Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Diskutiere im Thema "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    *schrei, tob, Sachen durch die Gegend schmeiß*

    hallo zusammen,
    nach drei Monaten warten war ich heute endlich zu einem Gespräch bei einem Rheumatologen wegen dem Verdacht auf Rheuma. Habe seid ca. einem jahr immer wieder Gelenkschmerzen und bla.... Heute war das Gespräch über den Blutbefund.
    was soll ich sagen, er meint es wäre im Blut nichts nachzuweisen- was ja so sein mag,, er meint Medikinet adult habe als Nebenwirkung Gelenkschmerzen- was nicht nur so sein mag sondern ja auch zum Nachlesen in der Packungsbeilage steht.
    Also gut und schön , jedoch schwenkte er dann darauf um, dass, wie die überschrift schon sagt, das alles nur Mode sei und ich doch leicht darauf verzichten könnte.
    Wie bitte? ich habe nicht umsonst 2 Jahre Psychotherapie hinter mir um am Ende dieser zwei Jahre Medikamente verschrieben zu kriegen weil ich diese Stütze im Alltag brauche.
    Aber danke, ich hätte ja fast schon vergessen dass ich mir ADHS nur einbilde, genau wie damals mit 11 Jahren als mich geritzt habe weil ich dieses verdammte Hypersein nicht mehr ausgehalten habe und den Druck los werden musste, genau wie damals mit 15 Jahren als ich noch regelmäßig gegen Wände schlug weil ich nicht wusste wohin mit der Energie, genau wie die letzten Tage wenn mir die Sachen aus den Händen fallen, ich gleichzeitig Stolper weil ich zu sehr in Gedanken bin.Und ja wie in der Realschule als ich mit einem Schnitt von 3,5 die Schule verlassen musste weil ich mich nicht anpassen konnte und letzte Woche mein Fachabi mit der Durschschnittsnote 1,2 erlangte. Ja verdammt alles eingebildet.
    Werde jetzt meinen Therapeuten kontaktieren und nochmal nach haken wegen Attentin, bzw. was er überhaupt davon hält (attentin ist so unglaublich teuer)

    Liebe Grüße an all die Modeerscheinungen hier, lasst euch nicht unterkriegen
    McTwisp

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Ich würde da nicht sofort losrennen und ein anderes Medikament einfordern, auch wenn es ewig dauert bei manchen Fachärzten (wie z.B. ein Rheumatologe) einen Fuß in die Tür zu kriegen.

    Warum ich das nicht tun würde ist die MEINUNG dieses Arztes. Ob er der Ansicht ist, ADHS sei eine Modeerscheinung ist seine Privatsache und ist bei der Behandlung m.Ea. fehl am Platz. Entweder er akzeptiert das und untersucht dich mitsamt dem MPH, auch was das auf deine Beschwerden für Auswirkungen hat… oder weg von dem und einen anderen Rheumatologen suchen.

    Mit dem Therapeuten reden über die Sachlage. Der kann sicher Infos geben, was eventuell außer MPH in Frage kommen kann und unter welchen Bedingungen. Nur Infos, denn es sollte doch geklärt werden, was dir die Beschwerden tatsächlich verursacht. Ob das nur am MPH liegt, ob das dabei eine Rolle spielt (und das kann sehr gut sein), ob das MPH gar nichts damit zu tun hat, das sollte genau untersucht werden.

    Erst wenn bewiesen ist, dass das MPH bei deinen Beschwerden beteiligt ist, dann kannst du immer noch einen Medikamentenwechsel anstreben.

    Ich bin da mittlerweile rigoros bei Ärzten, die behaupten ADHS sei eine Modeerscheinung. Die haben einen weißen Kittel, aber noch lange keine weiße Weste.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    schau, dieser typ arzt..... sieht dich als..... gelenk.... für sein fachbereich (so sieht er es)..... braucht es kein psychopharmaka...
    welches sein bereich "schädigt".....

    .... so hacke dies ab....

    die arbeit ist für ihn getan - sobald er die ursache für deine beschwerden diagnostiziert hat.... rein sachlich hat er recht....
    menschlich empfinde ich dies relativ abgestumpft....

    bringt nichts sich darüber zu ärgern - ich würde zum arzt gehen, der mir das medi. verschrieben hat und ihm erklären,
    dass die nebenwirkung für dich nicht gut ist und nach einer alternative suchen.

    lg

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.017

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    showdown schreibt:

    Erst wenn bewiesen ist, dass das MPH bei deinen Beschwerden beteiligt ist, dann kannst du immer noch einen Medikamentenwechsel anstreben.

    Ich bin da mittlerweile rigoros bei Ärzten, die behaupten ADHS sei eine Modeerscheinung. Die haben einen weißen Kittel, aber noch lange keine weiße Weste.
    Das Problem bei Gelenkbeschwerden ist, dass oftmals kein Rheumafaktor festzustellen ist. Also der klare Beweis für eine rheumatische Erkrankung fehlt. Natürlich können
    u.U. Schwellungen, Gelenkergüsse oder Bewegungseinschränkungen festgestellt werden, aber wo die letztendlich herkommen.....?
    Ich befürchte, dass die einzige Möglichkeit ist, dass das Medikinet erst mal abgesetzt wird, um herauszufinden, ob es daran liegt. Dies muss natürlich mit den Ärzten abgesprochen werden und dann heißt es beobachten.

    Und der Rheumatologe hat natürlich einen Sockenschuss. Aber warum sollte er sich vernünftiger äußern, wenn es sogar viele Neurologen und Psychiater auch nicht schaffen

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Na, da ist ja das ADHS besser nachweisbar

    Ist eine verzwickte Sache mit Gelenksschmerzen. Meine Erfahrung ist eben, dass man sich in alle Richtungen selbst Informieren muss und dann den Ärzten auf die Füße treten. Sonst fahren die Standardprogramm. Ein bissl Hartnäckigkeit ist oft angebracht.

    Seit Medikinet und Medikinet Adult habe ich selbst die Neigung zu Muskelkrämpfen. Das ist nicht immer deutlich gegeben, doch vor den Medis kannte ich das nicht. Und durch andere Faktoren habe ich seit Wochen sehr große Probleme mit diesem Symptom. Das liegt nicht allein am Medi. Und nur auf mein Drängen hin, werden die Werte eingehend kontrolliert. Eben all das, was auch zu diesem Symptom führen "könnte". Ein Ausschlussprinzip. Ohne meine eigene Initiative wäre da gar nichts passiert.

    Beim Rheuma kenne ich mich nicht aus. Doch wie du schreibst ist das u.U. auch so ein Phantom, das schwer zu greifen ist. Ich plädiere eben für einen Arzt, der dem nachgeht und das nicht mit "Aha, ADHS = Modeerscheinung und dazu noch das MPH" abbügelt. Natürlich würde ich wahrscheinlich auch mal für ein oder zwei Tage mit dem MPH aussetzen um zu sehen, ob sich was bessert. Das ändert für mich dennoch nichts daran, dass ich auf einen Arzt poche, der in meinem Interesse sich mit mir auseinandersetzt.

  6. #6
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Hallo McTwisp,

    hast du Deine Gelenke mal röntgen lassen? Welche Gelenke betrifft es denn? Es können aber muskuläre Ursachen dahinter stecken. Vielleicht solltest Du alternativ auch erstmal noch einen Orthopäden konsultieren, bevor Du das Medikinet absetzt.

    Und was der Rheumatologe sagt, Modemedikament .. da greif ich mir an den Kopf. Genau solche Menschen (ich sage bewusst nicht Ärzte) sollten nicht voreingenommen sein und einen Patienten abstempeln, weil die persönliche Sichtweise nicht mit der Medikation des Gegenüber konform geht. Im Prinzip untergräbt er die Autorität jeglicher Neurologen und Psychiater. Wenn man böse wäre könnte man Knie- und Hüft-Totalendoprothesen auch als Modeerscheinung abtun. Gabs früher auch nicht, ging auch ohne, hatte man halt Schmerzen und humpelte... so what (Ironie off)

    Manche sollten einfach überlegen, ob sie mit Menschen können... wenn nicht sollte man den Job anders wählen oder einfach mal die Klappe halten..

    @Showdown: jetzt wo Du es sagst, Krämpfe hatte ich auch.. seit 2 Wochen nicht mehr.. aber immer in den Zehen.. das ist fei eklig.. egal wie man sie biegt oder streckt, ein Muskel krampfte immer.. Das ist fei fies..

    LG Schnubb

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Hallo,
    also das MPH hatte ich im winter schon einige Zeit abgesetzt als es mit den beschwerden ganz schlimm war und ich eh nur im bett rumgelegen habe weil ich krank war, es änderte sich nichts, wobei dass nichts heißén mag
    Ja mit dem Rheuma ist das eine miese Sache, es gibt Rheuma typen die nicht nachweisbar sind jedoch eine klare Symptomatik haben und dann gibt es noch sowas wie Fibromyalgie, rheumabeschwerden ohne dass je etwas an den gelenken passiert.

    Wenn ich die Medis wechseln sollte, dann eh erst in 4 Wochen, da ich kommende Woche anfange bei einer Ferienkinderbetreuung einen Standort zu leiten und da brauch ich meinen Kopf in vertrautem Weg und nicht irgendwie experimentiert- da nehm ich auch lieber nochmal schmerzen in kauf.

    Mich ägert es einfach, dass nichts irgendwie mal glatt läuft, immer muss man sich als patient um alles selber kümmern und ist am hin und her rennen ohne dabei ernstgenommen zu werden.
    Und Rheumatologen gibt es hier fast keine- eine sehr seltene Spezies.

    Ach gerade kam ne antwort von meinem Therapeuten ich solle unbedingt ersteinmal weiter MPH nehmen weil es doch eine sehr seltene Nebenwirkung ist- und dass er sicher kein Modemedikament verschreibt, dass sei für ihn einfach zu teuer XD
    Geändert von McTwisp ( 2.07.2013 um 13:43 Uhr)

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.017

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Stimme Dir voll zu Show.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    @ Schnubbel

    ein erster Rheuma test wurde im Winter von meinem Hausarzt gemacht, ohne Befund jedoch sind diese Hausarzttest das meistens weil sie sehr ungenau sind. Daraufhin war ich jetzt mehrfach beim Orthopäden, welcher mich dann zum Rheumatologen überwies. naja und dann halt die Geschichte.

    Es betrifft vom Gefühl fast alle (bis auf Hüfte) aber es scheint wirklich eher ein Muskelschmerz zu sein- wie Muskelkater naja zumindest so ähnlich. Alle Gelenke knacken, wobei sie dass schon immer tun (vielmehr die Bänder drum herrum) nur dass ist mittlerweile sehr anstrengend geworden

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    ALSO, die Bezeichnung Rheumatologe kann sowohl von einem Orthopäden als auch einem Internisten erlangt werden.

    Von Vertretern der chirurgischen Fächer (das ist das Gebiet, in dem ich arbeite) kannst Du grundsätzlich keine große Fachkenntnis in innerer Medizin erwarten. Dafür sind sie letztlich auch nicht ausgebildet ( außer das bisschen PJ, das alle machen müssen, dann ist auch schon Schluss mit Innerer).

    Also ein Orthopäde, der auch Rheumatologe ist, wird sich niemals großartig um ADS kümmern, und auch nicht groß informieren. Und Dich bestimmt auch nicht ganzheitlich behandeln.

    Also wäre mein Tip: Versuche einen Rheumatologen zu finden, der von Haus aus Internist ist.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Die Pflichten scheuchen mich herum, doch ich "schwänzle" nur...
    Von Lilalenchen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.10.2012, 13:32
  2. so normal und doch so anders - was ist davon "wahr"?
    Von pocoloco im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 22:32
  3. "Wenn ich doch nur aufmerksam sein könnte" - Felix Dietz
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 22:17
  4. "Sitz doch endlich still" - Dagmar Dietz
    Von Patty im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 1.07.2009, 11:39

Stichworte

Thema: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum