Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    ....der ist von haus aus internist

  2. #12
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    @McTwist.. das kann schon mit den Bändern zusammen hängen. Hast Du mal Leistungssport gemacht? Wenn die Bänder ausgeleiert sind, dann ist das Gelenk nicht stabil.. Das können Abnutzungserscheinungen sein, auch bei jungen Menschen.. Es muss nicht zwingend Rheuma sein, das ne Erklärung geben könnte. Sinnvoll wäre zu Röntgen bzw. mal ein MRT.. Weil Weichteile sieht man auf dem Röntgenbild nicht. Man kann maximal bei einem zu schmalen Gelenkspalt (Knie) oder wenig Platz zwischen den Wirbelkörpern an der Wirbelsäule erkennen, dass dort Abnutzungen vorliegen. Und die erfordern andere Behandlungsmaßnahmen, als Rheuma.. und da ist auch kein Absetzen von MPH nötig.. es sei denn es würde sich mit anderen Medikamenten nicht vertragen, aber wir reden ja von der Schmerzursache.

    Schreib doch mal ein Schmerztagebuch. Wann treten die Schmerzen auf? Sind es Ruhe- oder Bewegungsschmerzen? Bei welchen Bewegungen? Wie spürst Du die Schmerzen? dumpf, stechend.. Strahlt der Schmerz aus? Allein damit kann man gut arbeiten..

    LG Schnubb

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    HAllo,
    das werde ich mir mal merken, danke für den Tipp, muss es halt nur bei irgendeinem arzt durch kriegen.
    Schmerztagebuch werde ich anfangen.
    ne leistungsport habe ich nie gemacht

  4. #14
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Ja, ich denke, wenn Du erstmal schwarz auf weiß siehst, wann Du wodurch Schmerzen in den Gelenken hast, dann ist das was Greifbares für nen Arzt.. Gibt ja auch chronische Schmerzen... Oft liegt die Ursache des Schmerzes gar nicht in den Knochen, sondern in der Psyche.. (negativer Stress...)

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Tja, oder es ist eine banale Kuhmlcheiweissallergie...ich bin jahrelang als Schmerzpatientin durch die Gegend geeiert...alles war die Psyche: Reizdarm, ständige Erkältungen, heftigste Muskelverspannungen, die zu Schwindel und massivem Sapnnungskopfschmerz geführt haben. Und durch einen Zufallsbefund hat sich rausgestellt: es war die Kuhmilchallerie oder -unverträglichkeit, die das alles ausgelöst hat. Seit über einem Jahr sind die Muskelverspannungen und -schmerzen weg. Esse ich jetzt zum Beispiel bei einer Einladung dann doch mal ein Stück Torte, bekomme ich sofort Pickel im Halsbereich und habe ca 5 Stunden später eine Art Ganzkörpermuskelkater, obwohl ich mich nicht sportlich betätigt habe. Dadurch kommt es dann zu weiteren Verspannungen, die dann wieder Kopfschmerzen auslösen usw. Der spuk ist dann nach drei Tagen vorbei...und das Ganze hat bei mir erstaunlicher Weise nichts - aber auch gar nichts mit der Psyche zu tun. Denn mein Stresslevel ist im Moment ziemlich hoch, und trotzdem bin ich schmerzfrei.

    Übrigens kann ADHS selbst auch zu einem erhöhten Muskeltonus und dadurch zu Muskelschmerzen führen. Dagegen soll Magnesium helfen...es gibt auch einige Threads dazu, vielleicht hilft dir die Suchfunktion da weiter?

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Hallo McTwist,
    dass nicht alle Rheumaformen im Blut nachzuweisen sind, hat "mein" Hausarzt=Internist auch gesagt, nachdem die Suche beim Rheumatologen auch bei mir nichts ergeben hatte.

    Wie lange nimmst du die Medis schon, schon länger als die Gelenke weh tun, oder?

    Ich hab selber - schon seit vielen Jahren - mit Gelenkschmerzen zu tun und versuche gerade herauszufinden, ob Medikinet etwas damit zu tun hat, dass neuerdings auch die dritten Fingergelenke, die großen rot und dick geworden sind und schmerzen, weil ich es sonst nicht mehr nehmen könnte.

    Der Psychiater sagte auf meine Frage dazu, dass die Nebenwirkungen immer akut auftreten würden.
    Zuerst hab ich gedacht, dann kann es ja nicht sein, später kam ich drauf, dass meine Schlussfolgerung Blödsinn ist, einige vereinzelte ständige Gaben Schweinefleisch sorgen ja auch dafür, dass der Entzündungspegel irgendwann gar nicht mehr runter kann.

    Jetzt hab ich mal testweise mich seit Ende Mai ausgiebig informiert und versuche, die Sache herunterzufahren.
    Was am stärksten förderlich ist für entzündliche Prozesse, ist Arachidonsäure, eine Fettsäure, die eigentlich ausschließlich in tierischen Produkten, aber unter gewissen Umständen auch vom Körper ein bisschen selbst hergestellt werden kann (das würde jetzt ausufern...)
    Es ist gar nicht so viel zu beachten, zum Glück, wäre es Gicht, wäre das anders. (Dass weiß ich auch nur daher, dass ein paar Tage Fasten mir schon drei Mal im Leben auf Jahre hinaus super geholfen hat, und Fasten ist bei Gicht absolut kontraindiziert, löst höchtens Schübe aus.)

    Hauptsächlich kein Schweinfleisch (weiß ich schon lange), anderes Fleisch möglichst mager (öhh), keinesfalls Sonnenblumenöl, sondern Raps- und Olivenöl, für mich auch keinen Kohl (kann durch die Säurenverhältnisse zu gut zur Arachidonsäurenbildung beitragen). Hab jetzt auch endlich mal kapiert, warum zu viel Zucker schlimm für mich ist, der hilft den Fettsäuren nämlich dabei, in die Zellen einzudringen. (Meine jahrelange Gewohnheit, Nachtisch, wenn schon, erst 2 Stunden nach dem Essen zu mögen, scheint mir demnach gesunder Instinkt zu sein)
    (Des weiteren viel Antioxidantien und ... weiß nicht mehr, also viel Obst und Gemüse und ich unbedingt viel trinken)

    Seit ich das seit beachte, ist es viel besser geworden, und oft scheinen die Großen Fingergelenke ein Barometer zu sein. Als sie hell waren und ich testweise eine Grilleinladung mit Schweinebauch nicht abgelehnt habe, waren sie bereits abends knallrot (und ein Ellenbogen tat am übernächsten Tag noch weh).
    Spargel ist im Test auch voll durchgefallen, danach waren sie auch sehr rot, die Ursache dafür konnte ich nocht nicht wirklich finden, gibt mehrere Möglichkeiten.

    Nun ja, es ist schwierig zu beurteilen, und bin noch nicht zu einem wirklichen Ergebnis gekommen. Wenn die Gelenke gerade mal sehr hell sind, werde ich mal die Medikamente so kurzzeitig hintereinander nehmen wie möglich, oder so. Sie müssten schon in einem recht guten Zustand sein, um irgendwie eine Probe aufs Exempel geeignet zu sein.
    Bis jetzt scheint es noch nicht ganz so schlimm sein, oder durch die beschriebenen Gegenmaßnahmen in Schach zu halten, weil so wie so manche Medikamente nicht so toll für solche Prozesse sind.

    Leider wirds grad noch viel schwieriger, ich hab abgenommen, und das geht GAR nicht. Dabei kippe ich schon dauernd etwas Öl über Kartoffeln und Gemüse etc, kaufe teuren fetten Fisch (ist zwar auch tierisch, hat aber ganz viel "Gegenspieler-Fettsäure", die die "böse" eindämmt). Aber ich darf auch nicht zu wenig trinken. Menno, es scheint, als würde alles, was ich für die Gelenke tun kann, Gewicht kosten, selbst vermehrt Zucker muss ich jetzt mal wieder in den Tee tun, statt Stevia, das ich mir extra gekauft hab, und auch sonst mal schaun, wie ich klarkomme - sonst fall ich noch irgendwie vom Fleisch

    Ich nehme nur 15 mg am Tag, bei größeren Dosierungen, die ich gar nicht will und kann, würde ich den Unterschied vielleicht besser merken.
    Aber ich weiß jetzt nicht, ob du bereit wärst, auf irgendwas zu verzichten, damit sich das Bild bessert, oder die Wirkung des Medikaments besser akut sichtbar wird.
    Entschuldige, dass es so lang geworden ist, evtl wolltest du das meiste gar nicht wissen...

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Dem mit dem Magnesium kann ich nur zustimmen.

    Und wenn Muskelverspannungen im Nacken sich indirekt noch negativ auf mein eigentlich fast heiles Schultergelenk auswirken, hilft mir neuerding progressive Muskelentspannung super, die Stellen zwischendurch spontan zu entlasten.
    (Man merkt ja selber oft kaum, wie man sich verkrampft, grad auch im Rebound.)

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 60

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Hallo ihr Lieben, danke für die vielen lieben Tipps, also an Kuhmilch oder Schwein kann es bei mir nicht liegen. Ernähre mich vegan, Blutwerte waren bis jetzt immer gut. Das Medikinet Adult nehme ich seit ca. 1 1/2 Jahren und die Schmerzen sind ca seid einem Jahr dar. Wobei ich sagen muss, dass ich damit speziell diese Schmerzen meine. Gelenkschmerzen und knacken und Nackenschmerzen und Verspannungen... habe ich schon viel länger. Mag teilweise am Adhs liegen, ich bin zwar der Mischtyp, viel hyperaktiv zappel aber wenig verspanne mich dafür. Werde demnächst-sobald ich Luft habe- noch mal zu meinem Hausarzt und da weiteres klären, vorallem wegen dem Magnesium, vielleicht übersäuer ich auch einfach oder keine Ahnung, ich würde einfach gerne von Ärzten ernst genommen werden. Aber das kennen ja viele hier. Grüße McTwisp

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    meine Gelenkschmerzen haben mit meiner Körperfehlhaltung zu tun... Becken / Rücken / Knöchel...
    mir hilft ein Muskelaufbautraining -

    p.s. bei veganer Ernährung ..... können Mangelerscheinungen auftreten.... (meine Kollegin nimmt zusätzlich ein Präparat zu sich und kontrolliert
    die Werte)

    Eiweiss / Magnesium / Calzium / B Vitamine / Eisen u.s.w.?

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.179

    AW: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament"

    Hallo McTwisp

    Ich hab eine jahrelange Ärzte-Odyssee hinter mir wegen chronischen Schmerzen. V.a. Gelenke und Sehnen schmerzten, dauernd kam etwas Neues hinzu. Das begann vor der ADHS-Diagnose und Einnahme von MPH.

    Rheumatests waren negativ. Mein Muskeltonus sei viel zu hoch. Div. Ärzte und Physiotherapeuten wollten mich ans Meer zum entspannen schicken :cool:. Haha, da würde ich verzwatzeln, ich renne lieber einen Berg hoch zur Entspannung. Ich brauche Sport und Bewegung.

    Als dann der ADHS-Verdacht aufkam, wurde mir bewusst, wie "geladen", verspannt und verkrampft ich jahrzehntelang unterwegs war. Manchmal erwache ich sogar mit festgebissenem Kiefer, geballten Fäusten etc. Mir kam die Aussage des Rheumatologen in den Sinn: Ein Tennisarm kann auch entstehen, wenn man dauernd "die Faust im Sack" macht.

    Seit der Diagnose arbeite ich nun an der Entspannung, Achtsamkeitstraining etc. Im Moment gehts mir körperlich tatsächlich besser, auch mit MPH, die helfen mir, "herunter zu kommen" und mich besser entspannen zu können.

    Ich ernähre mich nebenbei gesagt vegetarisch, aber sehr ausgewogen. Bei veganer Ernährung ist es schon sehr schwierig, alle Nährstoffe zu erhalten. Hast du einen Ernährungsberater oder wurden die Blutwerte bezüglich Mangelerscheinungen mal getestet? Da würde ich schon mal ein Auge drauf werfen.

    Gruss
    Carla

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Die Pflichten scheuchen mich herum, doch ich "schwänzle" nur...
    Von Lilalenchen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.10.2012, 13:32
  2. so normal und doch so anders - was ist davon "wahr"?
    Von pocoloco im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 22:32
  3. "Wenn ich doch nur aufmerksam sein könnte" - Felix Dietz
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 22:17
  4. "Sitz doch endlich still" - Dagmar Dietz
    Von Patty im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 1.07.2009, 11:39

Stichworte

Thema: "Sie nehmen Medikinet? Das ist doch sowieso so ein Modemedikament" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum