Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema medikinet: erhöhte trombozyten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    Hallo pussycat,

    hier sind mal ein paar "typische Anzeichen" einer Schilddrüsenüberfunktion. Es müssen nicht immer alle auftreten und es kann auch vorkommen, dass sich Symptome einer Über- und Unterfunktion vermischen.

    Nervosität, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, labile Gefühlslage (Reizbarkeit, leichte Tränenausbrüche)
    Zittern (Tremor) der Hände
    Hitzewallungen, Wärmeempfindlichkeit und rasches Schwitzen
    Warme und feuchte Haut
    Erhöhter Puls
    Herzrasen (Tachykardie)
    Herzrhythmusstörungen (Extrasystolen)
    Vermehrter Durst
    Gewichtsverlust trotz erhöhtem Appetit
    Muskelschwäche
    Erhöhter Blutdruck
    Muskelschmerzen und -trägheit
    Häufiger, weicher bis flüssiger Stuhlgang
    Verstärkter Haarausfall
    Zyklusstörungen bei Frauen

    PS: die blaue Schrift ist keine Absicht, ich bekomm sie aber auch nicht weg. Also nicht irritieren lassen.
    Geändert von loekoe (18.06.2013 um 16:03 Uhr)

  2. #22
    moonstone

    Gast

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    pussycat schreibt:
    Ja da habt ihr alle recht. ich wusste gar nicht das eine schilddrüsenüberfunktion solche symptome erzeugen kann, wie bei adhs. ich hab die tabletten jetzt erst mal absetzen und schauen ob die symptome zurück kommen. danach werde ich mir auf jeden fall einen anderen arzt suchen. ich lasse mir dann in einem monat wieder ein bluttest machen um zu schauen, ob wieder alles normal ist. ich nehm die tabletten übrigends schon zwei monate und ich hab morgen erst ein termin zur blutentnahme bei ohm. aber ich habe mir ja vorher schon vom hausarzt nehmen lassen, weil es bei dem nicht weh tut. hab nämlich ne totale angst vor nadeln. mit dem abbrechen der behandlung merke ich bis jetzt nur das ich wieder den ganzen tag so müde bin. mal abwarten

    - - - Aktualisiert - - -

    Wusste auch nicht das trombozyten bei einer erkältung steigen können. hatte gelesen bei cronischen infektionen, aber da dachte ich eher an hepatitis oder tubakulose. ist zwar schon doof 3 tage vor der prüfung die behandlung abzubrechen, aber ich hatte einfach zu sehr angst vor trombosen

    Bei chronischen Allergien kann der Thrombozytenwert auch erhöht sein. Ich hoffe, es geht Dir bald besser. Berichte uns hier beizeiten mal, wie Deine Blutuntersuchung gelaufen ist!

  3. #23
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    pussycat schreibt:
    Naja der arzt hat mir nur gesagt das es so zwei sachen im gehirn aktiviert. den wirkstoff habe ich bei wikipedia ergooglet. da steht halt das es ein abkömmling der amphetamine sind und unter das betäubungsmittelgestz fällt weil sie oft als drogen missbraucht werden indem sie es schnupfen und man abhängig werden kann. generell habe ich vor so psychophararka (oder wie das heißt) ziemlich respekt. ich habe halt im internet schon einige horrostorrys gelesen und die nebenwirkungen in der packungsbeilage haben es ja auch in sich. ich bin ein kleiner hypokonter. oder sowas

    Also wegen der Nebenwirkungen, wenn man Angst hat, sollte man generell KEINEN dieser Beipackzettel lesen. Weil nicht nur bei MPH steht da ne Menge geschrieben. Das mal vorab...

    Das mit den Drogen und dem ganzen Blaaaah ist schwer am Thema ADHS vorbei. ADHSler, die MPH bestimmungsgemäß einnehmen und nicht rum experimentieren in Sachen Höherdosierung oder Art des Einverleibens müssen sich nicht wegen Drogenkonsums den Kopf zerbrechen. Für ADHSler ist MPH - richtig angewandt - ein Medikament zur Linderung der Beschwerden, die ADHS auslöst. Dabei geschieht die Aufnahme des Medikaments nach Vorgabe des Arztes UND oral!!!!!

    Kein Arzt rät einem ADHSler das MPH durch die Nase zu ziehen geschweige denn anderweitig. Das ist MIssbrauch von BTM, in diesem Falle MPH und solchen Menschen, die solche Schlagzeilen machen, haben wir zu verdanken, dass Ritalin und Co. einen schlechten Ruf genießen..

    Und ein kompetenter Arzt, der ordentlich diagnostiziert, nicht mit nur 5 Fragen, der kann Dich auch eingehend über die Medikamente und ihre Wirkweise aufklären, Fragen beantworten und Bedenken aus dem Weg räumen.. Man sollte aber das Pferd nicht von hinten aufzäumen.. Wie soll die Medikation funktionieren und der Patient sich gut aufgehoben fühlen, wenn die vermeintliche Diagnosestellung einem solch oberflächlichem Test unterliegt. Fällt mir nix mehr dazu ein..

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 34

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    Nur ein paar der aufgelisteten symptome treffen einer schilddrüsenübeefunktion treffen auf mich zu. vorallem das mit den tränenausbrüchen. bin ne totale heulsuse, vorallem wenn ich wütend oder schlecht gelaunt bin, oder mein chef micj wie immer kritisiert. peinlich ich weiß. das mit den drogen ist mir ja auch irgendwie klar. das man davon nicht abhängig wird. man weiß halt nur nicht, wie die langzeitfolgen sind, wenn ich dievtabletten länger wie ein jajr einnehme. ich nehme bzw nahm bis jetzt meine tageshöchstdosis also 2 mal 30 gramm. ( 30 gramm entspricht ja 25.95 mph). Und ich hab mir bon der wirkung mehr erhofft. die schnellste bin ich immer noch nicht und vergessen tu ich auch noch sehr viel. aber vielleicht dauert es ja bis der körper die wirkung voll und ganz äußert. danke erstmal für eure hilfe. nächsten monat irgendwann werde ich wieder ein bluttest machen lassen. erzähle dann wie das ergebnis war

  5. #25
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    @Pussyct: Die Tabletten werden auch nicht Deine Probleme lösen. Sie sollen die durch ADHS erzeugten Beschwerden lindern. Man muss selbst auch was dazu beitragen, damit man von der Wirkung profitieren kann.

    Bist Du begleitend in Therapie? Wäre ein Ansatz...

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    Hallo pussycat,

    ich kann Schnubbel nur zustimmen. Die Medis allein werden nicht sooo viel bringen. Sie ebnen nur den Weg, damit z.B. eine Verhaltenstherapie oder ein Coaching auch Erfolg haben kann.

    Wenn Du also Probleme im Alltag / Beruf hast, wäre das wirklich ein guter Ansatz. Ich habe da z.B. sehr von profitiert. Aber bedenke, Verhaltensweisen die man jahrelang hatte, lassen sich nicht von heut auf morgen abstellen. Gib Dir da selber die nötige Zeit...

    Bzgl. Schilddrüsensymptome: ich habe definitiv eine Unterfunktion, zeige aber immer wieder auch Symptome einer Überfunktion. Die Spannbreite an Symptomen ist da also sehr weit...

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 34

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    Hm ja ne therapie. dafür hab ich nicht wirklich zeit. ixh bin gerade fertig mot der ausbilding und beginner jetzt mit dem führerschein. wie läuft so eine therapie ab? Die können mich auch nicht schneller, konzentrierter oder merkfähiger machen. ich steh nicht so aif psychogequatsche wo ich von meinen privaten sachen erzählen muss

  8. #28
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    Da hilft dann nur eins,

    Üben, Üben, Üben und da solltest du Spaß dran haben.

    Ich sehe es an meiner Tochter, - allerdings war sie schon eine Zeitlang bei einer "Psychotante" in
    Behandlung. Man darf denen was Privates erzählen und das allein kann schon sehr entlastend sein.



    Danke für deine Offenheit und alles Gute!
    Gretchen

  9. #29
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    pussycat schreibt:
    Hm ja ne therapie. dafür hab ich nicht wirklich zeit. ixh bin gerade fertig mot der ausbilding und beginner jetzt mit dem führerschein. wie läuft so eine therapie ab? Die können mich auch nicht schneller, konzentrierter oder merkfähiger machen. ich steh nicht so aif psychogequatsche wo ich von meinen privaten sachen erzählen muss
    Dann scheint der Leidensdruck noch nicht groß genug zu sein. Sorry, klingt hart. Aber nur Tabletten essen und dann nichts mehr zu tun hilft Dir auf Dauer nicht weiter. Eine Therapie verhilft zu neuen Denkansätzen.... Man arbeitet gemeinsam an Lösungen für die Probleme, die man hat...
    Aber wenn Du nicht auf Psychogequatsche stehst, kommst Du sicher mit den Tabletten allein gut durch den Alltag

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 34

    AW: medikinet: erhöhte trombozyten

    Was machen die denn mit einem bei so ner therapie? Nur reden oder bringen die mir auch mehr konzentration und so bei? weil ich pack es einfach nit. ich wollte morgen früh wieder medikinet nehmen, weil ich heute merkte wie dusselig ich wieder war. außerdem bin ich wieder so müde weiß nur nicht ob ich einfach wieder 30 mg nehmen kann oder wieder von vorn anfangen muss. ich nehme sie ja jetzt seit sonntag nicht mehr. meinem neurologen habe ich schon gesagt das ich die tabletten nicht mehr nehme und habe alle termine abgesagt. hab aber noch 2 30er packungen. das mit den erhöhten trombozyten frag ich halt einfach meinen hausarzt. eigentlich wollt ich die tabletten nicht für immer nehmen. und ich hätte auch nie gedacht das sie etwas bringen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Was machen die denn mit einem bei so ner therapie? Nur reden oder bringen die mir auch mehr konzentration und so bei? weil ich pack es einfach nit. ich wollte morgen früh wieder medikinet nehmen, weil ich heute merkte wie dusselig ich wieder war. außerdem bin ich wieder so müde weiß nur nicht ob ich einfach wieder 30 mg nehmen kann oder wieder von vorn anfangen muss. ich nehme sie ja jetzt seit sonntag nicht mehr. meinem neurologen habe ich schon gesagt das ich die tabletten nicht mehr nehme und habe alle termine abgesagt. hab aber noch 2 30er packungen. das mit den erhöhten trombozyten frag ich halt einfach meinen hausarzt. eigentlich wollt ich die tabletten nicht für immer nehmen. und ich hätte auch nie gedacht das sie etwas bringen.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.07.2012, 03:13
  2. Methylphenidat und erhöhte Leberwerte?
    Von Tommy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 4.04.2012, 06:10
  3. Erhöhte Risikobereitschaft
    Von Schmue im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 14:04
  4. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39

Stichworte

Thema: medikinet: erhöhte trombozyten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum