gekocht woraufhin ich eine Überreaktion in meinem Kinn hatte, also das zuckt dann.

  2. #22
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    @StrrangeOne

    Deine Dosierung 20-20-0 und "erst" in der Einstellungsphase, dazu deine Symptome hört sich für mich eher nach Über- statt nach nach Unterdosierung an und nach einem Rebound nachmittags.
    Vielleicht aber auch ein Einnahmefehler.

    Verrätst du uns, wie du das Medikinet adult nimmst und seit wann? Wieviel Uhr, wann die nächsten 20 mg und was du dazu ißt?

    lg Heike

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    Hallo Heike,

    ich hab im April zum ersten Mal Medikinet bekommen. Die erste Woche morgens 10mg, danach die zweite Woche nach dem Mittagsessen noch eine.
    Seit knapp 3 Wochen bin ich jetzt auf 20:20, Einnahme immer nach den Mahlzeiten morgens zwischen 6-8 Uhr und mittags bis maximal 14 Uhr.

    Und gegen 16/17 Uhr gehts dann immer bergab, ich fühle mich immer unwohler und unmotivierter, unkonzentrierter.
    Rauchen tu ich nicht und Kaffee trinke ich sehr selten.

    Ich bin mir sicher dass ich unterdosiert bin, ich habe durch meine lange drogenabhängigkeit eine hohe Toleranz entwickelt habe.
    Mein Hauptproblem waren Amphetamine.

  4. #24
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    StrrrangeOne schreibt:
    Ich bin mir sicher dass ich unterdosiert bin, ich habe durch meine lange drogenabhängigkeit eine hohe Toleranz entwickelt habe.
    Mein Hauptproblem waren Amphetamine.
    Hi,

    das kenne ich auch. Obwohl ich Amphetamine NUR 8 Monate lang täglich genommen habe und immer in winzig kleinen Dosen. Es war eine Selbstmedikation, ohne dass ich es wusste.
    Beim Eindosieren von Medikinet adult war ich ja so was von enttäuscht, das kannst du dir gar nicht vorstellen. Ich hab tatsächlich geglaubt, dass es so wirkt wie....du weisst schon.
    Es wirkt noch nicht einmal ansatzweise so.

    Klar kann das sein, dass du unterdosiert bist.....aber ich denke, das ist der Rebound bei dir. Du weisst, was ein Rebound ist?
    Und mir fällt auf, dass du die Zeitabstände zwischen den beiden Einnahmen noch etwas verkürzen könntest. Viele nehmen nach max. 4 Stunden die 2. Dosis und kommen damit gut klar. Bei dir scheinen es 6 Stunden zu sein. Auch wenn es im Beipackzettel steht und/oder dein Arzt dir die 6 Stunden Zeitabstand verordnet hat, sprich mit ihm darüber, wie die Wirkung bei dir ist. Es sind manchmal Kleinigkeiten, die eine totale Drehung bewirken. Aber insgesamt kann ich dir mitteilen, dass bei MPH weniger mehr ist....im Vergleich zum Speed.

    lg Heike

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    Und ich habe Heute ab spätem Vormittag ein Gefühl von tiefgehendem Sinneswandel gehabt!
    War leicht körperlich Unruhig, etwas erhöhter Puls, wobei erträglich! Aber voll Motiviert zur Arbeit! Konnte meine Arbeitsschritte sogar etwas besser planen (als Maler mach ich eigentlich nicht gern Industrielackierung!). Ich fühlte mich auch viel Selbstsicherer.
    Seit Freitag, dem 12.7. nehme ich 40-40-40. Das fünf Tage probieren.
    Morgens trinke ich auch einen Becher Kaffee mit Milch - ohne geht nicht aus´m Vollautomaten!
    Ich denke, 4x40 werd ich mich noch trauen und die Wirkung beobachten!

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    Bei mir ist es sehr ähnlich gewesen, ich habe mich auch über Jahre selber medikiert ohne es zu wissen.
    Ich werde darauf in meinem Vorstellungs Thread eingehen, der aber noch etwas warten muss, hab da gerade keinen Kopf für...

    Rebound ist quasi das runterkommen vom Medikinet, würde ich sagen.
    Über einen Rebound wurde mir nämlich nix gesagt, aber jetzt rückwirkend wird mir einiges klar, ich werde die Abstände definitiv verkürzen.

    Bin morgen wieder in Bochum und werde das mit meinem Arzt besprechen, meine Neurologin hatte heute auch den Verdacht auf Unterdosierung, da ich ja jetzt auch seit 2 Wochen wieder arbeite und noch eine Umstellung dazu gekommen ist.

    Aber um noch einmal auf die Wirkung von Medikinet einzuegehn, ich würde nicht sagen, dass ich enttäuscht war, eher positiv überrascht wozu ich fähig bin.
    Diese Hektik, die innere Unruhe, das zappeln wurde weniger und ich konnte leben, mich konzentrieren und Gespräche führen.
    Vergleichbar mit Straßen Amphetaminen ist es aber wirklich nicht.

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    Wozu ich fähig sein kann! Genau!!! Hätte mich mein Kollege heute nochmehr genervt, dann hätt ich Dem wohl richtig einen Erzählt! Wäre ich vorher nie in der Lage zu gewesen.
    Hab ihm so schon gesagt, daß Er doch bitte sein Mundwerk zügeln soll ... konnte mich beherrschen, zu sagen, daß Er doch "die Schnauze halten soll!"

    Bin auch ruhig durch die Hallen geganen, hab mir Mängel und Hinweise angesehen und Diese abgearbeitet.

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    ich dachte immer bei AD(H)S würde es nicht nervös machen...

    ich wurde getestet, positiv, also ADS-diagnose. dann hat eine therapeutin in der klinik vor 2 jahren die diagnose revidiert ohne erneutem test. mph habe ich trotzdem und ich werde nicht nervös. allerdings habe ich noch nie mehr als 10mg retard oder 10mg nicht retardiertes aufeinmal genommen.

    ich verspüre eine ruhe im kopf und konzentriere mich auf das, was ich gerade tue/ tun möchte.

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    ... und genau das ist die MPH Wirkung bei ADHSlern.

    Wenn du allerdings heftig überdosierst kann es passieren dass du hibbelig wirst. Auch mit ADHS.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  10. #30
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Nervosität durch Methylphenidat?

    Wildfang schreibt:
    ... und genau das ist die MPH Wirkung bei ADHSlern.

    Wenn du allerdings heftig überdosierst kann es passieren dass du hibbelig wirst. Auch mit ADHS.
    ja, das kann schon sein, dass man übedosiert hibbelig wird. das müsste man ja dann eigentlich merken und weniger nehmen.

    aber ich denke, ich persönlich bin mit 10mg nicht überdosiert

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat Hexal: Aggressivität und Nervosität
    Von wildrose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 10:31
  2. Hautprobleme durch Mph (Methylphenidat) ?
    Von Sunstar23 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 17:18
  3. Stimmungstief durch Methylphenidat (MPH)
    Von caosprinzess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 21:37
  4. Durch Nervösität abgenutzte Zähne / Bruxismus
    Von hugendugen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 23:39
  5. Müdigkeit durch Methylphenidat!
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 20:26

Stichworte

Thema: Nervosität durch Methylphenidat? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum