Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Ritalin LA vs. Medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Ritalin LA vs. Medikinet adult

    Hej schnubbel

    ...der Wirkstoff wäre von der Menge her so minimal , das es unmöglich wäre daraus Tabletten herszustellen, deshalb der Trägerstoff ,der den Wirkstoff "trägt" ...und der Trägerstoff ist wichtig ,wie der beschaffen ist , wo er dann sich auflöst ...und Hüllen , Kapseln verhindern oft ein zu schnelles auflösen am falschen Ort , das sie sich nicht schon im Magen auflösen ...

  2. #12
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Ritalin LA vs. Medikinet adult

    Danke Dori... Woran liegt es, dass man nicht den selben Trägerstoff nimmt???

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Ritalin LA vs. Medikinet adult

    versuch das mal zu erklären , es ist wie mit vielem, da wo etwas qualitativ hochwertig ist, das hat seinen Preis , im Gegenzug gibt es günstigere Lösungen , die auch die Funktion erfüllen, aber das Ergebnis na ja ist ...oder, wie wenn du ein Weißmehlbrot isst oder ein Vollkornbrot , beides ist Brot, und die haben ja auch schon total verschiedenen Einfluss im Körper, beim Weißmehl bekommste schnell wieder Hunger der Blutzucker geht schnell rauf und schnell wieder runter , beim Vollkorn biste länger satt und der Blutzuckerspiegel bleibt stabiler ...

    ...tja und schlichtweg einen Preisfrage , wieso sollte ein teureres Präparat bezahlt werden , wenn es billigere auf dem Markt gibt...deshalb sind ja oft so viele Wechsel bei den Medikamenten(Generika) , die man bekommt ,in der Apotheke, weil die Krankenkassen natürlich schauen , wer bietet das günstigste Präparat ... wo es heißt, das sei genau dasselbe , da ist der gleiche Wirkstoff ...ja das stimmt, aber die benutzten Träger - und Hilfsstoffe nicht unbedingt ... haben aber Einfluss darauf , wie das Medikament anflutet , wirkt und so ...

    der Arzt ist gebunden an die Regelungen der jeweiligen Krankenkasse , die fordern natürlich die günstigeren Generika (Ersatzpräparate die günstiger sind und den gleichen Wirkstoff haben )der Arzt darf nur dann ein teureres Präparat aufschreiben , wenn das günstigere nicht vertragen wird oder die Nebenwirkungen zu stark sind...

    ...da ist ja die Auswahl der zugelassenen Medikamente für Erwachsene mit AD(H)S nicht gegeben ...

    ...leider wird nur der Wirkstoff gesehen und behauptet , gleicher Wirkstoff muss gleiche Wirkung haben ...das aber das die Trägerstoffe und Hilfsstoffe nicht die gleichen sind , das wird übersehen ...die sollten mal da bisle sich mehr mit der Pharmakogenetik auseinander setzen ...wo einfach nicht jeder gleich auf jedes Medikament reagiert...wobei wir wieder bei der Preisfrage wären...das wäre ja kostspielig das mit zu betrachten , das kostet ja dann Zeit und Geld ...

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Ritalin LA vs. Medikinet adult

    Ja, ich meine Ritalin LA. Ich kam mit Medikinet Adult überhaupt nicht klar. Scheint echt an diesen Trägerstoffen und der Umsetzung der Retardierung zu liegen.

  5. #15
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Ritalin LA vs. Medikinet adult

    Dann setze ich mich mit meinem Psychiater mal in Verbindung, ob er meinem Hausarzt die Genehmigung erteilen kann, mir das entsprechende BTM auszustellen. Wenn ich selbst zahlen muss, dann macht er das glaub ich auch.. So 30 Kapseln wären ja ein Anfang... Ich glaube nur, dass mir 10 mg nicht reichen morgens.. Vielleicht kann er mir 20er verschreiben oder 2 Zehner Packungen. Ich muss es wenigstens versuchen...

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Ritalin LA vs. Medikinet adult

    Hallo Schnubbel

    ich nehme zusätzlich zum Medikinet adult (30 mg), MPH Hexal (unretardiert) Mittags 10 mg machmal auch Nachmittags erneut 5 oder 10 mg. Das Medikinet adult wirkt bei mir auch nicht ausreichend lange aber mit dem zusätzlichen unretardierten komm ich gut über den Tag und kann auch den Rebound gut damit abpuffern. Da das unretardierte MPH keine so lange Wirkdauer hat, läufst du auch nicht Gefahr schlaflos zu werden.
    Wäre evt. für dich auch eine Option. Für 100 Tabs MPH Hexal zahle ich 35.- €.

  7. #17
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Ritalin LA vs. Medikinet adult

    Hallo Insane,

    das MPH von Hexal habe ich auch in der 10 mg-Version. Das nehme ich morgens mit dem Adult, sonst richte ich schon vor 9 Uhr großes Chaos an. Selbst diese Kombi funzt nicht.. Ich habe heute die Turnschuhe meiner Tochter vergessen ihr in die Schule mitzugeben, obwohl ich den Karton gesehen habe. Ich hatte aber vergessen, dass die da drin sind.. Ich fragte dann mein Kind, ob sie dann heute kein Sport mit machen durfte, wegen der hohen Sneakers, die sie für tagsüber trug...(hab mich richtig geschämt): Nee Mama, ich hab die hohen angelassen. Ich hab so getan, als müsse das so sein. Die Sportlehrerin hats nicht gemerkt! Tssssssss... mein Kind hat mich für meine Verpeiltheit gerettet. Wenigstens bei ihr wirken die Medis noch...

    Ich kann die Wirkungsflaute auch nicht auf den Zyklus schieben. Mittlerweile fühl ich mich wie dauerhaft zyklisch ungünstig beeinflusst...

    Hab grad meinem Psychiater ein Mail geschrieben.. alles geschildert, gefragt wegen Alternativen (Ritalin LA und Concerta namentlich genannt).. gesagt, dass ich mich belesen habe, Erfahrungsberichte von Betroffenen.. das ganze Zeugs halt.. Mal sehen, was kommt. Er weiß um meine Situation. Das ist das Gute.. Ich hab auch geschrieben, dass ich noch in Therapie bin etc... also sieht er, dass ich was tue..

    LG Schnubb

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Wechsel Medikinet adult - Ritalin LA
    Von Steintor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 15:33
  2. Ritalin vs Medikinet Adult
    Von TWulf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 22:48
  3. Medikinet Adult in Kombination mit Ritalin?
    Von WeißeRose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 08:41
  4. Umstellung von Ritalin LA auf Medikinet Adult
    Von hypie1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 18:30
  5. umstellung von ritalin la 30 mg auf medikinet adult
    Von Langstrumpf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 17:37

Stichworte

Thema: Ritalin LA vs. Medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum