Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Was kann Dex, was D/L nicht kann? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 30

    Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Klar das eine sind Tropfen und das andere Saft. Aber wie kommt ihr zu Dexamphetamin? Hat euer Arzt euch das gleich verschrieben oder hättet ihr irgendwelche NW mit DL?

    Man kann hier häufig lesen, dass DL amph durch das L mehr NW hat.

    Ich frage nur, weil ich gerade DL Saft bekomme. Und inner noch antriebslos aber wach bin.

    Schönes Wochenende
    Schluck

  2. #2
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Steigerung des Antriebs ist bei D-/L-Amphetamin höher als bei dem reinen D-Enantiomer.

    Das ist meine subjektive Empfindung, wie auch die, vieler anderen.
    Ein Wechsel aus diesem Grund, ist somit nicht gerade erfolgsversprechend. Evtl. lässt sich an deiner Dosis noch etwas drehen...

    Wenn die Antriebsarmut einer Depression entstammt, kann es sinnvoll sein, ein AD neben dem Amphetamin zu nehmen.
    Das musst du allerdings mit deinem Arzt besprechen.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Das Dextroamph. ist in Bezug auf die, bei ADHS angestrebte ZNS-Wirkung ca. drei- bis viermal so potent wie D/L-Amph. Leider nur in Bezug auf diese Wirkung, die Nebenwirkungen (Blutdruck, Libidorückgang, Appetitlosigkeit etc.) sind oftmals eben bei 4facher Dosis auch 4 mal so hoch, wie bei Dex. ...


    Man das also nicht generalisieren. Das DextroAmph. ist ist z.B. nur etwa doppelt so potent, wie Levoamph, wenn es um die wachmachenden Effekte geht, aber beide sind etwa gleichpotent, wenn es um die Bekämpfung von Kataplexien geht (bei Narkoleptikern relevant) und bei der Störung des REM-Schlafes.


    Das Dextroisomer hat einen stärkeren Effekt auf die Dopaminausschüttung, während es aber genauso stark wie LevoAmph. auf die Noradrenalinausschüttung wirkt (Quelle: Implication of dopaminergic mechanisms in the w... [Neuroscience. 2000] - PubMed - NCBI).

    Ergo: Wenn ich 5mg Dextroamph. nehme, habe ich theoretisch den gleichen Effekt auf die Dopaminausschüttung, wie wenn ich ca. 10 mg Levoamph. nehme - bei letzterem ist der Effekt auf Noradrenalin jedoch doppelt so stark, wie bei reinem DexA.

    Behavioral Neuroscience of Attention Deficit Hyperactivity Disorder and Its ... - Google Books



    Der Effekt auf die Wiederaufnahmehemmung ist ebenfalls unterschiedlich, insbesondere, weil die Dopaminwiederaufnahme und die Ausschüttung durch denselben Transporter vermittelt werden. In Teilen des Gehirns übernimmt wohl auch der Noradrenalintransporter die Dopaminaufnahme.

    http://www.jneurosci.org/content/22/2/389.full.pdf

    Quelle: Textbook of Psychopharmacology, Chapter 43 (Ballas et al.).

    Das bedeutet, weil Noradrenalin imho eher für Antrieb verantworlich gemacht wird, dass du durch einen Umstieg von D/L auf Dextroamph. theoretisch keine Verbesserung in dieser Richtung haben solltest. Ich merke bei mir, dass bei D/L für mich das therapeutische Fenster wesentlich enger ist, als bei Dexamph. ... das heißt, ich habe nur einen sehr engen Spielraum, in dem sich meine Dosis bewegen darf, damit ich mit zwar konzentrieren kann (Dopamin hoch genug) aber ich noch nicht nervös und "hibbelig" werde (Noradrenalin zu hoch). Für mich hat glaube ich Dex. besser gepasst.

    Sorry, wenn das alles bisserl wirr war jetzt, kann grad nichtmehr denken

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Kein Problem, das mit dem wirr kommt mir sehr bekannt vor

    Und auch vielen dank für die konkreten Antworten.

    Was war das denn mit dem gestörten REM Schlaf? Nehmen es da die Narkis vor dem schlafen???? Ich weiß dass ich zwar REM Phasen habe aber nicht in den Tiefschlaf komme
    Hat aber nix mit den Medis zu tun, das war schon vorher so.

    LG Schluck

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    @ : causality :

    Ich dachte immer L-Amphetamin wirkt ganicht Psychoaktiv. Ich dachte dies wär nur peripher Wirksam. Das D-Amphetamin zentral Wirksam.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Schluck schreibt:
    Was war das denn mit dem gestörten REM Schlaf? Nehmen es da die Narkis vor dem schlafen????
    Nein, ich denke, die Sache mit dem REM war unabhängig von Narkolepsiebehandlung einfach ein anderes Beispiel dafür, dass sie teilweise versch. wirken.

    sb100 schreibt:
    Ich dachte immer L-Amphetamin wirkt ganicht Psychoaktiv. Ich dachte dies wär nur peripher Wirksam. Das D-Amphetamin zentral Wirksam.
    Ja also was soll ich da jetzt zu sagen ?? Falsch gedacht ..

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Dann stimmen die meisten meiner Fachinformationen aber nicht l-amphetamin wird in USA als Astmamittel eingesetzt.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Ich bekomme auch D/L-Amphetamin und werde meinen Doc bitten, mir mal zum Vergleich Dex zu verschreiben. Mal sehen, was das bringt. Werde berichten
    Die Sache scheint aber ziemlich subjektiv zu sein, ich lese in Amiforen andauernd, dass der eine auf Adderall und der andere auf Dexedrine besser anspricht...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Was kann Dex, was D/L nicht kann?

    Hey nochmal eine Frage an die Dex'ler:
    Mit kommt es vor als wurden meine 3x5ml DL mir auf die Pumpe gehen!
    Bin eigentlich ziemlich sportlich (joggen, Fitness, Krafttraining), aber immer wenn ich den Saft zu mir nehme, hab ich das subjektive Gefühl, dass sich der Herzschlag verändert (ein bissl stärker und schneller). Da ich sonst mit weniger als 60 Schlägen unterwegs bin, fühlt sich das komisch an.

    Kann es sein, dass es sich hier auch in einen Negativen L Aspekt handelt oder ist das beim Dex genauso???

    Also wenn sich das nicht normalisiert nehm ich lieber wieder Rita... Das ging nur auf den Kopf, nicht aufs Herzerl!

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich kann nicht mehr
    Von Keratin im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 18:29
Thema: Was kann Dex, was D/L nicht kann? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum