Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 58

Diskutiere im Thema Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    Sunblow schreibt:
    Er/Sie sprach von Kollaps! Natürlich muss das nicht stimmen aber was wenn ja? Krass wie ihr blind alles einem Arzt oder mehren glaubt.
    Sollen wir hier Richter spielen? Was passiert, wenn sie anhand der Dosierungsvorschläge eines Users tatsächlich kollabiert? Dann heißt es, sie hat die Infos von hier. Meinst Du, das schadet unserem Forum nicht?
    Wenn der Arzt nicht der passende ist, muss man wechseln. Und der Vorschlag, dass sie ihn telefonisch versuchen soll zu erreichen war da.

    Wir sind alle anders. Jeder verträgt das MPH anders, jeder nimmt was anderes. Also nützen Dosierungsvorschläge nichts. Im Gegenteil, sie sind gegen die Forenregeln.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    Danke das mich wenigstens einer verstehn kann

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    So hab jetzt beide ärzte nochmal angerufen. hab den hausarzt gefragt warum meine trombozyte gestiegen sind un ob das schlimm ist. dieser meinte das liege an der wärme und daran das ich erkältet war. mein neurologe meinte das sollte man untersuchen woran es liegt und ich sollte gleich vorbei kommen und blut nehmen lassen. aber ich vertraue da nur meine hausarzt weil ich so panik vor spritzen habe und beivdem tuts halt nicht weh. deswegen sagte ich das ich jetzt nicht kann. er riet mir dann heute 2*10, morgen 2*20 und übermorgen meine übliche dosis von 2 mal 30 zu nehmen

  4. #34
    Zotti

    Gast

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    Hallo ich nehme seit Juli 2012 Amphetamintropfen. Nehme sie nur noch 2 mal am Tag und ganz wenig und wenn es geht auch nur 1 mal Täglich.

    Allerdings habe ich letzte Woche mal anstatt die Tropfen eine Tablette Methylphenidat genommen und es ging mir davon Tatsache schlecht. Auch

    noch am nächsten Tag. Sie ist mir überhaupt nicht bekommen.

    Ich funktioniere nicht durch die Amphetamine, im Gegenteil, ich erkenne Dinge besser, fühle mich innerlich selbstbewußter und bekomme dadurch

    auch mehr Konflikte. Nur eine Freundin die jahrelang Therapie macht (sie nimmt auch Tabletten gegen Depressionen), hat gesagt, ich hätte mich sehr

    positiv verändert. Ich möchte aber auch nicht immer was nehmen, doch ohne geht es nicht, dann würde ich dieses Leben nicht ertragen weil ich zu

    emotional bin.

    Gruß Zotti

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    Ich habe keine Dosisvorschläge gemacht, das ist eine Unterstellung. Und ich habe geschrieben das es sich nicht um die Wahrheit handeln muss bezüglich Kollaps aber was wenn ja ? Ich meinte Tipps wie zum Beispiel: Was derjenige bei einem Kollaps machen könnte oder was es für Anlaufstellen gibt, an wen man sich wenden kann ob der Arzt eventuell Unethisch handelt bei Dosierungen von 160mg würde ich sagen: -ja wenn dies der Wahrheit entspricht- ist das unethisches Handeln. Wir spielen hier auch keine Richter...wie das? Richten wir eine Person zugrunde oder ein Arzt? Manches sehe ich auch sehr kritisch, bei manchen Leuten die Erwachsenen ADHS haben. Die Rating scales treffen bei gestressten Managern genauso zu wie bei einem ADHSler wenn auch nicht so stark. Auch Personen die Massiv unter Stress stehen zeigen ähnliche Symptome eines ADHS und reagieren auch "Paradox" auf mph in niedrigen Dosen wie zB.: 5/5/5mg oder höchstens 10/10/10 dadurch kommen dann auch wieder die absolut haltlosen Studien zustande, die behaupten Erwachsene benötigen generell weniger mph als Kinder. Dies zum leid der echt betroffenen, denn diese brauchen def. mehr um Ruhe zu bekommen. Ein nicht ADHSler würde ab 40mg umkippen. Ich habe def. ADHS seit Kindheit (nicht behandelt mit mph,was nicht falsch ist) und Erwachsenen ADHS und benötige im Schnitt 60mg/d Retardiert und zwar Concerta! Das Zulassungsverfahren zur Kostenübernahme von Concerta scheiterte da gehäuft Depressionen auftraten?? Ohhhh Depris. schlimm! Weil der kleine "Kick" fehlt entstehen die Depris. Zum leid der jenigen die wirklich Krank sind. Ich würde gerne mal sehen wieviele Leute hier rumheulen würden wenn es nur noch Concerta 18,27,36,54 gäbe. Meine Behauptungenen und Thesen treffen nicht auf jeden zu, das hier niedergeschriebene ist meine Meinung,das hier niedergeschriebene muss nicht der Realität entsprechen,das hier niedergeschriebene ist keine Beleidigung, das hier niedergeschriebene gilt nur für mich, die Dosisangaben sind meine und nicht übertragbar, ich übernehme keine Verantwortung für das hier niedergeschriebene, dieses Forum übernimmt keine Verantwortung für das hier niedergeschriebene.

  6. #36
    Stefanus

    Gast

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    Ich nehem MPH 7 Tage die Woche, mein Leben verändert sich gerade sowas von positiv.

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    @Zotti
    Du funktionierst nicht durch Amphetamine ganz im Gegenteil.....Du bist viel Selbstbewusster.
    Du funktionierst also nicht durch das Amphetamin, würdest das Leben aber nicht mehr ertragen und ohne geht es nicht. Also funktionierst du doch besser durch Amphetamine oder nicht ? Du nimmst eine geringe Dosis, nimm sie doch weiter wenn Sie dir hilft. Wenn du mehr benötigst besprich es mit deinem Arzt, ist auch nicht schlimm. Du kannst froh doch froh sein (Meier Meinung nach) eine solche Luxus Behandlung zu bekommen. Durch Antidepressiva zB.: wird alles viel schlimmer inclusive starker NWs. Wenn du das mph nicht verträgst dann ist das halt so. Und wenn du doch gut leben kannst,mit den Tropfen ist doch alles ok oder ? Ich mein es ist ein Medikament das deinem Körper keinen Schaden zufügt. Das finde ich persönlich Luxus. Kein Schaden. Auch mph macht langfristig bei Korrekter Dosierung und kein Missbrauch keinen Schaden und auch keine Abhängigkeit. Ich denke nach so langer Zeit hast du das richtige für dich gefunden oder ? Egal ob ADHS oder Depris oder weiß der Geier. Darf ich fragen wie du denn vorher gelebt hast bzw. behandelt wurdest? Du meintest du würdest das Leben ohne Amph. nicht mehr ertragen, aber wie hast du es dann davor ertragen können? Also ist nun Amphetamin das rettende Mittel. Ich persönlich finde das eine begleitende Verhaltenstherapie oder auch eine andere sehr hilft. Viele schlucken einfach nur mph ohne Therapie,die aber vorgeschrieben ist. Durch mph sind die Probleme nur überdeckt, und man kann dadurch besser eine Therapie machen. Ich weiß echt nicht, wenn man es Jahrzehnte einfach einimmt ist das nicht die Lösung den irgendwann wirkt auch mph oder Amphe nicht mehr. Studien zur Langzeiteinahme -also über 10 Jahre- existieren nicht.

    Achso bei mph gilt laut diversen Ärzten und Studien eine grobe Faustregel: 1mg/kg
    Jemand der 70 Kilo wiegt bräuchte demnach 70mg. Natürlich zählen noch einige andere Faktoren.
    Aber bei mir stimmt es sogar fast: Ich Wiege 70kg und nehme 60mg mph/d

    mfg

  8. #38
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    @Sunblow - ich habe nicht gesagt, dass DU ihr einen Dosierungsvorschlag unterbreitet hast. Lies bitte, was ich schrieb: "Was passiert, wenn sie anhand der Dosierungsvorschläge eines Users tatsächlich kollabiert?" Da steht nichts vom User Sunblow.. das steht von EINEM User.. das kann jeder sein.. also habe ich Dir nichts unterstellt!

    Du übernimmst keine Verantwortung für das Geschriebene. Das ist ok, das ist sogar gut.. aber genau aus diesem Grund, weil keiner hier die Verantwortung übernehmen kann, sollte man von Dosierungsvorschlägen jeglicher Art Abstand nehmen. Das meine ich allgemein!

    Was ich allerdings für Quatsch halte, und da brauch ich mal bitte eine Quellenangabe, um meine Meinung zu ändern, dass "Nicht-ADHSler ab 40 mg umkippen würden. Viele von uns hier, die getestet sind bewegen sich unter dieser Angabe. Ich selbst liege drüber, aber deswegen bin ich nicht mehr ADHSler als andere, nur weil ich mehr nehmen muss...



  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    Will niemanden angreifen...ich kann nicht beurteilen ob jemand die oder das hat. Ich Berichte aus eigenen Erfahrungen. Jedem steht das zu was er/sie benötigt um glücklich zu leben.

    mfg

    - - - Aktualisiert - - -

    Da steht ein Zitat von mir mit meinem Username drüber.

    - - - Aktualisiert - - -

    "Meinst DU das schadet unserem Forum nicht...bla" aber ist ok ich habe die Massage verstanden und nehme sie an.

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause?

    Das du mehr nimmst zeigt doch das du ADHS hast. Ich könnte jetzt hier alles zuspammen mit Rechtslage bei ADHS im Erwachsenalter oder Studien...aber da habe ich kein Bock drauf. ADHS im Erwachsenenalter ist nach wie vor eine Ausnahme+ Ausnahmeregelung. BTM Rezept mit "A" für Ausnahme. Die Rechtslaage ist noch absolut offen und Änderungen sind in Bearbeitung. Wie diese aussehen werden weiß ich nicht. Ich will niemanden Angst machen...jeder kann sich selber Informieren. Medikinet Adult darf rein rechtlich nur verschrieben werden wenn in der Kindheit ADHS bestand und behandelt wurde oder nicht, im Zweifelsfall könnte die Kasse die nötige Anamnese einklagen und nur bei vortbestehen des ADHS im Erwachsenenalter. Da die Rechtslaage noch sehr offen ist, ist es einfach für den Spezialist in die Diagnose zu schreiben:" Es besteht seit dem Kindesalter eine kognitive..." aber dies wird sich- ich finde es nicht gut aber wäre nicht betroffen- ändern. Auch wird ein neues Verfahren initiert und eine neue Krankheit wird in das ICD-10 Verfahren aufgenommen, dies alles geschieht in den nächsten 5 Jahren. Mehr sage ich dazu nicht,Quellen dazu gebe ich nicht, auch könnt ihr es als Verschwörung abtun, ist mir egal. Die neue Diagnose die in das ICD-10 und DSM aufgenommen wird hat was mit Depression und Umweltbedingtem Stress zu tun und bewegt sich im rahmen des Neuro-enhacemant.

    Mfg

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie war euer EEG? Oder andere Untersuchungen?
    Von Buzzer im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 18:41
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 22:50

Stichworte

Thema: Nehmt ihr Euer MPH regelmäßig oder mit Pause? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum