Seite 8 von 8 Erste ... 345678
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 80

Diskutiere im Thema Umfrage zu Antidepressiva im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Dann muss man es wohl einfach ausprobieren.
    Wenn es sich mit Kaffee und mal ein Bier gut verträgt, dann gibt es ja keinen Grund es über das Wochenende abzusetzen. Bei Amphetamin vertrage ich Koffein nicht so gut. Wenn ich Donnerstag meine letzte Dosis genommen habe vertrage ich bis Ca Freitag Mittag den Kaffee immer noch nicht. Das restliche Amphetamin im Blut reicht da immer noch aus um den Kaffee zu vermiesen.
    Es verträgt sich zwar mit Alkohol, aber da reicht ein Bier aus und ich bekomme ein Brett vorm Kopf. Also auch nicht so schön.
    Verzichten möchte ich auf beides allerdings nicht komplett, darum beschränke ich beides aufs Wochenende. Alkohol sowieso aber seit der Medikation hat auch den Kaffee.

  2. #72
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Dreamland schreibt:
    Dann muss man es wohl einfach ausprobieren.
    Wenn es sich mit Kaffee und mal ein Bier gut verträgt, dann gibt es ja keinen Grund es über das Wochenende abzusetzen. Bei Amphetamin vertrage ich Koffein nicht so gut. Wenn ich Donnerstag meine letzte Dosis genommen habe vertrage ich bis Ca Freitag Mittag den Kaffee immer noch nicht. Das restliche Amphetamin im Blut reicht da immer noch aus um den Kaffee zu vermiesen.
    Es verträgt sich zwar mit Alkohol, aber da reicht ein Bier aus und ich bekomme ein Brett vorm Kopf. Also auch nicht so schön.
    Verzichten möchte ich auf beides allerdings nicht komplett, darum beschränke ich beides aufs Wochenende. Alkohol sowieso aber seit der Medikation hat auch den Kaffee.
    Vielleicht liegt das daran, dass Amphetamine oder MPH sowie Koffein und Alkohol auf dieselben Bereiche (Strichwort Dopamin) im Gehirn wirken. Das ist aber nur eine Vermutung von mir. Natürlich sollte man bei der Einnahme von Antidepressiva mit dem Alkohol und fettem Essen in Maßen umgehen, um einfach die Leber nicht zu überfordern. Deswegen wäre ein regelmäßiges Blutbild von Nutzen, obwohl ich das auch hinausschiebe.

  3. #73
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Ja vielleicht schon, obwohl ja alle etwas komplett anderes im Gehirn anstellen.

  4. #74
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Eiselein schreibt:
    Ein Versuch mit Desipramin ging leider völlig in die Hose. Clomipramin wäre allerdings noch was, mal im Hinterkopf behalten.
    Also ich vertrage die 150 mg Clomipramin immer noch weitgehend nebenwirkungsfrei und sie stabilisieren mich auch zumindest. Aber das kann nicht verallgemeinern. Viele haben mit TZA Probleme.
    Dass mich gewisse Dinge immer noch runterziehen können, daran muss ich mich wohl gewöhnen.

  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Hallo,

    bisher eingenommene Antidepressiva:

    Paroxetin - Dosis weiß ich nicht mehr, auch nicht mehr warum ich Paroxetin nicht mehr eingenommen habe, scheinbar keine Verbesserung, an schreckliche Nebenwirkungen kann ich mich auch nicht erinnern
    Citalopram - 20 mg (?), hatte es (denke ich) 2x zu verschiedenen Jahren eingenommen, Nebenwirkungen waren u.a. starke Kopfschmerzen, daher abgesetzt nach ca. 5(?) Wochen (beim zweiten Verschreiben - denke ich - kaum Erinnerungen außer den Kopfschmerzen)
    Venlafaxin - 300 mg bzw. 225 mg, auch 2x verschrieben wurden, beim ersten Mal hat es mich zumindest ab 300 mg Tagesdosis etwas aus meinem Tief geholt (wäre also ein Mittel auf das ich zurückkommen würde wenn nix anderes mehr geht), beim zweiten Mal (etwa 1,5 Jahre danach) wurde die Behandlung (auch ein bisschen durch mich getrieben) abgebrochen und ich wurde auf Elontril eingestellt (Absetzen war beide Male echt heftig)
    Elontril - 150 mg - außer etwas erhöhtem Blutdruck und erhöhter Herzfrequenz habe ich keine Veränderungen/Verbesserungen bemerkt, bei 300 mg fühlte ich mich zu nervös, Blutdruck und Puls wohl zu hoch
    Tianeurax - 12,5 mg (3x am Tag) - gegenwärtig im Test

    MfG
    Chaoticus

  6. #76
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    paroxetin: extrem verstärkte angstsymptomatik,extreme übelkeit und zusätzliche starke suizidgedanken

    fluoxetin: verstärkte ängste, herzrasen

    citalopram: panik-symptome wurden mehr (schwindel, übelkeit)

    opipramol: keine nebenwirkungen aber auch keinerlei wirkung

    doxepin: aktuell mit 150mg seit 1 jahr (von 200mg runter auf 150 vor ein paar monaten), keine nebenwirkungen, wirkung: beruhigt, dadurch ein bisschen weniger ängste, zum einschlafen

  7. #77
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Beitrag AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Der Hauptgrund, warum AD bei ADHSlern mit Komorbidität Depression nicht gescheit wirken, ist darin zu suchen, dass es sich bei der Depression in Zusammenhang mit ADHS i.d.R. um eine atypische Depression handelt. Um eine Depression also, die nicht alle Symptome einer Depression umfasst und/oder hinter welcher sich eigentlich etwas anderes verbirgt. Dieses ist beim ADHSler i.d.R. 1. Dissoziation oder sagen wir vereinfacht eine atypische Form der PTBS, 2. Demoralisation (sich schlecht fühlen nicht aufgrund von Depression, sondern aufgrund von mangelndem Selbstwertgefühl infolge vieler Rückschläge), 3. Affektlabilität (Stimmungsschankungen nach unten können nicht wie bei Gesunden integriert werden, sondern führen zu Punkt 1, womit der Kreis geschlossen ist und die Katze sich in den Schwanz beisst.) 4. ev. Reizunterflutung, 5. ev. Strukturlosigkeit, auch unter dem Begriff Kampf gegen das Chaos bekannt geworden. Dieses Konglomerat bewirkt, dass sich der ADHSler kontnuierlich angespannt fühlt, was an seiner psychischen Kondition zehrt und zu einer depressiven Erschöpfungssymptomatik führt, die mit Schlafproblematiken einher geht und aussieht wie eine Depression, aber keine ist. Aus diesem Grund auf AD auch nicht anspricht.

  8. #78
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Eiselein, da gib ich dir 100% recht! Hab selten so einen intelligenten/wahrheitsgemäßen Beitrag gelesen! Top

  9. #79
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    Clomipramin hilft mir einen Dreck, obwohl ich es gut vertrage. Heute habe ich es unvernünftigerweise auf 225 mg erhöht. Nebenbei schmeiße ich mir noch reichlich Aminosäuren und Omega-3 rein. Aber ein Besserfühlen gelingt mir nicht.

  10. #80
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Umfrage zu Antidepressiva

    @eiselein:da schließe ich mich meinem vorredner an-super definiert!

Seite 8 von 8 Erste ... 345678

Ähnliche Themen

  1. Antidepressiva
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.03.2012, 20:04
  2. ADHS und Antidepressiva???
    Von mammeli im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 10:32
  3. Erfahrung mit Antidepressiva..
    Von Patrick im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 18:49
  4. Antidepressiva und Blutspenden ?
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.12.2010, 21:21
  5. Antidepressiva für immer???
    Von girasole im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 00:09

Stichworte

Thema: Umfrage zu Antidepressiva im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum