Seite 7 von 12 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 117

Diskutiere im Thema Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #61
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    @hitori: Dein Doc wird schon wissen was er tut. Mach Dir da mal keine Sorgen. Für Dich hat das erstmal eh keine Konsequenzen.

  2. #62
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Meine Krankenkasse hat mir nun die Kosten für beide Rezepte überwiesen.
    Minus dem Selbstkostenanteil waren das dann 248,82 €.

    Ich finde es übrigens sehr schade, dass es Attentin nur als 5mg in ner 50er Packung gibt.
    Es wird Zeit, dass der Hersteller da mal reagiert!

  3. #63
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Liebe ADSler,
    habe einen Link gefunden, das Ritalin nun auch von der Krankenkasse bezahlt wird.
    Ich selber komme mit Attentin besser klar und bekomme es auch bezahlt, ich bin bei der Tk.

    Gruß Paula

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Liebe ADSler,
    habe einen Link gefunden, das Ritalin nun auch von der Krankenkasse bezahlt wird.
    Ich selber komme mit Attentin besser klar und bekomme es auch bezahlt, ich bin bei der Tk.

    Gruß Paula

  4. #64
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Huhu,

    wie sieht es mittlerweile bei euch aus: Zahlt die Kasse noch immer?

    Ich habe einen Antrag bei der AOK gestellt, zunächst wurde er abgelehnt aber habe einen Widerspruch gemacht und hoffe, es wird übernommen.

    Würde mich mal interessieren wie es zwischenzeitlich bei euch verlaufen ist?

    LG

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hi Cartman, der Übernahmeantrag musste kürzlich wieder erneut gestellt werden. Es gab auch diesmal positive Rückmeldung von der Kasse, die Kosten werden jetzt sogar für die kommenden zwei Jahre übernommen.
    Ich habe der KK aber auch mitgeteilt dass ich demnächst eine Berufsausbildung anfange über 24 Monate, und für diese Dauer auf jeden Fall noch auf Attentin angewiesen bin. Trotzdem hätte ich nicht damit gerechnet dass für die volle Dauer übernommen wird, das war sehr überraschend.

  6. #66
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Sorry, dass ich ich hier lange nicht mehr geschrieben hab. Es gab einfach nichts Neues zu berichten.

    Ich habe gegenüber der KV das Handtuch geworfen.

    Werde gerade auf DL-Amfetamin umgestellt. Die Kosten für die Rezeptur sind auch ohne die Barmherzigkeit der KV tragbar.

    Ich hoffe, dass es ähnlich gut helfen wird wie Attentin. Befinde mich aber erst gerade am Anfang der Eindosierungsphase.

  7. #67
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Kostet attentin nicht in etwa das Gleiche im Moment

  8. #68
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Kostet attentin nicht in etwa das Gleiche im Moment
    Im Vergleich wozu?

  9. #69
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Zum Amphetamin Sulfat bzw zu den Kapseln

  10. #70
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Kostet attentin nicht in etwa das Gleiche im Moment
    Zum Amphetamin Sulfat bzw zu den Kapseln
    Nö.

    1 Packung Attentin mit 50 Tbl. a 5mg, also insgesamt 250mg kosteten mich immer ca. 70 Euro.

    Amfetaminsaft hat mich bisher als Zubereitung von 250mg Beträge zwischen 9,38 - 16,25 Euro gekostet. Abhängig war das jeweils vom Einkaufspreis der Rohsubstanz (laut meinem Apotheker).

    Darüberhinaus ist der Preis abhängig von der herzustellenden Menge. Mit der Menge steigen zwar die Kosten für die Rohsubstanz proportional an, die Kosten für das zusammenrühren bleiben aber gleich. Also sinkt der Gesamtpreis im Verhältnis zur Menge

    Bsp.: Nach NRF hat eine "Einheit" der Zubereitung 100ml / 200mg. Bei einer Tagesdosis von 10ml reicht das 10 Tage. Schreibt der Psychiater immer nur 100ml für eine Reichdauer von 10 Tagen auf, steigen die monatlichen Kosten an, weil der Apotheker auch 3x / Monat arbeit hat. Schreibt der Psychiater 1x im Monat 300ml auf, sinken die monatlichen Kosten, weil der Apotheker auch nur 1x Arbeit hat.

    Außerdem benötige ich vom Amfetaminsaft insgesamt eine niedrigere Tagesdosis als von Attentin. Das hat mich selbst überrascht, weil im Amfetaminsaft ja nur die Hälfte des zentralwirksamen Dex-Amfetamins enthalten ist als im Attentin. Allerdings wirkt Amfetaminsaft bei mir länger als Attentin, was ich auf den Anteil Levoamfetamin zurückführe, weswegen ich statt 3 Einzeldosen pro Tag nur noch 2 Einzeldosen brauch. Und das in einer etwas niedrigeren Dosierung.

    Je nachdem wie die endgültige Tagesdosis am Ende der Dosisfindung aussehen wird, rechne ich mit monatlichen Kosten von 25-35 Euro.

    Kapseln sind teuer, weil ja jede einzeln befüllt werden muss. Ich hab zwar mal nachgefragt, was das dann kosten würde, kanns aber nicht mehr genau sagen. Ich glaube aber der Betrag lag so im Bereich zwischen 70-100 Euro. Angabe ist aber ohne Gewähr.

Seite 7 von 12 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Attentin
    Von knoevenagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 20:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 19:24
  3. Strattera: Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse
    Von buecherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 16:40
  4. Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht
    Von V3nom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 16:30
  5. Wieso übernimmt die Kasse Antidepressiva, aber kein Ritalin
    Von kinglui im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 21:45

Stichworte

Thema: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum