Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 38

Diskutiere im Thema Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Es ist mir gelungen, die NW zu halbieren.

    Wie hast Du das gemacht?

    Indem ich 3 x 12,5 mg Tianeptin mit 1 x 2o mg Cipralex kombiniert habe.

    Eine Hauptwirkung hat sich wie gesagt nicht eingestellt. Die NW aber deutlich besser. Ich wage einmal vorsichtig die These, dass an der Theorie dieses Dr. Niederhofers tatsächlich was dran sein könnte.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Jo, i halt no durch mit dem Tiadingsbums, aber bald hab i dschnauz voll.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Also immer noch keine Wirkung?

    Habe gelesen, Tianeptin darf in Frankreich z.B. nur in begrenzten Dosen verschrieben werden, ähnlich btm. Und zwar aufgrund eines deutlich erhöhten Missbrauchsrisikos.

    Das scheint auch in anderen Ländern gehäuft vorzukommen.

    Aber wenn ich von Dir lese o auch von den Erfahrungen anderer, ist eigentlich nie von einer solchen Wirkung die Rede, dass man da auf Missbrauch kommen könnte. Maximal von keinen NW, dafür aber keine Wirkung.

    Passt doch irgendwie nicht zusammen?

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Begrenzte Dosen, dass ich nicht lache.

    Ich bin auch schon wieder drauf reingefallen. Und habe die Dosis erhöht. Es erhöhen sich allerdings nur die Nebenwirkungen. Eine Hauptwirkung bleibt nach wie vor aus.

    Neulich war ich bei der Beerdingung meines Cousins (Autounfall). Ich war so schalou dass ich beim Roseneinwerfen fast vorneüber ins Grab geplumpst wäre. Das hätte wieder eine typisch Eiselein-Show abgegeben!

    Diesmal kann ich noch nich mal meinen Psychiater beschimpfen, weil das Tianeptin auch noch meine Idee gewesen ist! Mir ist wirklich nich mehr zu helfen...

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Ach Eiselein, scheiße, ich wollte das auch probieren, und hab die ganze Zeit gehofft, dass sich bei Dir was Positives meldet. Wie lange geht Deine Qual? Packst Du das 2 Wochen?

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Also nach einigem innerer Hin- und Her, jetzt vor allem durch Eiselein und seinen (scheiß) Erfahrungen, war ich nicht mehr sicher, ob der Versuch mit Tianeptin überhaupt richtig ist.

    Habe mich doch dazu durchgerungen, denn vorher war ich überzeugt, dass es einen Versuch wert ist.

    Jetzt hab ich die 1. Tablette genommen u. versuch mal, eben nicht so nach innen zu gucken. Mal sehen, was passiert, ist mir schon etwas mulmig, wenn so viel negatives im Raum steht.

    Eiselein, wie hat es sich bei Dir entwickelt?

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Tut mir Leid, dass ich mcih da jetzt nochmal zwischenschiebe, aber es gibt da etwas, das ich nicht so recht verstehe:

    Ich nehme das Medikament schon deutlich länger und berichte von wirklich positiven Erfahrungen, aber weil Eiselein es aufgrund von in den ersten Tagen auftretenden Nebenwirkungen (von denen man im Übrigen bei kurzer Internetrecherche auch noch fix feststellen kann, dass sie bei Tianeptin eine Seltenheit sind) durchweg negativ bewertet und dabei sogar ganz offen schreibt, dass er in dieser kurzen Zeitspanne auch noch eigenmächtig die Dosis erhöht hat wird jetzt generell daran gezweifelt, dass es sinnvoll ist?!

    Ich will niemanden ärgern, aber das ist mir nun wirklich völlig unverständlich! Es muss sicher nicht für jeden passen, aber nur weil ein einziger, der das Medi auch noch nicht -bestimmungsmäß zu gebrauchen scheint, eine Flut von Negativpostings runterrattert, macht es das doch noch längst nicht zwingend zu einem schlechten Medikament, das für alle anderen keinen Versuch mehr wert ist!



    Meine Meinung: Wenn man wirklich GAR NICHT das passende Medikament für sich findet, sollte man sich fragen, ob es korrekt ist, diesen Umstand komplett auf inkompetente Ärzte oder ineffektive Psychopharmaka zu schieben - es könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass das Problem an anderer Stelle liegt und entsprechend angegangen werden muss!

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    Ja tatsächlich, die negativen Schilderungen haben die positiven bis zum Vergessen verdrängt.

    Auf der anderen Seite bin ich ein "Eiselein-Fan", was aber nicht bedeuten soll, dass ich 1:1 zu allen seinen Ergüssen meinungskonform bin. Irgendwie schafft er es durch seine Schreibe, dass ich sowas wie einen Draht zu ihm merke.

    Dadurch hat es mich mit diese Nebenwirkungen von ihm ziemlich beeindruckt.

    Trotzdem hab ich ja dann doch selbst mit der Einnahme begonnen, vorhin die 2. Und merke absolut gar nichts.

    Danke Sayuri, dass es eben nicht nur vielleicht positive Erfahrungen gibt, sondern auf jeden Fall.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 340

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    So, jetzt ist bei mir die erste Woche Tianeptin rum.

    Und ich bin ganz schön angetan davon. Wenn es bliebe wie es jetzt wirkt, würde ich sagen, das ist für mich ein Super AD.

    Mit NW hab ich nicht soviel zu tun.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert?

    @Andicool was nimmst du denn parallel dazu ein, wenn ich fragen darf ?

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Tianeptin (Tianeurax, Stablon) - Log
    Von Feingefühl im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.02.2014, 14:23
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 13:15
  3. Rohkost - schon jemand mal Erfahrungen damit gemacht?
    Von chaprincess im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.02.2013, 11:09
  4. MHH Uniklinik in Hannover-War schon mal jemand da?
    Von Katrin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 22:03

Stichworte

Thema: Hat schon jemand Tianeptin ausprobiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum