Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema welches Mittel bei Migräneneigung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    welches Mittel bei Migräneneigung

    Hallo Zusammen,

    jetzt nehme ich das Medikinet schon über eine Woche. Und es ist wirklich so, dass ich mich auf der Arbeit viel besser konzentrieren kann. Ein tolles Erlebnis.

    Aber..

    kurz nach der Einnahme bekomme ich Sehstörungen und alles Sympthome einer echten Migräne. Ich habe jahrelang unter Migräne gelitten und erst seit ein paar Jahren, ist es fast vorbei.

    Ich habe jetzt echt Angst, dass das jetzt wieder ein Dauerzustand wird. Das würde nicht funktionieren, da ich mit Migräne nicht arbeiten gehen kann.

    Hat jemand damit Erfahrungen? Gibt es Mittel, die keine Migräne verursachen, aber das tolle Konzentrationsgefühl herbeiführen?

    Ratschläge wären toll

    Danke

    cengel

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    unretardiertes MPH austesten, musst du aber vermutlich selbst bezahlen. Es kann sein, dass du auf einen Hilfsstoff reagierst.

    Falls du auf einen Hilfsstoff reagierst, kann das uU beim Allergologen getestet werden und dann müsstest du mit der Krankenkasse über die Kostenübernahme verhandeln...

    LG Trine

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    Das wäre super. Ich werde versuchen, meinen Arzt zu erreichen (ist schwierig) Aber wenn das die Lösung wäre...

  4. #4
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    Hallo Cengel,

    du nimmst Medikinet ERST 1 Woche und nicht SCHON 1 Woche.

    Zuerst solltest du in dieser Sache umdenken, das würde dir schon viel weiter helfen.

    Ich selbst kenne Migräne auch von mir. Allerdings habe ich die ganz ganz selten, höchstens alle 2 Jahre mal. Das ist schon echt ne schlimme Sache. Von daher kann ich dich gut verstehen.

    In der ersten Einnahmezeit von MPH kann es zu vielen NW kommen. Ob es auch zu Migräne kommen kann weiss ich nicht. Aber von Kopfschmerzen und Übelkeit weiss ich, dass es im Beipackzettel steht.

    Bei den meisten Menschen bzw. ADHS-lern verschwinden die NW nach ein paar Tagen/Wochen. War das mit den Sehstörungen und der Migräne kurz nach Einnahme auch schon am 1. Tag so? Also immer kurz nach der Einnahme....bis heute? Wieviel mg nimmst du und welches MPH? Und wie nimmst du die Kapseln ein, mit welchem Essen und wie zeitlich?

    Gute Besserung auf jeden Fall.

    lg Heike

    PS: Trine hat zwischenzeitlich auch etwas geschrieben.....das mit dem unretadierten wäre auch mein weiterer Vorschlag gewesen. Ich wollte erst mal abwarten, was Cengel antwortet :-)

  5. #5
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    cengel schreibt:
    kurz nach der Einnahme bekomme ich Sehstörungen
    Trägst Du eine Brille? Dann handelt es sich um keine Störung, sondern um eine Verbesserung. Ich kann mit MPH erheblich besser gucken. Ich muss hinzufügen dass ich (altersbedingt *hmpf*) weitsichtiger geworden bin, also von -5 auf -3....(*grübel* mit -3 habe ich mit meiner -5-Brille nicht sehen können. Mit MPH kann ich plötzlich wieder mit meiner -7-Brille sehen, was bedeutet, dass ich mit MPH -7 in den Augen habe, also eine Verschlechterung...Mist!).

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    So lieb von Euch. Fühle mich sooo gut aufgehoben hier

    Also: ich nehme 10 - 5 - 0. Medikinet retard

    Ich achte immer darauf, dass ich ausreichend gegessen habe. (Danke liebes Forum)

    Am ersten Tag, hatte ich die Sehstörungen nicht. Erst später nach dem 3 mal.

    Allerdings sind das wirkliche Sehstörungen, wie sie bei der Migräne auftreten sowie üble Lichtempfindlichkeit. Am Anfang konnte ich nur etwas verschwommen sehen.

    Ich habe auch immer ein Gefühl von Taubheit im Gesicht. Das ist auch eindeutig Migräne. Ich habe vor 2 Stunden 5 mg genommen (traute mich nicht mehr zu nehmen) und habe auch wieder das Gefühl, eine Migräne kommt. Leichtes Taubheitsgefühl und Kopfdruck sowie verschwommenes sehen. Übelkeit und Kopfschmerzen, habe ich nicht. Nur einen leichten Kopfdruck. Im Laufe der Jahre hatte sich die Migräne verändert. Die ersten Jahre Sehstörungen und üble Kopfschmerzen - seit ein paar Jahren fast nur noch Sehstörungen und danach leicht Kopfschmerzen.

    Hoffentlich gibt es eine Lösung. Ich war soo nah dran.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Steintor,

    ich brauche nur eine Brille zum lesen. Und die Sehstörungen sind leider keine Verbesserungen. Eher so, wie auf einem Schiff, wenn alles wackelt.

    Sehr unangehnem

  7. #7
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    Cengel: Ich weiss ja, dass man hier keine Dosisempfehlungen etc machen soll. Auch ich habe in den ersten beiden Wochen mit Medikinet adult eine ganz schnelle und gute Wirkung erwartet und habe dadurch mich selbst hoch dosiert.....heisst in den ersten beiden Wochen war ich auch bei etwa 20-30 mg am Tag, weil ich bei 10 mg nix gemerkt hab.

    Das Ganze soll eigentlich heissen....nun abgekürzt .....dass du logischerweise auch mit deinem Arzt darüber sprichst und noch mal einen Schritt mit der Dosis herunter gehst versuchsweise.
    Ich habe wirklich einsehen müssen, dass bei MPH weniger tatsächlich mehr ist.....zumindest in der Anfangszeit....und die hat bei mir 3-4 Monate gedauert, bis mein Stoffwechsel etc sich an MPH gewöhnt hatte.

    Vielleicht mal ein Ansatzpunkt für dich.

    lg Heike

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    Hallo Heike,

    mein Arzt hat mir die Empfehlung gegeben. Erst 5 mg dann 10 mg. Das Problem ist, dass ich bei 5 mg die gleichen Probleme mit der Migräne habe. Das ist wie verhext.

  9. #9
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    cengel schreibt:
    Hallo Heike,

    mein Arzt hat mir die Empfehlung gegeben. Erst 5 mg dann 10 mg. Das Problem ist, dass ich bei 5 mg die gleichen Probleme mit der Migräne habe. Das ist wie verhext.

    Ach das ist ja blöd.....

    Und ich bin natürlich davon ausgegangen, dass dein Arzt dir die Dosis so verschrieben hat

    Ich habe das Medikinet adult auch nicht vertragen bzw. hatte kaum eine Wirkung, dafür viele NW wie Bluthochdruck z. B.
    Das unretadierte MPH hilft mir nun viel besser. Kostet mich nur leider 70 Euro im Monat.....dafür geht es mir damit ganz gut. Muss man halt abwägen.

    Weiterhin viel Erfolg und noch mal gute Besserung.

    lg Heike

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: welches Mittel bei Migräneneigung

    Ich habe gerade einen Hinweis wegen Histaminintoleranz erhalten. Ich glaube, dass ist es. Ich habe eine Histaminintoleranz und bekomme von Histamin schnell eine Migräne. Ich nehme vor dem Essen immer ein Hemmer. Aber das das auch bei Medikinet der Grund sein könnte, darauf wäre ich nie gekommen. Der Tipp, MPH unretadiert zu nehmen, ist da wohl der Königsweg.

    Kennt jemand noch andere Mittel (Concerta, Ritalin o.ä.) die auch kein Histamin ausschütten? Dann hätte ich noch mehr Möglichkeiten.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mittel Naproxen - Wirkung bei ADS
    Von conscience im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 22:58
  2. Mittel zur Konzentrationssteigerung
    Von braindump im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 16:54

Stichworte

Thema: welches Mittel bei Migräneneigung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum