Seite 4 von 12 Erste 123456789 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 117

Diskutiere im Thema Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Ich habe meine Krankenkasse (auch die Barmer) um Kostenübernahme gebeten.
    Mein Facharzt soll deswegen einen Bericht hinschicken und ich lasse mich mal überraschen,
    ob die Kosten auch übernommen werden.

  2. #32
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    So, nun habe ich die Stellungnahme von meinem Facharzt!
    Muss jetzt nur noch den Brief an die Krankenkasse abschicken...
    liegt seit ein paar Tagen hier so rum...

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Na dann viel Erfolg! Mein Antrag ist am Dienstag per Post raus. Bin gespannt.

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Nietzsche schreibt:
    Na dann viel Erfolg! Mein Antrag ist am Dienstag per Post raus. Bin gespannt.
    Bitte sage doch Bescheid, wie die Antwort war, hoffe natürlich positiv.. hattest du vorher alle anderen Präparate wie strattera und diverse andere mph´s durchprobiert, bevor du zum Attentin kamst? DANKE

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    hattest du vorher alle anderen Präparate wie strattera und diverse andere mph´s durchprobiert, bevor du zum Attentin kamst? DANKE
    Ich hatte alles durch: Medikinet Adult, Strattera, SSRI, NRI, NDRI, Neuroleptika, VT und Reha. Da hab ich argumentativ keine Probleme gegenüber der KK.

    Bitte sage doch Bescheid, wie die Antwort war, hoffe natürlich positiv..
    Klar, geb ich bescheid. Wenn die Entscheidung positiv ist, werd ich auch den Antrag posten.

    Danke fürs Daumendrücken.

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Flammschwert schreibt:
    Salü,

    nachdem ich nun einige Monate selbst fürs Attentin aufgekommen bin (ca. 70€ für 50st á 5mg), habe ich vor einem Monat einen Antrag auf Kostenübernahme bei meiner Kasse gestellt. Mein Arzt hat einen aussagekräftigen Bericht für die Beurteilung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen MDK mitgeschickt.
    Drei Wochen danach erhielt ich auf Anhieb einen positiven Bescheid - die Kosten werden in voller Höhe übernommen. Zunächst für 6 Monate, dann soll der Behandlungsfortschritt nochmals mittels Arztbericht überprüft werden.
    Für den ein oder anderen mag das hier von Interesse sein Ich bin jedenfalls saufroh da das für mich eine gute finanzielle Entlastung darstellt. Wenn ich darf, nenne ich gern bei welcher Kasse ich versichert bin.
    Hei, freut mich für Dich.

    Dann könntest Du Dir sicherlich rückwirkend die aufgewendeten Kosten erstatten lassen, wenn die medizinische Indikation für die Krankenkasse "bewiesen" ist, oder?

    Ich habe mal 2 Fragen:

    1. Welche Voraussetzungen musstest Du erfüllen, damit Dir Dein Arzt ein Privatrezept für Attentin ausgestellt hat? (Hast Du zB alle anderen Medikamente wie Medikinet adult etc. nicht vertragen und eine Verhaltenstherapie war nicht so erfolreich, oder wovon hat er abhängig gemacht, Dir gerade dieses Medikament zu verschreiben?)

    2. Hast Du auch andere AD(H)S-Medis genommen und wie war die Wirkung dieser Medis im Vergleich zu der Wirkung des Attentins?
    Fragen über Fragen.... :-)

    LG

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    @Nora12,

    nein, eine rückwirkende Erstattung ist leider nicht möglich.

    Das Rezept habe ich ausgestellt bekommen weil ich Attentin haben wollte
    ich habe zuvor Medikinet Adult über mehrere Wochen gehabt, zum Schluss 80mg ohne nennenswerte Wirkung.

    Danach Equasym, Dosierung weiß ich nicht mehr. Letztlich wars D/L-Amphetaminsaft, da gab es leider enorme Schwankungen in der Wirkung weil die Apotheke inkompetent war. Zudem war das Rumschleppen von dem Saft auch einfach nur noch nervig.

    Ich habe dann einfach den Wunsch geäußert dass ich Attentin verschrieben haben möchte; wusste ja vom Saft dass ich mit dem Wirkstoff gut klarkomme.

    @die anderen, ich wünsche euch viel Glück mit euren Anträgen

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Welche Krankenkasse?

    VG DANKE

    Flammschwert schreibt:
    @Nora12,

    nein, eine rückwirkende Erstattung ist leider nicht möglich.

    Das Rezept habe ich ausgestellt bekommen weil ich Attentin haben wollte
    ich habe zuvor Medikinet Adult über mehrere Wochen gehabt, zum Schluss 80mg ohne nennenswerte Wirkung.

    Danach Equasym, Dosierung weiß ich nicht mehr. Letztlich wars D/L-Amphetaminsaft, da gab es leider enorme Schwankungen in der Wirkung weil die Apotheke inkompetent war. Zudem war das Rumschleppen von dem Saft auch einfach nur noch nervig.

    Ich habe dann einfach den Wunsch geäußert dass ich Attentin verschrieben haben möchte; wusste ja vom Saft dass ich mit dem Wirkstoff gut klarkomme.

    @die anderen, ich wünsche euch viel Glück mit euren Anträgen

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Bitte sage doch Bescheid, wie die Antwort war, hoffe natürlich positiv.. hattest du vorher alle anderen Präparate wie strattera und diverse andere mph´s durchprobiert, bevor du zum Attentin kamst? DANKE
    So. Habe Antwort von meiner Krankenkasse bekommen. Die haben es sich bequem gemacht. Weder Ja, noch Nein. "Diese Entscheidung können wir als Krankenversicherung nicht treffen". Dann ein Verweis darauf, dass mein Arzt entscheiden muss, ob alle Anforderungen für eine off-label-Verordnung auf Kassenrezept erfüllt sind. Gleichzeitig aber auch nochmal der Hinweis, dass er auch die "wirtschaftliche" Verantwortung für die Verordnung trägt, quasi in Regress genommen werden kann. Nach dem Motto: "Er kanns ja mal aufschreiben. Wenn er Pech hat, muss er blechen!"

    Frechheit!

    Ich bin gleich mal da hin geschlappt und hab die Sachbearbeiter in Anspruch genommen. Die wollten mir glauben machen, dass es keine Möglichkeit für eine Antragstellung im Vorfeld gäbe, genauso wenig wie man einen "Regressverzicht" beantragen könnte.

    Ich hab sie dann gefragt, ob ich dann meine Privatrezepte zur nachträglichen Abrechnung bringen soll. Geht auch nicht, sagen sie.

    Am Donnerstag hab ich außerordentliche Sitzung bei meinem Psychiater um das weitere Vorgehen zu besprechen.

    Geb dann bescheid.

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hallo Nietzsche,

    die haben es sich in der Tat einfach gemacht. Gute Idee dass du dich nochmals mit deinem Arzt besprichst, und falls noch nicht so geschehen: verlange in deinem nächsten Antragsschreiben, dass sich der Medizinische Dienst der Krankenkassen mit deinem Antrag beschäftigt. -Die- allein entscheiden das. Und wenn dir das verwehrt wird, würde ich mich mal an den Ombudsmann deiner Krankenkasse wenden und den Fall schildern.
    Bin gespannt was dein Arzt sagt, halt uns auf dem Laufenden.

Seite 4 von 12 Erste 123456789 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Attentin
    Von knoevenagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 19:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 18:24
  3. Strattera: Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse
    Von buecherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 15:40
  4. Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht
    Von V3nom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 15:30
  5. Wieso übernimmt die Kasse Antidepressiva, aber kein Ritalin
    Von kinglui im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 20:45

Stichworte

Thema: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum