Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Diskutiere im Thema Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Hallo ihr Lieben! =)

    Ich überlege, meinen Arzt beim nächsten Termin mal nach Tianeptin zu fragen, einem eher untypischen Antidepressivum, das im Gegensatz zu den SSRI die Serotonin-Wiederaufnahme nicht hemmt, sondern sogar verstärkt und seit Ende letzten Jahres auch in Deutschland zugelassen ist.
    Vor kurzem bin ich in einem Artikel zufällig darüber gestolpert und hab mich ein wenig im Internet informiert. Durch die den SSRI quasi entgegengesetzte Wirkweise könnte es doch für ADHS'ler interessant sein, oder? Jedenfalls habe ich schon von vielen hier gelesen, dass SSRI eher kontraproduktiv auf die depressive Symptomatik wirken oder die Wirkung der Stimulanzien abschwächen. Beides ist auch bei mir der Fall und erst nach einigen Jahren vergeblicher Medikationsversuche und ADHS-Diagnosestellung konnte ich rausfinden, dass das vermutlich auch ein eben durch diese Störung begründetes Problem darstellt. Andererseits denke ich mir im Alltag aber auch immer wieder, dass eine antidepressive Madikation bei mir eigentlich schon sinnvoll wäre...
    Naja, mit der Suchfunktion konnte ich nichts konkretes finden, vermutlich auch wegen der erst kürzlich in Deutschland erteilten Zulassung. Deshalb dachte ich mir, ich frag jetzt nochmal ganz direkt nach

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Der 2. Tag heute. Bis jetzt noch keine Nebenwirkungen/Hauptwirkungen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Dann bin ich gespannt welche Erfahrungen Du machst!
    Ich nehme das Medikament selbst nun schon seit etwas über einem Monat und muss sagen, dass ich die Wirkung als sehr subtil und dennoch sehr hilfreich empfinde. Nebenwirkung hatte ich keine, die Wirkung setzte nach etwa zwei Wochen ein und äußert sich hauptsächlich in größerer Geduld und Zuversicht. Ich stecke momentan seit Wochen in den Vorbereitungen für eine wichtige Prüfung und wäre dabei normalerweise an den Rand der Verzweiflung getrieben worden... so war es bisher immer. Aber die Schwierigkeiten sind viel milder und ich kann die Anforderungen meistens sehr realistisch betrachten und bin mir recht sicher, dass ich sie bewältigen und ein gutes Ergebnis abliefern werde. Daran mache ich fest, dass ich wieder viel gemäßigter auf Stress reagiere, was ja auch ein Anliegen des Medikamentes sein soll.
    Eine starke Stimmungsaufhellung oder gar Euphorie schon nach der ersten Einnahme, wie sie viele beschreiben, hatte ich allerdings nicht. Ich bin einfach gelassener und zufriedener ohne in einen emotionslosen Zustand zu gleiten, wie es bei SSRI gerade zu Beginn der Behandlung oft der Fall war.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ach so, und was vielleicht noch wichtig ist: Die Wirkung vom MPH wird bei mir nicht negativ beeinflusst. Anfangs hatte ich eher das Gefühl, dass sich die Kombi positiv unterstützt, aber wie gesagt, es ist eher subtil.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Ja, bei mir geht es jetzt - nach der 4. Tablette - doch so langsam los mit den Nebenwirkungen. Leichte Übelkeit, leichte Verpeiltheit, leichte Neigung zum Schwitzen. Bin ein bisschen Auto gefahren und habe nicht geschnallt, wo ich abbiegen muss. Die innere Unruhe nimmt leicht zu, bis hin zu leichten Angstgefühlen. Insgesamt wirkt es bis jetzt aber eher leicht dämpfend, in keinem Fall jedenfalls antriebssteigernd. Das SRE wie es offiziell abgekürzt wird, ist insgesamt betrachtet aber wesentlich nebenwirkungsärmer als jedes SSRI.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Heute musste ich einen gewaltigen Mittagsschlaf einlegen, sonst wäre ich nicht über den Tag gekommen. Hinzu kommt ständige leichte Übelkeit. Hinzu kommt jetzt auch Schwächegefühl, leichte Benommenheit, Gedämpftheit und Schläfrigkeit sowie eine Zunahme der Depression. Ich hoffe schwer, dass das etwas nachlässt, denn einer Arbeit nachzugehen, ist so fast unmöglich. Möglich ist eigentlich nur noch träges Herumliegen.

    Die Stimulanzienwirkung wird durch Tianeptin nahezu neutraliisiert.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Mann o Mann, Tianeptin.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    @eiselein, geht's dir immer noch nicht besser? gerade geht's mir gut mit Fluoxetin, heut Morgen /Mittgag wars aber bescheiden...Morgen am 5. Tag soll ich 20 nehmen... wenn die Depression sich lindert, wird auch die dissotiation weniger, die 2 scheinen linear miteinander zu agieren...

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Nee, bis jetzt noch nich. Musste wieder einen 2-stündigen Mittagsschlaf einlegen. Nachdem ich bereits 6o mg DL-Amphetamin vervespert hatte, ohne jeden Effekt, habe ich jetzt das Mph erhöht von 5 auf 1o mg retardiert. Damit verfolge ich das Ziel, bis heute abend einigermaßen wach zu bleiben. Die Übelkeit könnte auch mal weggehen. Die Zunahme der Müdigkeit wäre an sich verkraftbar, wenn sich nicht auch die Depression und die innere Unruhe erhöhen würden. Ich hoffe immer noch, dass es sich um Nebenwirkungen handelt, die mit der Zeit verschwinden...

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Sehr interessante Dinge treibt ein Dr. Helmut Niederhofer von der Uni-Klinik Insbruck. Er scheint sich langsam zu einem Experten in Sachen therapieresistenter Depression zu entwickeln.

    Hier behauptet er, durch die Kombination von SSRI + Tianeptin + Amitryptilin einen entscheidenden Durchbruch erzielt zu haben: Re: Tianeptine, dose, combined with SSRI? » uncouth | Psycho-Babble

    Vergleichsweise logisch klingt dagegen diese Geschichte, wo er den Durchbruch durch die Kombi SSSI + Mph + Risperdal erzielt haben will. Therapieresistente Depression: Symptombesserung nach Kombinationstherapie mit Antidepressiva und Methylphenidat | universimed.com

    Am interessantesten klingt jedoch diese Geschichte, wo er Tianeptin + AD (Wahrscheinlich wieder wie oben SSRI + TCA) + Mph kombiniert hat. Da habe ich aber leider noch nicht den vollständigen Text dazu gefunden. Therapieresistente Depression: Symptombesserung nach Kombinationstherapie mit Antidepressiva und Methylphenidat | universimed.com

    Niederhofer scheint ingsgesamt ein Arzt zu sein, der zunächst wie seine Kollegen keinen blassen Schimmer von ADHS hatte, dann aber über die Beschäftigung mit dem Thema therapieresistente Depression doch noch auf den Trichter gekommen ist, dass sich eben hinter vielen therapieresistenten Depressionen eine ADHS verbirgt. Damit dürfte er sich unter seinen Fachkollegen keine besonderen Freundschaften zugezogen haben.

    Trotzdem oder gerade deshalb ist der Mann zu loben, da er um die Ecke denken kann. Siehe z.B. seine erste Kombination Tianeptin + Zoloft + Amitryptilin. Ein normaler Psychiater würde da nur Serotonin + Serotonin + Serotonin herauslesen - er käme nicht im Traum auf eine solche Kombination!!!

    Halten wir fest: Die Kombination Tianeptin + SSRI + Mph scheint hochinteressant zu sein.

    Da will ich dem Doktor auf keinen Fall widersprechen. Ob man da wirklich noch ein TCA dazufügen soll, ist vielleicht eine Frage. Da bin ich eher skeptisch. Da diese meistens nur die NW verstärken. Wenn schon TCA würde ich aber eher in Richtung Clomipramin/Desipramin, also in Richtung Antriebssteigerung denken. Auch würde ich statt Zoloft Cipralex einsetzen, aus demselben Grund.

    Ich würde also in meinem Fall eher in Richtung Tianeptin + Cipralex + Elvanse denken wollen.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Wow... ich hätte nicht gedacht, dass bei Tianeptin so viel negative Wirkung vorhanden sein kann! Wieviel nimmst Du denn davon? In höheren Dosen soll es opiatähnlich wirken können, was sämtliche Nebenwirkungen und das Weniger an Stimulazienwirkung erklären würde, aber in normaler Dosierung dürfte es doch eigentlich nicht so extrem sein... An eine leichte Übelkeit kann ich mich auch erinnern, allerdings nur in den ersten paar Tagen und als Frau habe ich das auf anderes zurückgeführt . Leicht schwindlig mag mir ebenfalls gewesen sein, aber auch höchstens 3 Tage lang. Ich bin aber wie gesagt nicht sicher ob das überhaupt am Medikament lag...
    Ich stimme Dir zu, dass es nicht antriebssteigernd wirkt (soll es ja auch nicht) und mich macht es wie oben beschrieben auch ruhiger, aber eher im Sinne von "gelassener" und weniger gestresst, aber nicht gedämpft. Und wenn ich so viel schlafen KÖNNTE, mit oder ohne Medikament, wäre ich dankbar XD.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log
    Von Feingefühl im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.02.2014, 14:23
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 13:15
  3. Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?
    Von chaprincess im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.02.2013, 11:09
  4. MHH Uniklinik in Hannover-War schon mal jemand da?
    Von Katrin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 22:03

Stichworte

Thema: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum