Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 67

Diskutiere im Thema Venlafaxin Wie geht/ging es Euch? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Hey,danke für die Antwort, werde meinen Arzt darauf ansprechen, hoffe da ist was zu machen.

    Jepp, hab die immer morgens genommen/Venlafaxin 150mg retard, meine ich.

    Das war echt das einzige Antidepressivum, was bei mir gewikt hat, ist echt eine Gute-Laune-Pille.


    Ich hab echt sonst noch viele ausprobiert, daher dann der ADHS-Verdacht mit anschl. Diagnose-zum Glück

    Ich hoffe, mein Arzt verschreibt mir Attentin, er meinte, er dürfe nur Medikinet Adult bei ADHS für Erwachsene verschreiben.Anderes verschreibt wohl die Krankenkasse nicht.

    Aber das glaub ich ihm nicht, hab nähmlich schon von einer netten Hausärztin, die übrigens auch ADHS hat, MPH unretardiert verschrieben bekommen.

    Die hatte aber auch etwas Bammel wegen Regressansprüchen von der Krankenkasse.

    Ich glaube, mein Psychiater ist da eher nicht so riesikofreudig, leider.

    Wenn nicht, muss ich vielleicht woanders hingehen, hoffentlich klappt das.

    Danke für den Tipp.

    Hey, geh jetzt pennen-----schlaf gut----bis baldl-G. friedvoll

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Ja das Attentin ist leider nur BIS 18 zugelassen, also das muss selber bezahlt werden.

  3. #13
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Ich nehme venlaflaxin schon seit Dezember.. bin jetzt bei 225 mg am Tag.. aber ich kann meine Wahrnehmung nicht mehr erklären... Mal tagelanges zittern, erweiterte pupillen durchgehend... Und Schwindel, down.. ich weiss nicht.

    Soll man bei diesem Medikament etwas spüren? Ich kann nicht sagen ob ich eine Wirkung spüre.. ich weiss ja nicht was.. fühlt sich alles ein wenig wie auf Drogen an xD als wenn man abgekapselt in der Ecke liegt und ein nix stört.. aber man anderseits down ist Oo verwirrend. Soll dieses Medikament einfach nix verändern oder ist das ne unterschwellige Wirkung? hätte gern ma das unretsrdierte genommen um die Wirkung zu wissen xD
    danke im voraus.

    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 4 Beta

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Hallo Bea, das verstehe ich. Hab auch schon mal auf 225mg Venlafaxin ret erhöht, war Horror. Das Problem ist, das sich ab 225mg ret. die Nebenwikungen drastisch erhöhen, leider.

    Zumindest war das bei mir so.

    Litt dann etwas unter Realitätsverlust. Ich hatte das Gefühl, wie in Watte eingepackt zu sein, und ich war angespannt.

    Das Venlafaxin unretardiert ist quasi das Gleiche, da es sich sowieso ein Medikamentenspiegel im Blut aufbaut, der dann erst ab dritter Einnahmewoche wirkt.

    Ich glaube, daß es nur zum Eindosieren genommen wird. Es soll eher eine retardierte Wirkung entstehen.

    Wie war es denn mit 150mg retard eigentlich bei Dir?

    Man kann Ja mit Venlafaxin ret. bis auf 300mg gehen, doch die Nebenwirkungen werden dadurch immer stärker, leider.

    Hast Du schon mal das Ellontril ausprobiert?--soll auch gut bei AD(H)S und Depressionen wirken.

    Bei mir aber leider ohne Erfolg- wäre aber die Vorstufe zum Methylphenydat-nur, daß es kein BTM-pflichtiges Medikament ist.

    Das Ellontril macht wacher, zumindest nach längerer Einnahme, Wirkung tritt aber bereits nach 12 Tagen ein.

    Hoffe, das klingt hier nicht zu oberschlau-Aber ich kann hier nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten.

    Herzliche Grüße-friedvoll

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Hallo Dreamland, danke für Deine Info-ja-echt blöd, ist bestimmt nicht billig, das Attentin?

    Wie ist denn da Deine Dosierung eigentlich?

    Ich glaube, vom Medikinet adult brauch ich schon so 25 mg am Tag, erstmal-wird ja noch eindosiert.

    Hab aber festgestellt, das eine Mischung zwischen Medikinet adult und Methylphenydat unretardiert bei mir besser kommt.

    Nur, das unretardierte MPH, will mir mein Psychiater auch nicht verschreiben. Kann doch nicht ständig zu mehreren Ärzten rennen. Undercover natürlich.

    So ein Mist aber auch.

    Liebe Grüße, friedvoll

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Ich war bei dem Methylphenidat schon auf 80mg täglich, aber nichts.

    Das Attentin kostet so um die 70€ die 50er Packung. Ich nehme 2 Tabletten täglich, 1 1/2 morgens und 1/2 abends.


    Was passiert den nun bei der Einstellungsphase (Venlafaxin)? Es wird davon gesprochen dass es ja so ne Keule ist, aber was ist da denn? Werde ich die ersten Wochen nur über dem Klo hängen, oder einfach nur nicht richtig essen können, heftige Kreislaufprobleme bekommen, oder nur nicht so gut in den Schlaf finden, ....?

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Venlafaxin hatte mich einigermaßen stabilisiert, aber sicher auch etwas gleichgültiger gemacht. Das ging aber auch erst mir 375 mg, der höchsten ambulanten Dosis. Dennoch waren die Nebenwirkungen gering. Jetzt probiere ich es aber mit Clomipramin.

    Bei Venlafaxin sollte man langsam die Dosis erhöhen, wenn es notwendig ist. Katastrophale Nebenwirkungen, die deinen Alltag einschränken, sollten aber gar nicht vorkommen. Das ist eigentlich extrem selten.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Ein kleiner Nachtrag. Ich nehme die zweite Dosis Attentin natürlich nicht abends, sondern mittags.

    Danke, das beruhigt mich echt sehr. Morgen geht los.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Hey Dreamland,

    Also, mach Dir keine Sorgen, das Venlafaxin ist ein echt gutes Medikament, und außerdem ist es wirklich sehr verträglich, ehrlich.

    Du kannst es wirklich ausprobieren, auch retardiert, unbedingt.

    Ich habe es wirklich 10 Jahre lang genommen-es ist wirklich sehr gut-da braucht Du keine Bange vor zu haben.

    Ich habe es halt jetzt ausgeschlichen, weil ich das MPH an dessen Stelle habe und damit sehr zufrieden bin, außer die Nebenwirkungen.

    Solche hatte ich jedenfalls beim Venlafaxin nicht, aber dafür hat es mir ja auch nicht gegen mein ADHS so gut geholfen.

    Für die Stimmung ist das Venlafaxin echt der Hammer, das meine ich-es ist wirklich sehr zuverlässig.

    Und zusammen mit dem MPH, hab ich letzendlich nur noch 75mg Venlaf. ret. gebraucht.

    Denn beide Medikamente zusammen eingenommen, haben eine verstärkte Wirkung auf die Dopaminausschüttung.

    Bis 75mg von dem Venla, wirkt es nämlich antriebssteigerng, und ab 150mg ret. setzt die noadrenalerge Wirkung dieses Medikamentes ein.

    dann wirkt es halt zunähmend beruhigend, ausgleichend, und es soll sich dann auch auf die Konzentration positiv auswirken-aber dennoch kein Vergleich zum MPH oder

    wahrscheinl. auch zum Attentin.

    Also, trau Dich ruhig, das wird schon gut.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ist das Attentin denn retardiert?

    und Wieviel Tabletten sind denn in einer Packung?

    Denn mit 50ger, nehme ich an, meintest Du eher mg, oder?

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch?

    Ich nehme Venlafaxin ziemlich genau seit 2 Jahren. Meine Ärzte haben sich aufgrund der möglichen Nebenwirkungen geweigert, mir unretardiertes Venlafaxin zu verschreiben. Bei den retardierten Präparaten muss man bei Schwierigkeiten austesten, ob man eins findet was besser funktioniert.

    Nebenwirkungen hatte ich eigentlich keine. Allerdings sollte ich es zunächst abends vor dem Einschlafen nehmen in der Einstellungsphase, was zu massiven SChlafproblemen geführt hat. Ich kann mindestens 9 Stunden nach der Einnahme nicht schlafen, zumindest war das in der Anfangsphase so, denn gestern habe ich einen hervorragenden Mittagsschlaf gemacht, wobei ich gerade überlege, wann bzw. ob ich es gestern genommen habe...

    Manche Leute berichten von Schwindel oder Übelkeit. Das hatte ich überhaupt nicht. Sollten diese Nebenwirkungen eintreten gehen sie a) vorbei und b) solltest du deinen Arzt bitten, dir etwas zu verschreiben oder zu nennen, was du gegen diese Nebenwirkungen nehmen kannst. Man muss sie nämlich nicht ertragen.

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie geht es euch mit die 1. Arbeitsmarkt?
    Von mj71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 20:27
  2. MPH / Methylphenidat und Venlafaxin? Geht das?
    Von jordanhunter im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 4.04.2012, 15:01
  3. Ging es Euch auch mies, als ihr hier angefangen habt ?
    Von crugdeon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 19:17

Stichworte

Thema: Venlafaxin Wie geht/ging es Euch? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum