Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    Hat jemand eine Erklärung dafür?

    Ja klar, Spiegelmedikamente und so.

    ABER: Ein Spiegel ist doch bereits nach Tagen aufgebaut. Was passiert denn dann im Körper? Die Medikamente wirken doch sowieso sofort, was sich ja auch an Nebenwirkungen bemerkbar macht, die eben von Anfang an da sind. Ebenso wie eine Wiederaufnahmehemmung.

    Ich kann einfach nicht nachvollziehen, was WOCHEN braucht. Es gibt doch auch kein "Lernen" bei Nervenzellen.

  2. #2
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    ACHTUNG: Ich habe keine wirkliche Ahnung!! Es gibt sicherlich hier Leute die das wirklich erklären können.

    Ich vermute das das Hirn einfach etwas Zeit braucht um sich umzustrukturieren, um daran zu gewöhnen das es jetzt mehr Serotonin oder was auch immer zur Verfügung hat.

  3. #3
    ErichW

    Gast

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    Ich habe vor ein paar Jahren mal von einer Untersuchung gelesen, nach der der sog. Spiegel in Wirklichkeit eine Umstrukturierung des Gehirns sei. Der "Umbau" des Gehirns ist demnach im Durchschnitt nach ca. 6 Wochen vollzogen. Entsprechend langsam geht dann auch der Rückbau vor. Leider ist mir die Quelle verlorengegangen.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    Demnach funktioniert die Umstrukturierung meines Hirns schneller, denn mir geht es schon nach einigen Tagen der AD-Einnahme deutlich besser

    VG Amn

  5. #5
    ErichW

    Gast

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    Amneris schreibt:
    Demnach funktioniert die Umstrukturierung meines Hirns schneller, denn mir geht es schon nach einigen Tagen der AD-Einnahme deutlich besser

    VG Amn
    Diese Beobachtung gibt es auch immer wieder bei Kindern, die Atomoxentin bekommen. Manchmal wird dann behauptet, dass das nicht sein kann, in der Betriebsanleitung stünde es anders .

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    aber warum wirken dann manche wiederaufnahmehemmer wie MPH sofort. ODer warum wirkt MDMA sofort nach der einnahme?

  7. #7
    pero

    Gast

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    ABER: Ein Spiegel ist doch bereits nach Tagen aufgebaut.
    Nee, leider nicht.
    SSRI's brauchen 2-3 Wochen bis die Wirkung einsetzt, bis der Spiegel sich erhöht. Merkwürdigerweise bewirkt MPH nach 30 Minuten das der Dopaminspiegel steigt.

    Spiegel in Wirklichkeit eine Umstrukturierung des Gehirns sei.
    Stimmt auch nicht. AD's wie SSRI's (serotonin wiederaufnahme Hemmer) bewirken das Serotonin nicht so schnell abgebaut wird. Das hat noch nichts mit Strukturveränderungen zu tun.

    Es geht in beiden Fällen um Botenstoffe, also um eine Informationsübertragung und nicht um strukturelle Veränderungen im Hirn.
    Ich könnte mir aber gut vorstellen das die Veränderungen der Informationsübertragung dann struktuelle Veränderungen im Hirn auslöst.

    Demnach funktioniert die Umstrukturierung meines Hirns schneller, denn mir geht es schon nach einigen Tagen der AD-Einnahme deutlich besser
    Dabei könnte auch eine Rolle spielen wie hoch der Spiegel vorher war, also wie viel fehlte...
    Dazu kommt das Medikamente meist nicht nur eine Wirkung haben, so bewirkte bei mir die Einnahme von SSRIs das ich schlagartig müde wurde. Und das hat mir in dem Moment sehr geholfen den ich war auch körperlich am Ende. Die Stimmungsaufhellung kam tatsächlich erst 3-4 Wochen später.

    LG
    pero

  8. #8
    ErichW

    Gast

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    pero schreibt:
    Stimmt auch nicht.
    Wie ist denn der definitive naturwissenschaftliche Nachweis?

    Auf eindeutig als Vermutung bzw. Spekulation deklarierte Äußerungen ist es wissenschaftlich unzulässig, mit einem "stimmt nicht" zu antworten.

    Aber noch mal: wo ist der wissenschaftlich haltbare Nachweis, dass die von uns geäußerten Vermutungen definitiv nicht stimmen.

    PS Nichts dagegen, dass es alles ganz anders sein kann, als ich es vermutet habe bzw. nach Gedächtnisprotokoll berichtet habe. Aber wenn man apodiktische Weisheiten verkündet, muss man sie auch eindeutig begrübden können. Also nochmal die Frage: woran liegt es, dass erstens i.d.R. sechs Wochen bis zur vollen Wirksamkeit vergehen, dass es aber eindeutig Ausnahmen gibt? Und warum überhaupt die Verzögerung?

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    Also ich denke, es ist unstrittig, dass kein Medikament Wochen braucht, um einen Spiegel aufzubauen. Das sind maximal Tage.

    Die Frage ist doch, was passiert in der Zeit, in der zwar die Medikamente wirken, aber eben keine spürbare Wirkung zeigen. Ich kann das einfach nicht so ganz nachvollziehen. Bilden sich vielleicht vermehrt Zellen?

    Das Serotonin oder was auch immer steht schon in der ersten Zeit genauso zur Verfügung wie nach 4 Wochen. Die Wiederaufnahme wird nicht immer stärker. Dann könnte ich es ja verstehen.

    Dachte, dass es vielleicht einen nachvollziehbaren Grund dafür gibt.

  10. #10
    pero

    Gast

    AW: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken?

    Wie ist denn der definitive naturwissenschaftliche Nachweis? Aber noch mal: wo ist der wissenschaftlich haltbare Nachweis, dass die von uns geäußerten Vermutungen definitiv nicht stimmen.
    Ich bin kein Wissenschaftler, aber ich habe Beipackzettel gelesen, Wikipedia und so ca. 10-15 Fachbücher über Depressionen gelesen und ALLE sagen das was auch bei wikipedia steht:

    (Selektive) Serotonin-Wiederaufnahmehemmer ((S)SRI = (Selective) Serotonin Reuptake Inhibitor) sind Antidepressiva, die am Serotonin-Transporter ihre Wirkung entfalten und dabei die Serotonin-Konzentration in der Gewebeflüssigkeit des Gehirns erhöhen.
    Mir genügt das als Beleg. Ich lese da nichts von Strukturveränderungen im Gehirn.

    Quelle: Wikipedia. Steht so auch in diversen Fachbüchern.

    Warum sie verzögert wirken ist mir persönlich dabei nicht wichtig, ich möchte als Patient nur wissen wie sie wirken.

    Also nochmal die Frage: woran liegt es, dass erstens i.d.R. sechs Wochen bis zur vollen Wirksamkeit vergehen, dass es aber eindeutig Ausnahmen gibt? Und warum überhaupt die Verzögerung?
    Dann lese doch ein medizinisches Fachbuch, wissenschaftlich exakt wird das hier wohl kaum jemand begründen können.


    Also ich denke, es ist unstrittig, dass kein Medikament Wochen braucht, um einen Spiegel aufzubauen. Das sind maximal Tage.
    Bei mir waren das mehr als 3 Wochen bis die antidepressive und stimmungsaufhellende Wirkung spürbar wurde. Also deutlich mehr als "Tage". Daher braucht man für AD's auch viel Geduld....


    lg
    pero

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wirken bei euch Schmerzmittel?
    Von -S- im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 19:39
  2. Partner mit ADHS und wir brauchen hilfe
    Von Christian im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 15:03
  3. Warum wirken Erwachsene Mit ADHS / ADS egoistisch?
    Von Selenia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 11:44

Stichworte

Thema: Warum brauchen Antidepressiva Wochen bis sie wirken? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum