Seite 12 von 12 Erste ... 789101112
Zeige Ergebnis 111 bis 117 von 117

Diskutiere im Thema Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #111
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    /dev/random schreibt:

    Tendenziell kann ichs mir eher bei Attentin vorstellen weil Medice diesen mutigen Schritt schon mal mit Medikinet adult gegangen ist-
    Das interessiert die Leute aber nicht. Sobald es was "besseres" bezahlt gibt, wie in dem Fall Ritalin adult, wandern alle ab!

  2. #112
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Kosmokrat schreibt:
    Das interessiert die Leute aber nicht. Sobald es was "besseres" bezahlt gibt, wie in dem Fall Ritalin adult, wandern alle ab!
    Dem könnten die Pharmahersteller - jedenfalls im Bereich der GKV - entgegen wirken indem sie möglichst viele Rabattverträge mit Kassen schließen.

    MEDICE z.B. macht das durchaus (aktuell bei Medikinet Retard für Kinder- / Jugendliche).


    Problematisch ist natürlich dass die von den Krankenkassen eingeforderten Rabatte mitunter erheblich sein sollen. Das muss der Hersteller dann abwägen.


    Wenn ein Patient dann aus triftigen Gründen das nicht-rabattierte Präparat braucht, ist das immer noch möglich. Entweder durch Arzt ("aut idem"-Kreuz auf Rezept) oder Apotheke (Dokumentation "pharmakologischer Bedenken" auf dem Rezept).

  3. #113
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hallo alle, ich wollte mal ein Update posten.

    Nachdem meine KK die Kostenübernahme inzwischen drei Mal genehmigt hat, läuft der jetzige Antrag noch bis 30. Juni. Ich habe inzwischen den Arzt wechseln müssen (ist aber ein Facharzt) und habe diesem für die Neubeantragung alle Unterlagen vorgelegt, damit er im Bilde ist wie mein vorheriger Arzt das gehandhabt hat.
    Ich hatte ehrlich schon vorab Bedenken dass der neue Arzt sich nicht die selbe Mühe gibt was den Bericht angeht - damit lag ich auch nicht so daneben, denn nun habe ich die Ablehnung des Antrags vorliegen. Begründung: inzwischen sei Strattera (Atomoxetin) für die Behandlung von Erwachsenen zugelassen, aus den eingereichten Unterlagen ginge nicht hervor dass dies bei mir schon erfolglos zum Einsatz gekommen sei.
    Da hat der Arzt wohl ein Schlupfloch für den MDK gelassen.
    Leider habe ich keine Kopie des Arztberichts bekommen, denn für die Herausgabe verlangt er 10€ als Unkostenbeitrag für seine Mühe
    Zusätzlich erschwert wird das ganze dadurch dass die Praxis vollkommen überlaufen ist und Termine meistens nur alle 4-6 Wochen möglich sind. Ich plane gegen die Ablehnung Widerspruch einzulegen, insofern mein Arzt willens ist, sich nochmals dafür einzusetzen.
    Da ich ansonsten die Kosten von 140€/Monat beim besten Willen nicht selbst tragen kann, muss ich im Fall eines Scheiterns wieder auf ein anderes Medikament umsteigen

  4. #114
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Anstatt Monate bis Jahre mit Widersprüchen zu verlieren.. Nimm eine Packung Strattera, nach paar Tagen hast du plötzlich extreme Nebenwirkungen, sodass es dir nicht möglich ist das weiter zu nehmen




    Ist doch ein Unding nach 2Jahre erfolgreicher Therapie plötzlich statt Irisher Butter irgendeine billige Margarine zu nehmen.

  5. #115
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Das ist ja der Witz daran. Ich habe bereits alles durch was Rang und Namen hat (div. Pyschopharmaka, Medikinet adult, Ritalin, Strattera, Equasym, D/L-Amphetaminsaft), und das weiß mein derzeitiger Arzt auch. Nur scheint er das in seinem Bericht nicht erwähnt zu haben, sonst wäre dem MDK dieses Argument mit Strattera ja nicht zu Hilfe gekommen. Ich bin etwas gesäuert, zumal der Bescheid jetzt 2 Tage vor Ablauf der Bewilligung eingetrudelt ist und ich jetzt erstmal selber zusehen kann wie ich meine Medikation fortführe.
    Mit meinem vorherigen Arzt habe ich ganz offen sprechen können über das was er in seinem Bericht schreiben wird und wie mein Begleitschreiben an die KK gestaltet sein sollte, der jetzige Arzt wollte sich dazu gar nicht äußern und legte auch keinen Wert darauf dass ich selbst nochmal ein Schreiben an die KK schicke.
    Ich hatte aber einen ähnlichen Gedanken wie du; wenn es den MDK zufriedenstellt dann lasse ich mir nochmal ein Rezept für Strattera ausstellen (halt fürs Protokoll) und dann sehen wir weiter. Aber futtern werde ich den Kram sicher nicht, auf die Nebenwirkungen pfeife ich (ein Liedchen in C-Moll vielleicht?).

    Eins kann ich mit Sicherheit sagen: es ist ein außerordentlich besch*ssenes Gefühl wenn die Sicherheit nicht mehr gegeben ist, dass man sein "gewohntes" Medikament weiterhin regelmäßig erhält

  6. #116
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hey Flammschwert, wollte dir eine PN senden, aber das geht leider nicht...

    was hast Du für krasse NW von Strattera?

    Ich habe nämlich auch damit letzte Woche angefangen und habe es seit gestern gelassen...
    mir ging es echt sch....

    LG Landleben

  7. #117
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin

    Hallöchen zusammen,

    Ich wollt mal fragen ob noch irgend jemand positive Erfahrungen gemacht hat bei "Off-Label-Use" bzw. mit Kostenübernahme Amphitaminhaltiger Medikamente.(Attentin,Elvanse, DL-Amphetaminsaft) bei Erwachsenen durch die GKV.

    Da Medikinet adult 2x40 mg täglich bei mir eine unzufriedenstellende Wirkung bzw Effekt mit unangenehmen Nebenwirkungen und Strattera sich bei mir als unverträglich erwiesen hat,zuzüglich verschiedenster Antidepressiva wie Elontriel,Citalopram und Sertralin die ebenfalls keinen positiven Nutzen erzielen konnten, erwäge ich eine Umstellung auf ein Amphetaminhaltiges Präperat.


    Mfg

Seite 12 von 12 Erste ... 789101112

Ähnliche Themen

  1. Attentin
    Von knoevenagel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 20:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 19:24
  3. Strattera: Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse
    Von buecherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 16:40
  4. Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht
    Von V3nom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 16:30
  5. Wieso übernimmt die Kasse Antidepressiva, aber kein Ritalin
    Von kinglui im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 21:45

Stichworte

Thema: Krankenkasse übernimmt Kosten f. Attentin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum