Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Attentin Dosierung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    Attentin Dosierung

    Hallo,

    ich bin vor kurzem von MPH auf Attentin gewechselt, weil bei mir das MPH nicht zufriedenstellend gewirkt hat und auch Elontril nicht. Bei mir wirkte MPH immer nur 1,5-2 Stunden. Ich gehöre zu den wenigen, die das MPH sehr schnell abbauen. Ich habe zwar hier schon gelesen, dass es das nicht geben soll und die kurze Wirkdauer nur subjektives Entfinden sein soll, da auf Grund von Dissoziation zum Beispiel die Wirkung nicht mehr spürbar wäre. Das kann ich bei mir jedoch ausschließen. Ich will damit bei mir Dissoziation nicht ausschließen, doch das die Wirkdauer immer nach der besagten Zeitspanne zu ENde geht, ist sicherlich kein Zufall und ein Indiz dafür, dass der Wirkungsabfall jedes mal durch eine Dissosation ausgelöst wurde. Ich habe auch mit Retardpräparaten leider keine zufriedenstellenden Erfahrungen gemacht. Am Besten war da noch Concerta. Das hat zwei Stunden gewirkt, dann gabs zwei Stunde Pause bis die retardierte Form der Tablette für 6 Stunden Wirkung brachte. Über das osmotische Wirkstofffreinsetzungsprinzip von Concerta scheint bei mir eine konstante und längere Wirkphase möglich zu sein. Aber auch die Rebounds von MPH haben mir zu schaffen gemacht, so dass der Doc Attentn in Erwägung gezogen hat. Für mich waren unret. MPH in 10mg Dosierung optimal. So hat mir der Doc zum Einschleichen 2,5mg verordnet, von denen ich so gut wie nichts gemerkt habe. Als ich dann bei 2x5mg auf den Tag verteilt angelangt bin, habe ich eine Verbesserung verspürt. Die Wirkung im Gegensatz zu MPH ist wirklich wesentlich subtiler und die Rebounds minimal. Auch die Wirkdauer scheint wesentlich länger zu sein. Dadurch, dass die Wirkung so subtil ist, weiß ich nicht, ob die Dosierung optimal ist oder mehr zu besseren Ergebnissen führen würde, weil im Gegensatz du MPH fühle ich mich nicht so sehr konzentriert. Aus der Euphorie heraus hab ich dem Doc schon mitgeteilt, dass 2x5mg über den Tag verteilt ganz gut sind. Beim MPH merkt man ja sofort, wenn man überdosiert, da dort die Symptome verstärkt wieder auftreten. Wie ist das bei Attentin? Ich mein billig ist das Attentin nicht gerade. Wenn 3 oder 4 Tabletten am Tag nötig wären, wäre das zu viel für mich. Ich will Attentin wirklich nur als Medikament nehmen und nicht damit ich mich pudelwohlfühle.
    Welche Dosierung nimmt ihr ein und war vorher eure MPH Dosis?

    Gruß
    vakuum

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Attentin Dosierung

    Überdosiert bist du wenn du damit hibbelig wirst. Aber frag das besser mal deinen arzt.
    Kannst ihn auch mal nach D-Amphetamin tropfen fragen, die sind billiger als das Attentin.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Attentin Dosierung

    ... gibts aber momentan leider nicht in DE.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 351

    AW: Attentin Dosierung

    vakuum schreibt:
    Dadurch, dass die Wirkung so subtil ist, weiß ich nicht, ob die Dosierung optimal ist oder mehr zu besseren Ergebnissen führen würde, weil im Gegensatz du MPH fühle ich mich nicht so sehr konzentriert. Aus der Euphorie heraus hab ich dem Doc schon mitgeteilt, dass 2x5mg über den Tag verteilt ganz gut sind. Beim MPH merkt man ja sofort, wenn man überdosiert, da dort die Symptome verstärkt wieder auftreten. Wie ist das bei Attentin? Ich mein billig ist das Attentin nicht gerade. Wenn 3 oder 4 Tabletten am Tag nötig wären, wäre das zu viel für mich. Ich will Attentin wirklich nur als Medikament nehmen und nicht damit ich mich pudelwohlfühle.
    Welche Dosierung nimmt ihr ein und war vorher eure MPH Dosis?

    Ich fühle mich mit Attentin auch nicht so sehr konzentriert wie mit MPH aber komischerweise kann ich trozdem besser arbeiten, auch kreativer.

    Eine Packung mit 50 St reicht mir für einen Monat. Ich habe gerade meine kleine Dosis noch ein wenig reduziert.


    LG
    Surre

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Attentin Dosierung

    causality schreibt:
    ... gibts aber momentan leider nicht in DE.
    Hi,

    warum momentan? Ich erinnere mich vage, dass hier einige mit den Tropfen unterwegs waren und die auch hier in D verschrieben und angefertigt bekommen haben. Hat sich da etwas geändert? Un wie dosiert man die? Wirklich tröpfchenweise wie z.B. Nasentropfen?

    Gruß

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Attentin Dosierung

    Ich verstehe nicht ganz was du außer der Dosierungsfrage eigentlich willst
    Du schreibst dass du von 2x5mg eine Verbesserung spürst, nicht weißt ob das die Idealdosis ist aber mehr als 2 Tabletten am Tag willst du nicht nehmen... *kopfkratz*

    Ich bin seit einigen Monaten ebenfalls mit 2x5mg unterwegs, nun seit 14 Tagen mit 3x5mg. Zuvor hatte ich D/L-Saft mit 20ml über den Tag, Medikinet lag am Anfang meiner Diagnose bei 60mg.
    Auch mit Attentin merkst du recht schnell ob du überdosiert bist weil du dich dann in einen Brummkreisel verwandelst.

    Die Tropfen können derzeit scheints nicht mehr hergestellt werden weil der Großhändler den Rohstoff nicht liefert. Es gibt dazu einen Thread auf der ersten Seite im Medikamente-Forum.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Attentin Dosierung

    Flammschwert schreibt:
    Du schreibst dass du von 2x5mg eine Verbesserung spürst, nicht weißt ob das die Idealdosis ist aber mehr als 2 Tabletten am Tag willst du nicht nehmen... *kopfkratz*
    Klingt ein wenig widersprüchlich, da haste recht. Der Preis von dem Medikament ist halt echt gesalzen. Mein Wunsch wäre es gewesen, wenn 2x5mg reichen würden. Das ist noch eine relativ niedrige Dosis im Verhältnis zu dem, was in der Packungsbeilage steht (max 40mg/Tag, bei Sonderfällen wohl noch mehr). Aber für den ein oder anderen sind sicherlich 20mg schon zu viel am Tag.
    Im Blog von Martin Dr. Winkler habe ich gelesen, dass man Präparate auf Amphetaminbasis nicht missbrauchen solle, um ein Gefühl von "in Watte eingepackt zu sein" zu erreichen. Ich schließe daraus, dass man mit dem Medikament, wenn man es überdosiert, zu diesem Effekt führen kann und die Chance höher liegt als bei MPH, dass man es missbrauchen kann, da sich eine Überdosierung nicht negativ bemerkbar macht beim Großteil (die Folgen einer Abhängigkeit ausgeschlossen), sonst hätte er das wahrscheinlich nicht so pauschalisiert. Du sagst zwar das Gegenteilige, aber es ist wohl auch eine individuelle Sache.
    Geändert von vakuum (29.05.2013 um 22:42 Uhr)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Attentin Dosierung

    Ich habe das gleiche Problem, bei mir wirkt Ritalin auch nur eine Stunde und die Retards unzuverlässig. Ich bekam deshalb D/L-Amphetaminkapseln.

    Dosierung von Attentin: Maximal 40mg am Tag. Laut Packungsbeilage nur einmal am Tag, da dies jedoch Blödsinn ist, weil es einfach zu kurz wirkt - so oft du es brauchst.
    Die optimale Dosierung musst du halt für dich finden, da kann dir keiner helfen. Ja, du hast recht, Amphetamin wirkt viel subtiler als Ritalin, du musst einfach mal deine Konzentration
    und deine Motivation bei schwierigen Dingen testen, die du nicht gerne tust, mal mit Ritalin und mal mit Attentin.

    Ich habe für mich z.B. folgenden Test entwickelt, bei dem ich meine Symptomstärke/-Freiheit testen möchte:

    Computerspielen, spazieren gehen (unter Leute gehen), Sport machen... diese Tätigkeiten führe ich an verschiedenen Tagen auf die gleiche Art und Weise aus und teste dabei
    verschiedene Amphetamin- bzw. Ritalinstärken (ich habe D/L-Amphetamin, welches nur halb so stark wirkt wie Attentin, bei dem es sich um D-Amphetamin handelt)
    und finde so heraus, was bei mir wie stark ist, wie die Nebenwirkungen sind.

Ähnliche Themen

  1. Attentin - Nebenwirkungen
    Von zlatan_klaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 06:12
  2. Vyvanse? Attentin?
    Von noubamofi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 22:05
  3. allgemeine Fragen zu Attentin
    Von lachschlag im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 20:19
  4. Attentin
    Von knoevenagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 20:10
  5. Attentin trotz Tourette?
    Von irmgard-mari im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 23:09

Stichworte

Thema: Attentin Dosierung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum