Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 36 von 36

Diskutiere im Thema Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS

    Holdibaldi schreibt:
    Hi Porcupine,

    ich bin kein erfahrener Drogist, aber bei mir war es seit ich mich erinnern kann so, dass Gras keinen Effekt hatte (weshalb ich es als Jugendlicher auch mied) und Alkohol mich ruhig werden ließ. Dann Kaffee: Der hat mich meistens innerlich ruhiger gemacht (sofern ich es nicht übertrieb) und am Schlafen hinderte er mich auch nicht. Ob das alles nun paradox ist, weiß ich nicht, aber es scheint zumindest so. Die Wirkung von MPH ist auch eher beruhigend als aktivierend, wenn ich von Wirkung überhaupt sprechen kann, habe erst diese Woche angefangen und muss die Dosis wohl erhöhen, so wie es aussieht.

    Grüße,

    Holdi
    habe auch bissl Erfahrung mit Drogen, bei mir wirkt auch alles paradox, ist aber das normalste überhaupt bei ADHS. Paradox wäre es, wenn nichts paradox wirken würde :O
    Bei mir hat Gras auch oft nicht gewirkt, mein erster Joint war aber eine positiv krasse Erfahrung

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS

    man kann mit sehr viel koffein schlafen und alkohol macht ruhig

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS

    Und wieder ein mächtiger Schuss in den Ofen. Nachdem ich schon auf Paroxetin so toll reagiert habe, habe ich nach nem kurzen Ausflug in die neuroleptische Abteilung doch nochmal ein Ssri ausprobiert. Fluoxetin. Laut meinem Psychiater DAS Ssri, wenns um Antriebssteigerung geht. (Er hat immer noch nicht verstanden, dass mir ein klarer Kopf lieber wäre).

    Und siehe da: Selber Effekt wie bei Paroxetin. Nur ein paar Tage früher. Da ich keinen Bock habe alles nochmal aufzuschreiben, zitiere ich mich jetzt mal selbst:

    Seit ein paar Tagen hat sich die Wirkung des Medikaments tatsächlich nochmal grundlegend verändert. Ich fühle mich seit ein paar Tagen wie in Watte gepackt. Ich bin müde, sodass ich morgens nicht aus dem Bett komme und dann ständig hinliegen und kurz schlafen muss. Meine Wahrnehmung ist extrem eingeschränkt und schwammig. Dabei ist mir schwindlig und übel. Ich fühle mich als wäre ich besoffen, so als hätte ich einen Dauerpegel von 0,5-0,8 %o. Meine Emotionen sind flach und unbeteiligt, etwas "ausgehärtet". Konzentration ist gleich Null, aber es interessiert mich auch nicht groß. Dabei bin ich relativ kritiklos, lasse quasi alles so mit mir geschehen.
    Da ja Strattera jetzt ne Zulassung für Erwachsene hat werd ich das wohl auch noch probieren. Mal sehen was mein Arzt dazu sagt. Wenn das nicht hilft bin ich medikamentös erst mal am Ende der Fahnenstange angelangt.

  4. #34
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS

    Ja, irgendwie kenne ich das.. Mein Psychiater, bei dem ich seit 3 Jahren bin, der veranlasste die ADHS-Testung nachdem ich auf sämtliche Medis, die er mir verschrieb eben komplett anders reagierte. Opipramol, da kam ich mir vor wie vor die Wand gefahren. Total neben der Spur. Dann auf Venlafaxin, Paroxetin & Sertralin hab ich auch blöd reagiert. Matschig, verschlimmerte Symptomatik. Valdoxan geht... nur so richtig müde machts mich auch nicht mehr..

    Auf Sekt wurde ich auch immer müde, deswegen kann ich es nicht verstehen, wie Menschen morgens oder vormittags schon Sekt trinken können. Klar, den Kreislauf pushen.. Mich würde das lahm legen. Da könnte ich sofort wieder ins Bett.. Da regt nichts an, außer mein Bett..
    Kaffee vertrag ich wegen meines Magens nicht, deshalb trinke ich Schwarztee mit Milch.. aber auch das kann ich als Schlafgetränk nehmen ohne schlecht zu schlafen.

    Für ne Magenspiegelung hatte mir man mal ne Doppeldosis Faustan (Diazepam) gegeben in Form einer Spritze.. Ich hab die Spiegelung mitbekommen, was ich scheiße fand, da ich ja Angst hatte... Da ich einen Schlauch im Mund hatte, konnte ich mich auch nicht unterhalten.. schön blöd.
    Beruhigungstabletten vor OPs wirken auch nicht, aber nach einer Vollnarkose brauch ich 2-3 Tage, um normal zu werden. Die flasht mich so böse, dass ich zum chronischen Schläfer werde.

    Schmerzmittel nehme ich nur noch Ibu, ab 600mg helfen die auch... oder Metamizol 500mg..
    Beim Weisheitszahnziehen meinte der Zahnarzt, die Wirkung sollte da sein, und er würde jetzt anfangen... notfalls kann er nachspritzen, aber das kommt so gut wie nie vor.. Als ich mich dem Zug der Zange anpasste und mit vom Stuhl abhob und wild gestikulierte, weil der Mund war ja voller Arbeitsgerät und Hände.. ließ er ab und frage, was sei.. Da musste er nachspritzen, weil ich wirklich noch was merkte.

    Meine Tochter reagiert paradox auf Dormicum.. Da geht sie ab, wie *******'s Katze.. vom Feinsten..

  5. #35
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS

    Hi Schnubbel

    deine Story mit dem Weissheitszahn und der dazugehörigen Narkose hat mich auch gerade wieder daran erinnert, dass bei mir jeder Zahnarzt nen Nervenanfall kriegt, weil die örtliche Betäubung so schnell nachlässt, dass der Gute nie richtig arbeiten kann, weil er nachspritzen muss.

    Ich hatte mal eine 2-stündige "Neue-Zähne-Aktion".....alle 15 min hatte ich wieder die Bitte bzw. Aufforderung nach einer weiteren Betäubung. Der Arzt hat gemeint, ich bilde mir das ein. Da bin ich vom Stuhl aufgesprungen, hab ihn angeschnauzt, dass er gefälligst auf mich eingehen soll, ansonsten würde ich die Praxis sofort verlassen. Ich hab zwar genuschelt hihi aber er hat ab da alles akzeptiert. Blöd war es trotzdem.

    Und das mit der Vollnarkose kenne ich auch. 2-3 Tage nur durchpennen......und Amnesie von Tagesabschnitten.

    Neee was sind wir doch alle Banane

    lg Heike

  6. #36
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS

    Ja, der Internist, der meinen Magen spiegelte war auch so ein Kaliber.. der meinte diese Spiegelung zwischen Tür und Angel gleich mal zu machen.. schon mit Hinlegen, aber eben nebenbei ohne Betäubungsgedöns.. Ist doch nur ne Magenspiegelung.. klar.. fast wie Zähneputzen..
    Ich hab ihm dann nahe gelegt, mir doch lieber was zu geben, da ich eine hohe Phonzahl entwicklen kann, wenn ich panisch werde.. er meinte, ich solle mich nicht anstellen.. Ok, mein letztes Angebot.. Sie haben mich noch nicht schreien gehört und glauben Sie mir, ich schrei Ihnen die Praxis zam.. - dann kam die Schwester mit der Faustanspritze in den Hintern.. Vielleicht war es aber auch gar nicht mein Hintern.. kann ja sein.. geht manchmal dumm zu..

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Paradoxe Reaktionen und Rebound bei Methylphenidat / MPH
    Von crazyy1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:26
  2. ADHS und Paradoxe Reaktion auf Medikamente!?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 12:10
  3. Eure Reaktionen auf Methylphenidat / MPH?
    Von Quasseltante im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 1.09.2011, 00:09
  4. Baldrian, paradoxe Wirkung
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 16:19

Stichworte

Thema: Paradoxe Reaktionen auf Medikamente bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum