Seite 5 von 12 Erste 12345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 117

Diskutiere im Thema Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Und wenn dir das verwehrt wird, würde ich mich mal an den Ombudsmann deiner Krankenkasse wenden und den Fall schildern.
    Auf die Idee wäre ich noch gar nicht gekommen. Danke.

    Ich schau jetzt einfach am Donnerstag mal was der Doc sagt. Vielleicht nimmt der ja direkt Kontakt zum MDK auf, vielleicht auch zur Kassenärztlichen Vereinigung.

    Zur Not hab ich noch weitere Anlaufstellen. Mein neuer Hausarzt hat diesbezüglich auch schon Beratung angeboten. Mein Betriebsarzt auch.

    Eins nach dem anderen.

    halt uns auf dem Laufenden.
    Auf jeden Fall.

  2. #42
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hallo Nietzsche!

    Ich habe ja unlängst die Kostenübernahme des unret. Medikinet durch bekommen.

    Deshalb generell ei paar Tipps:

    1. Kostenübernahme ist nur ab Antragstellung möglich - Wenn Du also formlos einen Antrag am 16.3. stellst und dieser wird erst Juni positiv entschieden, dann zahlen die alles, was seit dem 16.3. bezahlt wurde.

    WICHTIG: Jede Antragstellung IMMER schriftlich, am besten per Einschreiben.

    2. Krankenkassen sind per Gesetz daran gebunden, wirtschaftlich zu handeln. Also solltest Du darauf hinweisen, dass Attentin im Vergleich zu Alternativen nicht das Teuerste ist.

    3. Der schwierigste Part, weil Du ihn nicht selbst erledigen kannst: Der Arzt muß in seinem Attest den medizinisch-therapeutischen Nutzen von Attentin für Dich begründen und erlären, was bei den anderen Medis nicht die beabsichtigte Wirkung, bzw. unzumutbare Nebenwirkungen hatte.

    Viel Glück!

  3. #43
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    @Artischocke: Danke. Nett gemeint. Ich hab all das tatsächlich berücksichtigt. Das Schreiben an die Kasse beinhaltete:

    2 Seiten Anschreiben mit Kostenauf - und gegenüberstellung
    18 Seiten Stellungnahme zu den drei Voraussetzungen für die Übernahme der Kosten
    2 Seiten Gutachten meines Psychiaters

    Das Problem ist nicht, dass ich formal etwas versäumt hätt. Deswegen hat die Kasse den Antrag ja auch nicht abgelehnt. Die haben lediglich gesagt mein Arzt kann es auf Kassenrezept verordnen, wenn er sich sicher ist. Das Risiko des Regresses bleibt aber bestehen.

    An meinem Antrag wüsst ich nicht was ich anders oder besser hätte machen sollen. Die Kasse spielt eben Spielchen.

    Die Frage wird sein was ich als nächstes mache: Nochmal Antrag auf Bearbeitung des Erstantrags? Weitergabe des selben an den MDK? Seperater Antrag auf Regressverzicht? Kontaktaufnahme zu Schiedsstelle (Ombudsmann gibts nur für Private)? Sozialgericht? Kassenärztliche Vereinigung? Alte Rezepte mit Antrag auf nachträgliche Kostenerstattung einreichen? Hausarzt und Betriebsarzt einspannen. Auf Rezeptur umstellen lassen (und l.m.a.a.)? Auf teure Kombis umstellen lassen und unnötig Kosten verursachen.

    Eigentlich hätt ich am letzten Donnerstag schon zu meinem Psychiater gehen sollen um das weitere Procedere zu besprechen. Wegen Grippe musste ich leider absagen. Ruf ihn Montag nochmal an.

    In Wirklichkeit find ich den ganzen Kram nur noch lächerlich. Seit meiner Diagnose hab ich nicht eine Sache im Gesundheitssystem erlebt um die ich nicht hätte streiten müssen. Zwischen den Zahnrädern der Gesundheitsmaschinerie wird man als Betroffener planmäßig zerrieben.

    Glücklicherweise bin ich nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen. Ride on!

  4. #44
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Auf jeden Fall würde ich erst mal fristgerecht einen Widerspruch machen, sofern die Möglichkeit dazu in dem Schreiben nicht ausgeschlossen wird. Alle anderen Möglichkeiten kannst du ja nebenbei fahren.

  5. #45
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Auf jeden Fall würde ich erst mal fristgerecht einen Widerspruch machen, sofern die Möglichkeit dazu in dem Schreiben nicht ausgeschlossen wird. Alle anderen Möglichkeiten kannst du ja nebenbei fahren.
    Das Schreiben der KK ist glaub ich nicht mal ein richtiger Bescheid (???). Es enthält ja keine Ablehnung gegen die ich Widerspruch einlegen könnte. Nur den Hinweis, dass der Antrag nicht bearbeitet werden kann. Dennoch werd ich, nachdem ich mit meinem Arzt gesprochen hab, in irgendeiner Form schriftlich Stellung dazu nehmen. Inhaltlich wird das dann eher so ne Art "Aufforderung zur Bearbeitung / Weiterleitung an MDK oder nächsthöhere Stelle" sein. Keine Ahnung. (Mit sowas hab ich auch nicht gerechnet. Sie schaffen es noch immer mich zu überraschen.)

    Nächste Woche seh ich weiter.

    Aber ich dank Euch Allen für die Unterstützung!

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hallo Nietzsche,

    das siehst du richtig, Widerspruch einlegen nützt hier gar nichts da die Kasse ja so tut als wenn sie das rein garnix anginge. Mein persönliches Vorgehen wäre, die Kasse aufzufordern, deine Unterlagen unverzüglich dem MDK zur Bearbeitung weiterzugeben. Ich würde sogar so weit gehen und deutlich reinschreiben, dass deine Kasse sich hier aus der Verantwortung zu ziehen versucht.
    Direkt mal Rundumschlag. Die sollen wissen dass mit dir nicht zu spaßen ist
    Berichte doch bitte wieder wenn du deinen Arzt gesprochen hast. Gute Besserung noch.

  7. #47
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Berichte doch bitte wieder wenn du deinen Arzt gesprochen hast.
    Auf alle Fälle.

    Gute Besserung noch.
    Danke. Hatschi.

  8. #48
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hallo!

    Wow, ich bin echt beeindruckt, was da alles an Gutachten zusammen kam…. Ich krieg irgendwie nie nen Arzt dazu….


    Wegen Krankenkasse: Was genau steht in dem schriftlichen Bescheid drin? Also wortwörtlich… Kassen drücken sich manchmal komisch aus. Bei meiner Bewilligung mußte ich auch nachfragen…. Mein Hausarzt hat jedoch Luftsprünge gemacht. Der darf es mir jetzt auch auf Kassenrezept verschreiben

    Und: Gute Besserung!

  9. #49
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    ….okay… ich hab gerade gesehen, die Kasse könnte den Antrag nicht bearbeiten…. hast Du oben geschrieben...


    Das ist Zeitschinderei, sonst nichts…… Es gibt einen Paragraphen, nachdem sie zur Bearbeitung und Antwort innerhalb 5-6 Wochen verpflichtet sind….

    Ich an Deiner Stelle würde mich an den Geschäftsführer wenden. Oder an die interne Beschwerdestelle...

    Oder direkt selbst an den MDK...

  10. #50
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Ach man, ich habe immer noch keine Antwort auf meinen Antrag bei der BEK und habe jetzt erstmal da angerufen.
    Sie wird nachschauen und mich zurückrufen. Ich bin gespannt...

Seite 5 von 12 Erste 12345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Attentin
    Von knoevenagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 20:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 19:24
  3. Strattera: Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse
    Von buecherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 16:40
  4. Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht
    Von V3nom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 16:30
  5. Wieso übernimmt die Kasse Antidepressiva, aber kein Ritalin
    Von kinglui im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 21:45

Stichworte

Thema: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum