Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Medikinet und Konzentration schlechter? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    Medikinet und Konzentration schlechter?

    Guten Abend,

    ich habe heute den 2. Tag Medikinet eingenommen. 5 - 5 - 0.

    Gestern war ich mit meinen Kindern in der Stadt und es war toll. Ich war hellwach, hatte keine Müdigkeit und tolle Gespräche. Um 22.00 Uhr bin ich todmüde in das Bett gefallen. War richtig unangenehm müde. Habe aber sehr gut geschlafen.

    Heute habe ich nach der Einnahme irgendwie das Gefühl, ich bin ruhiger aber kann schlechter sehen. Etwas verschwommen. Bin um 18.30 Uhr zum Englischkurs und da bin ich immer super gerne und kann mich gut konzentrieren. Heute nicht. War wie betäubt und hatte das Gefühl, die Worte, die ich eigentlich kenne, kommen nicht in meinem Gehirn an.

    Ich hoffe, dass bleibt nicht so. Ich brauche für meine Arbeit eine bessere Konzentration. Liegt das daran, dass es der 2. Tag ist? Hoffentlich

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Um wieviel UHr hast du deine Medikamente eingenommen? Ich tippe auf Rebount

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Um 8.00 Uhr die erste und um 13.00 Uhr die zweite. Hatte aber den ganzen Tag ein bißchen ein verschwommenes Gefühl.

  4. #4
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Also das mit dem verschwommenen Sehen liegt vermutlich daran, das sich ja die komplette Wahrnehmung ändert. Ich hatte das am Anfang auch und es war schrecklich. Inzwischen (ich nehme Medikinet seit ca 9 Monaten) hat es sich reguliert, bzw. ich mich daran gewöhnt.

    Naja und wenn der Kurs erst um 18.30 Uhr ist, Du aber schon um 13 Uhr die letzte genommen hast, kann es gut sein, dass Du die Wirkung nicht mehr spürst. Nimm sie doch an solchen Tagen einfach etwas später, wenn das möglich ist.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Danke für die Antworten, so lieb

    Ich konnte mich ja immer ganz gut dort konzentrieren. Ist es dann nicht besser, ich nehme sie früher und bin dann wie immer? Für VHS reicht meine Konzentration ja noch.

    Der Arzt sagte ja auch, ich könnte morgens direkt 10 mg nehmen. Das würde bedeuten, dass ich ab mittags keine Wirkung mehr habe. Aber am wichtigsten ist ja auch die Arbeit.

    Fühlt man sich dann nachmittags wieder normal?

  6. #6
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Was heißt normal

    Also ich habe zum Beispiel das Problem, das ich mich ohne Medis kaum noch kenne. Ließt sich krass, ich weiß. Aber, ich komme eben mit Medis viel besser klar und deshalb sorge ich dafür, das ich keine großartigen Wirklöcher habe, weil ich die Ruhe in mir so sehr genieße, dass ich den *normal* Zustand nicht/oder kaum mehr aushalten mag.

    Und wenn Du Mittags keine nimmst? Also beim nächsten mal?

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Normal ist für mich, dass ich durch den Wind bin, nix verstehe, 1000 mal nachfrage und kaum meine Wohnung im Griff habe und viel zu sensibel bin. Aber ich hoffe nicht, dass ich das nicht mehr mag . Das wäre seltsam. Aber keine Fehler mehr auf der Arbeit machen, das wäre schon was.

    Ich werde morgen mal 10 mg nehmen und abwarten. Dankeschöön

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Beitrag AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Das mit dem verschwommenen Sehen ist am Anfang öfter so.

    Das hellwach und Müdigkeit ade lässt (leider) mit der Zeit auch nach. Stimulanzien wirken (leider) auf ADHSler (im Vergleich zu Normalos) nicht antriebssteigernd. Braucht man eine antriebssteigernde Wirkung aber, beispielsweise weil als Komorbidität eine Depression oder eine Narkolepsie vorliegt, muss man mit einem AD kombinieren, aber das ist wieder eine andere Geschichte und eine Wissenschaft für sich, da auch die meisten AD auf ADHSler nicht antriebssteigernd wirken.

    Die konzentrationsförderne Wirkung lässt sich i.d.R. sofort, jedoch am schnellsten feststellen. I d. R. ist es beim ADHSler nämlich so, dass selbst in Unter- oder Überdosierungen die Konzentration immer noch besser ist, als ohne Medikation. Was das subjektive Empfinden dazu sagt, das bei ADHSlern (leider) eine sehr große Rolle spielt (DRIVEN BY EMOTION - Cordula Neuhaus), was die Medikamentenwirkung angeht, steht freilich wieder auf einem anderen Blatt.

    Im Idealfall, der auch so gut wie nie eintritt oder erst mit der Zeit, sollten Stimulanzien folgendermaßen wirken:

    Sofort: 1. Konzentrationsfördernd

    Mit der Zeit: 2. Impulsivitätsbremsend (einige beschreiben das auch als Ruhigerwerden; Stimulanzien sind jedoch keine Tranquilizer und wirken auf ADHSler auch nicht wie diese, genau genommen besteht der als Beruhigung wahrgenommene Effekt auf einer Abbremsung der Impulsivität; im Idealfall bekommt man also durch Stimulanzien beim ADHSler zwischen Aussenreiz und Reaktion eine kleine Zeitspanne hinein, die vorher nicht vorhanden gewesen ist. (Dass die Impulsivität durch Stimulanzien ganz beseitigt werden oder auch nur annähernd auf das Maß eines Normalos gebracht werden könne, ist eine von ADHS-Ärzten gerne und lang tradierte Utopie)

    Mit der Zeit: 3. Stimmungsstabilisierend, genauer gesagt: stimmungsrealisierend. Viele erleben es als ausgleichend und stimmungsstabilisierend, genaue genommen besteht dieser Effekt jedoch in einer Stimmungsrealisierung, d.h. dem besseren Verstehen, Einschätzen und Umgehen können mit den eigenen Gefühlen; per se jedoch sind Stimulanzien keine Stimmungsstabilisatoren und wirken auch nicht als solche.

    Was auch oft unterschlagen wird, und was selbst ich hier wieder fast vergessen hätte, weil es sich im Grunde genommen nicht um eine Hauptwirkung (die sozusagen in den meisten Fällen erstmal gegenteilig ist), sondern um eine indirekte Wirkung von Stimulanzien handelt: Der Schlaf sollte sich verbessern respektive normalisieren.

    Auch dies ist eine Wirkung, die erst längerfristig, also über Monate hinweg eintritt. Man sollte sich also nicht verrückt machen lassen, wenn man in der ersten Zeit der Behandlung erstmal schlechter schläft. Sollte dieses Phänomen jedoch bestehen bleiben und der ADHSler schläft unter der Behandlung von Stimulanzien schlechter, ist dies i.d.R. ein sicheres Indiz dafür, dass mit der Dosis etwas faul ist. (Das Gesagte gilt nicht, wenn als Komorbiditäten massive Schlafstörungen wie Depression, Angst, Apnoe, Narkolepsie usw. vorliegen, die Schlafstörung also nicht primär ADHS-basiert ist.)


  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Ich hatte am Anfang auch sehr große Schwierigkeiten mit dem Medikinet adult.

    Habe auch mit 5-5 angefangen und eher Nachteile verspürt. Ähnlich wie bei Dir. Kurzzeitige Phasen von Erstaunen, was so möglich ist- und dann zack, wieder irgendein Mist. Übergroße Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, fieses Körpergefühl, etc.

    Hatte ein wöchentliches Erhöhungsschema und bei 10-10 war die "gute" Phase länger, aber der Rest immer noch scheiße, usw.

    Würde sagen, nach 6 Wochen hat es sich ganz gut eingependelt, auch mit der Dosierung von jetzt 30-30.

    Was mir immer noch zuschaffen macht, ist die von mir doch ziemlich stark empfundene "Empfindlichkeit" von MPH. Ziemlich kurze Wirkdauer, dadurch öfter mal Stimmungsschwankungen. Eine gewisse Tagesformabhängigkeit. Oft auch nervig, bei der Arbeit die Einnahme der 2 Kapsel zu timen.

    Trotzdem bin ich immer noch ungläubig, zu was ich so fähig bin, was ICH mit Hilfe von MPH verändern kann. Auch wie gut ich arbeiten kann, selbst wenn ich manchmal morgens beim Anfluten ein etwas unangenehmes Gefühl habe- Konzentration ist definitv besser.

    So hoffe ich weiter diese Höhen und Tiefen im Tagesverlauf gut aushalten zu können.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Medikinet und Konzentration schlechter?

    Vielen Dank für die Antworten. Ganz so einfach ist es wohl dann doch nicht. Ich merke immer, wenn sich bei der Dosierung und im Laufe des Tages was verändert.

    Das ist immer sehr unangenehm. Ich hoffe, dass wird besser.

    Wenn ihr abends ausgeht, nehmt ihr dann noch einmal etwas ein, oder verdirbt man sich damit den Nachtschlaf? Ich könnte mir vorstellen, dass ich besser auf Freunde eingehen kann, wenn ich konzentrierter bin.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult retard macht müde->schlechte konzentration: wechsel?
    Von huenchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 17:37
  2. Schlechter Tag heute :-((
    Von flower-girl im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.07.2012, 17:01
  3. ADHS und schlechter Geruch?
    Von Leichtsinn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 02:23
  4. Medikinet retard wirkt viel schlechter als MPH unretardiert?!
    Von Kathy854 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 11:27

Stichworte

Thema: Medikinet und Konzentration schlechter? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum