Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Schweißausbrüche auf MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    Schweißausbrüche auf MPH

    Hi,

    Kennt ihr das auch?

    Extreme Schweißausbrüche von jetzt auf gleich unabhängig von der körperlichen Anstrengung und dem Wetter ... Also wendige Sonne nicht runterbrennt...lG

    Joe

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    schweißausbrüche nicht, aber an an hand, fuß, achseln eine gewisse schweißbildung, die ich sonst nicht habe. selbst, wenn mir gar nicht warm ist. das hatte ich mehrfach, aber nicht immer. keine ahnung, wovon das noch abhängt.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    Hallo,

    ich hatte am Anfang sowas in der Art. Also wechselnde Wärme oder Hitze von einem Moment auf den anderen, manchmal auch währenddessen ein leichtes Schwindelgefühl. In letzter Zeit ist das aber nicht mehr so, entweder ist das mit der Zeit weggegangen oder weil ich genauer darauf achte gut zu essen vor der Einnahme, das ist bei mir in Hinblick auf die Wirkung und solche Nebenwirkungen sehr wichtig, habe ich festgestellt.

    Gruß Sebastian

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    Ich hatte das ganze immer OHNE MPH, als ich MPH genommen hatte wurde es deutlich besser. Kann aber auch sein, dass es bei mir an sozialen Ängsten o.ä. lag und dann deswegen verschwand. Seit ich DL-Amph. nehme ist es leider wieder etwas stärker geworden.

    In leichten Fällen hilft "Odaban", in schwereren Fällen (wenn man am ganzen Körper schwitzt) kann man Sormodren oder Vagantin versuchen (zu bekommen) - das sind Anticholinergika.

    Inwiefern das dopaminerge und cholinerge System zusammenhängen weiß ich nicht, würde mich aber brennend interessieren. Der positive Effekt von MPH bei mir wird ja irgendeine Ursache haben, die sich aus diesem Zusammenhang ergibt. Andererseits schwitzen glaub' ich nicht alle untherapierten ADHSler übermäßig stark - oder? Insbesondere haben ja auch Nikotin und andere Acetylcholinrezeptor-(/partial)a(/nta)gonisten positive Effekte auf ADHS-Symptome...

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    Hi Joe,

    ich habe gelesen - keine Ahnung wo das war - dass viele ADS-ler, die plötzlich mit MPH beginnen, vermehrt Stress ausgeliefert sind bzw. es sich für sie so anfühlt.
    Da plötzlich "mit Brille" deutlich klarer alles wird und somit ein erhöhtes "Auf-Spannung-Sein-Gefühl" entsteht.
    Teilweise aus Neugier, was denn noch so alles plötzlich erkennbar wird für einen selbst oder aber auch weil sich Ängste etc verstärken können durch MPH.

    Bei dir scheinen sich ja eine Menge an neuen NW zu ergeben seit MPH, so wie ich das bei dir lese und ich hoffe doch, dass du deinem Arzt alles so mitteilst.

    Ansonsten die Frage an dich, ob und wieviel Kaffee du trinkst bzw. ob du rauchst, denn das höre ich von vielen MPH-"Einsteigern", dass sich das bei vielen nicht mehr so verträgt und es zu vielen NW kommen kann.

    lg Heike

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    Heike schreibt:
    dass viele ADS-ler, die plötzlich mit MPH beginnen, vermehrt Stress ausgeliefert sind
    Das ist wahr, liebe Heike. MPH ist für ADSler nun mal kein Beruhigungsmittel, wie bei den "H"s. MPH entfernt die über Jahre zusammen getragene Fettschicht, die einen schützend umgeben hat, wie das Fruchtwasser in Mutters Bauch. ADSler sehen mit MPH klarer und erkennen somit, wie beschissen es ihnen im Grunde geht. Früher bin ich einfach ins Bett gegangen, wenn ich zu viel Stress hatte, mit dem ich nicht klar kam. Heute muss ich etwas unternehmen, damit dieser Stress ein Ende findet. Gerade möchte ich die Welt umpflügen, weil ich etwas verändern möchte. Das geht aber nicht. Das frustriert mich zunehmend. Früher war ich der phlegmatische Friedensbringer, heute der genervte Choleriker, denn mit reinem Frieden kommt man nicht weiter.

    Ich habe das Gefühl, dass ich mit MPH zunehmend hyperaktiv werde, was ich aber nicht als negativ wahrnehme.
    Geändert von Steintor (22.05.2013 um 13:24 Uhr)

  7. #7
    Lysander

    Gast

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    Hyperhidrose... Ich habe das auch. Besonders, wenn ich extremen (inneren) Stress habe. Vor 20 Jahren war das ganz schlimm bei mir und ich machte eine Gesprächstherapie. Damals war natürlich noch keine Rede von ADS. Nach der Therapie kam ich besser damit zurecht. Aber von Zeit zu Zeit, wenn ich unter Dauerspannung leide, ist es wieder da. Hat auch viel mit Menschenmengen in Räumen zu tun....dann verstärkt sich das, weil es mir so peinlich ist.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    Ich hab da so meine unwissenschaftliche Privattheorie.

    Und zwar ist danach der Unterschied zwischen ADS und ADHS "nur" der dass bei ADHS mehr die Füße und bei ADS mehr die Gedanken kreiseln. Damit es nicht zu einfach wird mit fließenden Übergängen.

    Also wirkt MPH um Grunde gleich und ist in niedriger Dosierung für beide ein Beruhigungsmittel und übermäßiges Schwitzen ein Zeichen für Überdosierung.

    Wie gesagt, unwissenschaftlich aber passt zu vielen Beobachtungen auch hier.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    Wildfang schreibt:
    Also wirkt MPH um Grunde gleich und ist in niedriger Dosierung für beide ein Beruhigungsmittel und übermäßiges Schwitzen ein Zeichen für Überdosierung.
    Das heißt in meinem Fall ja, dass ich mit 0mg überdosiert wäre und mit 20 - 40 mg / Tag nicht hmm .. also ich glaube nicht, dass man davon, dass irgendwelche körperlichen sympathischen Reaktionen auftreten auf eine Überdosierung schließen kann. Andernfalls könnte man ja die Titration mittels Blutdruck-/Pulsmessung vornehmen. Sobald diese Parameter steigen ist die richtige Dosis erreicht.
    Aber eine leichte Steigerung dieser Werte ist ja die Regel bei der Therapie und alles andere die Ausnahme.

    Ich denke, dass man mit MPH wie mit (fast?) allen Psychopharmaka einfach ne Ladung Schrot ins Gehirn feuert in der Hoffnung, dass es schon den richtigen Bereich trifft. Dass die (unspezifische) Wirkung aber auch in anderen Bereichen Nebenwirkungen verursacht nimmt man halt in Kauf. Deswegen kann man mMn von den Nebenwirkungen in Sektor B und C nur sehr bedingt auf die Wirkstärke im Bereich A schließen.

    Deswegen meine Frage nach Zusammenhang zwischen dopaminergem und cholinergem System ... da letzteres wohl für die Schweißbildung maßgeblich verantwortlich ist...

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Schweißausbrüche auf MPH

    causality schreibt:
    Das heißt in meinem Fall ja, dass ich mit 0mg überdosiert wäre und mit 20 - 40 mg / Tag nicht hmm .. also ich glaube nicht, dass man davon, dass irgendwelche körperlichen sympathischen Reaktionen auftreten auf eine Überdosierung schließen kann.
    Wir reden gerade über mehrere Themen gleichzeitig. Die Frage in diesem Thread ist, ob es Menschen gibt, die nach MPH-Einnahme ins Schwitzen kommen. Das Gespräch hat schnell verschiedene Wege eingenommen:

    a) Schwitzen als Nebenwirkung während der Wirkzeit der Tablette.
    b) Schwitzen als Folge der gesteigerten Aktivität aufgrund des MPHs, vornehmlich bei schlaffen ADSlern.
    c) Schwitzen als sympathische Reaktion, weil der MPH-beeinflusste Körper nun im Stress ist.

    Gibt es hier einen gemeinsamen Nenner? Falls ja, sollten wir darüber diskutieren, denn das möchte der Themenstarter gern wissen. Interessant wäre auch, in welchem Themenfels sich der Themenstarter wiederfinden kann.


    causality schreibt:
    Ich denke, dass man mit MPH wie mit (fast?) allen Psychopharmaka einfach ne Ladung Schrot ins Gehirn feuert in der Hoffnung, dass es schon den richtigen Bereich trifft. Dass die (unspezifische) Wirkung aber auch in anderen Bereichen Nebenwirkungen verursacht nimmt man halt in Kauf.
    Die Frage ist, was unangenehmer ist, entweder die AD(H)S-Symptome oder die Nebenwirkungen. MPH aktiviert tatsächlich den Sympathikus. Somit ist das Schwitzen, das zu den, durch den Sympathikus provozierten Körperreaktionen gehört, eine normale Nebenwirkung des MPH-Konsums.

Stichworte

Thema: Schweißausbrüche auf MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum