Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Frage zur Einnahme/ Symtomen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    Frage zur Einnahme/ Symtomen

    Hallo Community,

    ich nehme seit etwa 6 Wochen Methyphenidat, jetzt habe ich ein paar Fragen.

    zu Info: Bin Mitte 20, Männlich und wiege in etwa 95kgbei 190cm Größe, Wenig Fett;

    Bisher nehme ich das Medikament nur, wenn ich geistige Leistung erbringen muss. (Arbeit/Sport/Persönliche Verwaltung(Steuer etc.))

    Ich habe mit 5mg morgens, mittags und Nachmittags begonnen. Da keine Wirkung merklich war, hab ich natürlich nach Rücksprache mit dem/der Verordnenden auf 10/10/10 erhöht.

    Ich meinte Zwischenzeitlich weiter erhöhen zu müssen und bin auf 20/20/20/10 gegangen, was allerdings nicht die gewünschte Wirkung hatte. (Heißer Kopf, viel schwitzen und keine merkliche verbesserung der Leistungsfähigkeit)

    Ich nehme jetzt wieder 10/10/10/10 (Morgens/mittags/nachmittags/Abends), allerdings NUR, wenn ich etwas leisten muss, sprich am Wochenende nicht.

    Macht das Sinn?
    In wie fern muss der Körper Methylphenidat ständig im System haben, um sich optimal darauf einzustellen?

    Selten habe ich, wenn nicht unter der Wirkung stehend leichte schwindelgefühle, die sich aber innerhalb von Sekunden wieder legen. Ist das Normal?

    Abschließend noch eine Frage zum Konsum von Alkohol: Ich habe keine lust mehr zu trinken, ist auch das normal?

    Vielen Dank für eure Meinung!

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Frage zur Einnahme/ Symtomen

    Das kann schon Sinn machen, es bei Bedarf zu nehmen, da es kein Spiegelmedikament ist. Es gibt hier im Forum geteilte Meinungen darüber.
    Ich denke, es kommt darauf an, in welchen Bereichen des Lebens jemand vom ADHS eingeschränkt wird.

    Ich nehme mal an, dass Du unretardiertes MPH nimmst?

    Wenn Du keine Lust aufs Trinken mehr hast....was soll daran nicht “normal“ sein?
    Ist doch schön! Sparst Du Geld und hast hoffentlich trotzdem Deinen Spaß im Leben. Mit MPH sollte man eh keinen Alkohol zu sich nehmen.

    Im Ernst, das geht vielen so, dass sie weniger Kaffee, Cola, Alkohol oder auch sonstige Nahrung konsumieren, weil es zuvor auch mal als “Selbstmedikation“ herhalten musste. Manche rauchen auch weniger deswegen.

    LG Emely

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Einnahme Medikinet adult 10 mg
    Von FastFabi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 7.02.2013, 17:48
  2. Neu! ADHS und Medikamenten Einnahme!
    Von dhypergol im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 11:16
  3. Blähungen etc. bei Einnahme von MPH?
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 21:22
  4. Frage zur Einnahme von Methylphenidat
    Von Angieee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.07.2010, 18:33

Stichworte

Thema: Frage zur Einnahme/ Symtomen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum