Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Medikament bei ADS und Depressionen, das nicht auf die Leber schlägt! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    moonstone

    Gast

    Medikament bei ADS und Depressionen, das nicht auf die Leber schlägt!



    Guten Morgen, ihr da draußen!

    Ich wollte euch bitten, mir bei Gelegenheit mal eure Erfahrungen bezüglich der Medis zu berichten, die ihr vom Arzt verschrieben bekommen habt. Welches Arzneimittel hat euch bei der Diagnose "AD(H)S und Depressionen" bisher am besten geholfen, und welches schlägt nicht unbedingt auf die Leber?

    Ich habe schon viele Antidepressiva ausprobiert. Bisher hat jedoch - außer Bupropion - keines bei mir angeschlagen. Leider muss ich das Medikament nun absetzen, weil mein Leberwert davon extrem in die Höhe geschossen ist. Während ich vorher einen GPT-Wert von 15 hatte, habe ich nun einen von 53!!!

    Die ganze Situation macht mich echt fertig, da ich jetzt schon weiß, dass ich ohne das Medikament wieder eine träge, antriebslose und zu nichts Lust habende Schlaftablette werde......

    Venlafaxin und Trevilor haben mir genauso wenig gebracht wie Anafranil, Solvex, Citalopram und de ganze andere Kram. Davon werde ich nämlich nur noch müder und fetter (wiege 105 kg, bin eßsüchtig und nehme sogar von Blutdruck- und Magensafttabletten zu), als ich es eh schon bin!!! Hoffentlich bekomme ich meine Leberwerte jetzt wenigstens wieder in den Griff. Kann es denn sein, dass ich wegen diesem Mist nun gar kein Medikament mehr nehmen kann, so wie mein Arzt es angedeutet hat???

    Geändert von moonstone ( 5.06.2013 um 11:34 Uhr) Grund: Schreibfehler unterlaufen

  2. #2
    moonstone

    Gast

    AW: Medikament bei ADS und Depressionen, das nicht auf die Leber schlägt!

    Ich werde darüber in jedem Fall nochmal in aller Ruhe mit meinem Arzt sprechen. Er kennt sich mit solchen Sachen immer noch am besten aus, und ich vertraue ihm! Wenn sich meine Leberwerte wieder stabilisiert haben, wird er entscheiden, wie es medikamentös für mich weiter geht, und sollte ich gar nichts mehr nehmen dürfen, werde ich versuchen, das Beste daraus zu machen, denn ich lerne ja auch im Rahmen meiner Verhaltenstherapie sehr viel über den Umgang mit meiner Krankheit.

    Euch allen wünsche ich eine gute Zeit und dass auch ihr durch eure Ärzte eine gute Unterstützung und Beratung erfahrt.


Ähnliche Themen

  1. welches Medikament? mein Neurologe kennt sich nicht aus
    Von dicona im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2013, 01:04
  2. ADHS-Diagnose bei Depressionen und Cannabiskonsum nicht möglich?
    Von else im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 20:24
  3. Welches medikament macht nicht dick
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 22:39
  4. Leber- Lymphozytenwerte verschlechtert! Alkohol?
    Von girl89 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.03.2010, 20:34

Stichworte

Thema: Medikament bei ADS und Depressionen, das nicht auf die Leber schlägt! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum