Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Erfahrungen mit Medikinet und Promethazin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    Erfahrungen mit Medikinet und Promethazin

    Hallo

    Meine Einstellung bei Medikinet* Adult retadiert liegt jetzt bei 30 - 20 - 00
    Irgendwie merk ich mal noch so gar nichts ...
    Reizüberflutung in Form von vielen Menschen, Stimmen und Musik
    verursachen immer noch Kopfschmerzen.
    Konzentration bei für mich unwichtigen Dingen,
    war und ist ein Glücksfall.


    Ausserdem nehm ich Abends 50 - 100 mg Promethazin. ( Atosil )
    Auch da merk ich nichts ...
    Es soll ja helfen Abends die eigene Festplatte herunterzufahren und in den Ruhe Modus zu schalten.
    Meine Mitpatienten in der Klinik nahmen Abends 25 mg Promethazin
    und schliefen von 21.oo Uhr bis Morgens um 7.oo Uhr.

    Den Nachfolgenden Absatz bitte nicht Nachmachen
    das ist nicht mal Ansatzweise so lustig wie es sich vielleicht anhört !!!!!!!!!


    Unkonzentriert wie ich nun mal bin, hab ich in der Klinik versehentlich einmal 200 mg Promethazin genommen.
    Da hätte ich schlafen können, aber da machte mir dann das nochmal durch das Medikament verstärkte
    Restless Legs Syndrom einen Strich durch die Rechnung.



    Völlig zugedröhnt hatte ich keine Chance zum Schlafen. Gelähmte Zunge, torkelnder Gang, Blutrotunterlaufende Augen und Halluzinationen.
    Und dazu Beine die gemacht haben was sie wollten. Und niemand wusste wovon. Zu dem Zeitpunkt waren ja alle in dem
    Glauben ich hätte nur 100 mg Promethazin genommen. Man drohte mir sogar mit einem Drogenscreening, weil alle dachten ich hätte
    zusätzlich was genommen. Zwei Tage später konnte ich den Irrtum aufklären. Ich hielt die halbierten Tabletten für 25 mg Promethazin.
    50 mg waren zum Anfang Angeordnet und 50 mg hatte ich im Bedarf. Allerdings hatte ich bei der Visite nicht zugehört das sich die
    Angeordnete Dosis auf 100 mg erhöht. Und so nahm ich versehentlich zwei ganze, weil noch eine vom Vorabend übrig war, die ich vergessen
    hatte zu nehmen.

    Wenn ich das richtig Verstanden habe kann man Medikinet nach und nach bis auf 80 mg erhöhen.
    Ich hab im Juni einen neuen Termin zum Dosisanpassen. Nimmt jemand diese Dosis ???
    Und wenn ich bei 50 - 100 mg Promethazin keine Müdigkeit merke, kann ich mir dieses Medikament doch eigentlich sparen, oder ?
    Wer schluckt schon gern Tabletten die nicht Sinnvoll erscheinen.

    Allenfalls das dauernde Wibbeln mit den Füßen zu jeder
    passenden und unpassenden Gelegenheit hat etwas nachgelassen.

    Entweder bin ich vom anderen Stern oder ich brauch wirklich die Menge für ein Pferd.

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erfahrungen mit Medikinet und Promethazin

    Hallo Draculine,

    ich weiss ja nicht, in was für einer Klinik du warst, aber bei mir war es Standard, dass man die Tabl. von den Pflegern/Krankenschwestern bekam und vor ihren Augen auch einnehmen sollte. Teilweise sogar mit Zunge heraus strecken nach Einnahme und mit Taschenlampe durchleuchteter Mundhöhle.

    Und die Aussage, dass man dir mit einem Drogenscreening "drohte" verstehe ich auch nicht. In erster Linie sollte eine Klinik helfend zur Seite stehen und nicht drohend, wenn es dem Patienten nicht gut geht, wodurch auch immer.

    Und m.E.: bei der Visite musst auch nicht nur DU zu 100% zuhören, sondern in erster Linie erst einmal das Personal, dass sich in den Akten diese Notizen macht.
    Denn sehr viele Patienten können aus verschiedenen Gründen gar nicht in solchen Situationen zuhören, weil sie krank sind.

    War das eine Psychiatrie oder welche Sparte Krankenhaus war das?

    Ich bin auch der Meinung, dass die Dosiseinnahme des Promethazin hier von den Admins unkenntlich gemacht werden sollte.

    Wünsche dir natürlich trotzdem viel Erfolg bei deiner Medikamenten-Findung.

    lg Heike

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Erfahrungen mit Medikinet und Promethazin

    Heike schreibt:
    Ich bin auch der Meinung, dass die Dosiseinnahme des Promethazin hier von den Admins unkenntlich gemacht werden sollte.

    Hallo Heike,

    warum sollte das unkenntlich gemacht werden? Promethazin kann stationär bis zu 1.000 mg täglich gegeben werden.

    Gruß
    Pantaleon

  4. #4
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Erfahrungen mit Medikinet und Promethazin

    Hi Pantaleon,

    ich habe leider die Erfahrung machen müssen - während meines 3-wöchigen stationären Psychiatrie-Aufenthaltes - dass manche Menschen solche NW wie von Draculine oben beschrieben, noch ganz toll finden und sich absichtlich und bewusst zu viel von einem Medikament nehmen, um halt mal genau diese NW zu haben. Da wurde z. B. das Tavor wie Smarties genommen, obwohl diverse Patienten sich mit einer absichtlich viel zu hohen Dosis in einen Zustand gebracht haben, der für mich z. B. niemals in Frage käme, wie das totale Benommensein oder 2 Tage nur im Bett liegen mit einer "zugedröhnten" Birne....

    Klar kann man hier schreiben, dass man zuviel von dem Medi genommen hat und NW hatte. Aber ich finde halt die Angabe der mg nicht so richtig. Da könnten einige auf blöde Ideen und Gedanken kommen.

    Aber vielleicht reagiere ich auch über. Habe halt sehr hierbei an die Erlebnisse in der Klinik gedacht, als ich das las hier. Da waren es Tagesgespräche der Patienten so in der Art wie "Hey Frank, ich war gestern auf einem Tripp durch soundsoviel mg xxxxxxx. Das war echt cool. Wurde sogar von den Pflegern fixiert, wollte das doch unbedingt mal erleben. Das nächste mal nehme ich noch mehr mg".

    Naja aber wie gesagt, vielleicht sehe ich das zu schwarz.

    lg Heike

Ähnliche Themen

  1. Erste Erfahrungen mit medikinet Adult
    Von Bliblablub im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 22:28
  2. Atosil / Promethazin bei ADHS
    Von Roisin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 5.02.2013, 05:35
  3. Atosil (Promethazin) Probleme?
    Von Jazz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 20:28
  4. Erfahrungen mit Medikinet retard
    Von Johann im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 20:38
  5. Edronax und Medikinet Kombination - Erfahrungen?
    Von Patty im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.10.2009, 11:01

Stichworte

Thema: Erfahrungen mit Medikinet und Promethazin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum