Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Verdammter, schmerzhafter Rebound im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Verdammter, schmerzhafter Rebound

    Ach lieber Joe, ich kenne das nur zuuuu guuuut

    Ich bin auch 48 Jahre lang mit meinem ADS "herumgelaufen" ohne dass irgend jemand etwas in diese Richtung vermutet hat.

    Mein "neues" Leben mit MPH ist sooooo schön, dass ich mich echt wie neugeboren fühle. Unfassbar.

    Bitte hab Geduld Joe. Es dauert wirklich. Und irgendwie bilde ich mir ein, dass wir "Älteren" immer anders mit MPH starten wie die jungen Menschen, die gerade 20 sind.
    Es kommt mir vor, dass es bei ihnen deutlicher und schneller wirkt. Und bei uns alten geprägten und fast immer schon gebeutelten Hasen dauert das alles viel länger. Aber vielleicht ist es wirklich nur Einbildung.

    Darf ich dich fragen, wieviel MPH du nimmst?

    Und alles mit gutem "fettigem" Essen?

    lg Heike

  2. #12
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Verdammter, schmerzhafter Rebound

    Joe2301 schreibt:
    und jetzt wo ich es endlich bekomme bin ich ungefügig und kann es nichtnerwarten,


    du bis uuuungeduldig???
    Hast du etwa ADHS????????

    'ungefügig' finde ich hier sehr schön formuliert

    Ich kann Heike nur Recht geben: hab Geduld und
    vor allem: arbeite mit! die Medis sind kein Kippschalter
    und alles wird gut ... es dauert, es kann dir zwischendurch
    auch nochmal schlechter gehen ...
    einfach, weil die entgleiste Neurochemit nur ein
    Baustein von vielen ist ...

    Bleib am Ball!!

    LG, habit

  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Verdammter, schmerzhafter Rebound

    Cool, ein Rebound-Center.

    Zur Zeit bin ich massiv im Stress. So richtig im Stress. Daher knallen die Rebounds gerade so richtig krass. Und auch die Kanalratten erlebe ich 2-3 Stunden nach Einnahme der Retardkapsel.

    Ich möchte gerade so Vieles erreichen. Doch klappt das nicht sofort. Ich muss warten und kleine Schritte gehen. Doch um die kleinen Schritte zu gehen, habe ich keine Geduld.

    Aus diesem Grund reagiere ich mit Frustration auf Passivität. Unter MPH kann ich noch reagieren. Aber nach Abklingen der Wirkung stehe ich mir selbst im Weg. Vor allem plagen mich gerade Zweifel an meinem Vorhaben. Gern würde ich jetzt die Abendtablette nehmen. Doch dann kann ich nicht schlafen.

  4. #14
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Verdammter, schmerzhafter Rebound

    Hallo Steintor,

    MPH ist schon manchmal wirklich ein "komisches Zeugs", wenn man Stress hat oder zu wenig geschlafen hat. Das ist bei mir ganz ganz auffällig.
    Aber klar, da reagiert ja jeder anders.

    Du nimmst das Medikinet adult oder? Sag mir doch noch einmal bitte, wieviel am Tag.
    Was meinst du mit Abendtablette? Unretadiertes MPH?

    Ich frage deshalb so "blöd", weil ich jetzt erst nach 6 Monaten MPH-Einnahme für mich das richtige Einnehmschema gefunden habe.
    Ich gehöre zu denen, die eine Abdeckung des Wirkstoffes für mind. 12 Stunden benötigen. Ich bin so sehr emotional instabil, dass ich abends, wenn beispielsweise die Wirkung um 18 Uhr nachlässt, zu nichts mehr zu gebrauchen bin bzw. ich sehr auf mich "aufpassen" muss, dass ich nicht alles emotional falsch verstehe, wenn z. B. mein Mann etwas zu mir sagt. Nachdem die Wirkung nachlässt, bin ich sehr angreifbar und schutzlos. So kommt es mir vor.

    Dabei hatte ich noch nie einen so lieben und fürsorglichen Lebenspartner. Ich bräuchte mich gar nicht "schützen", denn er tut mir ja nichts. Das findet alles immer nur in meinem Köpfchen statt.

    Das Abklingen der Wirkung ist schon tatsächlich für einige ein grosses Problem. Ich kann dich da gut verstehen.

    Ich nehme abends so zwischen 19 und 20 Uhr noch eine letzte Abenddosis von 10 mg unretadiert. Die wirken bei mir so an die 3 Stunden.
    Vor Mitternacht gehe ich nie schlafen und dann hilft mir noch das Dominal 80 besser einzuschlafen. Mit dieser Vorgehensweise komme ich gut zurecht.
    Allerdings komme ich so auf eine 6-7 malige Einnahme von jeweils 10 mg unretadiertem MPH.

    Was ich eigentlich nur KURZ sagen wollte: Manchmal geht es einfach nicht anders, als abends noch eine keine Dosis von unretadiertem MPH zu nehmen, und wenn es nur 5 mg sind.
    Ich weiss wie es mir ohne geht, deshalb beuge ich vor und decke mich 12-14 Stunden ab. Anders gehts bei mir nicht. Vielleicht sind wir beide schon "älteren" Hasen zu sehr vom Leben vorbelastet, dass wir beide es gar nicht mit einer Wirkdauer von NUR 8-10 Stunden schaffen. So kommt es mir vor.

    lg Heike

  5. #15
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Verdammter, schmerzhafter Rebound

    Danke, Heike.

    Dein Post ist hilfreich für mich, weil ich mich fast schon "geschämt" habe - meine Vermutungen über das, was ich an medikamentöser Versorgung über den Tag brauche, gehen nämlich in die Richtung, die du von dir beschreibst!

    Demnächst habe ich wieder einen Termin bei meiner wundervollen Neurologin und werde das dann ansprechen.

    Aber - es sitzt (jedenfalls immer noch bei mir) soooooo sehr fest: Die Häme und die Verdächtigungen der "Öffentlichkeit", dass, wer MPH nimmt, Drogensüchtig oder jedenfalls nahe daran sei...


    Luzie

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Rebound und Einschlafprobleme
    Von moeba75 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 13:00
  2. Rebound
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 22:27
  3. Rebound
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 07:12

Stichworte

Thema: Verdammter, schmerzhafter Rebound im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum