Seite 10 von 24 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 239

Diskutiere im Thema Elvanse - Info's im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #91
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse - Info's

    Eiselein schreibt:
    Das heisst, Barkley entdeckte zwar mit seinem Strukturgesetz eine allgemeingültige Wahrheit, musste aber auch feststellen, dass es Menschen gibt, denen damit wenig beizukommen ist. Hierbei handelt es sich meist um Hochbegabte und/oder Freiberufler. Diese haben prinzipiell eine andere Form der Strukturierung, die Ed Hallowell nennt: STRUCTURE BY MEANING, sich an dem strukturieren, was einem etwas bedeutet, also am Beruf oder der Berufung.
    @Eiselein,
    wäre genial wenn Du mir die Quelle von Ed Hallowell's Structure by Meaning nennen könntest. Bin sehr neugierig was Hallowell darüber schreibt.

    Vielen Dank

    Rauschen

  2. #92
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Elvanse - Info's

    Die Quelle habe ich auch nicht, aber ein Beispiel :

    Ein früherer Klient von mir hat sich gestern gemeldet. Er wollte Müller werden, als er bei uns (damals in Bad Bevensen) in der Reha war. Eigentlich ein ungewöhnlicher, aber toller Berufswunsch. In dem Moment, wo er dieses Ziel klar hatte, änderte sich seine Strukturlosigkeit und er war extrem orientiert bzw. zielgerichtet. Und hat mir jetzt gerade gemailt, dass er Müllermeister in einer Grossmühle ist. Und anderen fleissigen ADHSlern den Tip gibt, auch Müller zu werden :-)

    Finde ich gut und wollte ich als ein Beispiel für die Vorträge nächstes WE in Helmstedt genau dafür nutzen :-)

  3. #93
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Elvanse - Info's

    Das Beispiel von web4health ist sehr gut. Genau das ist damit gemeint. Unser Müller hat ihr einen Job ergattert, hinter dem er voll steht und der ihn begeistert. Als Belohnung erhält er für sein Egangement eine Struktur von diesem Job.

    Warum funktioniert das bei anderen nicht auch? Weil sich viele ADHSler entweder in gar keinem Job (= gar keine Struktur) befinden oder in Jobs, die sie halt machen, aber ohne wirkliche Freude und Begeisterung. Eine gewisse Struktur verleiht dies zwar auch, aber eine, die letztlich unproduktiv bleibt, weil sie eher als Zwang denn als Hilfe erfahren wird.

    Quelle: Es steht in seinem Buch: Delievered from Distraction. Eine Pflichlektüre für jeden ADHSler, der des Englischen mächtig ist.

  4. #94
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse - Info's

    sehr geil danke für den Tipp Eiselein und web4health für die Erklärung, des Englischen bin ich mächtig.

    Als ich dein Beitrag gelesen hab ich sofort wieder erkannt. Ich bin nämlich genauso ein strukturloser Vogel. Deswegen mag ich die Six Sigma Methologie, die gibt ein strukturiertes Konstrukt, wie man Prozesse verbessert, sehr kurz zusammen gefasst. Das ist auch der Grund vermute ich, warum ich Mathematik (ich überlege seit längerm ob ich per Fernstudium Mathe studiere, nachdem mein BBA hinter mir habe) mag, das hat klare Regeln also auch Struktur. Das was bei mir strukturiert wird sind Teller, Gläser und all die geometrischen Formen, die sich gleichen stehen schön geordnet nebeneinander...also gleiche Gläser größe und Form. Der rest ist totales unstrukturierte Chaos. Ich pass in die Beschreibung genau rein.

    Ich schweife ab.

    Elvanse,
    nach ca. 2,5 Monaten, davon 30 Tage 30mg, zur Zeit 50mg. Die 50ziger verwirren mich, die sind so Wechselhaft in der Wirkung. Zur Zeit, ich hab grad viel stress, pushen mich die 50ziger so dass ich erstrecht nicht aus meinem Hyperfokus auf der Arbeit rauskomme. Alles vergesse, beim Doc anrufen, neuen Termin und alles was nicht mit Arbeit zu tun hat.

    Vor 2 Wochen als ich Urlaub hatte, musste ich nach 1,5 Std überlegen ob wirklich meine Medis genommen habe, weil ich kaum etwas gemerkt habe. Es gab Tage das war die Wirkung ok, aber auch Tage wo ich mich ca. 3 Std nach der Einahme so kaputt und Müde gefühlt habe, den ganzen Tag. Als ich am Abend essen war gings besser, anschließend nahm 3/4 Attentin und der rest des Abends war perfekt.

    Ich weiss nicht bin ich eher unter oder eher überdosiert.

    Ich habe durch Elvanse eine gute Klarheit, allerdings fehlt mir der die Ruhe, so dass ich merke wann ich in den Hyperfokus komme und auf die Bremse drücken kann, nicht impulsiv ohne Plan in die Arbeit springen sondern mit Struktur und Plan, zumindestens dass ich es schaffe die kleinen Strukturversuche mal länger als 2 Std durchzuhalten..(Ich versuche mich gerade am Eisenhower Prinzip prioritäten zusetzen). Nicht von einem zum anderen springe, sondern wirklich was zu ende zu machen.

    50ziger geben mir ein durchwachsenes Gefühl. Würden 70 nun besser wirken oder schiess ich dann durch die Decke wie Speedy Gonzalez, die schnellste Maus von Mexiko?

    Elvanse mit Attentin zu unterstüzten, ist komplett kompliziert und ich hab nur einzelne Versuche gestartet morgens eine kleine zusätzliche oder auch mittags, will das allerdings vorher mit meinem Doc absprechen. Er lässt mir Freiheiten auszuprobieren, aber besser ist das.

    Wo kann ich denn mehr über den Wirkungsmechanismus von Amfetamin lesen im Zusammenhang mit ADHS Behandlung. Alle Bücher die ich habe decken den Bereich nur spärlich bis garnicht ab. Kann jemand was Empfehlen.

    Es wird immer planloser was ich hier zusammenschreibe ich mach mal schluss :-)

  5. #95
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Elvanse - Info's

    Zwanghaft Zerstreut müsste die deutsche Ausgabe heissen


    Hier könnte Ihre Werbung stehen!

  6. #96
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Elvanse - Info's

    Nein, heisst sie nicht. "Zwanghaft zerstreut" ist die Übersetzung von "Driven from distraction". Wir sprachen hier aber über "Delievered from distraction". Dieses Buch ist noch nicht übersetzt.

  7. #97
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Elvanse - Info's

    mal so am rande: mich würde mal interessieren wann eis mit den ganzen medis angefangen ist. du hast ja scheinbar das gesamte "repertoire" der pharma "runtergerattert". hammer!
    was würde passieren wenn du jetzt spontan alles weglässt (kenne deine geschichte nicht und weiß auch nicht was und ob du was nimmst)? nur mal so aus interesse...

    nun mal zur müllersache:
    find ich richtig gut!
    ich such auch noch nach meinem "Müller". habe leider den "falschen" beruf gewählt, da ich damals nix vom adhs wusste. bin so ein bürohäschen und das geht mal gar nicht! habe mich auch mit bekannten und freunden unterhalten, die auch an adhs leiden, aber trotzdem nicht so starke tagträume und gedankenfluten haben. schön für die, doof für mich. das kann einem den büroalltag ordentlich vermiesen.
    nun such ich also nach was passendem, was sich auch mit meiner schicken krankengeschichte vereinbaren lässt. also pilotin kann ich schonmal nicht werden- verdammt!
    ein studium kommt auch nicht in frage, das es (trotz bafög) edinfach zu teuer ist. studieren, lernen und jobben funzt nicht. allein den posten medis die ich selber zahlen darf könnt ich nicht abdecken. mir ist aber wichtig, mein ding zu finden, da ich die hoffnung habe, dass ich dann keine oder weniger medi nehmen brauche. vielleicht utopie, aber erstmal an der vorstellung festhalten bis ich alles versucht habe. und ich versuche gerade alles.

    habt ihr tipps wer mir da helfen könnte? klar ärzte und therapeuten, deren hilfe nehme ich bereits in anspruch. aber das ist nicht wirklich ausreichend. wie ists denn so in den kliniken? wie sieht da der klinikalltag bzw die hilfestellung aus? ich habe bisher leider nur die erfahrung machen können, dass dort (oder da wo ich war) sich niemand wirklich an die mediumstellung getraut hat. bzgl. berufswegplanung gabs auch nur sehr mäßige hilfe. und dort, unter der schönen "käseglocke" war alles ganz nett, weil mal weg vom alltag und raus aus der umgebung. allerdings gehts dann irgendwann auch mal zurück ins normale leben und zu den problemen. versteht mich nicht falsch, bis auf die sache mit dem beruf komm ich gut mit den problemen klar, kann das alles gut managen, aber bis auf entspannung hatte ich nicht wirklich viel von meinem käseglockenexkurs.
    gibt es da irgendwo hilfreichere dinge? denn auf sitzkreis mit sprechstein hab ich keine lust und finde es auch in meinem fall nicht hilfreich,da ich eig mal langsam etwas abstand von dieser ganzen krankheitsgeschichte brauche.

    wie finde ich also raus was mein müller ist und gibt es hilfestellungen die dies mit mir erarbeiten? wie geht man die sache an?

  8. #98
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Elvanse - Info's

    So ein Monat später, wie sieht es aus?
    . . . also bei denen die Elvanse nehmen

  9. #99
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Elvanse - Info's


    Methylphenidat: Medikinet Adult, Concert

    Atomoxetin: StratteraLisdexamfetamine: Elvanse = Vyvanse (Hersteller Shire)
    Amphetamin (Dexamphetamin): Attentin®, offenbar zum 1.12.2011 erstmals in Deutschland zugelassen. Firma Medice


    In den USA und Canada sind Amphetamine gegenüber Methylphenidat weiter verbreitet. Hier sind speziell “Mixsalze” von Amphetamin als Adderall® ziemlich bekannt geworden. Relativ neu ist dann das Lisdexamfetamine (Vyvanse). Vorteil dieses Medikamentes, das nur das “rechtsdrehende” Enantiomer Dexamfetamine aufweist, ist die lange Wirkdauer über 12-16 Stunden. Daneben soll das Missbrauchsrisiko für Nicht-ADHSler durch einen pharmakologischen Trick geringer sein. An das wirksame Molekül wird eine Aminosäure gekettet, die sich erst im Magen vom Wirkstoff trennt






    Amphetamine bei ADHS: Neues Medikament mit langer Erfahrung




    In der medikamentösen Behandlung des Hyperkinetischen Syndroms (ADHS) tut sich was. Bisher war es in Deutschland relativ unüblich, eine medikamentöse Behandlung mit Amphetaminen einzusetzen. Hierzu war kein “Fertigpräparat” eines Pharmaherstellers zu erhalten, vielmehr musste man eine Rezeptur von DL-Amphetaminsulfatsaft 0.2 %ig vom Apotheker anfertigen lassen.

    In den USA und Canada sind Amphetamine gegenüber Methylphenidat weiter verbreitet. Hier sind speziell “Mixsalze” von Amphetamin als Adderall® ziemlich bekannt geworden. Relativ neu ist dann das Lisdexamfetamine (Vyvanse). Vorteil dieses Medikamentes, das nur das “rechtsdrehende” Enantiomer Dexamfetamine aufweist, ist die lange Wirkdauer über 12-16 Stunden. Daneben soll das Missbrauchsrisiko für Nicht-ADHSler durch einen pharmakologischen Trick geringer sein. An das wirksame Molekül wird eine Aminosäure gekettet, die sich erst im Magen vom Wirkstoff trennt. Damit eignet sich das Medikament nicht für den Missbrauch durch die Nase oder Spritzen.

    Nun ist mit Attentin® offenbar zum 1.12.2011 erstmals ein Amphetamin (Dexamphetamin) in Deutschland zugelassen worden, das von der Firma Medice vertrieben wird. So wie ich es verstehe, mit der Einschränkung, dass zunächst (neben der obligatorischen nicht-medikamentösen Behandlung) Therapieversuche mit Methylphenidat UND auch Atomoxetin (Strattera) keine gute Wirkung hatten.

    Das ist nicht so ganz in Übereinstimmung mit internationalen Empfehlungen. Dort wird Methylphenidat und Amphetamine eben gleichberechtigt als “First line”, als Mittel der ersten Wahl gesehen, dann erst mit kleinem Abstand Atomoxetin.

    Wenn Methylphenidat nicht wirkt (die Diagnose aber stimmig ist und eigentlich auch ein pharmakologisches Ansprechen zu erwarten wäre), sollte man nach den amerikanischen Sichtweisen erstmal auf Amphetamine umstellen. Also: Falls man mit Amphetaminen wie Adderall oder Vyvanse begonnen hat und keinen guten Therapieeffekt hatte, sollte auf Methylphenidat umgestellt werden.


    Ich habe relativ häufig Amphetaminsaft eingesetzt. Gerade bei Frauen mit ADHS wirkt es etwas “weicher”, der bei MPH auftretende “on-off-Effekt” ist nicht so stark. Damit meint man, dass bei MPH bei einigen Patienten doch ein relativ plötzlicher Beginn und ein starkes akutes Nachlassen der Wirkung mit dem sogenannen Rebound-Effekt Probleme machen kann.

    Zudem kann Amphetamin bei einigen Patienten besser im Bereich der Gefühlsstabilisierung wirken. Hier ist aber Vorsicht angesagt: Man sollte / darf Amphetamin eben nicht als “Euphorisierer” einsetzen und solange hochdosieren, bis nun eine “rosarote” Stimmung angegeben wird. Einige Klienten im Erwachsenenalter setzen irgendwie darauf, dass es ihnen mit dem Medikament “gut” gehen sollte. Dabei soll man sich nur “echter” fühlen. Und echter heisst bei ADHS eben, dass man die Probleme noch deutlicher wahrnimmt, um sie dann angehen zu können. Nicht aber, dass sie betäubt oder übertüncht werden.

    Nicht einsetzen sollte man daher Amphetamine bei zurückliegenden Drogenerfahrungen.

    Was ja eigentlich klar sein sollte. Aber immer wieder begegnen uns dann auch ADHSler, die Müdigkeit mit ADHS-Symptomen verwechseln. Und dann quasi Amphetamin aus der Illegalität ausprobierten, um “wach” zu werden. Also als “Upper” missbraucht haben. Hier muss der verordnende Arzt gehörig aufpassen. Klar, dass Attentin wird nicht für Erwachsene zugelassen bzw. von der Kasse bei Erwachsenen erstattet werden.
    Amphetamine bei ADHS: Neues Medikament mit langer Erfahrung | ADHS-Spektrum: Neues und Altes aus der ADHS-Welt

  10. #100
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Elvanse - Info's

    Kann denn nun schon jemand etwas über die Vor-/ und Nachteile von Elvanse im Gegensatz zu MPH oder Attentin sagen?

    Wie sieht es mit der tatsächlichen Wirkdauer aus?

Ähnliche Themen

  1. Zulassung von Elvanse/ Vyvanse in D
    Von Synapse im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 22:01
  2. Argumente pro Elvanse
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 14:43
Thema: Elvanse - Info's im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum