Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 71

Diskutiere im Thema Erste Einnahme, etwas verunsichert... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Hallo Steintor,

    dein Beitrag kommt mir gerade recht. Ich fühle mich nämlich nicht wohl, innerlich ausgebrannt und matt, habe gerade ein Telefonat vorzeitig beenden müssen, weil ich einfach nicht mehr sprechen konnte/wollte. Ist das jener "Rebound", von dem alle reden?

    Es grüßt Dich,

    Holdi

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Moin, moin Holdi,

    dass kann gut sein. Für deinen Körper (speziell für´s Hirn) ist es ungewohnt, über einen längeren Zeitraum konzentriert zu sein. Das laugt erstmal aus. Eine gewisse Erschöpfung beim Nachlassen der Wirkung ist also normal.

    Ein Rebound kann sich unterschiedlich äußern. Entweder durch "plötzliche" Müdigkeit, oder auch Unruhe, Gereiztheit, dem Drang sich zurückzuziehen etc.

    Normalerweise sollte das aber innerhalb von 20-30 Minuten wieder ok sein, sodass Du dann nur wieder auf deinem "normalen Level" bist.
    Geändert von loekoe (25.06.2013 um 10:50 Uhr)

  3. #13
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Hallo loekoe,

    super, dass du hier so aktiv und bereitwillig deine reiche Erfahrung an Unwissende wie mich weitergibst!

    Ich hab mir gestern Abend, als ich mich so matt fühlte, einen starken Kaffee gemacht, das half etwas und dann bin ich auch sehr bald ins Bett gegangen und konnte gut schlafen.
    Heute spüre ich seit der Einnahme eigentlich keine nennenswerte Reaktion bisher, bin aber auch viel aktiver als gestern, vielleicht fehlt mir da die Zeit, in mich hinein zu hören. Ich würde mein Selbstempfinden aber als innerlich ruhig und relativ ausgeglichen beschreiben, wobei ich nicht sagen kann, dass das ein völlig neuer Zustand ist, ich hatte auch vorher immer wieder mal gute und ruhige Phasen. Beim Textlesen vorhin musste ich mir schon Mühe geben, am Ball zu bleiben, aber es ging einigermaßen.

    Soweit von der Baustelle.

    Viele Grüße und einen guten Start in den Tag wünscht dir,

    Holdi

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Hallo Steintor,

    kannst Du das mal näher erklären?
    Die Medikation bedeutet ohnehin ein Leben nach der Uhr, was Essen, Wirkzeit, Kanalratten, Rebounds betrifft. Morgens also schon überlegen, ob man sich am Abend, wenn die hübsche Nachbarin zu Besuch kommt, einen Rebound erlauben kann, oder ob man die erste Tablette nicht besser ein paar Stunden später einnehmen sollte.
    bin auch in einer Einstellungsphase und nehme zur Zeit nur Medikinet 20mg morgens unretardiert....

    lieben Gruß
    Vianne

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Hallo Holdi,

    mach ich doch gerne... Mal ganz von abgesehen, dass auch ich mal eine "Unwissende" war und hier super aufgefangen wurde. Außerdem mag ich die ganzen Chaoten einfach...

    Das Du vernünftig schlafen konntest, ist schon mal ein gutes Zeichen. Gönn Dir auch tagsüber, ab und an mal eine (bewusste) Pause. Damit kann man die Müdigkeit / Erschöpfung am Abend auch in Grenzen halten.

    Ich würde sagen: bzgl. der Wirkung oder Nichtwirkung, erstmal die nächsten Tage abwarten... und als kleiner Tipp: mach Dir Notizen, wie Du dich fühlst, ob Nebenwirkungen da sind etc.
    Und frage auch mal dir nahestehende Menschen, ob sie eine Veränderung bemerken. Die Eigen- und Fremdwahrnehmung kann da doch deutlich auseinanderklaffen...

    Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag!

  6. #16
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Huhu,

    wollte nochmal kurz vermelden, dass ich am 3. Tag nun keinerlei Wirkung mehr verspüre. Ob es am 1. (und abgeschwächt auch am 2.) Tag nun Einbildung war oder nicht, Tatsache ist, dass ich seit der heutigen Einnahme tausend Dinge überdenke und diverse Kleinigkeiten erledige, ohne an die Arbeit zu gehen, an der ich schon seit vier Stunden (eben seit der Einnahme, die ich heute extra auf den Mittag verlegte) sitzen wollte.

    Ich fühle mich innerlich zwar gut und habe auch keine Nebenwirkungen (kann zumindest keine erkennen), aber mein Kopf fährt Achterbahn mit mir, und ich füge mich dem nur allzu bereitwillig. Wirkung stelle ich mir halt anders vor.

    Hab mich wohl zu früh gefreut...

    Holdi

  7. #17
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Nochmal ich.
    Jetzt neigt sich die 1. Woche unter Medikation dem Ende entgegen, es war eine gute Woche, aber geschafft habe ich fast nichts von dem, was ich mir vorgenommen habe. Immerhin: Ich war emotional ziemlich stabil, näher an meiner Mitte als sonst, aber ob das nun am Medikinet liegt, das vermag ich nicht zu sagen. Wahrscheinlich ist es mehr die Sonne und meine sportliche Aktivität, die mein Selbstwertgefühl pushen. Ich darf das nicht überbewerten.

    Nächste Woche erhöhe ich dann auf 20mg und vermelde am Ende der Woche, ob sich etwas getan hat. Ich missbrauche das Forum an dieser Stelle frech als spartanischen Tagebuchersatz (ich hasse Tagebücher), ich hoffe das ist in Ordnung.

    Viele Grüße,

    Holdi
    Geändert von Holdibaldi (28.06.2013 um 18:23 Uhr)

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Hallo Holdi,

    ist erlaubt...

    Berichte mal, wie es Dir geht.

  9. #19
    Holdibaldi

    Gast

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Hallo loekoe und alle Interssierten,

    seit gestern nehme ich nun 20mg Medikinet retard (adult) am Morgen. Gestern gleich eine Stunde nach Einnahme ein Referat gehabt und unter Medikinet problemlos über 90 Minuten gehalten, dabei war ich konzentriert, nicht allzu nervös und klar in Gedanken. Ich konnte auch ohne Medikament meist gut Referate halten (eine meiner Stärken), aber zumindest hat das MPH mich nicht spürbar negativ beeinflusst.

    Ansonsten merke ich eigentlich weiterhin nichts, was besonders auffällig wäre. Meine Frau meint nur, dass ich ruhiger sei. Das kann ich gar nicht so recht nachvollziehen, weil sie mich auch sonst (also vor dem Medikinet-Experiment) häufig für zu ruhig hielt. Ich glaube, sie meint eher meine spontane und für Außenstehende also oft überraschende (unerwartete) Spritzigkeit (Witze, Scherze, giftige Bemerkungen etc.), ich hatte gestern gar nicht das Bedürfnis oder den Drang, gedankliche Achterbahnfahrten zu unternehmen, aber schon das Gefühl, dass ich noch (kreativ und impulsiv sein) könnte, wenn ich es müsste/wollte. Komisch...

    Mein Ruhepuls war gestern deutlich (aber nicht tragisch) erhöht, zeitweise im Sitzen um die 75-80 Schläge in der Minute. Normal liegt er bei etwa 45-55 Schlägen. Im Moment (zwei Stunden nach Einnahme) zähle ich gut 60 Schläge. Ich behalte es im Auge. Gestern Abend war ich außerdem ziemlich erschöpft, kann aber auch daran liegen, dass ich den Tag über aktiv war und die letzten zwei Tage nur maximal 6 Stunden Schlaf hatte. Vergangene Nacht konnte ich gut schlafen.

    Fazit: Irgend einen Effekt spüre ich, aber ich kann ihn nicht richtig zuordnen. Wenn ich nicht wüsste, dass ich "unter Drogen" stehe, würde ich mein Befinden wohl einfach als "sortierter" und irgendwie gelassener beschreiben und mir nichts weiter dabei denken.

    Der innerliche Triebkobold liegt wohl mit einem Medikinet-Vollrausch darnieder und ist arbeitsunfähig.

    Ich bleib am Ball!

    Es grüßt,

    Holdi
    Geändert von Holdibaldi ( 2.07.2013 um 10:57 Uhr) Grund: Offenbar miese Rechtschreibung unter MPH

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Erste Einnahme, etwas verunsichert...

    Hallo Holdi,

    danke für deinen Bericht. Eigentlich ist die Wirkung, so wie Du sie spürst, ja optimal. Du bist sortierter, gelassener, ohne dich eingeschränkt zu fühlen... Wunderbar.

    Irgendwie habe ich allerdings das Gefühl, dass Du etwas anderes / mehr erwartest?

    Liebe Grüße
    loekoe

Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. st Sammelthread Medikinet - bin verunsichert
    Von Droste im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:53
  2. Erste Einnahme von Medikinet Adult
    Von postaldude im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 16:16
  3. Das erste mal MPH!!!
    Von ADS2010 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 13:01

Stichworte

Thema: Erste Einnahme, etwas verunsichert... im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum