Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Diskutiere im Thema medikinet und alkohol ^^ im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 32

    medikinet und alkohol ^^

    so, hab grad mal weiter durchs Forum gelesen und den thread hier oben gelesen vom admin wo er vor Alkohol und medikinet warnt, und vor dem tausch oder rumspaßen damit. zuerst mal: ich finds gut, dass der admin das geschrieben hat und auch richtig. ich persönlich kriege medikinet erst 3 tage und hab mich noch garnicht so sehr damit auseinandergesetzt. da ich aber an sich schon gern mit leuten abends n Bierchen trinke wollte ich mal wissen was passieren kann wenn man medikinet und Alkohol mischt.denn dann lass ich das zeug natürlich weg

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: medikinet und alkohol ^^

    Hallo Pugsley,

    wir haben in diesem Forum schon sehr viel und kontrovers über diese Kombination geschrieben. Das letzte Mal hier: Guckst Du!

    Natürlich kann Dir Keiner das Bier verbieten. Wir können Dir nur raten, es zu lassen.

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: medikinet und alkohol ^^

    Pugsley schreibt:
    wollte ich mal wissen was passieren kann wenn man medikinet und Alkohol mischt.
    "Mischen" sollte man beide Dinge schon mal gar nicht!!!! Ich geb Steintor recht, wenn er sagt, dass das Thema schon sehr oft und auch sehr hitzig debattiert wurde.

    Aber was nützt es DIR speziell, wenn 10 User schreiben: Mich macht Alkohol total platt und 10 andere User schreiben: ich habe keine Probleme morgens MPH zu nehmen und abends ein Bier oder ein Glas Wein zu trinken? Was ist für Dich die Quintessenz????

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: medikinet und alkohol ^^

    Abgesehen davon steht im Beipackzettel kein Alkohol! Und da wir hier gewissen Forenregeln zu beachten haben, was die Medikamenteneinnahme angeht, werden solche Fragenthreads von den Mods und Admins ziemlich schnell geschlossen. Du wirst also vermutlich keine dich zufreidenstellenden Antworten auf deine Frage bekommen.

    LG Trine

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 32

    AW: medikinet und alkohol ^^

    ich will ja auch keine für und wider gründe hören nach denen ich mich dann entscheide ob ich mich vollaufen lasse oder nicht ^^ sondern nur mal eure Erfahrungen damit hören. ich find das total richtig wenn hier geschrieben wird: Alkohol und medikinet geht nicht, steht so im Beipackzettel und wird darum auch nicht gutgeheißen ^^

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: medikinet und alkohol ^^

    Ich habe mal gehört, dass einem dann Hörner wachsenhttp://www.smileygarden.de/smilie/Teufel/94.gif.

    Vielleicht bekommst Du keine anderen Antworten, weil hier kaum jemand so
    unvernünftig ist.
    Ich denke, dass Medis und Alkohol sowieso tabu sein sollte, aber bei
    Psychopharmaka ist das unverantwortlich.

  7. #7
    hirnbeiß

    Gast

    AW: medikinet und alkohol ^^

    Da gibt es kein Deuten und Handeln.
    Alkohol neben einer egal, was für gearteten Medikation sollte gar nicht erst in Betracht gezogen werden.
    Wobei man bei Alkohol schon grundsätzlich vorsichtig sein sollte.
    Alkohol wird als Gesellschaftsdroge in seiner Auswirkung leider sehr unterschätzt.
    'Ich trinke ja nur ein Schlückchen weil,....' oder,
    'Eigentlich trinke ich ja nur wegen...und weil es ja gut ....und ein Gläschen nach dem Essen...'
    und...'blablablubb'
    Unsere Kliniken sind voll mit 'eigentlichtrinkeichjanichtsov iel'-Kandidaten.
    Neben dem persönlichen Schaden lanciert ja auch noch der wirtschafliche und der soziale Schaden.
    Und dann noch daherkommen und den Alkohol mit Medikamenten mischen?
    Eine fatale Entscheidung, die unter Umständen augenblicklich Schaden hervorrufen kann.

    LG --hirnbeiß--

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: medikinet und alkohol ^^

    Alkohol und Medikamente vertragen sich grundsätzlich nicht, das ist korrekt.

    Aber:

    Da ausgerechnet MPH recht schnell im Körper abgebaut wird und das, sofern ich weiß, ohne pharmakologisch wirksame Metabolite, könnte rein theoretisch das sprichwörtliche Glas Rotwein getrunken werden, nachdem das Medikament aus dem Körper ausgeschieden ist. Da kann es nämlich rein pharmakologisch gar keine Interaktion mehr geben, weil eben nichts da ist, mit dem interagiert werden könnte.

    Wie gesagt, rein hypothetisch. Ausprobieren würde ich es nicht. Aber das liegt letztendlich in der persönlichen Entscheidung jedes Einzelnen.

  9. #9
    hirnbeiß

    Gast

    AW: medikinet und alkohol ^^

    Dalek schreibt:
    Alkohol und Medikamente vertragen sich grundsätzlich nicht, das ist korrekt.

    Aber:

    Da ausgerechnet MPH recht schnell im Körper abgebaut wird und das, sofern ich weiß, ohne pharmakologisch wirksame Metabolite, könnte rein theoretisch das sprichwörtliche Glas Rotwein getrunken werden, nachdem das Medikament aus dem Körper ausgeschieden ist. Da kann es nämlich rein pharmakologisch gar keine Interaktion mehr geben, weil eben nichts da ist, mit dem interagiert werden könnte.

    Wie gesagt, rein hypothetisch. Ausprobieren würde ich es nicht. Aber das liegt letztendlich in der persönlichen Entscheidung jedes Einzelnen.
    Man kann/könnte auch ohne Fallschirm in einen Gully springen, oder den Kampf mit einem übertrainiertem Moorhuhn aufnehmen, theoretisch.
    Einzig der Sinn der sich daraus erschließt, birgt doch die Entscheidung.
    Diskutieren kann man über alles. Auch über den Sinn, ob man die Population von narzisstischen Waldschnepfen künstlich aufrechterhalten sollte.
    Letztlich ist es jedem seine eigene Entscheidung vernünftig zu handeln.

    LG --hirnbeiß--

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: medikinet und alkohol ^^

    @hirnbeiß Ich bin gegen die narzistischen Waldschnepfen... sind mir zu überheblich.. über den Rest können wir reden

    Zum Thema zurück: Keine Gründe für und wider, aber Erfahrungen???? Erfahrungen können gut und schlecht sein.. also sind es im Endeffekt Gründe für oder gegen Alkohol.

    Andere Frage: Warum versuchst Du es nicht erstmal mit Verzicht? Wieso ist das Bierchen so notwendig, dass man gleich in der Eindosierung davon Gebrauch machen muss, wenn man noch nichtmal selbst richtig raus gefunden hat, wie das MPH wirkt?
    Wo bleibt die Vernunft?

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Alkohol + Medikinet adult
    Von wukkio im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 19:37
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 3.02.2013, 18:02

Stichworte

Thema: medikinet und alkohol ^^ im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum