Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Essen und Wirkung von MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 83

    Essen und Wirkung von MPH

    Hallo zusammen

    Ich nehme MPH noch nicht so lange, aber ich nerve mich über die unterschiedliche Wirkung an verschiedenen Tagen. Manchmal läufts super und dann bin ich mit der gleichen Dosis wieder nervös und das stört die Wirkung von MPH massiv.

    Normalerweise nehme ich MPH morgens und esse zuvor ein kleines Brötchen. Meistens habe ich dann die Nebenwirkung, dass ich leicht nervös werde und so ein Kribbeln im Magen habe. Dies beeinträchtigt die Wirkung deutlich!

    Nun ist mir schon zwei Mal aufgefallen, dass ich eine MPH besser vertrage, wenn ich die Tabletten erst nach einem ausgiebigen Mittagessen einnehme. Die Wirkung ist dann auch deutlich besser und die Nebenwirkungen wie Nervosität sind weg.

    Hat die Nahrung vor der Einnahme wirklich einen so grossen Einfluss auf die Wirkung/Dosierung von MPH? Oder ist es eher ein Zufall? Kommt es auch drauf an, was ich genau esse (Milchprodukte, Zucker, Joguht, Fleisch etc.) ?

  2. #2
    herrwasgeht

    Gast

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    Hi mr91

    Ich glaub mal gelesen zu haben man soll Molkerei produkte meiden bei der einnahme von MPHs.
    (aber bei meinen medis steht zum beispiel ich kann die kapsel aufmachen und die perlen in nen johgur verrühren, leichter wiederspruch)
    Und weniger Fleisch soll bei Adhs auch besser sein, obs letzten endes stimmt kann ich dir leider nicht sagen

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    Ich glaub mal gelesen zu haben man soll Molkerei produkte meiden bei der einnahme von MPHs.
    (aber bei meinen medis steht zum beispiel ich kann die kapsel aufmachen und die perlen in nen johgur verrühren, leichter wiederspruch)
    Ein Löffelchen Joghurt macht nix. Aber bei ner größeren Menge Milch zum Beispiel, legt sich ein Fettfilm auf die Magenschleimhaut, der dann unter Umständen die Resorption eines Medikamentes stören kann.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    häää...dann ständ das aber drin! Ich ess morgens 270g Quark mit Leinöl und Obst....

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    So nehmen Sie Medikamente richtig ein | Senioren Ratgeber

    Hab auf die Schnelle nur diesen Link gefunden. Die schreiben im Bezug auf Milchprodukte es läge am Kalziumgehalt.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    da man das Medi ja beim Essen nehmen darf ist es egal...bei gewissen Antibiotika muss man drauf achten mit dem Kalzium aber auch nicht bei allen. Wenn es nicht ausdrücklich in der Packungsbeilage steht dann ist es egal. Beim Medikinet steht es nicht drin.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    Ich will Dir Deinen Quark nicht madig machen.
    Er sei Dir vergönnt.

    Und ich weiß auch, dass besonders Antibiotika, Eisenpräparate und Osteoporosemittel nicht mit Milch eingenommen werden. Aber grundsätzlich ist die Medikamenteneinnahme eines jeden Arzneimittels mit Milchprodukten nicht zu empfehlen. Wie kontrovers dies diskutiert wird, weiß ich nicht, dafür habe ich mich zu wenig damit beschäftigt. Ich selbst würde aber auf zuviel Milch bei der Einnahme verzichten. Vorsichtshalber.

    Medikamenteneinnahme nie mit Milch - Verbraucherschutz.de

    Psychopharmakaguide

    Zitat: "...Beispielsweise können Antazida, Kaffee oder Milch die Resorption mancher Psychopharmaka relevant vermindern."

    Wenn es nicht ausdrücklich in der Packungsbeilage steht dann ist es
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Hersteller nur dann ausdrücklich darauf hinweisen, wenn sich durch den Einnahmefehler für den Patienten Gefahren ergeben. Bei Psychopharmaka wäre es markstrategisch nicht klug, wenn der Hersteller auf diesen Umstand hinweist. Denn dann würde manch ein Patient nur noch die halbe Dosis brauchen. Das ist nicht umsatzfördernd für den Vertrieb.

    Anderes Beispiel: Bestimmte atypische Neuroleptika. Ein Raucher muss ca. die doppelte Dosis einnehmen um den selben Blutserumspiegel aufzubauen wie ein Nichtraucher. Ich hab grad nochmal die Packungsbeilage gelesen. Da steht kein Wort von: "Rauchen sie weniger, dann müssen sie nicht soviele Pillen nehmen."
    Warum? Weils dem Hersteller wurscht is. Du gefährdest Dich ja nicht direkt. Musst ja nur mehr nehmen.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    mr91 schreibt:
    Hallo zusammen

    Ich nehme MPH noch nicht so lange, aber ich nerve mich über die unterschiedliche Wirkung an verschiedenen Tagen. Manchmal läufts super und dann bin ich mit der gleichen Dosis wieder nervös und das stört die Wirkung von MPH massiv.

    Normalerweise nehme ich MPH morgens und esse zuvor ein kleines Brötchen. Meistens habe ich dann die Nebenwirkung, dass ich leicht nervös werde und so ein Kribbeln im Magen habe. Dies beeinträchtigt die Wirkung deutlich!

    Nun ist mir schon zwei Mal aufgefallen, dass ich eine MPH besser vertrage, wenn ich die Tabletten erst nach einem ausgiebigen Mittagessen einnehme. Die Wirkung ist dann auch deutlich besser und die Nebenwirkungen wie Nervosität sind weg.

    Hat die Nahrung vor der Einnahme wirklich einen so grossen Einfluss auf die Wirkung/Dosierung von MPH? Oder ist es eher ein Zufall? Kommt es auch drauf an, was ich genau esse (Milchprodukte, Zucker, Joguht, Fleisch etc.) ?
    Also unser Oberarzt in der Klinik (in der ich arbeite) sagte immer, es sollten vor der Einnahme unbedingt ausreichend Kohlenhydrate gegessen werden. Z.B eine Scheibe Brot, eine Schale Müsli etc.

    LG Emely
    Geändert von Emely (30.06.2013 um 01:49 Uhr)

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    Silwi schreibt:
    häää...dann ständ das aber drin! Ich ess morgens 270g Quark mit Leinöl und Obst....
    Wiegst Du den Quark immer vorher ab!? :o

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Essen und Wirkung von MPH

    Ich hab noch bei keinem der MPH-Präparate irgendeinen negativen Einfluss von MIlchprodukten festgestellt und ich esse viel Milch,Joghurt,Quark etc vor der Einnahme.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Essen/ Trinken und AD(H)S
    Von crazyrunner im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 23:26
  2. SHG in Essen
    Von Amneris im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 22:36
  3. 45147 Essen: Universitätsklinik Essen
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:31

Stichworte

Thema: Essen und Wirkung von MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum