Seite 2 von 24 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 239

Diskutiere im Thema Elvanse - Info's im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elvanse - Info's

    Off-Label-Medikamente muss man aus eigener Tasche bezahlen - deswegen müssen Erwachsene ja auch z.B. unretardiertes MPH komplett selbst bezahlen.

    Mein Arzt hat mir erzählt, dass einige ADHSler vor dem Sozialgericht zur Kostenübernahme durch die Kasse geklagt haben - leider ohne Erfolg ....


    LG

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Elvanse - Info's

    Na ja, die ganzen (ungeklärten) Todesfälle bei Erwachsenen und so weiter; und bei bipolaren Störungen wird ebenfalls explizit davor gewarnt; also wird mein Arzt mir das auch sicher nicht verschreiben...

    VG Amn

  3. #13
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Elvanse - Info's

    @Amneris: Fragen kostet nix. Probiers - mehr wie nein, kann der Arzt nicht sagen.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Elvanse - Info's

    Amneris schreibt:
    Na ja, die ganzen (ungeklärten) Todesfälle bei Erwachsenen und so weiter;
    Hallo??? Wo sind die Mods, wenn man sie mal braucht

    Zum Thema ungeklärte Todesfälle bei Erwachsenen ...


    Amneris schreibt:
    und bei bipolaren Störungen wird ebenfalls explizit davor gewarnt
    Ich hab mich nie ernsthaft damit beschäftigt, denke aber nicht, dass Stimulanzien kategorisch ausgeschlossen werden müssen bei komorbider bipolarer Störung?
    Quelle: Erst die Manie dämpfen, dann ADHS behandeln?

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Elvanse - Info's

    Ey, komm mal runter..das steht nunmal in der angehangenen Fachinformation!

    Amn

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Elvanse - Info's

    ^ sorry, das hab' ich falsch interpretiert dachte, du holst jetzt irgendwelche scien tology-Verschwörungstheorien aus der Schublade.

    in der Fachinfo bezieht man sich aber, wie ich das verstehe, bei den Todesfällen auf Erwachsene mit schweren Herzanomalien und normalerweise wird ein EKG gemacht, bevor Stimulanzien verschrieben werden, so dass man das ausschließen kann. Außerdem gilt die Information generell für alle Stimulanzien, also auch für MPH, Koffein und Elontril.

  7. #17
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Elvanse - Info's

    causality schreibt:
    ^ sorry, das hab' ich falsch interpretiert dachte, du holst jetzt irgendwelche scien tology-Verschwörungstheorien aus der Schublade.
    Danke für den Brüller

    Ach der war gut.....(nicht ironisch gemeint, sondern ernst

    lg Heike

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse - Info's

    Es wird immer heisser gekocht wie gegessen. Vyvanse/Elvanse gibts seit Jahren in den USA. Es ja im Prinzip nix anderes als Dexamfetamin das mit Lysin verknüpft wird. Um somit ein sogenanntes Prodrug zu erhalten. Also Dexamfetamin ist durch die Verbindung mit Lysin inaktiv. Er wenn im Magen wird die Verbindung ich sagmal aufgehoben damit das Dexamfetamtin seine Wirkung entfalten kann. Damit soll der Missbrauch verhindert werden.

    Nicht verrückt werden lassen.

    Bezüglich dem Doc, versuch mal zu erklären das das Präperat in den USA schon lange im Einsatz ist, er soll sich doch mal schlau machen.

    Vielleicht hat sich schon jemand gewundert warum es Elvanse nur 30/50/70mg Kapseln liegt. Der Wert sieht erstmal erschreckend hoch aus. Das liegt daran das Lysdex zu Dex im Verhältnis 3/1 steht. Also 1mg Lysdex entspricht in etwa 0,29mg Dex.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Elvanse - Info's

    Amneris schreibt:
    Na ja, die ganzen (ungeklärten) Todesfälle bei Erwachsenen und so weiter; und bei bipolaren Störungen wird ebenfalls explizit davor gewarnt; also wird mein Arzt mir das auch sicher nicht verschreiben...

    VG Amn
    bei bipolaren störungen würde ich das ohnehin nicht nehmen. das kann ja manie auslösen

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Elvanse - Info's

    causality schreibt:
    Ich hab mich nie ernsthaft damit beschäftigt, denke aber nicht, dass Stimulanzien kategorisch ausgeschlossen werden müssen bei komorbider bipolarer Störung?
    Quelle: Erst die Manie dämpfen, dann ADHS behandeln?
    Wie gesagt, beim Salatessen oder Aspirin-Schlucken ist es auch schon zu unerklärlichen Todesfällen gekommen. Es gibt bekanntlicherweise auch eine ganze Reihe von Leuten, die an einer Fischgräte erstickt sind. Dennoch ist noch niemand auf die Idee gekommen, das Essen von Fischen mit einem Todesrisiko in Verbindung zu bringen. So ist es auch mit dem Schlucken von Stimulanzien.

    Ich denke auch nicht, dass Stimulanzien bei Bipolarität grundsätzlich ausgeschlossen werden müssen. Hierzu habe ich allerdings keine Quelle.

    Ebensowenig wie bei Psychosen. Quelle hier: David Healy, Psychiatric drugs, Fith edition.

    Ich glaube, bzw. befürchte auch, dass um Elvanse mehr Wind gemacht wird, als schließlich dabei herauskommen wird.

    Es handelt sich bei allem Hype letztendlich nur um gewöhnliches D-Amphetamin. Also um nothing new.

    Eine echte Revolution wäre dagegen die endliche Einführung von Desoxyn Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tumblr_lhfbl5ejLk1qaxsuro1_500.jpg
Hits:	225
Größe:	15,4 KB
ID:	9618 einem M-Amphetamin.

    Es gibt ja eine ganze Menge von "Spezialisten" bei uns, die behaupten eine große Erfahrung bei der Behandlung von ADHS zu haben. Eine solche Aussage ist ohne Erfahrung auf dem Gebiete der M-Amphetamine jedoch widersinnig. (Ich mache das den Leuten nicht zum Vorwurf, da sie das Präparat in Deutschland nicht zur Verfügung haben. Ich kriege erst die Krise, wenn diese Leute, aus ihrer Erfahrung heraus, dass SIE ADHS in 50 % oder 40 % aller Fälle nicht behandeln können, schließen, dass es sich dabei um Non-Responder-Raten handelt. Dann wird es gefährlich. Dann bestätigt sich wieder meine Grundthese, dass die eigentlich gefährlichen Leute nicht diejenigen sind, die ADHS bestreiten oder keinen blassen Schimmer davon haben (which is the majority), sondern diejenigen mit der 50- oder 75 %-Ahnung).


Seite 2 von 24 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D
    Von Synapse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 22:01
  2. Argumente pro Elvanse
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 14:43
Thema: Elvanse - Info's im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum